Berlin:
'Widerdruck' des KBW für die Kollegen der Druckindustrie (1974-1976)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 23.4.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Ausgaben des 'Widerdruck' der Kommunistischen Gruppe Westberlin und danach des KBW für die Druckindustrie vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

22.01.1974:
Die Aufbauzelle Bundesdruckerei der KG Westberlin gibt vermutlich heute den 'Widerdruck' (vgl. 25.1.1974) Nr. 1 heraus mit dem Leitartikel "Dieses Jahr brauchen wir eine wirkliche Lohnerhöhung" zur Drucktarifrunde (DTR).

Weitere Artikel sind:
- "Warum diese Zeitung?";
- "Arbeiten müssen wir bis zum Umfallen - bei Krankheit droht Kündigung";
- "Arbeitsplätze werden wegrationalisiert - Arbeitshetze steigt weiter";
- "Steglitzer Kreisel: Konkurs und von Polizei 'besetzt' - 400 Bauarbeiter stehen vor Arbeitslosigkeit";
- "Die Kollegen der Post zeigen ihren 'öffentlichen' Arbeitgeber die Zähne!" zur ÖDTR;
- "Stillhalten ist kein Ausweg aus der Krise - Kampfentschlossen in die Tarifrunde" zur Drucktarifrunde (DTR);
- "Der Waffenstillstand im Nahen Osten: Kein Frieden für das palästinensische Volk".
Quelle: Widerdruck Nr. 1, Berlin Jan. 1974

25.01.1974:
Die KG Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 22.1.1974, 29.1.1974) heraus mit dem Leitartikel "Dieses Jahr brauchen wir eine wirkliche Lohnerhöhung" zur Drucktarifrunde (DTR) mit Bericht von den Mitgliederversammlungen in Charlottenburg / Moabit, Kreuzberg, Neukölln, Schöneberg und Spandau.

Weitere Artikel sind:
- "Überall Kampf gegen Lohndiktat" zur ÖDTR bzw. dem gestrigen Streik bei der BVG;
- Forderungen von der MMGD Mannheim und aus Speyer;
- "Manteltarifverhandlung auf 13.2. vertagt!" zum MTV.
Q: Widerdruck Dieses Jahr brauchen wir eine wirkliche Lohnerhöhung, Berlin o. J. (1974)

29.01.1974:
Die KG Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 25.1.1974, 14.2.1974) heraus mit dem Leitartikel "Morgen: Vertrauensleute- und Betriebsrätevollversammlung" zur Drucktarifrunde (DTR).

Weitere Artikel sind:
- "Drucker in Nordbaden stellen Forderungen auf" bei der MMGD Mannheim und im OV Speyer;
- "Manteltarifverhandlung auf 13.2. vertagt!" zum MTV;
- "1200 Mark mehr für Abgeordnete!" zu den Diäten im Bundestag;
- ein Artikel zu Salvador Puig bzw. Spanien mit dem Aufruf zur Demonstration am 2.2.1974.

Eingeladen wird zur Diskussionsveranstaltung über die 'KVZ' am 31.1.1974 bei Max & Moritz.
Q: Widerdruck Morgen: Vertrauensleute- und Betriebsrätevollversammlung, Berlin o. J. (1974)

14.02.1974:
Die Aufbauzelle Druck der KG Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 29.1.1974, 11.3.1974) heraus mit dem Leitartikel "Alter Wein in neuen Schläuchen" zur Vertrauensleute- und Betriebsrätevollversammlung zur Drucktarifrunde (DTR) am 30.1.1974.

Weitere Artikel sind:
- "Was ist aus den Kämpfen der Postler zu lernen?" zur ÖDTR;
- "Aus der Bundesmühle: Immer schärfere Arbeitshetze + Bestrafung bei Krankheit" zur Bundesdruckerei;
- "Keine Bespitzelung und keine Einschränkung der politischen Rechte" zur Razzia bei der Bildagentur Otto Stark;
- "Entlassungen bei Druckhaus Tempelhof. Deutsche Zentraldruckerei macht dicht";
- "Was man bei der Kündigung beachten muss";
- "Solidarität mit dem Kampf der englischen Bergarbeiter!";
- "Zum Sterben freigelassen!" zu Katharina Hammerschmidt;
- "Über 13% Teuerung";
- "Unterdrückung in der Sowjetunion: Solschenizyn - ein Produkt des Revisionismus" aus der 'KVZ';
- "Gegen die Hetze des Kapitals und seiner Lakaien die Solidarität aller Lohnabhängigen!" zur ÖDTR.

Berichtet wird von der ÖDTR:"
Postler im Vollstreik

Gegen das Angebot der Regierung streikt heute die Post in ganz Westdeutschland und Westberlin. Schon am Montag haben auf der Kundgebung vor der Landespostdirektion 3000 Postler die Bekanntgabe des Streikbeschlusses stürmisch begrüßt. Wegen der unnachgiebigen Haltung der Regierung wurde die bisherige Befristung des Streiks aufgehoben."

Eingeladen wird zur Diskussionsveranstaltung zur Streikbewegung anhand von Artikeln der 'KVZ' am 14.2.1974 bei Max & Moritz.
Q: Widerdruck Alter Wein in neuen Schläuchen, Berlin 14.2.1974

11.03.1974:
Die Aufbauzelle Druck der KG Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 14.2.1974, 22.3.1974) heraus mit dem Leitartikel "Weg mit den 15 Prozent!" zur Drucktarifrunde (DTR) mit einer Aufstellung "Forderungen der Kollegen aus Westdeutschland und Westberlin".

Weitere Artikel sind:
- "IG Druck: 15 Prozent - Festgeldforderung konnte noch nicht durchgesetzt werden" aus der 'KVZ';
- "Bezirksversammlungen Charlottenburg, Schöneberg und Wilmersdorf fordern: Weg mit dem Unvereinbarkeitsbeschluss" zum UVB;
- "Weshalb die Forderung nach dem 7-Stunden-Tag bei vollem Lohnausgleich?";
- "Deutsche Zentraldruckerei: Wessen Interessen der Staat vertritt";
- "Beruhigungspille gegen Widerstand: 'Lebensqualität für die Behinderten" aus der 'KVZ';
- "Frankfurt: Trotz Polizeibelagerung und Demonstration" zum FVV, aus der 'KVZ';
- "Ballentin macht der Jugendgruppe klar: Keine aktiven Lohnkampf";
- "China: Auf die eigene Kraft vertrauen" mit dem Aufruf zu Veranstaltungen am 15. und 6.3.1974, auf denen Arbeiter und Studenten von ihrer Chinareise berichten;
- "Die Lage in Kambodscha ist für das Volk ausgezeichnet!".
Q: Widerdruck Weg mit den 15 Prozent!, Berlin 11.3.1974

22.03.1974:
Die Aufbauzelle Druck der KG Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 11.3.1974, 4.4.1974) heraus mit dem Leitartikel "Sofortige Einberufung einer Mitgliederversammlung" zur Drucktarifrunde (DTR).

Weitere Artikel sind:
- "IG Druck Köln gegen 15%" aus der 'KVZ';
- "Spitzel entlarvt - Student vor Gericht" zu Michael Latz, Tübingen, aus der KVZ';
- "Der § 218 muss fallen!";
- "Jugendzentrum Putte muß bleiben" mit Auszügen aus einem Flugblatt der BI Putte im Wedding;
- "Solidarität mit dem Befreiungskampf des kambodschanischen Volkes" mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 22.3.1974.
Q: Widerdruck Sofortige Einberufung einer Mitgliederversammlung, Berlin 22.3.1974

04.04.1974:
Die Aufbauzelle Druck der KG Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 22.3.1974, 23.4.1974) heraus mit der Schlagzeile "Gegen den Nacht- und Nebel Abschluss von 11,3%" zur Drucktarifrunde (DTR).

Gefordert wird eine Mitgliederversammlung und aufgerufen zur Bezirksversammlung Schöneberg am Abend.
Q: Widerdruck Gegen den Nacht- und Nebel Abschluss von 11,3%, Berlin 4.4.1974

23.04.1974:
Die Aufbauzelle Druck der KG Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 4.4.1974, 31.5.1974) heraus mit dem Leitartikel "Ist die Protestresolution gewerkschaftsschädigend?", die am 4.4.1974 auf der Bezirksversammlung Schöneberg zur Drucktarifrunde (DTR) gefasst wurde.

Weitere Artikel sind:
- "Vergé: 'Ich lasse die Katze nicht aus dem Sack!'" zur zentralen DruPa-Jugendgruppe;
- "1. Mai - Kampftag der internationalen Arbeiterklasse", der Aufruf des ZK des KBW;
- "Der 7-Std.-Tag muss auf die Tagesordnung!";
- "1 500 DM monatlich steuerfrei! und weg mit allen indirekten Steuern!" aus der 'KVZ';
- eine Berichtigung zu einem Bericht über die Betriebsversammlung bei Mercator;
- "Vorwärts im Kampf für die Rechte der Arbeiterklasse und des Volkes! Vorwärts im Kampf für den Sieg des Sozialismus!", der Mai-Aufruf der KG Westberlin;
- "Nicht für die CDU, sondern gegen die SPD" zu den Landtagswahlen (LTW) und zur Putte im Wedding;
- "Weg mit dem § 218!" mit dem Aufruf zur Demonstration am 25.4.1974;
- "Kampagne zur Unterstützung der Bevölkerung in Oman und Dhofar" mit dem Aufruf der PFLOAG;
- "Personalversammlung Bundesdruckerei. Machen wir klar, daß wir den 11,3%-Abschluß nicht hinnehmen!".
Q: Widerdruck Ist die Protestresolution gewerkschaftsschädigend?, Berlin 23.4.1974

31.05.1974:
Die Zelle Druck der KG Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 23.4.1974, 24.6.1974) vermutlich Ende dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Den Kampf gegen Lohnkürzungen und Rationalisierungsmassnahmen führen!".

Weitere Artikel sind:
- "Brandt ist weg, die neue Regierung steuert einen härteren Kurs!";
- "Bericht von der 1. ordentlichen Mitgliederversammlung der Kommunistischen Gruppe";
- "Personalversammlung in der Bundesmühle" bzw. der Bundesdruckerei am 26.4.1974;
- "1. Mai";
- "Was wollen die Kommunisten?";
- "25 Jahre Grundgesetz - Verfassung gegen das Volk";
- "14 Tage Streik" bei Sautter Reutlingen, aus der 'KVZ';
- "§ 218 - Eine Scheinreform";
- Berichte über die DruPa-Landesbezirkstage in Hessen, NRW und Rheinland-Pfalz;
- ein Bericht über die Demonstration gegen die Pressekonzentration in Stuttgart am 18.5.1974.
Q: Widerdruck Den Kampf gegen Lohnkürzungen und Rationalisierungsmassnahmen führen!, Berlin o. J. (1974)

24.06.1974:
Die Zelle Druck des KBW Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 31.5.1974, 29.7.1974) vermutlich Anfang dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Was ist los bei Feyl?".

Weitere Artikel sind:
- "Weg mit der Mieterhöhung!";
- "Streik bei GruLa - Weg mit der Friedenspflicht!" zu GruLa-Druck in Heggen;
- "Landesbezirkstag der IG-Druck u. Papier in Berlin" am 21.4.1974;
- "Was wollen die Kommunisten? II. Teil: Zur Gewerkschaftsarbeit";
- "Die Kapitalisten kürzen den Lohn - die Antwort der Kollegen: Streik!";
- "Kurzer Bericht von der Mieterinitiative 'Forster Straße' in Kreuzberg;
- "Auch zentrale Jugendgruppe der Drupa gegen die Mieterhöhung!";
- "Mieterinitiative Moabit / Tiergarten verabschiedete Resolution gegen den Senat!".
Q: Widerdruck Was ist los bei Feyl?, Berlin o. J. (1974)

29.07.1974:
Die Zelle Druck des KBW Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 24.6.1974, 29.7.1974) vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Fischvergiftung in der Bundesdruckerei" zur Kantine.

Weitere Artikel sind:
- "Feyl: Geschäftsleitung will Kollegen überrennen";
- "Polizei in Zivil erschoss einen Jungarbeiter und verletzte zwei weitere ohne Grund u. Warnung" zu Hans-Jürgen Remizko, aus der 'KVZ';
- "Wie ist der Kampf gegen die Mieterhöhung geführt worden";
- "Korrespondenz eines Kollegen aus der Buchbinderei bei Feyl";
- "Steuerreform: von dem Versprechen bleibt nur ein Betrug" aus der 'KVZ';
- "Lehrlinge entlassen" während der Probezeit, u. a. bei der Bundesdruckerei;
- "Was wollen die Kommunisten was ist der Kommunistische Bund Westdeutschland";
- "Lebensniveau ist gesunken" aus der 'KVZ';
- "Abfindungen werden vom Arbeitslosengeld abgezogen" aus der 'KVZ'.
Q: Widerdruck Fischvergiftung in der Bundesdruckerei, Berlin o. J. (1974)

29.07.1974:
Die Zelle Druck des KBW Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 29.7.1974, 17.1.1975) vermutlich in dieser Woche als Extra für Feyl heraus mit der Schlagzeile "Für die sofortige Einberufung einer Betriebsversammlung!".
Q: Widerdruck Extra Für die sofortige Einberufung einer Betriebsversammlung!, Berlin o. J. (1974)

17.01.1975:
Die Branchenzelle Druck des KBW Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 29.7.1974, 6.8.1975) heraus mit dem Leitartikel "Jetzt gehts los, Kollegen!" zur Drucktarifrunde (DTR) mit dem Aufruf zu den Bezirksversammlungen am 20.1.1975.

Weitere Artikel sind:
- "Abgeordnetenhauswahlen: Der Wahlkampf der bürgerlichen Parteien ist schäbiges Schmierentheater" zu den AW;
- "Keine Reduzierung der Lehrstellen! Bei Heenemann und Mercator sollen weniger bzw. keine Schriftsetzerlehrlinge im April eingestellt werden!";
- "Unterricht aus dem 'Stegreif' - Zustände an einer Schule für Hilfsarbeiter und Arbeitslose" zur Außenstelle der Kerscheinersteinerschule in Wiesbaden-Schierstein, aus der 'KVZ';
- "Betriebliche Gewerkschaftsjugendgruppen aufbauen!";
- "Auch in der Bundesdruckerei: Rationalisierung und Entlassungen";
- "Unterstützt den Wahlkampf des KBW" zu den AW;
- "Was ist los an der Berufsschule?";
- "Was soll der Unsinn mit den Unvereinbarkeitsbeschlüssen?" zu UVB;
- "Kollegin B. Scholz soll aus der Gewerkschaft ausgeschlossen werden!" wegen KPD-Angehörigkeit, zu Barbara Scholz bei Mercator.
Q: Widerdruck Jetzt gehts los, Kollegen!, Berlin 17.1.1975

06.08.1975:
Die Zellen Druck und Feyl des KBW Westberlin geben den 'Widerdruck' (vgl. 17.1.1975, 20.11.1975) als Extra heraus mit der Schlagzeile "Nach der Feyl-Pleite: jetzt gemeinsame Kampfschritte vorbereiten!".

Gefordert wird die Auszahlung der Löhne für Juni.
Q: Widerdruck Extra Nach der Feyl-Pleite: jetzt gemeinsame Kampfschritte vorbereiten!, Berlin 6.8.1975

20.11.1975:
Die Branchenzelle Druck des KBW Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 6.8.1975, 25.2.1976) heraus mit dem Leitartikel "Eine Bilanz zum 1. Dezember zur allgemeinen gewerkschaftlichen Mitgliederversammlung".

Weitere Artikel sind:
- "Beschluss der Personalversammlung Bundesdruckerei";
- "Kollegen von Gedat-Druck: Für den Volksentscheid gegen den § 218";
- "Kurzarbeit bei Hentrich und Elsner";
- "Angola: Unmündig für Unabhängigkeit?";
- "100 Jahre Berufsschule" zum Jubiläum der Gutenberg-Berufsschule;
- ein Bericht aus der 'KVZ' von der Demonstration in Dortmund am 8.11.1975;
- "In Hannover erschienen die Zeitungen nicht" aus der 'KVZ';
- "Entlassung von 60 Setzern bisher erfolgreich verhindert!" zur Financial Times in London, Großbritannien;
- "Entlassung von 96 Druckarbeitern erfolgreich verhindert!" beim 'Daily Express' in London;
- "IG-Druck: Arbeitslosenausschuß eingesetzt" aus der 'KVZ';
- "Verschwendung auf Kosten des Arbeitenden Volkes" von Joscha Schmierer, aus der 'KVZ'.
Q: Widerdruck Eine Bilanz zum 1. Dezember zur allgemeinen gewerkschaftlichen Mitgliederversammlung, Berlin 20.11.1975

25.02.1976:
Die Branchenzelle Druck des KBW Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 20.11.1975, 3.3.1976) als Extra heraus mit dem Leitartikel "Bundesdruckerei: Die Geschäftsleitung schwingt die Peitsche - den Gegenschlag organisieren!!" und dem Artikel "Die Fahrpreiserhöhungen müssen fallen!" zur BVG mit dem Aufruf zur Demonstration um 17 Uhr.
Q: Widerdruck Extra Bundesdruckerei: Die Geschäftsleitung schwingt die Peitsche - den Gegenschlag organisieren!!, Berlin 25.2.1976

03.03.1976:
Die Branchenzelle Druck des KBW Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 25.2.1976, 16.3.1976) Nr. 4 heraus mit dem Leitartikel "Zur Lohnrunde: In die Initiative kommen" zur Drucktarifrunde (DTR) und dem Artikel "Schul- und Lehrjahresende spitzen Auseinandersetzung um die Ausbildung zu: Das Recht auf Ausbildung muss erkämpft werden!".

Beigelegt ist das Flugblatt "Fahrpreiserhöhung in Kraft - der Kampf geht weiter" zur BVG, das eine Auflage von 15 000 Stück hat.
Q: Widerdruck Nr. 4, Berlin 3.3.1976; KBW: Fahrpreiserhöhung in Kraft - der Kampf geht weiter, Berlin o. J. (1976)

16.03.1976:
Die Branchenzelle Druck des KBW Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 3.3.1976, 10.5.1976) Nr. 5 heraus mit dem Leitartikel "Tarifauseinandersetzung: Jetzt Kampfmassnahmen vorbereiten! Für 140 DM mindestens" zur Drucktarifrunde (DTR).

Weitere Artikel sind:
- "Ballentin lügt!" zur Drucktarifrunde (DTR);
- "Druckhaus Tempelhof: Erfolg gegen Anrechnung";
- "IG Druck: Kampfentschlossenheit bei Betriebsräten und Vertrauensleuten" auf der außerordentlichen Sitzung zur Drucktarifrunde (DTR) in Berlin;
- Meldungen aus der 'KVZ';
- "Erfahrungen mit der Anrechnung bei Feyl";
- "Die Kriegsgefahr wächst!" u. a. zur Freiheitskundgebung am 30.3.1976 und zum 1. Mai;
- "Personalrats- und Vertrauensleutewahl in der Bundesdruckerei: Für kampfstarke, Klassenbewusste Vertretungsorgane!" zu den PRW am 6.5.1976 und den VLW am 23.3.1976;
- "Berufsschule: 'Wo kämen wir denn hin, wenn die Schüler über den Unterricht bestimmen würden??'" zum Protest gegen die Fahrpreiserhöhung der BVG an der Gutenberg-Berufsschule mit dem Aufruf zur Veranstaltung des Bezirksschülerausschuß Kreuzberg zur Jugendarbeitslosigkeit am 19.3.1976;
- "Kreuzberger Volksbildungswesen: Die Front zentralisiert sich";
- "Gedat: Die Arbeiter lassen sich nicht vom Kampf abhalten" aus der 'KVZ-Ortsbeilage';
- "Auf Lehrstellensuche";
- "Volksentscheid gegen den § 218! Beratungsstelle? Kontrollbehörde!";
- "Im Kampf zweier Linien: Das Lohnsystem in der Volksrepublik China" aus der 'KVZ';
- "Zimbabwe: Die alten imperialistischen Herren suchen nach einer neuen Stütze - das rhodesische Siedlerregime in Bedrängnis" aus der 'KVZ'.

Aufgerufen wird zur Veranstaltung zur Drucktarifrunde (DTR) am 17.3.1976.
Q: Widerdruck Nr. 5, Berlin 16.3.1976

10.05.1976:
Die Branchenzelle Druck des KBW Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 16.3.1976, 11.5.1976) Nr. 13 heraus mit dem Leitartikel "Die Streikfront weiter festigen!" zur Drucktarifrunde (DTR).

Weitere Artikel sind:
- "Der Staat schützt das Kapital" zum Polizeieinsatz bei Mercator;
- "Streikrecht für Lehrlinge!" zur Kündigung aller 5 Lehrlinge bei Hentrich;
- "Die Arbeiter können das Volk für sich gewinnen!";
- "Fortschritte der Arbeiterbewegung" in Heidelberg, aus der 'KVZ'.
Q: Widerdruck Nr. 13, Berlin 10.5.1976

11.05.1976:
Die Branchenzelle Druck des KBW Westberlin gibt den 'Widerdruck' (vgl. 10.5.1976) heraus mit der Schlagzeile "Den Vollstreik aufrechterhalten!" zur Drucktarifrunde (DTR).
Q: Widerdruck Den Vollstreik aufrechterhalten!, Berlin 11.5.1976

Letzte Änderung: 23.04.2019