Berlin: 'Rote Fichte'
Schülerzeitung für die Fichtenberg-Schule - Lyzeum und Studienanstalt (1973-1975)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 4.4.2020


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die 'Rote Fichte' des Sozialistischen Oberschülerbundes Westberlin (SOBW) bzw. danach des Kommunistischen Oberschülerbundes (KOB) des KBW kann hier nur unvollständig vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen. Zunächst erschien die 'Rote Fichte' als Regionalteil der 'Roten Wespe' des SOBW.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Dezember 1973:
Die Nr. 1 der Zeitschrift 'Rote Wespe' (Westberliner Schülerpresse - vgl. 23.1.1974) - Zeitung des Sozialistischen Oberschülerbundes Westberlin (SOBW) - ehemalige GSSK erscheint.

Beigelegt ist die 'Rote Fichte' - Regionalteil für die Fichtenberg-Schule mit dem Artikel "Der Kampf der Elften gegen die OSR" zur Oberstufenreform.
Quelle: Rote Wespe Nr. 1, Berlin Dez. 1973, Beilage

23.01.1974:
Heute ist Redaktionsschluß für die Nr. 1 der Zeitschrift 'Rote Wespe' (Westberliner Schülerpresse - vgl. Dez. 1973, Apr. 1974) - Zeitung des Sozialistischen Oberschülerbundes Westberlin (SOBW) des KBW. Beigelegt ist die 'Rote Fichte' - Regionalteil für die Fichtenberg-Schule (vgl. 3.11.1974) mit dem Leitartikel "Wer andern eine Grube gräbt… - Kritik zum Info", einer "unabhängigen Schülerzeitung", die die 'ROKOST' kritisierte und dem Artikel "Strafen in der Unterstufe" zum Nachsitzen, Elternbriefen und Strafarbeiten.
Q: Rote Wespe Nr. 1, Berlin Jan. 1974, Beilage

03.11.1974:
In Berlin gibt die Grundeinheit Fichtenberg des Kommunistischen Oberschülerbundes (KOB) die Nr. 5 ihrer Schülerzeitung 'Rote Fichte' (vgl. 23.1.1974, 10.2.1975) heraus mit dem Leitartikel "Boykotiert die Gremien im Schulverfassungsgesetz (SVG)!!!".

Weitere Artikel sind:
- "Rintelen droht mit der Auflösung der SV!" auf der letzten SV-Sitzung;
- "Korrespondenz aus der achten Klase: Disziplinierung der Klasse 8b";
- "BSU: es gibt nichts schöneres als ständig im SUFF zu sein!!!", wozu berichtet wird: "Zum diesjährigen 1. Mai trat die BSU mit der Parole 'Wir wollen Kommunistenblut sehen' an. Von den gewerkschaftlich organisierten Teilnehmern der Demonstration bekamen sie dafür die einzig korrekte Quittung: Sie wurden vom Demonstrationszug abgedrängt.";
- "Kampf der politischen Disziplinierung an den Wbln. Schulen!" zum Zweiten Bildungsweg (ZBW) bzw. den Ausweiskontrollen an der Peter A. Silbermann Schule (PAS), zur VHS Schöneberg, wo der Dozent Zöckler Berufsverbot erhielt wegen Kandidatur für die Rotzeg an der FU, zum Berufsverbot bzw. der Nichteinstellung von Ursula Rohling am Berlin-Kolleg sowie gegen Helga Möricke und Detlev Stecklasse am Friedrich-Fröbel-Haus (FFH) und zu den 12 Anzeigen an der Keller-Schule;
- "Volksentscheid für Polikliniken".

Geworben wird für die 'KVZ', die freitags vor der Schule verkauft wird.
Q: Rote Fichte Nr. 5, Berlin 3.11.1974

10.02.1975:
In Berlin gibt die Grundeinheit Fichtenberg des Kommunistischen Oberschülerbundes (KOB) die Nr. 1 ihrer Schülerzeitung 'Rote Fichte' (vgl. 3.11.1974), deren Seite 2 uns nicht vorliegt, heraus mit dem Leitartikel "Wessen SV ist die SV - Bericht von der neuen SV und unsere Einschätzung".

Weitere Artikel sind:
- "Erfahrungen mit der Oberstufenreform" (OSR);
- "Wahlveranstaltung an unserer Schule" zu den Abgeordnetenhauswahlen (AW);
- "Warum beteiligt sich der KBW an den Wahlen?";
- "Finanzamt" zu dessen Kantine;
- "Aufenthaltsraum";
- "Polizeieinsatz an der VHSS (Volkshochschule Schöneberg)" gegen die Büchertische von KOB und KOV;
- "'Blödorn, halt du dich raus…' - KBW-Kandidat für das Abgeordnetenhaus vom Schuldienst suspendiert - Eltern, Schüler und Lehrer fordern seine Wiedereinstellung" zum Berufsverbot gegen Wulf Niepold an der Martin-Buber-Oberschule in Spandau;
- "Noch ein Rausschmiss" zum Berufsverbot gegen Margot Mühlhansel an der Fritz-Karsen Gesamtschule in Neukölln mit dem Aufruf zur KBW-Veranstaltung am 19.2.1975;
- "Dokumentation: Schulverfassungsgesetz - Stellungnahme der GE Fichtenbergschule des KOB zum Schulverfassungsgesetz" (SVG).

Eingeladen wird zum KVZ-Lesekreis zum Thema "Solidarität mit den palästinensischen Gefangenen!" und zur Singegruppe, die sich an der Schule gebildet hat.
Q: Rote Fichte Nr. 1, Berlin 10.2.1975 [Fragment]

Letzte Änderung: 04.04.2020