Zentraler Ermittlungsausschuss der TU Westberlin:
Kommunardenhaft und Anarchistenbekämpfung - Zur Verfolgungsstrategie in Westdeutschland (1969)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 22.7.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier vorgestellte Broschüre widmet sich allgemein dem Vorgehen der Westberliner Polizei und Obrigkeit gegen die linke Bewegung im ersten Quartal 1969, speziell der Inhaftierung von Rainer Langhans und Dieter Kunzelmann von der Kommune I.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

April 1969:
Der Zentrale Ermittlungsausschuss der TU Westberlin gibt vermutlich im April die Broschüre "Kommunardenhaft und Anarchistenbekämpfung - Zur Verfolgungsstrategie in Westdeutschland" zum Preis von 2 DM heraus mit dem Inhalt:
- "Kommunardenhaft und Anarchistenbekämpfung - Zur Verfolgungsstrategie in Westdeutschland";
- - "Die gewöhnlichen Verfassungsmittel";
- - "Mobilisierung der 'Anständigen'";
- - "Der Feind ohne Eigenschaften";
- - "Kommunisten - Anarchisten";
- - "Kommune I - Exemplarische Anarchisten";
- - "Selbstentlarvung der Verfolgungsstrategie";
- "Ausnahmezustand";
- - "Polizeiverwendung";
- - "Bullen stören Grüne Woche" vom 31.1.-9.2.1969;
- - "Antifaschistische Demonstration - Demonstration des neuen Einsatzstiles der Polizei" am 15.2.1969;
- - "10 000 Polizisten - Bundesversammlung - wer hat die Bombe bei der K I versteckt?" am 5.3.1969 mit einem bericht über die Durchsuchung der K I in der Stephanstr. 60;
- "Ideologie und Praxis der Klassenjustiz am Beispiel des Demonstrationsrechtes in Berlin!";
- "Der unaufhaltsame Abstieg der Politischen Justiz";
- - "Die Strafprozeßunordnung der Kommune I";
- - "Die Kommunardenhaft als Produkt der Verfolgung der linken Opposition durch die Politische Justiz";
- - "Die Haft von Langhans und Kunzelmann ist kein Zufall";
- - "Der Einsatz der Bundesanwaltschaft";
- "Differenzierte Gleichschaltung der Hochschulen";
- - "1. 18 Filmakademiker werden relegiert" zur DFFB;
- - "2. 15 Sozialarbeiter werden wegen Hausfriedensbruch verhaftet 5 Sozialarbeitern wird das Praktikum verweigert";
- - "3. Hausordnungsverfahren an der FU: 12 Studenten relegiert";
- "Über die aktuelle Notwendigkeit der Vorbeugehaft";
- "Ein Brief vom 28. März 1969 aus dem Untersuchungsgefängnis Moabit";
- Presseartikel zum Ausbruch von Martin Bartels sowie zur Gefangenenmeuterei in der JVA Tegel Haus 2.
Quelle: Zentraler Ermittlungsausschuss der TU Westberlin: Kommunardenhaft und Anarchistenbekämpfung - Zur Verfolgungsstrategie in Westdeutschland, Berlin o. J. (1969)

Berlin_1969_EA001

Berlin_1969_EA002

Berlin_1969_EA003

Berlin_1969_EA004

Berlin_1969_EA005

Berlin_1969_EA006

Berlin_1969_EA007

Berlin_1969_EA008

Berlin_1969_EA009

Berlin_1969_EA010

Berlin_1969_EA011

Berlin_1969_EA012

Berlin_1969_EA013

Berlin_1969_EA014

Berlin_1969_EA015

Berlin_1969_EA016

Berlin_1969_EA017

Berlin_1969_EA018

Berlin_1969_EA019

Berlin_1969_EA020

Berlin_1969_EA021

Berlin_1969_EA022

Berlin_1969_EA023

Berlin_1969_EA024

Berlin_1969_EA025

Berlin_1969_EA026

Berlin_1969_EA027

Berlin_1969_EA028

Berlin_1969_EA029


Letzte Änderung: 22.07.2019