Heidelberg:
Aktionszentrum unabhängiger und sozialistischer Schüler (AUSS) und sozialistischen Lehrer im Projektbereich "Ausbildungssektor" des SDS: 'Rote Schüler Presse' (1969)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 26.11.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Ausgaben der 'Roten Schüler Presse' des AUSS und des SDS Heidelberg vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Wir danken dem Berliner Archiv Papiertiger für die freundliche Unterstützung.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

24.10.1969:
In Heidelberg geben das AUSS und die sozialistischen Lehrer im Projektbereich "Ausbildungssektor" des SDS die 'Rote Schüler Presse' (RSP - vgl. 10.11.1969) Nr. 2 heraus mit dem Leitartikel "Wie man Schüler terrorisiert und damit reich wird - Über die seltsamen Machenschaften des Privaten Kurpfalz-Internats Heidelberg".

Weitere Artikel sind:
- "Dem KFG wird der Humanismus ausgetrieben";
- "Mit Hurra! in die Steinzeit" zum Hohenlohe-Gymnasium Öhringen, von der Redaktion 'Neue Wetterfahne'; sowie
- "Ende einer Dienstbesprechung" zum Berufsverbot gegen Gerd Steffens, wogegen Schüler des Bunsen- und des Hölderlin-Gymnasiums protestierten.
Quelle: Rote Schüler Presse Nr. 2, Heidelberg 24.10.1969

10.11.1969:
In Heidelberg geben das AUSS und die sozialistischen Lehrer im Projektbereich "Ausbildungssektor" des SDS die 'Rote Schüler Presse' (RSP - vgl. 24.10.1969) Nr. 3/4 heraus mit dem Leitartikel "Richtlinien für ein keusches Schülerleben - Das Kultusministerium will die Sexualaufklärung nicht mehr den Eltern allein überlasen".

Weitere Artikel sind:
- "Selbstregulierung des Geschlechtslebens durch Befriedigung";
- "Zur medizinischen Funktion der Anti-Baby-Pille"; sowie
- "Zeugung ist Ordnung" von Reimut Reiche aus 'Der Spiegel'.

Eingeladen wird zu den Arbeitskreisen Einführung in die politische Ökonomie und Kritik und Analyse der bisherigen Praxis der Schülerbewegung sowie zu den Basisgruppen Bunsen, Helmholtz, Hölderlin, KFG, Mönchhof und Thadden.
Q: Rote Schüler Presse Nr. 3, Heidelberg 10.11.1969

Letzte Änderung: 26.11.2018