Berlin - Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche (KWG):
Was ist geschehen? Dokumentation zu den Störungen der Gottesdienste in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin am Heiligen Abend und in der Silvesternacht 1967 (1968)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 26.10.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier vorgestellte Dokumentation befasst sich mit den Ereignissen vom Dezember 1967.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Januar 1968:
Der Gemeindekirchenrat der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche (KWG) veröffentlicht vermutlich im Januar die Schrift "Was ist geschehen? Dokumentation zu den Störungen der Gottesdienste in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin am Heiligen Abend und in der Silvesternacht 1967" mit einer Einleitung und den Abschnitten:
- "Wir bringen zunächst eine Darstellung der Ereignisse am Heiligen Abend";
- "Am ersten Weihnachtsfeiertag gingen über den Rundfunk die verschiedensten, z. T. sich widersprechenden Meldungen, so daß der SDS (Sozialistischer Deutscher Studentenbund) sich zu folgender Meldung veranlaßt sah. Sie wurde wörtlich in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 27.12.1967 zitiert:";
- "Am 27.12.1967 wurde von seiten der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche folgende Erklärung der Presse übergeben";
- "Ebenfalls am 27.12.1967 kam ein Telegramm von Bremer Pfarrern folgenden Inhalts:";
- "Dieses Telegramm wurde so 'spontan' abgeschickt, daß eine genaue Information gar nicht möglich war. Zu dem Telegramm hat Pfarrer Pohl folgendermaßen Stellung genommen:";
- "Schon am 26. Dezember schrieben vierzehn junge Menschen - es sind zum großen Teil Ehepaare - an Generalsuperintendent Dr. Helbich einen Brief, der mit folgender Forderung schließt:" über den Vietnam-Krieg zu diskutieren und dazu Rudi Dutschke einzuladen;
- "Dieser Brief veranlaßte Propst Dr. Grüber (Berlin) zu dem schreiben vom 28.12.1967 an Generalsuperintendent Dr. Helbich:";
- "Einen Tag vorher hat Bundesminister a. D. Lemmer (Berlin) an Bischof D. Scharf einen Brief veröffentlicht:";
- ein Abschnitt über die Bitte des SFB an den Generalsuperintendent D. Helbich, eine Stellungnahme abzugeben, da sonst die Stellungnahme "Helmut Gollwitzer: An eine unchristliche Gemeinde" nicht gesendet werden können;
- "Erklärung des Generalsuperintendenten";
- "Am 28.12.1967 erschien im Berliner 'Tagesspiegel' eine Glosse von Günther Matthes mit der Überschrift: Stille Nacht der Provokation";
- "Über die Hintergründe des Vorfalles am Heiligen Abend hat das Deutsche Allgemeine Sonntagsblatt - Hamburg (Nr. 53/1967, S. 1) eine Betrachtung von Eberhard Maseberg gebracht unter der Überschrift: Ärgernis um jeden Preis - Der Versuch des Amateur-Umstürzlers Rudi Dutschke, der Umarmung durch das Establishment zu entgehen";
- "Im Silvestergottesdienst um 23.15 Uhr wurde eine zweite Störaktion durchgeführt. Der offizielle Bericht - gefertigt von Pfarrer Gunter - lautet:";
- "In ihrer Sitzung am 3. Januar 1968 hat die Kirchenleitung zu den Vorgängen folgenden Beschluß gefaßt:".
Quelle: KWG-Gemeindekirchenrat: Was ist geschehen? Dokumentation zu den Störungen der Gottesdienste in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin am Heiligen Abend und in der Silvesternacht 1967, Berlin o. J. (1968)

Berlin_FU_1968_189

Berlin_FU_1968_190

Berlin_FU_1968_191

Berlin_FU_1968_192

Berlin_FU_1968_193

Berlin_FU_1968_194

Berlin_FU_1968_195

Berlin_FU_1968_196

Berlin_FU_1968_197

Berlin_FU_1968_198

Berlin_FU_1968_199

Berlin_FU_1968_200

Berlin_FU_1968_201


Letzte Änderung: 04.11.2019