Berlin - FU - Rote Zelle Ökonomie, später Marxistisch-leninistische Hochschulgruppe Ökonomie und Polök:
'Infök' - Informationen für Ökonomen für den Fachbereich 10 (1971-1973)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 26.3.2020


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nicht alle Ausgaben der 'Infök' vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Die herausgebende Rote Zelle Ökonomie (RotzÖk) war zunächst die wichtigste Unterstützerin der Proletarischen Linken / Parteiinitiative (PL/PI), die ML-Fraktion der RotzÖk gründete dann die zunächst am KB/ML und dann an den Vorläufern des KBW orientierte MLHÖk und führte die 'Infök' fort.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Juni 1971:
Die Basisgruppe Pharmazie Berlin gibt ihr 'Pharm-Info' Nr. 3 (vgl. Juni 1970, Dez. 1971) heraus mit dem Artikel "Zum Hochschulrahmengesetz" (HRG) aus 'Infök'.
Quelle: Pharm-Info Nr. 3, Berlin Juni 1971, S. 14ff

Berlin_Pharm046

Berlin_Pharm047

Berlin_Pharm048

Berlin_Pharm049

Berlin_Pharm050

Berlin_Pharm051


06.06.1971:
An der FU Berlin geben die RotzÖk und die sozialistische Assistentengruppe Polök ihre 'Infök' (vgl. 6.6.1971) heraus mit einer Kritik an der Vorlesung von Matthes, "Einführung in die Betriebswirtschaftslehre".
Q: Infök Nr. 4, Berlin 22.6.1971, S. 10

18.06.1971:
An der FU Berlin geben die RotzÖk und die sozialistische Assistentengruppe Polök ihre 'Infök' - Informationen für den Fachbereich 10 Nr. 3 (vgl. 6.6.1971, 22.6.1971) heraus zum Thema "Zur Neuordnung des Grund- und Hauptstudiums der Wirtschaftswissenschaften" mit dem "Vorschlag zur Neuordnung des Grund- und Hauptstudiums der Wirtschaftswissenschaften" mit den Abschnitten:
- "A. Gegen die Einheitsfront der Reaktion in der Ausbildungskommission" zur ABK;
- "B. Die politische Durchsetzbarkeit einer progressiven Studienreform";
- "C. Kritik der bisher vorgelegten Entwürfe: das 'Pluralistische' Studienkonzept von Profa und Rosali und der Entwurf der 'kritischen' Technokraten und Begründung des ROTZÖK / POLÖK-Vorschlags";
- - "I. 'Exemplarische Einführung…'?" - Real- und lehrgeschichtlicher Überblick!";
- - "II. Sozialökonomische Grundbegriffe und Beziehungen";
- - "III. Betriebsökonomische Grundbegriffe und Beziehungen";
- - - "1. Zum Wissenschaftspluralismus";
- - - "2. Entwicklung von Problembewußtsein";
- - - "3. Zur Berücksichtigung der historischen Situation";
- - - "4. zur Vermittlung von Instrumentalwissen";
- - "IV. Wissenschaftstheorie";
- - "V. Wirtschaftsrecht";
- - - "Gegenvorschlag: Grundzüge des Verfassungs- und Wirtschaftsverfassungsrechts";
- - "VI. Statistik";
- - "VII. Mathematische Grundausbildung";
- - - "1. Stellenwert und Ziel der mathematischen Grundausbildung";
- - "VIII. Zeitplan und Abschluß";
- "D. Überblick über das Grundstudium";
- "E. Vorschlag zur Neuordnung des Hauptstudiums".
Q: Infök Nr. 3, Berlin 18.6.1971

22.06.1971:
An der FU Berlin geben die RotzÖk und die sozialistische Assistentengruppe Polök ihre 'Infök' Nr. 4 (vgl. 18.6.1971, 4.10.1971) heraus mit dem Inhalt:
- "Die Politik der ROTZÖK am Fachbereich 10";
- - "1. Selbstkritik";
- - "2. Die Arbeit der SAK's und die aufgetretenen Schwierigkeiten am Beispiel der Propädeutik";
- - "3. Das Zusammenspiel von Masseninitiative und Gremienpolitik";
- - "4. Rosalisten und Kritokraten: das Schmieröl der bürgerlichen Uni";
- "Die Politik der ROTZÖK in den Gremien";
- - "Die Funktion der ROTZÖK-Politik im FBR";
- - "Die Reaktion schläft nicht!";
- - "Was ist unsere Aufgabe?";
- "Die Kandidaten der ROTZÖK zu den Wahlen";
- - "Fachbereichsrat";
- - "Ausbildungskommission";
- "Der Vergeudungskapitalismus schwarz auf weiß";
- "Nachtrag zum Fall Lorenz";
- "Matthes am letzten… oder Der Bum-Bumerang" zu dessen Gegendarstellung zum 'Infök' vom 6.6.1971;
- "Die Schaukelpolitik der Kritischen Technokraten";
- - "1. Die 'kritischen' Technokraten als Reformsozialisten";
- - "2. Die technokratische Studienreform im Kapitalismus und deren technokratische Handlanger";
- - "3. Die Praxis der Kritischen Technokraten am Beispiel der Ausbildungskommission";
- - "4. Die Praxis der Kritischen Technokraten im fachbereichsrat";
- - "5. Zusammenfassung";
- "Kampf dem Revisionismus - Gegen eine Listenverbindung mit der ADSÖK", die sich 8 Wochen vor der Wahl gründete;

Aufgerufen wird zur Wahl der RotzÖk bei den Fachbereichswahlen vom 28.-30.6.1971. Angekündigt werden die drei Gastvorlesungen von Paul Mattick am 28., 29. und 30.6.1971.
Q: Infök Nr. 4, Berlin 22.6.1971

04.10.1971:
An der FU Berlin geben die RotzÖk und die sozialistische Assistentengruppe Polök ihre 'Infök' - Informationen für den Fachbereich 10 Nr. 5 (vgl. 22.6.1971, 4.11.1971) vermutlich in dieser Woche heraus mit "Empfehlungen zum Ökonomie-Studium WS 71/72" mit dem Inhalt:
- "I. Was sind ROTZÖK und POLÖK";
- "II. Zur Politik der ROTZÖK / POLÖK gegenüber dem herrschenden Lehrbetrieb";
- "III. Die augenblicklichen Schwierigkeiten der ROTZÖK" u.a. zu ADSÖk und KSV;
- Vorschläge von zu besuchenden Veranstaltungen.

Eingeladen wird zur Einführungsveranstaltung für Erstsemester am 18.10.1971 und zur Studienberatung ab 11.10.1971.
Q: Infök Nr. 5, Berlin o. J. (1971)

04.11.1971:
An der FU Berlin geben die RotzÖk und die sozialistische Assistentengruppe polök ihre 'Infök' - Informationen für den Fachbereich 10 Nr. 6 (vgl. 4.10.1971, 15.11.1971) vermutlich heute heraus mit dem Inhalt:
- "Mitteilung der Redaktion" zu ADSÖk und KSV;
- "Unser 'Canossa-Gang' zu Detlef Lorenz", der seine Klage zurückzog;
- "Das Prüfungsamt - ein geschlossenes Herrschaftskartell";
- "Die Kritokraten und die Personalpolitik";
- - "Fall Nr. 1: Ronald Golz";
- - "Fall Nr. 2: Christian Kunz und D. Ch. Wölfing";
- - "Fall Nr. 3: Ernest Mandel";
- - "Letzte Meldung" vom 3.11.1971;
- - der Lebenslauf von Ernest Mandel;
- "Das Chaos der Lehre am Fachbereich";
- - "1.) Die Gründe für das Chaos";
- - "2.) Der Einbruch der marxistischen politischen Ökonomie in den Lehrbetrieb - die SAKs";
- - "3.) Der Kreis schließt sich";
- "Der 'Rote Konrad' freigesprochen!!";
- "Pyrotechnische Hochschulreform oder Tricky Pit, der große Saubermann" zu den Reformsozialisten;
- "Ordnungsverfahren an der TU" am FB 18 Wirtschaftswissenschaften, mit dem Aufruf zur Sitzung des Ordnungsausschusses am 4.11.1971;
- "Wieder ein Fall der Interessenverschleppung";
- "Werner Hofmann: Die Ideologisierung der nationalökonomischen Theorie";
- "Die ideologische Uhr des US-Imperialismus ist abgelaufen" zu einer Allensbach-Umfrage vom 19.10.1971.
Q: Infök Nr. 6, Berlin o. J. (1971)

15.11.1971:
An der FU Berlin geben die RotzÖk und die sozialistische Assistentengruppe Polök ihre 'Infök' (vgl. 4.11.1971, 31.1.1972) vermutlich in dieser Woche als "Sondernummer zur Politik des Kommunistischen Studentenverbandes (KSV)", die von der Marxistisch-leninistischen Fraktion der RotzÖk erstellt wurde, die die Diskussion mit der KSV-Fraktion führte, heraus unter der Schlagzeile "'Neue Qualität' - oder ein Schritt vor, zwei zurück?" mit dem Inhalt:
- "I. 1. Vorbemerkung";
- "2. Zur Etappeneinschätzung" wobei Bezug genommen wird auf das 'NRF' und den KB/ML;
- "3. Zur Etappeneinschätzung der KPD";
- - "Gegen den unausgewiesenen Führungsanspruch";
- - "Die abstrakte Ableitung der Parole' Die Arbeiterklasse muß in allem die Führung innehaben'";
- - "Gegen Voluntarismus und Opportunismus";
- "II. Zur Kritik am KSV";
- - "1. Zur organisatorischen Verbindung KPD / KSV";
- - "2. Proletarische Revolution und 'Volksrevolution'";
- - "3. Zur Bündnislinie des KSV";
- - "4. Zur Parole 'dem Volke dienen'";
- - "5. Zum Kampfprogramm des KSV";
- - - "a) Zu den Parolen: 'Für eine Ausbildung im Dienste des Volkes' 'Erkämpft das sozialistische Studium'";
- - - "b) Zur Liga gegen den Imperialismus" (LgdI);
- - - "c) Zur Parole: 'Kampf dem Abbau demokratischer Rechte des Volkes'";
- - "6. Zur Organisation des KSV";
- - "7. Resümee";
- "III. Zur Kritik der KSV-Zelle Ökonomie" anhand ihrer beiden Papiere "Vorwärts zum KSV" und "Erkämpft das sozialistische Studium";
- - "1. Zur Einschätzung der sozialwissenschaftlichen Intelligenz";
- - "2. Zum Ausschluß der KSV-Fraktion aus der RotzÖk".
Q: Infök Sondernummer zur Politik des Kommunistischen Studentenverbandes (KSV), Berlin Nov. 1971

31.01.1972:
An der FU Berlin geben die MLHÖk und die sozialistische Assistentengruppe Polök in dieser Woche ihre 'Infök' - Informationen für Ökonomen Nr. 7 (vgl. 15.11.1971, Mai 1972) heraus mit dem Inhalt:
- "Die Kampagne für Mandel geht weiter!" zu Ernest Mandel;
- "Zerche, Notgemeinschaft & Co." u.a. zur NOFU;
- eine Meldung zu Hiemann;
- "23 ausgewählte Lügen" zu Zerche;
- "Kampf dem Hamburger Erlaß!" zu den Berufsverboten;
- "Bullen zu Besuch" zu einer Razzia am 4.12.1971;
- "Initiative von MLHÖK / POLÖK: Grundkurse ab SS 72";
- "Das letzte von Zerche oder Warum läuft Herr Z. Amok?";
- "Von der Rotzök zur MLHÖK" zum Auflösungsflugblatt der Rotzök vom 21.1.1972 und der Orientierung am KB/ML;
- "Zu Krelle's Verteilungstheorie".
Q: Infök Nr. 7, Berlin o. J. (1972)

Mai 1972:
An der FU Berlin geben die MLHÖk und die sozialistische Assistentengruppe polök ihre 'Infök' - Informationen für Ökonomen Nr. 8 (vgl. 31.1.1972, 9.10.1972) vermutlich im Mai heraus mit dem Inhalt:
- "Zur Massen- und Gremienpolitik der MLHÖK - Aufruf zur Wahl";
- - "1. Die Roll-back-Strategie des Kapitals an der Hochschule";
- - "2. Die Neubestimmung sozialistischer Hochschulpolitik";
- - "3. Zum Verhältnis von Gremien- und Massenpolitik";
- "Prüfungsordnung und Grundkurse";
- - "1. Verabschiedung und Genehmigungsverfahren";
- - "2. Warum halten MLHÖK / POLÖK diesen Entwurf für einen tragbaren Kompromiß?";
- - - "a. Die Hauptschwächen";
- - - "b. Die fortschrittlichen Elemente der PO";
- - "3. Wie reagieren die anderen Gruppen auf die PO?" zu Kritische Technokraten, ADSÖk und KSV;
- - "4. Welches sind die vor uns liegenden Aufgaben?";
- - "5. Welchen Stellenwert haben die Grundkurse?";
- - - "a. vermeidbare Schwierigkeiten";
- - - "b. nicht vermeidbare Schwierigkeiten";
- "Knallt der ADS eins vor den LADS! Der Gesamthochschulrat + die ADSen";
- - "a) Stand der Diskussion um den GHR";
- - "b) Die Vorstellungen der ADSen eines demokratischen Gesamthochschulrats";
- - "c) Die Einschätzung des GHR durch MLHÖk und POLÖK";
- "Von Ratten und Mäusen: FHG und Kritische Technokraten" u. a. zur Freiheitlichen Hochschulgruppe bzw. den Fachbereichswahlen;
- "Der KSV - konsequent in die Sackgasse des Sektierertums";
- "Zum 'Kongress gegen politische Unterdrückung' - Kritik und Selbstkritik" (vgl. 24.4.1972);
- "Ein zweiter Lorenz-Skandal?";
- "Zum Studienprogramm 'Probleme der unterentwickelten Länder'";
- "Neues aus dem Fachbereich";
- "Arbeitgeber sagen Linken den Kampf an" aus dem 'Handelsblatt' vom 4.5.1972.
Q: Infök Nr. 8, Berlin o. J. (1972)

09.10.1972:
An der FU Berlin geben die MLHÖk und die sozialistische Assistentengruppe polök vermutlich in dieser Woche ihre 'Infök' - Informationen für Ökonomen Nr. 9 (vgl. Mai 1972, 23.10.1972) heraus.

Berichtet wird von der Teilnahme der MLH an der bundesweiten Demonstration gegen die Ausländergesetze (vgl. 8.10.1972), aufgerufen zur Berliner Vietnamdemonstration.
Q: Infök Nr. 9, Berlin o. J. (1972)

23.10.1972:
An der FU Berlin geben die MLHÖk und die sozialistische Assistentengruppe polök in dieser Woche ihre 'Infök' - Informationen für Ökonomen (vgl. 9.10.1972, 11.12.1972) als Sondernummer "Dokumentation zur neuen Studien- und Prüfungsordnung WS 72/73" heraus mit dem Inhalt:
- "Vorbemerkung" aus 'Infök' Nr. 8 vom Sommersemester;
- "Zur aktuellen Auseinandersetzung";
- "Resolution der ABK vom 14.7.72" von der Ausbildungskommission;
- "Erklärung von MLHÖK und POLÖK zur Anfrage der ABK";
- "ROSALI zur ABK-Resolution";
- "Der KSV zur SPO" zur Studien- und Prüfungsordnung, aus der 'Kommunistischen Studentenpresse' vom Juni 1972;
- "Diplomprüfungsordnung für Diplomökonomen";
- "Beschluß der LSK vom 15.6.1972" von der Ständigen Kommission für Lehre und Studium;
- "WiKu-Entwurf zur Studien- und Prüfungsordnung" vom 1.6.1972;
- "Der revidierte Entwurf der LSK TU/FU" aus 'TU-Info Extra' Nr. 11 vom 12.7.1972.

Geworben wird für den "Anti-Sammy" zu Paul A. Samuelson.
Q: Infök Sondernummer Dokumentation zur neuen Studien- und Prüfungsordnung WS 72/73, Berlin o. J. (1972)

11.12.1972:
An der FU Berlin geben die MLHÖk und die sozialistische Assistentengruppe polök vermutlich in dieser Woche ihre 'Infök' - Informationen für Ökonomen Nr. 10 (vgl. 23.10.1972, 29.1.1973) heraus mit dem Inhalt:
- "Herrn Gerd Löfflers Umwälzung des Prüfungswesens";
- "Streikbericht";
- "Stärkt die Kampffront - Brecht den Streik ab?! Zur Politik der ADSen in der Löffler-Kampagne";
- "Der weiße Riese? Thesen zur 'Entwicklung von Studiengängen für die Ausbildung von Wirtschaftswissenschaftlern an einer integrierten Gesamthochschule'" (GHS) u. a. zum Hearing am 20.11.1972, auf dem eine Resolution von ADSÖk, MLHÖk und polök verabschiedet wurde;
- "Der entscheidende Angriff - die Novellierung des Uni-Gesetzes";
- "Zur Fortführung der Ausländergesetz-Kampagne", vom SSK Ausländergesetz;
- - "Zur historischen Entwicklung";
- - "Zum Ausländerstudium";
- - "Ökonomischer Hintergrund der Disziplinierung von ausl. Arbeitern und Studenten";
- - "Wie kann der Kampf gegen die verschärfte Reaktion wirkungsvoll geführt werden?", wobei berichtet wird von der Teilnahme der MLHÖk an der bundesweiten Demonstration gegen die Ausländergesetze (vgl. 8.10.1972);
- - "Welche Schritte müssen unmittelbar in Angriff genommen werden?";
- - "Zur Palästina-Woche";
- "Kleinarbeit am FB - SAK-Berichte Arndt und Bellinger";
- "Hände weg vom Rauch-Haus!";
- "Solidarität ist eine Waffe! Fall Günther Amendt", der für die Osterunruhen 1968 in Frankfurt bezahlen soll;
- "Anlage zum Protokoll der 47. LSK-Sitzung am Mo. 4.12.1972";
- "Das letzte vom FB".

Geworben wird für den "Anti-Sammy" zu Paul A. Samuelson.
Q: Infök Nr. 10, Berlin o. J. (1972)

29.01.1973:
An der FU Berlin geben die MLHÖk und die sozialistische Assistentengruppe polök in dieser Woche ihre 'Infök' - Informationen für Ökonomen Nr. 11 (vgl. 11.12.1972) heraus mit dem Inhalt:
- "Eine Bitte der Roten Hilfe an die Studenten des FB 10" zu den RAF-Prozessen;
- "Weiterhin Einreiseverbot für Mandel", der vom Bundesverband Jüdischer Studenten in Deutschland zu einem Colloquium in Berlin eingeladen worden war;
- "Über Vögel und Fliegen oder: Wider das gemeine Zerchuziantentum" zu Zerche;
- "Der Stein, den sie erhoben haben… …fällt auf ihre eigenen Füße!" zu Vietnam;
- "Zur Analyse des Referentenentwurfs";
- - "A. Bedingungen und Grenzen des Kampfs im Ausbildungssektor";
- - - "I. Zur Perspektive des Kampfs im Ausbildungssektor";
- - - "II. Zur Rolle des Ausbildungssektors und zur Klassenlage der Studenten";
- - - "III. Zur kapitalistischen Bildungsreform in der BRD";
- - "B. Der 'Referentenentwurf zur Weiterentwicklung des Hochschulrechts' (i.d.F.: RE);
- - - "I. Staatsaufsicht und Staatseingriffe";
- - - "II. Roll back zur neuen Professorenherrschaft";
- - - "III. Zuckerbrot und Peitsche";
- - - - "Ordnungsrecht (§42-42b)"
- - - - - "1.) Ausweitung des Anwendungsbereiches des Ordnungsrechtes";
- - - - - "2.) Ausdehnung des Katalogs der Ordnungsverstöße";
- - - - - "3.) Erweiterung des Katalogs der Ordnungsmaßnahmen";
- - - - - "4.) Benennung der Ordnungsausschußmitglieder";
- - - - - "5.) Ablauf des Ordnungsverfahrens";
- - - - - "6.) Vorbeugeparagraph";
- - - - - "7.) Tutoren (§57 RE)";
- - - - "Zusammenhang zwischen Novellierung und den anderen staatlichen Maßnahmen im Hochschulbereich";
- - - - "Kritik der praktischen Politik der anderen Organisationen";
- - "Bedingungen und Formen des Kampfes gegen die Novellierung";
- - - "Was kann das Ziel unseres Kampfes gegen die Novellierung sein?";
- "Aktivitäten des Mittelbaus" zur VV der WiMis am 2.2.1973;
- "FB-News".

Geworben wird für den "Anti-Sammy" zu Paul A. Samuelson. Beigelegt ist der "Leitfaden zum Referentenentwurf" des Aktionsrats am FB 10.
Q: Infök Nr. 11, Berlin o. J. (1973)

Letzte Änderung: 26.03.2020