Ehemalige Mitglieder der Münchner Gruppe 'Roter Morgen' (KPD/ML):
"Aktionseinheit oder Selbstisolation? Eine Kritik an den sektiererischen Positionen des 'Roten Morgen'" (1971)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 18.4.2020


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Das hier dokumentierte Papier von "Ehemaligen Mitgliedern der Münchner Gruppe 'Roter Morgen'" stammt vermutlich aus dem Januar 1971. Kritisiert wird die politische Linie der KPD/ML-ZK anhand der Themen Bündnis, Gewerkschaft und Parteiaufbau. Die Linie sei vor allem "sektiererisch".

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Januar 1971:
Vermutlich im Januar erscheint von "Ehemaligen Mitgliedern der Münchner Gruppe 'Roter Morgen' (KPD/ML)" das Papier: "Aktionseinheit oder Selbstisolation? Eine Kritik an den sektiererischen Positionen des 'Roten Morgen'". Kritisiert wird die Haltung der KPD/ML anhand der Punkte:
- "1. Bündnis und Aktionseinheit"
- "2. Gewerkschaftsfrage"
- "3. Parteiaufbau".

Agitiert wird gegen den "sektiererischen Alleinvertretungsanspruch der Gruppe Roter Morgen". Aufgerufen wird zur Schaffung eines "breiten Bündnisses zum Kampf gegen das Monopolkapital". Parolen sind: "Kämpft in den Gewerkschaften gegen das Kapital und seine Handlanger!" "Kämpft für die Einheit aller Marxisten-Leninisten!"
Quelle: Ehemalige Mitglieder der Münchener Gruppe 'Roter Morgen' (KPD/ML): Aktionseinheit oder Selbstisolation?, München, o. J. (Januar 1971).

Muenchen_KPDML_Ehemalige_19710100_001

Muenchen_KPDML_Ehemalige_19710100_002

Muenchen_KPDML_Ehemalige_19710100_003

Muenchen_KPDML_Ehemalige_19710100_004

Muenchen_KPDML_Ehemalige_19710100_005

Muenchen_KPDML_Ehemalige_19710100_006

Muenchen_KPDML_Ehemalige_19710100_007

Muenchen_KPDML_Ehemalige_19710100_008


Letzte Änderung: 18.04.2020