Marxistisch-leninistischer Studienkreis (MLSK) der ML Partei Österreichs (MLPÖ):
Der Kampf der Revolutionären KP Chiles gegen die revisionistische Linie der KP Chinas. Offener Brief der RKP Chiles an die KP Chinas, Nov. 1977 (1979)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 10.9.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier vorgestellte Broschüre, die in der Reihe 'Theorie und Praxis des Marxismus-Leninismus' des MLSK der MLPÖ erschien, widmet sich nur am Rande der Entwicklung in Chile und behandelt zentral die als revisionistische erachtete Linie der KP Chinas nach dem Tode Mao Tse-tungs.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

April 1979:
Der Marxistisch-leninistische Studienkreis (MLSK) der ML Partei Österreichs (MLPÖ) verfasst die Vorbemerkung zu der Broschüre "Der Kampf der Revolutionären KP Chiles gegen die revisionistische Linie der KP Chinas. Offener Brief der RKP Chiles an die KP Chinas, Nov. 1977", die als Nr. 26 bzw. 3/1979 der Reihe 'Theorie und Praxis des Marxismus-Leninismus' erscheint.

In der Vorbemerkung führt die MLPÖ aus, dass ihre Bruderpartei vor allem die KP Chiles gebrandmarkt habe, aber auch nachweise, dass die Drei-Welten-Theorie eine fundamentale Revision des Marxismus-Leninismus sei.

Der Offene Brief der RKP Chile gliedert sich in die Abschnitte:
- "Die Entwicklung der Beziehungen zwischen der KP Chinas und der RKP Chiles 1964 bis 1977";
- "Die revisionistische Linie Deng Hsiao Pings in der Frage der 'nationalen Unabhängigkeit'";
- "Die 'dritte Welt' als Triebkraft der Geschichte?";
- "Der Weg der volksdemokratischen Revolution und die revisionistische Linie Dengs";
- "Verwischung des Klassengegensatzes zwischen Kapitalismus und Sozialismus";
- "Das revisionistische Schema der 'drei Welten'";
- "Ist der USA-Imperialismus 'weniger gefährlich' als der Sozialimperialismus?";
- "Unterstützung der Imperialisten Europas statt der proletarischen Revolution!!";
- "Verfälschung der Leninschen Lehren über Krieg und Frieden";
- "Verfälschung der Leninschen Lehren über friedliche Koexistenz"; sowie
- "Über Fragen der inneren Entwicklung Chinas vor dem Tode Mao Tse-tungs".

Enthalten ist auch der Artikel "Der Genosse Mao Tse-tung war ein großer Marxist-Leninist und ein großer Internationalist!" aus 'El Pueblo' Nr. 101 vom Okt. 1978.
Quelle: MLPÖ-MLSK: Der Kampf der Revolutionären KP Chiles gegen die revisionistische Linie der KP Chinas. Offener Brief der RKP Chiles an die KP Chinas, Nov. 1977. Theorie und Praxis des Marxismus-Leninismus Nr. 26, Wien 1979

MLSK_Chile001

MLSK_Chile002

MLSK_Chile003

MLSK_Chile004

MLSK_Chile005

MLSK_Chile006

MLSK_Chile007

MLSK_Chile008

MLSK_Chile009

MLSK_Chile010

MLSK_Chile011

MLSK_Chile012

MLSK_Chile013

MLSK_Chile014

MLSK_Chile015

MLSK_Chile016

MLSK_Chile017

MLSK_Chile018

MLSK_Chile019

MLSK_Chile020

MLSK_Chile021

MLSK_Chile022

MLSK_Chile023

MLSK_Chile024

MLSK_Chile025

MLSK_Chile026

MLSK_Chile027

MLSK_Chile028

MLSK_Chile029

MLSK_Chile030

MLSK_Chile031

MLSK_Chile032

MLSK_Chile033

MLSK_Chile034

MLSK_Chile035

MLSK_Chile036

MLSK_Chile037

MLSK_Chile038

MLSK_Chile039

MLSK_Chile040

MLSK_Chile041

MLSK_Chile042

MLSK_Chile043

MLSK_Chile044

MLSK_Chile045


Letzte Änderung: 10.09.2016