Schweiz:
"Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" (1969-1973)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 29.8.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

In Zürich (Schweiz) erscheinen von Februar 1969 bis September 1973 26 reguläre Ausgaben der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)". Ab der Nummer 20 kommt noch der Zusatz "Angestellte" hinzu und aus der "Aktionszeitschrift" wird nur noch "Zeitschrift". Der Untertitel lautet nun: "Zeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Angestellten, Schüler und Studenten".

Im September 1973 erscheint mit der Nummer 26 die letzte Ausgabe der Zeitschrift, die der spontaneistischen Bewegung in der Schweiz zuzurechnen ist. "Agitation" fusioniert mit der Zeitschrift "focus". Dazu heißt es in einer "Gemeinsamen Erklärung" beider Redaktionen:

"In einer Zeit, wo die bürgerlichen Pressemonopole immer mehr kleine und mittlere Zeitungen zugrunderichten, und wo sich linke Zeitungen und Verlage spalten, auflösen oder zerstreiten, kommt es zur Fusion von "AGITATION" und "focus".

Damit schliessen sich zwei linke Zeitschriften zusammen, die ursprünglich aus verschiedenen Anlässen und Motiven gegründet worden sind.

"AGITATION" ist ein Produkt der Bewegung, die sich vor und nach dem sog. "Globuskrawall" 1968 entwickelt hatte. Die Zeitschrift wurde zum Publikationsorgan dieser Bewegung, die sich unter dem Namen "FASS" (Fortschrittliche Arbeiter, Schüler und Studenten) zu organisieren versuchte. Während kurzer Zeit war "AGITATION" die einzige Zeitschrift, die von der "Neuen Linken" herausgegeben wurde. Nach dem Absterben des "FASS" im Laufe des Jahres 1970 entschloss sich dann das Redaktionskollektiv, die Zeitschrift weiterhin herauszugeben.

"focus" entstand im Herbst 1969. Ursprünglich als kommerzielles, "zeitkritisches" Jugendmagazin konzipiert, stellten sich schon nach dem Erscheinen der ersten Ausgabe Schwierigkeiten ein, welche zeigten, dass ein Magazin mit politischem Anspruch auf kommerzieller Basis kaum realisierbar ist. Weil "focus" bereits am Kiosk erhältlich war, entschlossen sich die politisch aktiven Redaktoren, das Magazin weiterhin herauszugeben, was aber nur möglich war, indem Löhne und Honorare gestrichen und Druck- und Ausrüstungskosten drastisch gesenkt wurden: Jeder der Schreibenden legte selbst Hand an.

Im Laufe der Zeit haben sich die beiden Zeitschriften in verschiedener Hinsicht angenähert: Beide führen einen kollektiven Arbeitsstil, beide verzichten auf "Essayisten" und "Starkolumnisten". Und nicht zuletzt haben sich beide Zeitschriften der Zersplitterung der "Neuen Linken" in zahlreiche Gruppen und Fraktionen insofern ferngehalten, als sie sich keiner dieser Gruppen anschlossen und versuchten, ihre Zeitschrift allen Strömungen der "Neuen Linken" offenzuhalten.

Wir versprechen uns davon eine stärkere Position als Alternative zum bürgerlichen Informationsspektakel und eine Verstärkung der Rolle als Informationsträger innerhalb der "Neuen Linken". Wir hoffen, dass durch den Zusammenschluss noch weitere Mitarbeiter gewonnen werden können, die mit uns zusammen eingesehen haben, dass die Mitarbeit an einer politischen Zeitschrift nicht nur eine objektive Notwendigkeit ist, sondern dass auch jeder einzelne Mitarbeiter davon politisch profitieren kann. Durch den vergrösserten Mitarbeiterstab soll verhindert werden, dass die Leute durch das reine Zeitungsherstellen total absorbiert werden; dies ermöglicht vermehrte Praxis in der Basisarbeit, die sich wiederum positiv auf den Inhalt der Zeitschrift auswirken wird.

Die erste gemeinsame Ausgabe soll im November erscheinen." (Agitation, 26/1973, S. 3)

"Focus. Das zeitkritische Magazin", das ebenfalls 1969 gegründet wurde, erscheint unter diesem Titel bis 1979 (vgl. ZDB).

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Februar 1969:
In Zürich (Schweiz) erscheint die Nummer 1 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" (vgl. März 1969). Sie beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den sog. "Globuskrawallen" (Mai bis September 1968).
In einer "Gemeinsamen Erklärung der Redaktionen von 'Agitation' und 'focus'" aus dem Jahr 1973 heißt es, die Zeitschrift sei ein "Produkt der Bewegung, die sich nach dem sog. 'Globuskrawall' 1968 entwickelt" habe. "Die Zeitschrift wurde zum Publikationsorgan dieser Bewegung, die sich unter dem Namen 'FASS' (Fortschrittliche Arbeiter, Schüler und Studenten) zu organisieren versuchte. Während kurzer Zeit war 'AGITATION' die einzige Zeitschrift, die von der 'Neuen Linken' herausgegeben wurde. Nach dem Absterben des 'FASS' im Laufe des Jahres 1970 entschloss sich dann das Redaktionskollektiv, die Zeitschrift weiterhin herauszugeben." (Vgl. Agitation 26/1973, S. 3)
Quellen: FASS: Agitation, Jg. 1, Nr. 1, Zürich (Schweiz), Februar 1969; FASS: Agitation, Jg. 5, Nr. 26, Zürich (Schweiz), September 1973, S. 3.

März 1969:
In Zürich erscheint die Nr. 2 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" mit der Schlagzeile: "Streik. Lehrlinge machen den Anfang" (vgl. Februar 1969, 11. März 1969, April 1969). Berichtet wird auch über die "Junge Linke", die in der Schweiz aktiv ist.
Q: FASS: Agitation, Jg. 1, Nr. 2, Zürich (Schweiz), März 1969.

11.03.1969:
Es erscheint ein "Extrablatt" der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" mit der Schlagzeile: "Lehrlinge streiken." Berichtet wird über Aktionen einer Klasse der "Baugewerblichen Abteilung an der Gewerbeschule Zürich", wo am 28.2. ein Streik durchgeführt wurde.
Q: FASS: Agitation, Jg. 1, Extrablatt, Zürich (Schweiz), 11. März 1969.

April 1969:
In Zürich erscheint vermutlich Ende April die Nr. 3 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" als "Sonderausgabe zum 1. Mai 1969" mit der Schlagzeile: "Was gehen uns die Fremdarbeiter an?" (vgl. März 1969, Juni 1969). Aufgerufen wird zur 1.-Mai-Demonstration unter dem Motto: "Streikrecht ist Menschenrecht!" Berichtet wird u. a. über Ernst Madel in Zürich.
Q: FASS: Agitation, Jg. 1, Nr. 3 (Sonderausgabe zum 1. Mai 1969), Zürich (Schweiz), (Ende April) 1969.

Juni 1969:
In Zürich erscheint vermutlich im Juni die Nr. 4 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" mit einem Zitat des Bundesrates Gnägi als Schlagzeile: "Diese große Schützenfamilie ist eine Keimzelle der größeren nationalen Familie der Schweiz" (vgl. April 1969, Juli 1969). Berichtet wird u. a. über Aktionen von Schülern der Kantonsschule St. Gallen gegen die Aufführung des Films: "The Green Berets" und über die Junge Linke am 1. Mai in Zürich.
Q: FASS: Agitation, Jg. 1, Nr. 4, Zürich (Schweiz), (Juni 1969).

Juli 1969:
In Zürich erscheint vermutlich im Juli die Nr. 5 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" mit der Schlagzeile: "Justiz" (vgl. Juni 1969, September 1969). Berichtet wird u. a. über eine Demonstration am 11. Juni gegen die "skandalösen Untersuchungsmethoden der Bezirks- und Staatsanwaltschaft gegen Globus-Demonstranten" und über ein Einreiseverbot von NLF-Delegierten in die Schweiz.
Q: FASS: Agitation, Jg. 1, Nr. 5, Zürich (Schweiz), (Juli 1969).

September 1969:
In Zürich erscheint die Nr. 6 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" (vgl. Juli 1969, Oktober 1969). Berichtet wird u. a. über die "internationale Sektion der FASS (früher Fremdarbeitergruppe)".
Q: FASS: Agitation, Jg. 1, Nr. 6, Zürich (Schweiz), September 1969.

Oktober 1969:
In Zürich erscheint die Nr. 7 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" (vgl. September 1969, November 1969). Berichtet wird u. a. über die "Junge Sektion der Partei der Arbeit Zürich".
Q: FASS: Agitation, Jg. 1, Nr. 7, Zürich (Schweiz), Oktober 1969.

November 1969:
In Zürich erscheint vermutlich im November die Nr. 8 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" mit der Schlagzeile: "Wir wollen anständiges Theater" (vgl. Oktober 1969, Februar 1970). Berichtet wird u. a. über einen außerordentlichen Sozialdemokratischen Parteitag.
Q: FASS: Agitation, Jg. 1, Nr. 8, Zürich (Schweiz), (November 1969).

Februar 1970:
In Zürich erscheint vermutlich im Februar die Nr. 9 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" (vgl. November 1969, April 1970). Berichtet wird u. a. über die schweizerische Klassengesellschaft, über einen Streik der schwedischen Grubenarbeiter, über eine Vietnam-Ausstellung und ein Redeverbot für Paolo Cianni.
Q: FASS: Agitation, Jg. 2, Nr. 9, Zürich (Schweiz), (Februar 1970).

April 1970:
In Zürich erscheint vermutlich im April die Nr. 10 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" mit der Schlagzeile: "Alle vereint … denn alle Arbeiter sind Fremdarbeiter" (vgl. Februar 1970, Juni 1970). Berichtet wird u. a. über eine "Schülerrevolte in der Kunstgewerbeschule". Mit der Ausgabe wird auch die Serie: "Von der Judenfrage zum Nahost-Konflikt. Antisemitismus und Zionismus" gestartet.
Q: FASS: Agitation, Jg. 2, Nr. 10, Zürich (Schweiz), (April 1970).

Juni 1970:
In Zürich erscheint vermutlich im Juni die Nr. 11 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" u. a. mit der Schlagzeile: "Streik in Stabio" (vgl. April 1970, August 1970). Berichtet wird u. a. über bei Entlassungen bei Stabio. Der Artikel "Hochschule St. Gallen" beschäftigt sich mit der elitären Auswahl der Hochschulabsolventen.
Q: FASS: Agitation, Jg. 2, Nr. 11, Zürich (Schweiz), (Juni 1970).

August 1970:
In Zürich erscheint vermutlich im August die Nr. 12 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" mit der Schlagzeile: "Hair. Onanieren für den Frieden" (vgl. Juni 1970, November 1970). U. a. erscheint in dieser Ausgabe: "Black Panthers. Interview mit Jean Genet".
Q: FASS: Agitation, Jg. 2, Nr. 12, Zürich (Schweiz), (August 1970).

November 1970:
In Zürich erscheint vermutlich im November die Nr. 13 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" mit den Schlagzeilen: "Jugend im Atomloch / Spitzel in den Fabriken / Bericht aus Nordvietnam …" (vgl. August 1970, Januar 1971). Aufgerufen wird u. a. dazu, die "Arbeitersolidarität" und den "Aufbau einer nationalen Streikkasse" zu unterstützen.
Q: FASS: Agitation, Jg. 2, Nr. 13, Zürich (Schweiz), (November 1970).

Januar 1971:
In Zürich erscheint vermutlich im Januar die Nr. 14 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" mit u. a. der Schlagzeile: "Banken: Hat der Schah ein Konto in der Schweiz?" (vgl. November 1970, März 1971). Die Ausgabe beschäftigt sich primär mit dem Schah und der Frage, ob er ein Konto in der Schweiz hat.
Q: FASS: Agitation, Jg. 3, Nr. 14, Zürich (Schweiz), (Januar 1971).

März 1971:
In Zürich erscheint vermutlich im März die Nr. 15 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" mit der Schlagzeile: "Für die wirkliche Gleichberechtigung" (vgl. Januar 1971, Mai 1971). Berichtet wird über einen "Streikerfolg der Genfer Kollegen."
Q: FASS: Agitation, Jg. 3, Nr. 15, Zürich (Schweiz), (März 1971).

Mai 1971:
In Zürich erscheint vermutlich im Mai die Nr. 16 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" mit der Schlagzeile: "Abtreibung" (vgl. März 1971, August 1971). Ein Artikel beschäftigt sich mit der Abtreibung. Dazu erscheint ein Artikel über die "Rote Hilfe" in der BRD.
Q: FASS: Agitation, Jg. 3, Nr. 16, Zürich (Schweiz), (Mai 1971).

August 1971:
In Zürich erscheint vermutlich im August die Nr. 17 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" mit der Schlagzeile: "Schweizer Presse: Hilfsorgan für die USA" (vgl. Mai 1971, 13. November 1971). Artikel sind u. a.: "Vietnam: Warum sie nicht siegen. Der lange Weg der USA in den Sumpf" und "Der Streik bei Monteforno." Ein weiterer Artikel lautet: "Auf dem Holzweg zum neuen Menschen. Das Verhältnis der marxistischen Linken zum Underground." Berichtet wird über eine "antikapitalistisch-antifaschistische Woche" in Zürich, die im Juli stattfand.
Q: FASS: Agitation, Jg. 3, Nr. 17, Zürich (Schweiz), (August 1971).

13.11.1971:
In Zürich erscheint die Nr. 18 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" mit der Schlagzeile: "Gesicht der Schweizer Provinz" (vgl. August 1971, Februar 1972). Berichtet wird u. a. im Artikel "Woher kommt die Sauerei unserer Planung?" über die Stadtentwicklung in Zürich.
Q: FASS: Agitation, Jg. 3, Nr. 18, Zürich (Schweiz), 13. November 1971.

Februar 1972:
In Zürich erscheint die Nr. 19 der "Agitation - Aktionszeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Schüler und Studenten (FASS)" mit der Schlagzeile: "Treue und Ehre" (vgl.13. November 1971, April 1972). Berichtet wird im Artikel "Kein Geld - Keine Schweizer! Zur politischen und wirtschaftlichen Funktion des Militärwesens in der Schweiz - Früher und heute".
Q: FASS: Agitation, Jg. 4, Nr. 19, Zürich (Schweiz), Februar 1972.

April 1972:
In Zürich erscheint die Nr. 20 der "Agitation - Zeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Angestellten, Schüler und Studenten" mit der Schlagzeile: "Macht Arbeit frei?" (vgl. Februar 1972, Juli 1972). Artikel der Ausgabe sind u. a.: "August W. Ein Arbeiterleben" und "Bolivien. Für das Vaterland, gegen die kommunistische Barbarei".
Im Untertitel heißt es ab dieser Nummer nicht mehr "Agitationszeitschrift", sondern nur noch "Zeitschrift".
Q: FASS: Agitation, Jg. 4, Nr. 20, Zürich (Schweiz), April 1972.

Juli 1972:
In Zürich erscheint die Nr. 21 der "Agitation - Zeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Angestellten, Schüler und Studenten" mit der Schlagzeile: "Das Geschäft mit dem Umweltschutz" (vgl. April 1972, Oktober 1972). U. a. erscheint der Artikel: "Umweltschutz für wen?" Weitere Artikel sind: "Tagebuch eines Schülers. Sowjetunion 1923-1924", "Amerikas neue Wirtschaftspolitik. Der große Bruder in Schwierigkeiten".
Q: FASS: Agitation, Jg. 4, Nr. 21, Zürich (Schweiz), Juli 1972.

Oktober 1972:
In Zürich erscheint die Nr. 22 der "Agitation - Zeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Angestellten, Schüler und Studenten" mit der Schlagzeile: "Hotels statt Wohnungen: Luxus für die Bonzen!" (vgl. Juli 1972, Januar 1973). Berichtet wird u. a. über die Arbeitergruppe FBB-Frauen-Befreiungsbewegung" und über eine Mieterbewegung in Zürich.
Q: FASS: Agitation, Jg. 4, Nr. 22, Zürich (Schweiz), Oktober 1972.

Januar 1973:
In Zürich erscheint die Nr. 23 der "Agitation - Zeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Angestellten, Schüler und Studenten (FASS)" mit der Schlagzeile: "Aufstand der Lehrlinge" (vgl. Oktober 1972, März 1973). "FASS" beginnt mit dieser Ausgabe eine Serie über "Intellektuelle und die Revolution (I): Der Fall Padilla". Im Artikel "Lehrlinge rebellieren" wird über die "Geschichte eines Betriebskampfes" berichtet.
Q: FASS: Agitation, Jg. 5, Nr. 23, Zürich (Schweiz), Januar 1973.

März 1973:
In Zürich erscheint die Nr. 24 der "Agitation - Zeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Angestellten, Schüler und Studenten" mit der Schlagzeile: "Wem nützt Wohnungseigentum?" (vgl. Januar 1973, Mai 1973). Zum Hauptartikel erscheint auch: "Wohnungseigentum: Mit Speck fängt man Mäuse". Zu Chile erscheint der Artikel "Chile. Zwischen Oktoberkrise und Märzwahlen. Eine Diskussion innerhalb der Linken".
Q: FASS: Agitation, Jg. 5, Nr. 24, Zürich (Schweiz), März 1973.

Mai 1973:
In Zürich erscheint die Nr. 25 der "Agitation - Zeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Angestellten, Schüler und Studenten" mit der Schlagzeile: "Schweizer Arbeiter - Warum sie nicht kämpfen" (vgl. März 1973, September 1973). Artikel sind u. a: "Das Einkaufszentrum. Ein Paradies auf Erden?" und "Frauenzeitschriften. Glücksvermittlung am Kiosk und im Abonnement", "Schweizer Arbeiter - Warum sie nicht kämpfen".
Q: FASS: Agitation, Jg. 5, Nr. 25, Zürich (Schweiz), Mai 1973.

September 1973:
In Zürich erscheint die Nr. 26 der "Agitation - Zeitschrift der Fortschrittlichen Arbeiter, Angestellten, Schüler und Studenten" mit der Schlagzeile: "Die legalen Dealer" (vgl. Mai 1973). Laut Editorial und einer "Gemeinsamen Erklärung der Redaktionen von 'Agitation' und 'focus'" handelt es sich um die letzte Ausgabe der Zeitschrift. "Agitation" und "focus", zwei linke Zeitschriften, wollen fusionieren und im November eine erste gemeinsame Zeitschrift herausgeben (vgl. S. 3).
Berichtet wird u. a. über die "Vereinigung: Der andere Film". U. a. sollen im Kino "Etolle" in Zürich neorealistische italienische Filme gezeigt werden.
Q: FASS: Agitation, Jg. 5, Nr. 26, Zürich (Schweiz), September 1973.

Letzte Änderung: 29.08.2017