Berlin: 'Rote Hilfe Info'
Informationsblatt der Roten Hilfe Westberlin / Informationsblatt der Roten Hilfe (Bündnis) (1988-1996)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 1.4.2020


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Ausgaben des (West-)Berliner 'Rote Hilfe Info' vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

August 1988:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 3 (vgl. Sept. 1988) heraus mit den Artikeln:
- "16 Monate im 1. Mai 87-Prozeß";
- "Verfahren gegen VSEK Bullen eingestellt";
- Bachwuchsprobleme II. Teil" zur Schutzpolizei;
- "Initiative gegen Polizeiübergriffe gegründet";
- "VOBO-Gegner in APIS-Datei";
- "Kewenig fühlt sich beleidigt";
- "Giftgas im krieg geächtet, an der WAA nicht" in Wackersdorf;
- "Artikelgesetz vor dem Bundesrat";
- "Zwei Wochen 'Unterbindungsgewahrsam' in Bayern";
- "Repression und IWF";
- "Zur derzeitigen Repressionspolitik des Senats";
- "Zu den möglichen Maßnahmen" zum IWF;
- "Mögliche Präventivmaßnahmen" zum IWF;
- "Konstrukt 'Terroristische Vereinigung'";
- "Protokoll Innenausschußsitzung 16.5.86";
- "Zensururteil gegen Balkonierprotest";
- "Zimmermann hetzt gegen Autonome";
- "Mordanklage wegen Starbahnschüssen erhoben";
- "Andreas Semisch erneut festgenommen" zur Startbahn West;
- "Erklärungen der Bunten Hilfe Darmstadt";
- ein Spendenaufruf der Bunten Hilfe Darmstadt vom 1.6.1988;
- ein Flugblatt "Schluss mit der 'Vogel-Strauß'-Politik" der Bunten Hilfe Darmstadt vom 1.8.1988;
- "Prozeß wegen Verhinderung von Republikaner-Kundgebung"; sowie
- "Termine".
Quelle: Rote Hilfe Info Nr. 3, Berlin Aug. 1988

September 1988:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 4 (vgl. Aug. 1988, Nov. 1988) heraus mit den Artikeln:
- "In eigener Sache";
- "2 500 Leihbullen zum IWF";
- "Stadtrundfahrten mit Polizeieinlagen";
- "Antiterrorgesetze gegen IWF-Gegner";
- "18 Monate im 1. Mai Prozeß";
- "Niederländer wegen RAF-Büchern verhaftet";
- "Hausdurchsuchungen wegen RAF-Buch";
- "Freispruch im Antifa-Prozeß";
- "Antifa-Prozeß ausgesetzt";
- "Polizeifortbildung";
- "'Bullen-Hauptstadt Europas: Berlin E88' keine Beleidigung";
- "Ursula Penselin freigelassen";
- "129a Prozeß wegen Flugblatt";
- "Andreas Semisch angeklagt" wegen der Startbahn West;
- "Auslieferungsverfahren gegen Frank Hoffmann";
- "Rebmann kündigt verschärfte Repression an";
- "129a Verfahren gegen die PKK";
- "Ermittlungen gegen Berliner Polizisten";
- "Hausdurchsuchungen wegen Plakateklebens";
- "Telefonzensur beim 'Lichtblick'";
- "teure Anführungszeichen'";
- "Freizeitarbeiten wegen Kubat-Dreieck"; sowie
- "Solidaritätswoche mit den politischen Gefangenen in der Türkei und Türkei-Kurdistan".

Beigelegt ist das Flugblatt "IWF- und Weltbank-Tagung: 'Die schwierigste Aufgabe für die Polizei nach dem Krieg'" u.a. der Aktion Fluchtburg mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 16.9.1988 im TU-Audimax.
Q: Rote Hilfe Info Nr. 4, Berlin Sept. 1988; Aktion Fluchtburg u.a.: IWF- und Weltbank-Tagung: 'Die schwierigste Aufgabe für die Polizei nach dem Krieg', O. O. (Berlin) o. J. (1988)

November 1988:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 5 (vgl. Sept. 1988, Jan. 1989) heraus mit den Artikeln:
- "Urteil im Antifa-Prozeß";
- "6 Monate auf Bewährung im 1. Mai 88 Prozeß";
- "Verurteilung wegen Kubat-Dreieck";
- "800 Mark Strafe für Flugblattverteiler";
- "3 Monate Knast wegen Sprühens";
- "VOBO - Kriminalisierung und kein Ende…";
- "VOBO-Daten in Terroristen-Datei";
- "Ströbele im Volkszählungsprozeß freigesprochen";
- "IWF-Chronologie";
- "Nur Masse, denn Klasse?";
- "BRD-Verweis - Lebenslänglich";
- "Ingrid Strobl auch weiterhin in Isolationshaft";
- "Vernehmungswelle wegen 'Roter Zora'" zu den RZ;
- "Kölner 'Stadtrevue' wg. § 129a durchwühlt";
- "Weitere Hausdruchsuchungen und Festnahmen nach 129a StGB wegen des Buches 'Widerstand heißt Angriff'" der RAF;
- "Stellungnahme des Umweltzentrums Kassel zu den Durchsuchungen";
- "Rebmann klagt Anwältin an";
- "Rebmann beantragt Führungsaufsicht" gegen Roland Mayer (RAF);
- "§ 129 Prozeß geplatzt" wegen Gorleben;
- "Razzia gegen Palästinenser";
- "Die Bundesanwaltschaft verstärkt Druck auf 'kurdische Patriotinnen'";
- "Hausarrest für Türkinnen";
- "Bayerische Meinungsfreiheit";
- "Majestätsbeleidigung";
- "Sexismus von öffentlichem Interesse";
- "Giftgas-Einsatz 'rechtens'" zu CS;
- "Verfassungsschutz beäugt die Daten von WAA-Gegnerinnen" zu Wackersdorf;
- Deutscher Richter handelt deutsch";
- "Prozeß wegen Mißhandlung von Abschiebehäftling";
- "Faschistische Provokation folgenlos";
- "Stilblüten politischer Fortbildungsmaßnahmen";
- "Vorbildliches Vorgehen der Berliner Polizei" am 1. mai;
- Massen-Ernmittlungsverfahren eingestellt" zum Reagan-Besuch;
- "Friedensfreundinnen verurteilt";
- "Polizisten kennen eigenes Lehrmaterial nicht";
- "EG-Binnenmarkt läßt grüßen";
- "Rebmann in Öl"; sowie
- "Prozeßtermine".
Q: Rote Hilfe Info Nr. 5, Berlin Nov. 1988

Januar 1989:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 1 (vgl. Nov. 1988, Feb. 1989) heraus.
Q: Rote Hilfe Info Nr. 1, Berlin Jan. 1989

Februar 1989:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 2 (vgl. Jan. 1989, März 1989) heraus.
Q: Rote Hilfe Info Nr. 2, Berlin Feb. 1989

März 1989:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 3 (vgl. Feb. 1989, Juni 1989) heraus.
Q: Rote Hilfe Info Nr. 3, Berlin März 1989

Juni 1989:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 6 (vgl. März 1989, Aug. 1989) heraus.
Q: Rote Hilfe Info Nr. 6, Berlin Juni 1989

August 1989:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 7/8 (vgl. Juni 1989, Sept. 1989) heraus.
Q: Rote Hilfe Info Nr. 7/8, Berlin Aug. 1989

September 1989:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 9 (vgl. Aug. 1989, Dez. 1989) heraus.
Q: Rote Hilfe Info Nr. 9, Berlin Sept. 1989

Dezember 1989:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 12 (vgl. Sept. 1989, Feb. 1990) heraus.
Q: Rote Hilfe Info Nr. 12, Berlin Dez. 1989

Februar 1990:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 1/2 (vgl. Dez. 1989, März 1990) heraus.
Q: Rote Hilfe Info Nr. 1/2, Berlin Feb. 1990

März 1990:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 3 (vgl. Feb. 1990, Mai 1990) heraus.
Q: Rote Hilfe Info Nr. 3, Berlin März 1990

Mai 1990:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 4/5 (vgl. März 1990, Juli 1990) heraus.
Q: Rote Hilfe Info Nr. 4/5, Berlin Mai 1990

Juli 1990:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 6/7 (vgl. Mai 1990, Aug. 1990) heraus.
Q: Rote Hilfe Info Nr. 6/7, Berlin Juli 1990

August 1990:
Die RH Westberlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 8 (vgl. Juli 1990, Apr. 1994) heraus.
Q: Rote Hilfe Info Nr. 8, Berlin Aug. 1990

April 1994:
Die RH Berlin gibt das 'Rote Hilfe Info' Nr. 3/4 (vgl. Aug. 1990, Juli 1994) heraus.
Q: Rote Hilfe Info Nr. 3/4, Berlin Apr. 1994

Juli 1994:
Die RH (Bündnis) Berlin gibt das 'Rote Hilfe Info' (vgl. Apr. 1994, Okt. 1994) heraus.
Q: Rote Hilfe Info, Berlin Juli 1994

Oktober 1994:
Die RH (Bündnis) Berlin gibt das 'Rote Hilfe Info' (vgl. Juli 1994, Nov. 1994) heraus.
Q: Rote Hilfe Info, Berlin Okt. 1994

November 1994:
Die RH (Bündnis) Berlin gibt das 'Rote Hilfe Info' (vgl. Okt. 1994, Jan. 1995) heraus.
Q: Rote Hilfe Info, Berlin Nov. 1994

Januar 1995:
Die RH (Bündnis) Berlin gibt das 'Rote Hilfe Info' (vgl. Nov. 1994, März 1995) heraus.
Q: Rote Hilfe Info, Berlin Jan. 1995

März 1995:
Die RH (Bündnis) Berlin gibt das 'Rote Hilfe Info' (vgl. Jan. 1995, Mai 1995) heraus.
Q: Rote Hilfe Info, Berlin März 1995

Mai 1995:
Die RH (Bündnis) Berlin gibt das 'Rote Hilfe Info' (vgl. März 1995, Juli 1995) heraus.
Q: Rote Hilfe Info, Berlin Mai 1995

Juli 1995:
Die RH (Bündnis) Berlin gibt das 'Rote Hilfe Info' (vgl. Juni 1995, 28.4.1996) heraus.
Q: Rote Hilfe Info, Berlin Juli 1995

28.04.1996:
Heute ist Redaktionsschluß für das 'Rote Hilfe Info' der Berliner RH-Bündnis Nr. 2 (vgl. Juli 1995).
Q: Rote Hilfe Info Nr. 2, Berlin 1996

Letzte Änderung: 01.04.2020