Aschaffenburg - Linde Güldner: 'Der Rote Stapler' (1972-1980)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 23.6.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur zwei der ersten und die wohl beiden letzten Ausgaben des 'Roten Staplers' für Linde-Güldner Aschaffenburg vorgestellt werden, der lange Zeit von der RJ(ML) bzw. dem KABD herausgegeben wurde. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

April 1972:
Die Arbeiter- und Lehrlingsgruppe (ALG) Aschaffenburg gibt vermutlich im April ein Flugblatt von 'Der Rote Stapler' für die Linde-Güldner Belegschaft (vgl. 12.6.1972) unter dem Titel "1. Mai - Kampftag der Arbeiterklasse" heraus.
Quelle: Der Rote Stapler 1. Mai - Kampftag der Arbeiterklasse, Aschaffenburg o. J. (1972)

12.06.1972:
Die Arbeiter- und Lehrlingsgruppe (ALG) Aschaffenburg gibt vermutlich Anfang dieser Woche ihren 'Roten Stapler" für die Linde-Güldner Belegschaft (vgl. Apr. 1972, 29.6.1979) heraus mit dem Leitartikel "Akkord ist Mord!".

Weitere Artikel sind:
- "Arme Unternehmer!" zu den Investitionen;
- "Sicherheitsingenieure machen zu wenig!" zur Arbeitssicherheit;
- "Dorn wieder Gesamtbetriebsratsvorsitzender";
- "Jugendvertreterwahl bei Güldner" zu den JVW am 14.6.1972;
- "Wagenbau in der Lehrwerkstatt - Arbeit für ein Butterbrot".

Geworben wird für die Berufsschulzeitung 'Der Rotstift', aufgerufen wird zur Vietnamdemonstration am 23.6.1972.
Q: Der Rote Stapler Akkord ist Mord!, Aschaffenburg o. J. (1972)

29.06.1979:
Die ehemalige KABD-Ortsgruppe Aschaffenburg gibt die Nr. 1 des 8. Jahrgangs von "Der Rote Stapler" für die Linde-Güldner Belegschaft (vgl. 12.6.1972, 28.4.1980) unter dem Titel "100 Jahre Linde: Grund zum Jubeln?" heraus.
Q: Der Rote Stapler Nr. 1, Aschaffenburg 29.6.1979

28.04.1980:
Von der Gruppe Aschaffenburger Marxisten-Leninisten (GAML) wird die Zeitung 'Der Rote Stapler' Nr. 1 (vgl. 29.6.1979) für Mai vermutlich Anfang dieser Woche mit einem Aufruf zum 1. Mai unter dem Titel "Das Erbe unserer Großväter" herausgegeben, wobei der vermutlich Ablauf der Veranstaltung des DGB Aschaffenburg am 30.4.1980 beschrieben wird und es abschließend heißt:"
Und wer nicht alles so in Ordnung findet und protestieren will, der muß halt nach Frankfurt fahren. Dort ist er noch nicht so entstellt, dort kommen noch zehntausende zusammen, die noch ihre Forderungen auf die Straße tragen."
Q: Der Rote Stapler Nr. 1, Aschaffenburg Mai 1980

Letzte Änderung: 23.06.2019