Universität Heidelberg - Rote Liste:
Wahlplattform (1976)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 25.4.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier vorgestellte Wahlplattform der Roten Liste der Institutsgruppen und der Kommunistischen Hochschulgruppe (KHG) des KBW zu den Studentenparlamentswahlen (StPW) zeichnet sich dadurch aus, dass sie zwei verschiedene Einschätzungen der Lage enthält.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

23.01.1976:
Die Rote Liste an der Uni Heidelberg gibt vermutlich Ende dieser Woche ihre "Wahlplattform" zu den Wahlen zum Studentenparlament heraus. Berichtet wird, dass die Rote Liste von der PGM (Medizin), der BGJ (Jura), den Institutsgruppen Anglistik, Bio, Chem, DI, Germ, Hist, Math / Phys, Päd, Pol, Psych und VWL sowie der KHG unterstützt wird, wobei zwei unterschiedliche Einschätzungen der Lage bestehen, aber Einigkeit über die Forderungen erzielt wurde. Bekanntgegeben wird, dass Thomas Helgenberger angeblich seit dem 14.11.1975 relegiert sei, "was erst am 20.1.76" mitgeteilt wurde. Weitere 5 Kandidaten sollen ebenfalls relegiert werden.

Die "Plattform der ROTEN LISTE zur STP Wahl" enthält die Einschätzungen der Mehrheit und der Minderheit.

Neben der Liste der Kandidaten erscheint auch die "Plattform der VEKMGS - Vereinigung zur Entrümpelung des Korruptions Miefs im Großen Senat".
Quelle: Rote Liste: Wahlplattform, O. O. (Heidelberg) o. J. (1976)

Heidelberg_WS75_136

Heidelberg_WS75_137

Heidelberg_WS75_138

Heidelberg_WS75_139

Heidelberg_WS75_140

Heidelberg_WS75_141

Heidelberg_WS75_142

Heidelberg_WS75_143


Letzte Änderung: 25.04.2019