"Dokumentation der Kommunistischen Hochschulgruppe zur Verfolgung fortschrittlicher Studenten durch die Klassenjustiz in Heidelberg" (1974)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 22.1.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier vorgestellte Broschüre der KHG Heidelberg beschäftigt sich mit einem bereits "abgeschlossenen … Politologenprozess". Er sei von "Bedeutung als Musterprozess, in dem die Justiz beispielsetzende Strafmaße verordnet und begründet" habe.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Februar 1974:
Vermutlich Anfang 1974 erscheint, von der KHG Heidelberg herausgegeben, die "Dokumentation der Kommunistischen Hochschulgruppe zur Verfolgung fortschrittlicher Studenten durch die Klassenjustiz in Heidelberg".
Anfangs wird dazu ausgeführt: "Diese Dokumentation wird herausgegeben von der Kommunistischen Hochschulgruppe. Eines der wenigen Kapitel darin, das in der Praxis bereits abgeschlossen ist, ist der Politologen-Prozess. Er ist von Bedeutung als Musterprozeß, in dem die Justiz beispielsetzend Strafmaße verordnet und begründet hat. Die anderen Verfahren harren alle noch des abschließenden Urteils. Die Funktion der Broschüre ist von daher zugeschnitten auf diese im nächsten Semester verstärkt auf uns zukommenden Prozesse. Sie soll den politischen Hintergrund, aus dem sie entstanden sind, noch einmal ins Gedächtnis zurückrufen, gerade weil die Justiz diese Fakten ängstlich aus ihrer Prozessführung ausspart. Wir wollen mit dieser Broschüre von vornherein eine breite, über die konkrete Verzahnung von Uni-Bürokratie, Polizei- und Justizapparat informierte Öffentlichkeit schaffen …"

Abschnitte der Broschüre sind:
- "Einleitung"
- "Politologen-Prozess: Zwei Monate für einen Zwischenruf - Drei Monate für eine Diskussionsforderung"
- "Schnellgerichtsverfahren-Schnellprozess. Insgesamt 14 Monate Haft"
- "Dokumente zum Schnellprozess"
- "Sonder-Info"
- "Weitere Dokumente zum Warnstreik"
- "Fall Gänsehirt"
- "Weitere Dokumente zum Fall Gänsehirt"
- "Kriminalisierung fortschrittlicher Studenten an einzelnen Instituten"
- "Dokumente"
- "Finger weg vom AStA"
- "Cabora Bassa Prozess wird neu aufgerollt"
- "Anhang: Iskra"
Quelle: Dokumentation der Kommunistischen Hochschulgruppe zur Verfolgung fortschrittlicher Studenten durch die Klassenjustiz in Heidelberg, Heidelberg, o. J. (Februar 1974).

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_01

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_02

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_03

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_04

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_05

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_06

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_07

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_08

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_09

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_10

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_11

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_12

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_13

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_14

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_15

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_16

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_17

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_18

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_19

Heidelberg_KHG_1974_Verfolgung_fortschrittlicher_Studenten_20


Letzte Änderung: 23.01.2019