'Türkei im Kampf' (1980-1982)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen

Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die Zeitung "Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus" wurde von "deutschen Antifaschisten und Antiimperialisten, gemeinsam mit Freunden aus der Türkei" (zuerst in Darmstadt, ab Nr. 4 in Rüsselsheim und ab der Nr. 9 oder 10 in Frankfurt/M.) herausgegeben. Die Zeitung erschien im Format DIN A3 in durchgängiger Zählung von Nr. 1/1980 bis wenigstens 11/1982.

Zum 1. Mai 1982 erschien in gleichem Layout wie bisher die Zeitung "Völker im Kampf - Sondernummer zum 1. Mai." Dabei handelt es sich um eine "gemeinsame Zeitung für den 1. Mai", wie sie von GDS vorgeschlagen wurde (vgl. 8.3.1982).

Zur Herausgabe der ersten Nummer, die im September 1980 erschienen sein dürfte, erklärte die Redaktion u. a.: "Wir wollen der bürgerlichen Berichterstattung über die Lage in der Türkei, die sich ausschließlich an den Interessen der westdeutschen Imperialisten, ihrer 'Türkeihilfe' usw. orientiert, eine Informationsmöglichkeit entgegenstellen, die über die Lage der überwältigenden Mehrheit des Volkes der Türkei, der Arbeiter, Bauern, Intellektuellen, Studenten der unterdrückten kurdischen Nation und die besonders unterdrückte Lage der Frauen usw. und über ihre Kämpfe gegen das herrschende Regime der Kompradoren und Großgrundbesitzer und der diversen Imperialisten berichtet."

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank „Materialien zur Analyse von Opposition“ (MAO)

18.09.1980:
Die erste Nummer der Zeitung "Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus" erscheint mit dem Aufmacher: "Faschistischer Putsch in der Türkei."

Zur Herausgabe der Zeitung erklärt die Redaktion einleitend: "Seit längerer Zeit haben wir, deutsche Antifaschisten und Antiimperialisten, gemeinsam mit Freunden aus der Türkei die Herausgabe von 'Türkei im Kampf' geplant. Wir wollen der bürgerlichen Berichterstattung über die Lage in der Türkei, die sich ausschließlich an den Interessen der westdeutschen Imperialisten, ihrer 'Türkeihilfe' usw. orientiert, eine Informationsmöglichkeit entgegenstellen, die über die Lage der überwältigenden Mehrheit des Volkes der Türkei, der Arbeiter, Bauern, Intellektuellen, Studenten der unterdrückten kurdischen Nation und die besonders unterdrückte Lage der Frauen usw. und über ihre Kämpfe gegen das herrschende Regime der Kompradoren und Großgrundbesitzer und der diversen Imperialisten berichtet.

Aber nicht nur in der Türkei, sondern auch hier in Westdeutschland und Westberlin wird die Auspressung des Volkes der Türkei fortgesetzt. Über zwei Millionen Menschen aus der Türkei leben und arbeiten hier unter den unwürdigsten Bedingungen. Aber auch hier leisten sie Widerstand … Der zunehmenden chauvinistischen Hetze konsequent entgegenzutreten, ist in diesem Zusammenhang eine unerlässliche Aufgabe von Türkei im Kampf."

Aufgefordert wird dazu, "nach Kräften durch Informationen, Berichte und bei der Verbreitung von 'Türkei im Kampf' zu unterstützen".

Inhalt der Ausgabe ist:
- "Faschistischer Putsch in der Türkei"
- "'Linker und rechtet Terror'?"
- "Kein Verbot von ATIF!"
- "Hintergründe: Was ist das wahre Gesicht des Kemalismus?"
- "Faschistische Hetze - Faschistischer Mord. Worte und Taten der Grauen Wölfe"

Werbung wird gemacht für die "Dokumentation über Unterdrückung und Verbote der westdeutschen Imperialisten gegen ATIF … und ATÖF …". Das "Komitee gegen die Todesstrafe in der Türkei" veröffentlich in der Ausgabe eine "Protestresolution".
Quelle: Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus, Jg. 1, Nr. 1, Darmstadt 1980.

Oktober 1980:
Die Nr. 2 der Zeitung "Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus" erscheint vermutlich im Oktober mit dem Aufmacher: "Hungerstreik". Danach traten am 13.10. die "20 Verhafteten Antifaschisten aus Augsburg in den Hungerstreik". Mit ihnen "beginnen in Augsburg ihre Angehörigen, in Stuttgart, Aachen, Darmstadt und Westberlin Mitglieder und Freunde der ATIF und andere Antifaschisten ebenfalls einen Hungerstreik". Am dem 27.10 wollen ebenfalls "Freundes des Vereins der Arbeiter und Jugendlichen aus der Türkei, in Österreich, in Innsbruck und in Wien ebenfalls in den Hungerstreik" treten.

Inhalt der Ausgabe ist:
- "Hungerstreik" (Presseerklärung)
- "Das Regierungsprogramm der Junta"
- "Necdet Adali hingerichtet"
- "Die mysteriösen 'Selbstmorde' von Bursa"
- "Faschistischer Terror gegen Kurden"
- "Aktionen gegen Militärputsch"
- "Unterstützt die Arbeit von 'Türkei im Kampf"
- "Hintergründe. Was ist das wahre Gesicht des Kemalismus? (Teil 2)"
- "Geht ´die Junta gegen Faschisten vor?"
- "Schon an der Grenze soll die Abwehr beginnen"
- "Militärputsche in der Türkei (1960, 1971, 1980)"
- "Freispruch für alle angeklagten Antifaschisten in Augsburg"
- "Presseerklärung der Rechtsanwälte der angeklagten Antifaschisten"
Q: Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus, Jg. 1, Nr. 2, Darmstadt 1980.

November 1980:
Die Nr. 3 der Zeitung "Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus" erscheint vermutlich im November, spätestens aber im Dezember.

Inhalt der Ausgabe ist:
- "Minengürtel um Technische Uni Ankara"
- "Bestätigung der Verfügung gegen den ATIF-Vorsitzenden O. Uludag"
- "BRD-Rüstungssonderhilfe für die faschistische türkische Junta"
- "Die ersten Massenprozesse gegen revolutionäre Organisationen beginnen"
- "Y. Güney - Ein Künstler des Volkes der Türkei"
- "Militärputsche in der Türkei (1960, 1971, 1980)"
- "Chronik der Unterdrückung seit dem Putsch in der Türkei"
- "Die ersten Terrorurteile in Augsburg"
- "Wie aus Mücken …"
- "Der TKP-Vorsitzende (Kommunistische Partei der Türkei) über 'Linken und Rechten Terror"
- "Warum gibt es keine breite Aktionseinheit zwischen den antifaschistischen Organisationen aus der Türkei?"
- "Aktionen zum Hungerstreik!
- "Versöhnungskampagne in türkischen Gefängnissen: 2 Revolutionäre im Zentralgefängnis Davut Pasa ermordet"
Q: Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus, Jg. 1, Nr. 3, Darmstadt 1980.

Januar 1981:
Die Nr. 4 der Zeitung "Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus" erscheint vermutlich im Januar oder Februar 1981 mit dem Aufmacher: "Militärdiktatur mit Gestapo-Methoden gegen TKP/ML und TIKKO"

Weiterer Inhalt der Ausgabe ist:
- "Demonstration in Köln"
- "Folter in türkischen Gefängnissen"
- "Anschlag auf Arbeiterverein/Bremen"
- "Der Staatshaushalt '81 der türkischen Junta"
- "Der türkische Staat wurde in alle Ewigkeit zum Schuldner der Herren Siemens…"
- "Rundfunk-Interview über die Ziele des Hungerstreiks"
- "Medikamentensammlung"
- "Aktionen zum Hungerstreik in Österreich"
- "Kripobeamter prügelt Jugendliche"
- "Aachener Polizei, wessen Freund und Helfer?"
- "Dokument der Zusammenarbeit zwischen Senat und den türkischen Faschisten"
Q: Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus, Jg. 2, Nr. 4, Rüsselsheim 1981.

März 1981:
Die Nr. 5 der Zeitung "Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus" erscheint im März 1981 mit dem Aufmacher: "Westdeutsche Parlamentsdelegation in der Türkei. Propagandatournee für die faschistische Junta".

Inhalt der Ausgabe ist:
- "Westdeutsche Parlamentsdelegation in der Türkei. Propagandatournee für die faschistische Junta"
- "Die türkische Militärjunta hat Angst vor der Wahrheit"
- "Folter in türkischen Gefängnissen"
- "Der KBW unterstützt die Türkei-Hilfe"
- "Hungerstreik gegen Folter"
- "Österreich - Graue Wölfe in Wien"
- "Eine Demonstration und einige Fragen"
- "Die Attentate der 'Armenier' benutzt die faschistische Junta. Zum Schüren des türkischen Chauvinismus"
- "Die Hinrichtungen gehen weiter"
- "Von 'echten' und von 'pseudo' Türken"
- "Der letzte Brief von N. Adah"
Q: Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus, Jg. 2, Nr. 5, Rüsselsheim, März 1981.

Mai 1981:
Die Nr. 6 der Zeitung "Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus" erscheint im Mai 1981 mit dem Aufmacher: "Trotz Verbot. Der 1. Mai wird weiterleben".

Inhalt der Ausgabe ist:
- "Trotz Verbot. Der 1. Mai wird weiterleben"
- "Weitere 'Türkei-Hilfe' des westdeutschen Imperialismus"
- "Folter in türkischen Gefängnissen"
- "Amnesty International über Folter in der Türkei vor und nach dem Putsch"
- "Das ist keine Solidarität mit Y. Güney"
- "Die alternative Türkeihilfe geht einen gefährlichen Weg"
- "Stellungnahme zur drohenden Spaltung in der ATIF"
- "8. März. Internationaler Frauentag"
- "Protesterklärung"
- "Überblick über die verschiedenen linken Organisationen in der Türkei"
Q: Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus, Jg. 2, Nr. 6, Rüsselsheim, Mai 1981.

Juni 1981:
Die Nr. 7 der Zeitung "Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus" erscheint im Juni 1981 mit dem Aufmacher: "Alles 'in Butter'? Über die ökonomische Ausweglosigkeit der Junta".

Inhalt der Ausgabe ist:
- "Alles 'in Butter'? Über die ökonomische Ausweglosigkeit der Junta"
- "Deutsche Polizisten schützen türkische Faschisten"
- "Maulkorb wegen SPD-Kritik"
- "Der Europarat die Junta und die Demokratie"
- "Schließt euch zusammen im Kampf gegen die Grauen Wölfe"
- "Zum Papstattentat"
- "Verständnis für die Türkei"
- "Augsburg: Die Verurteilungen gehen weiter"
- "Leserbriefe und Leserkritiken"
- "Buchbesprechung: Jürgen Roth/Kamil Taylan: Die Türkei. Republik unter Wölfen"
- "Die russischen Sozialimperialisten"
- "Delmenhorster Betrieb verkauft Arbeitsplätze"
- "Izmir: Die Taris-Arbeiter vor Gericht"
- "5 Jahre Knast: Singen der Internationale"
- "Die Hinrichtungen gehen weiter"
Q: Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus, Jg. 2, Nr. 7, Rüsselsheim, Juni 1981.

September 1981:
Die Nr. 8 der Zeitung "Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus" erscheint im September 1981 mit dem Aufmacher: "Wer Gewalt sät …".

Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wer Gewalt sät … 1. Jahrestag des 12. Septemberputsches"
- "Hungerstreik im Mamak Gefängnis"
- "Aufruf zur Unterstützung der politischen Gefangenen"
- "Rettet das Leben von Süleyman Cihan"
- "Der türkische Staat wurde in aller Ewigkeit zum Schuldner der Herren Siemens…"
- "Die 'Demokratie' von Juntas Gnaden"
- "Völker im Kampf"
- "Der 4. Kongress der ATIF hat erfolgreich stattgefunden"
- "Am 1. Jahrestag des Militärputsches in der Türkei: Nieder mit der faschistischen Militärjunta"

Werbung gemacht wird für die "Türkei Nachrichten". Aufgerufen wird zur Demonstration gegen die türkische Militärjunta am 12. September in Duisburg.
Q: Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus, Jg. 2, Nr. 8, Rüsselsheim, September 1981.

November 1981:
Die Nr. 10 der Zeitung "Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus" erscheint im November 1981 mit dem Aufmacher: "Türkische Universitäten - Militäruniversitäten".

Inhalt der Ausgabe ist:
- "Türkische Universitäten - Militäruniversitäten"
- "Spendenaufruf der TKP/ML (Bolschewik)"
- "Zur Unterstützung revolutionärer Gefangenen"
- "Stoppt BRD Türkei-Hilfe?"
- "Prozess gegen die MHP - Eine Farce"
- "Flugblatt der MHP"
- "ZDF-Film über die Frauen in der Türkei in der BRD: Kapitalistische Kritik am Feudalismus"
- "Überblick über die verschiedenen linken Organisationen in der Türkei"
- "DEV-Yol"
- "DEV-Sol"
- "Leserbriefe und Leserkritiken"
- "Süleyman Cihan ermordet"
- "Das Komitee 'Freiheit für die Türkei' und der westdeutsche Imperialismus"
- "Letzte Meldung: Deutsche Starfighter für die Junta"
- "Der Gesuchte Y. Güney"
- "Und die Schande der DKPD"
- "Völker im Kampf: Ein Überblick über die gegenwärtige Lage und die taktischen Aufgaben der revolutionären und kommunistischen Bewegung im Iran"
- "Messestand gestürmt"
- "Appell an alle Demokraten und Antifaschisten"
- "Völker im Kampf: Afghanistansolidarität und die Linke"
- "Völker im Kampf: Die Bodenreform. Die 'größte Errungenschaft' des Statthalterregimes"
- "Breschnew in Bonn: Zum Aufruf der Grünen, BBU, AL und anderen"

Werbung gemacht wird für die "Türkei-Nachrichten" und die "Türkei-Informationen". Am 19. September soll in Duisburg eine "Protestveranstaltung des Komitees: Freiheit für die Türkei" stattfinden.
Q: Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus, Jg. 2, Nr. 10, Frankfurt/M., November 1981.

Januar 1982:
Die Nr. 11 der Zeitung "Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus" erscheint im Januar 1982 mit der Schlagzeile: "Der ganz alltägliche Faschismus".

Inhalt der Ausgabe ist:
- "Der ganz alltägliche Faschismus"
- "Almanya Teroristleri Türkuye Ye Iade Ediyor"
- "Aktionen gegen Verschärfung der Ausländerhetze"
- "Völker im Kampf: Diskussion über Teilnahme an der 'Grünen'-Demonstration zum Breschnew Besuch"
- "Eine Stellungnahme von ATIF"
- "Leserbriefe und Leserkritiken"
- "Völker im Kampf: Startbahn West"
- "Völker im Kampf: Serie von Konferenzen politischer chilenischer Parteien in Paris"
Q: Türkei im Kampf. Informationen, Berichte und Kommentare über den Kampf des Volkes der Türkei gegen Faschismus und Imperialismus, Jg. 3, Nr. 11, Frankfurt/M., Januar 1982.

08.03.1982:
Brief der Redaktion von 'GDS' an die Organisationen bzw. Redaktionen:
- 'Bolsevik Partizan' Türkei,
- U.I.S. Sympathisanten der Peykar Iran,
- Sympathisanten von AKHGAR (Organ der KP/Afghanistans/ML-Aufbauorganisation),
- 'Westberliner Kommunist',
- 'Rote Fahne' (MLPÖ) Österreich.

GDS schlägt in diesem Brief den beteiligten Organisationen zum 1.Mai "eine gemeinsame zentrale Demonstration" vor. "Wir meinen, daß die Demonstration nach Möglichkeit in einer ausgesprochen proletarischen Stadt stattfinden sollte, am besten relativ zentral. Das wäre also Dortmund, Duisburg, Gelsenkirchen oder ähnliches.
Wir halten es für möglich, dass die Demonstration so organisiert wird, dass sie zunächst durch die proletarischen Viertel geführt wird, am Endpunkt, wo die Kundgebung gehalten wird, auf die offizielle Demonstration des DGB in der Stadt trifft. …
Wir schlagen vor, keine nach Ländern und Nationen unterteilte Blöcke auf der Demonstration zu organisieren, sondern eine einheitliche internationalistische Demonstration".

Die Hauptparolen sollten nach Auffassung von GDS sein:"
Nieder mit dem Regierungsmai!
Proletarier aller Länder vereinigt Euch!
Tod dem Imperialismus!"

GDS schlägt weiter vor, "eine gemeinsame Zeitung für den 1. Mai unter dem Namen VÖLKER IM KAMPF herauszugeben".
Quelle: GDS,MLPÖ,WBK:Dokumente zur Debatte von GDS, MLPÖ, WBK mit der TKP/ML(B),Frankfurt 1982,S.49ff

01.05.1982:
Eine Sondernummer der Zeitung 'Türkei im Kampf' (TIK) erscheint zum 1. Mai unter dem Titel 'Völker im Kampf'. Die Zeitung enthält u.a. einen "Gemeinsamen Aufruf zum 1. Mai" der Organisationen bzw. Redaktionen:
- Union Iranischer Studenten in der BRD und Westberlin (Sympathisant der Kampforganisation zur Befreiung der Arbeiterklasse - PEYKAR,
- 'Bolsevik Partizan' (Marxistisch-Leninistische Zeitschrift aus der Türkei),
- 'Gegen die Strömung' (Organ für den Aufbau der Marxistisch-Leninistischen Partei Westdeutschlands).
"An alle Marxisten-Leninisten und Revolutionäre in Westdeutschland!
An alle Antiimperialisten und Antifaschisten in Westdeutschland:
Heraus zum Roten 1. Mai!
Nieder mit dem 1. Mai des westdeutschen Imperialismus!"

Es wird dazu aufgerufen, an den Demonstrationen in Duisburg-Hamborn, Nürnberg und Stuttgart teilzunehmen. Artikel erscheinen auch von MLPÖ Österreich, BP, GDS, UIS und Komeleh (bzw. Kumeleh bzw. KOMALA) Iranisch-Kurdistan.
Q: Völker im Kampf Sdr.Nr. zum 1. Mai 1982, Frankfurt 1982; GDS: Verzeichnis der Veröffentlichungen von GDS 1974-1983 und der gemeinsamen Schriften, Frankfurt 1984, S. 48; GDS, MLPÖ, WBK: Dokumente zur Debatte von GDS, MLPÖ, WBK mit der TKP/ML(B), Frankfurt 1982, S. 64


Letzte Änderung: 28.08.2015

   Valid HTML 4.01 Transitional   Valid CSS

[ Zum Seitenanfang ]   [ geographische Zwischenübersicht ]   [ thematische Zwischenübersicht ]   [ Hauptübersicht ]