Mannheimer Morgen Großdruckerei (MMGD)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 12.10.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Dokumente und Hinweise vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Bei der MMGD war, nach den uns verfügbaren Unterlagen, langjährig der KBW bzw. zuvor die KG (NRF) tätig, wobei auch der Kommunistische Arbeiterjugendbund (KAJB) dort eine Zelle hatte.

Im Jahr 1975 hatte auch die GIM eine zeitlang eine Betriebsaufbauzelle bei der MMGD (vgl. 20.3.1975, Apr. 1975, 29.4.975), musste das Projekt aber wieder aufgeben.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

05.07.1972:
Heute gibt die KG (NRF) Mannheim/Heidelberg die Nr. 6 ihrer 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 30.6.1972, 7.7.1972) heraus. Man gebe nun neben einem 'Kommentar' für die Metallindustrie in Mannheim und Heidelberg auch einen 'Kommentar' für die Druckindustrie in Mannheim, Heidelberg und Speyer heraus, der u. a. bei der Mannheimer Morgen Großdruckerei (MMGD) verbreitet wird:"
Die erste Nummer des Druck-KOMMENTAR ist von den Kollegen vielfach begrüßt worden, auch wenn sie mit einzelnen Punkten nicht einverstanden waren. Kollegen von der HGD (Heidelberger Gutenbergdruckerei) zum Beispiel sagten, daß es hohe Zeit ist, daß auch für die Druckkollegen ein KOMMENTAR erscheint. Nicht zufrieden waren freilich die Geschäftsleitungen der Betriebe, an denen der Druck-KOMMENTAR verteilt wird. Bei der Mannheimer Großdruckerei wurden z. B. gleich finstere Drohungen ausgestoßen gegen Informanten. Das wird freilich ein Schuß nach hinten sein, weil gerade diese Drohungen der Geschäftsleitungen zeigen, wie sehr sie eine überbetriebliche konsequente Druckerzeitung fürchten und wie gut eine solche Zeitung für den gemeinsamen Kampf der Druckkollegen ist."
Quelle: Arbeiter-Zeitung Nr. 6, Mannheim Juli 1972, S. 6

06.07.1972:
Die KG (NRF) Mannheim/Heidelberg gibt einen 'Kommentar für die Kollegen der Druckindustrie' (vgl. 22.9.1972) heraus mit dem Leitartikel "Kapitalistische Rationalisierung in der Druckindustrie" zur Messe DRUPA, wobei auch Klambt und die MMGD erwähnt werden.

Weitere Artikel sind u.a.:
- "Jugendversammlung bei der Mannheimer Grossdruckerei" zur MMGD;
- "Demonstration gegen den Bonner Notstandskurs" am 1.7.1972 in Mannheim;
- "Zum letzten Druck-Kommentar", indem gefordert worden war: "Gleiche Lohnerhöhung in Mark und Pfennig für alle", was auch der DruPa Ortsverein Speyer bereits forderte. Bei der MMGD sei Informanten des 'Kommentar' von der Geschäftsleitung gedroht worden.
Q: Kommentar für die Kollegen der Druckindustrie Kapitalistische Rationalisierung in der Druckindustrie, Mannheim 6.7.1972

22.09.1972:
Das Druckkollektiv der KG (NRF) Mannheim/Heidelberg gibt einen 'Kommentar für die Kollegen der Druckindustrie' (vgl. 6.7.1972, 17.10.1972) heraus, der auf seinen 6 Seiten u.a. folgende Artikel enthält:
- "Gewerkschaftlicher Kampf gegen die Auswirkungen der kapitalistischen Rationalisierung" wo es u.a. um Setzer- und Buchdruckerlehrlinge sowie den Herderverlag in Freiburg geht;
- "Verbotsantrag gegen den Kommunistischen Bund Bremen!!",
- "Politische Entlassung beim MANNHEIMER MORGEN", hier wurde ein Lokalredakteur und DJU-Vorsitzender entlassen;
- "Der Anschlag von München" zum Attentat bei der Olympiade; und
- einen Aufruf an Dieter Reichert zu schreiben, wenn Kontakt zur KG (NRF) gesucht wird.
Q: Kommentar für die Kollegen der Druckindustrie Gewerkschaftlicher Kampf gegen die Auswirkungen der kapitalistischen Rationalisierung, Mannheim 22.9.1972

30.03.1973:
Bei der Mannheimer Morgen Großdruckerei (MMGD) in Mannheim beteiligen sich, laut KB Bremen, 800 an einem Warnstreik nach der Mittagspause, u.a. Maschinensetzer, Akzidenzsetzer, der Zeitungssatz und die Repro. Die Streikzeit zieht sich über zwei Schichten, von 13 Uhr 30 bis 15 Uhr 30 hinweg. "In den Abteilungen wurden Streikversammlungen durchgeführt, auf denen die Kollegen über ihr Eingreifen in die Tarifverhandlungen diskutierten."
Q: Wahrheit Nr. 4, Bremen Apr. 1973, S. 5

05.04.1973:
Die Nr. 4 der 'Arbeiter-Zeitung' der KG(NRF) Mannheim/Heidelberg (vgl. 23.3.1973, 10.4.1973) für April erscheint vermutlich heute. Eingegangen wird auch auf die Warnstreiks der Drucker in den letzten Tagen u.a. bei der Mannheimer Morgen Großdruckerei (MMGD).
Q: Arbeiter-Zeitung Nr. 4, Mannheim Apr. 1973, S. 4

07.07.1973:
Der KAJB (NRF) Mannheim/Heidelberg beginnt seine erste Gesamtmitgliederversammlung. Druckzellen hat der KAJB u.a. in Mannheim bei der Mannheimer Morgen Großdruckerei (MMGD).
Q: Kommunistische Jugendzeitung Nr. 8, Mannheim Sept. 1973, S. 17

11.07.1973:
Von der ab heute erscheinenden 'KVZ' Nr. 1 verkauft der KBW bei MMGD Mannheim 6 Exemplare.
Q: KBW-OG Mannheim: Verkauf der KVZ Nr. 1 in Mannheim, Mannheim O. J. (1973)

12.09.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 2 verkauft der KBW bei der MMGD Mannheim 27 Exemplare.
Q: KBW-OG Mannheim: Verkaufsstatistik KVZ Nr. 2, Mannheim O. J. (1973)

10.10.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 4 verkauft der KBW Mannheim bei der MMGD 14 Exemplare.
Q: KBW-OG Mannheim: KVZ-Verkaufsstatistik Nr. 4, Mannheim 17.10.1973

15.10.1973:
Der KAJB Mannheim / Heidelberg / Wiesloch gibt die Nr.9 seiner 'Kommunistischen Jugendzeitung' (vgl. 15.9.1973, 13.11.1973) für Oktober vermutlich in dieser Woche heraus, die über die Mannheimer Morgen Großdruckerei (MMGD) berichtet.
Q: Kommunistische Jugendzeitung Nr. 9, Mannheim Okt. 1973, S. 8

Mannheim_KJZ203


24.10.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 5 verkauft der KBW Mannheim bei der MMGD 12 Exemplare.
Q: KBW-OG Mannheim: KVZ Nr. 5 Verkaufsstatistik Mannheim, Mannheim 3.11.1973

24.10.1973:
Die Ortsgruppe Mannheim des KBW gibt zur heutigen Nr. 5 der 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 10.10.1973) ihre 'Mannheimer Arbeiter-Zeitung' (vgl. 26.9.1973, 5.12.1973) als Beilage heraus mit dem Artikel "MMGD: Teuerungszuschlag durchgesetzt" zur TZL.
Q: Mannheimer Arbeiter-Zeitung, Mannheim 24.10.1973, S. 1

Mannheim_KBW018


01.11.1973:
Die KBW Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Betriebszeitung für die Kollegen vom Bauer-Verlag' Nr. 1 (vgl. 19.9.1973, 2.11.1973) heraus mit dem Artikel "Mannheimer Morgen Grossdruckerei (MMGD). Erfolg der Solidarität - 300 DM!".
Q: Betriebszeitung für die Kollegen vom Bauer-Verlag Nr. 1, Hamburg 1.11.1973, S. 9

Hamburg_Druck509


06.01.1974:
Frühestens heute gibt im Raum Mannheim/Heidelberg der KAJB die Nr. 1 seiner 'Kommunistischen Jugendzeitung' (KJZ - vgl. 10.12.1973, 7.2.1974) heraus, die von der DruPa-Ortsjugendmitgliederversammlung Mannheim und der Mannheimer Morgen Großdruckerei (MMGD) berichtet.
Q: Kommunistische Jugendzeitung Nr. 1, Mannheim Jan. 1974, S. 8f

Mannheim_KJZ271

Mannheim_KJZ272


30.01.1974:
Die Zelle Bauer der KBW Ortsgruppe Hamburg gibt die Nr. 5 ihrer 'Betriebszeitung für die Kollegen vom Bauer-Verlag' (vgl. 16.1.1974, 1.2.1974) heraus mit dem Artikel "Tarifforderungen" bei der MMGD in Mannheim: "Die Belegschaft des Mannheimer Morgen hat 1,40 linear gefordert, nach harten Auseinandersetzungen mit den Maschinensetzern, die erst eine Prozentforderung aufstellen wollten."
Q: Betriebszeitung für die Kollegen vom Bauer-Verlag Nr. 5, Hamburg 30.1.1974, S. 1

23.03.1974:
In Mannheim beteiligen sich an der Aktionseinheit, die für heute 11.30 mit dem "Aufruf zur Demonstration Vorwärts in der Solidarität mit dem Kampf des kambodschanischen Volkes", der in einer ersten Auflage von 10 000 Stück erscheint, zum Neumarkt aufrief, der ÖTV KJA, die Jugendvertretung MMGD, der Geschäftsführer der DPG, Schütz, das Indochina-Komitee Mannheim, das Komitee gegen die Berufsverbote und die Entrechtung im öffentlichen Dienst, die Basisgruppe FHS, KBW, KAJB, KSG, KHG, GUV und GIM sowie SSK (Sozialistisches Schülerkomitee) Ludwigshafen, die Sympathisantengruppe Frankenthal des KBW und die KSO-IG (vermutlich: Kommunistische Schüler Organisation-Initiativgruppe) Neustadt.
Q: Aktionseinheit: Aufruf zur Demonstration Vorwärts in der Solidarität mit dem Kampf des kambodschanischen Volkes, Mannheim O. J. (1974)

Mannheim_KBW655

Mannheim_KBW656


19.12.1974:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ - vgl. 12.12.1974, 9.1.1975) Nr. 29 heraus und berichtet von der MMGD Mannheim:"
12-Stunden-Schicht abgelehnt

Mannheim. Einige Wochen lang wurde bei der Mannheimer Morgen Großdruckerei (MMGD) in der Offset-Abteilung eine 12-Stunden-Schicht gefahren. ein Auftrag jagte den anderen, und den MMGD-Kapitalisten konnte er nie früh genug erledigt sein. Teilweise mußte auch sonntags und sogar noch in Heimarbeit gearbeitet werden.
Inzwischen haben sich alle Kollegen gemeinsam geweigert, sich durch die Arbeitshetze für die MMGD-Kapitalisten kaputt machen zu lassen. Das hatte Erfolg, denn die 12-Stunden-Schicht ist inzwischen wieder abgeschafft."
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 29, Mannheim 19.12.1974, S. 5

13.02.1975:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 6 (vgl. 6.2.1975, 20.2.1975) heraus. Es wird in "Entlassung verhindert" berichtet aus Mannheim seitens der Zelle MMGD über einen Jugendvertreter, der nicht übernommen werden sollte.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 6, Mannheim 13.2.1975, S. 5

19.02.1975:
Die Ortsaufbaugruppe Oldenburg des KBW gibt die Nr. 2 ihrer Druck-Branchenzeitung 'Das Fundament' (vgl. 5.6.1974, 16.4.1975) heraus mit dem Artikel "Entlassung verhindert" bei der MMGD Mannheim, aus der 'KVZ'.
Q: Das Fundament Nr. 2, Oldenburg 19.2.1975, S. 4

Oldenburg_KBW119


27.02.1975:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 8 (vgl. 20.2.1975, 6.3.1975) heraus. Es wird berichtet seitens der Zelle MMGD in "Unterschriftensammlung für Lohnforderung 1 DM mehr" zur Drucktarifrunde (DTR).
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 8, Mannheim 27.2.1975, S. 5

KVZ1975_08_10


März 1975:
Von der Ortsgruppe Mannheim des Kommunistischen Bundes Westdeutschland wird für die Gemeinderatswahl am 20.4.1975 die Wahlkampfbroschüre: "Die Krise und der Kampf. Rationalisierung und Arbeitslosigkeit in Mannheimer Betrieben" herausgegeben mit dem Abschnitt "Mannheimer Morgen Großdruckerei: In der Druckindustrie soll der grenzenlose Konkurrenzkampf der Kapitalisten mit allen Mitteln auf dem Rücken der Arbeiter ausgetragen werden", der Beitrag der MMGD-Zelle auf der Wahlkundgebung. Forderungen sind u. a.: "Gegen die Verschärfung der Arbeitshetze!", "Verbot der Akkordarbeit!", Gegen die Verlängerung der Arbeitszeit!", "Siebenstundentag!".
Q: KBW: Die Krise und der Kampf. Rationalisierung und Arbeitslosigkeit in Mannheimer Betrieben. Wahlkampfbroschüre, Mannheim März 1975, S. 11ff

Mannheim_KBW_1975_Wahlkampfbroschuere1_06

Mannheim_KBW_1975_Wahlkampfbroschuere1_07


20.03.1975:
Bei der MMGD Mannheim gibt die GIM vermutlich im April ihre 'Was tun im Mannheimer Morgen' (vgl. Apr. 1975) heraus mit der Schlagzeile "Zusätzliche Schicht - nein!" zur Arbeitszeit im Akzidenzbereich.
Q: Was tun im Mannheimer Morgen Zusätzliche Schicht - nein!, Mannheim 20.3.1975

Mannheim_GIM113

Mannheim_GIM114


April 1975:
Bei der MMGD Mannheim gibt die GIM vermutlich im April ihre 'Was tun im Betrieb' (vgl. 20.3.1975, 29.4.1975) heraus mit dem Leitartikel "Für einen kämpferischen 1. Mai! Für eine gewerkschaftliche 1. Mai-Demonstration!".

Weitere Artikel sind:
- "Aufruf!" des Mannheimer Mai-Komitee 75 zur Demonstration;
- "1. Mai Internationaler Kampftag"; sowie
- "Und in der MMGD?".
Q: Was tun im Betrieb Für einen kämpferischen 1. Mai! Für eine gewerkschaftliche 1. Mai-Demonstration!, Mannheim o. J. (1975)

Mannheim_GIM097

Mannheim_GIM098

Mannheim_GIM099

Mannheim_GIM100


03.04.1975:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 13 (vgl. 26.3.1975, 10.4.1975) heraus und berichtet:"
Entlassungen in Heidelberg

Beim Heidelberger Tageblatt sind 26 Kollegen gekündigt worden. Weitere Entlassungen sind geplant. Das Tageblatt gehört zum Mannheimer Morgen, der mit der Rhein-Neckar-Zeitung in Kooperationsverhandlungen steht. Die Rhein-Neckar-Zeitung soll im Druckzentrum des Mannheimer Morgen gedruckt werden, das Tageblatt bringt keinen Profit mehr."
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 13, Mannheim 3.4.1975, S. 6

29.04.1975:
Bei der MMGD Mannheim gibt die GIM ihre 'Was tun in der MMGD' (vgl. Apr. 1975) heraus mit der Schlagzeile "Zum 1. Mai 1975" und dem "Aufruf des Mai-Komitees MA".
Q: Was tun in der MMGD Zum 1. Mai 1975, Mannheim 29.4.1975

Mannheim_GIM105

Mannheim_GIM106


16.05.1975:
Die OG Mannheim des KBW führt, nach eigenen Angaben, ein Solidaritätsfest mit Indochina durch, zu dem ca. 350 Personen kommen, u.a. vom KAJB und Schüler. Spenden gehen u.a. ein von MMGD, Babcock Brown Boveri Reaktor (BBR) und aus Rheinau und Käfertal.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 20, Mannheim 22.5.1975, S. 15

01.04.1976:
Der KBW (vgl. 8.4.1976) berichtet von der Drucktarifrunde (DTR):"
Warnstreiks bei MMGD

Am Donnerstag, den 1.4.76 wurde in der Mannheimer Morgen Großdruckerei ein halbstündiger Warnstreik sowohl in der Tag- als auch in der Nachtschicht durchgeführt, an denen sich ca. 200 Kollegen beteiligten. Sie brachten damit ihren Protest gegen das unverschämte 4,7% Angebot der Druckkapitalisten zum Ausdruck. Schon eine Woche vorher, als die Kapitalisten sich weigerten, überhaupt ein Angebot zu machen, hatten 200 Kollegen mit einer Unterschriftenliste hiergegen protestiert und die Tarifkommission aufgefordert, bei einer weiteren Verschleppungstaktik der Kapitalisten Kampfmaßnahmen einzuleiten."
Q: Mannheimer Arbeiterzeitung Nr. 14, Mannheim 8.4.1976, S. 2

01.04.1976:
Die Ortsgruppe Mannheim des KBW gibt zur heutigen Nr. 13 der 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 25.3.1976, 8.4.1976) ihre 'Mannheimer Arbeiterzeitung' (vgl. 25.3.1976, 8.4.1976) als Beilage heraus. Berichtet wird von der Drucktarifrunde (DTR):"
MM-Grossdruckerei: Unterschriftensammlung zum Lohnkampf

Ca. 250 Kollegen der Mannheimer Morgen Großdruckerei unterzeichneten eine Unterschriftensammlung und bekräftigten dadurch die Forderung der IG Druck und Papier nach 9% Lohnerhöhung auf den Facharbeiterlohn, was für die unteren Lohngruppen eine Forderung nach 140.- DM bedeutet. Die Kollegen fordern die Tarifkommission auf, Kampfmaßnahmen einzuleiten, wenn die Unternehmerseite auf ihrer Linie beharrt (bisher kein Angebot, abwarten des Ausgangs der Tarifauseinandersetzung in anderen Branchen)."
Q: Mannheimer Arbeiterzeitung Nr. 13, Mannheim 1.4.1976

06.05.1976:
Die Ortsgruppe Mannheim des KBW gibt zur heutigen Nr. 18 der 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 29.4.1976, 13.5.1976) ihre 'Mannheimer Arbeiterzeitung' (vgl. 8.4.1976, 20.5.1976) als Beilage Stück heraus mit einem Leitartikel zum 1. Mai mit Bildern auch von MMGD-Kollegen und dem Artikel "MMGD-Kollegen: Die 140 DM im Kampf durchsetzen!" zur Drucktarifrunde (DTR), in dem auch berichtet wird vom 1. Mai.
Q: Mannheimer Arbeiterzeitung Nr. 18, Mannheim 6.5.1976, S. 1f

Mannheim_KBW080

Mannheim_KBW081


06.05.1976:
Die Ortsgruppe Speyer des KBW gibt ihre 'Speyerer Arbeiter-Zeitung' (vgl. 8.4.1976, 13.5.1976), vermutlich als Ortsbeilage der 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ), heraus mit dem Artikel "Drucker wieder im Streik" zur Drucktarifrunde (DTR), wobei berichtet wird von der MMGD Mannheim und dem Druckzentrum Stuttgart.
Q: Speyerer Arbeiter-Zeitung VFW-Fokker: Alarm bei VFW!, Speyer 6.5.1976, S. 1f

Speyer_KBW026

Speyer_KBW027


12.05.1976:
In der Mannheimer Innenstadt findet, laut KPD, eine Demonstration der Drucker im Rahmen der Drucktarifrunde (DTR) statt, an der neben Beschäftigten des Mannheimer Morgens (MMGD) auch DKPler teilnehmen.
Q: Rote Fahne Nr. 20, Köln 19.5.1976, S. 5

KPD_Rote_Fahne_1976_20_10


20.05.1976:
Die Ortsgruppe Mannheim des KBW gibt zur heutigen Nr. 20 der 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 29.4.1976, 27.5.1976) ihre 'Mannheimer Arbeiterzeitung' (vgl. 8.4.1976, 3.6.1976) als Beilage heraus mit dem Leitartikel "MMGD-Kollegen: 'Wir sind stärker geworden in diesem Kampf!'" zur Drucktarifrunde (DTR), von der auch ein Kasten "Erfahrungen" berichtet.
Q: Mannheimer Arbeiterzeitung Nr. 20, Mannheim 21.5.1976, S. 1

Mannheim_KBW083

Mannheim_KBW084


05.06.1976:
Das Druck-Komitee des KB / Gruppe Hamburg gibt die Broschüre "Drucker-Streik: Ein grosser Kampf - ein mieser Abschluss!" zur Drucktarifrunde (DTR) heraus mit dem Abschnitt "Tarifliches Maßregelverbot: Nur so gut, wie die Kampfbereitschaft der Kollegen" mit Berichten u.a. vom Mannheimer Morgen (MMGD) aus dem DJU-Bereich:"
Mannheimer Morgen Journalisten unter Druck

Einer Kurzmitteilung des Berliner Extradienstes ist zu entnehmen, daß mehreren Journalisten, die sich mit dem Streik solidarisierten, sogenannte 'rechtliche Konsequenzen' angedroht wurden. Die Drucker erklärten daraufhin, sie würden zur Not weiterstreiken, wenn der Kapitalist irgendwelche Repressalien ausübt."
Q: KB - Druck-Komitee: Drucker-Streik: Ein grosser Kampf - ein mieser Abschluss!, Hamburg 5.6.1976

12.08.1976:
Die Ortsgruppe Mannheim des KBW gibt zur heutigen Nr. 32 der 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 5.8.1976, 19.8.1976) ihre 'Mannheimer Arbeiterzeitung' (vgl. 29.7.1976, 12.8 1976) als Beilage heraus mit dem Leitartikel "Erfahrungen aus dem Druckerstreik. 'Den Kampf für unsere Interessen können wir nur gegen die Verfassung führen'. Interview mit einem Kollegen der 'Mannheimer Morgen Grossdruckerei'" (MMGD).
Q: Mannheimer Arbeiterzeitung Nr. 32, Mannheim 12.8.1976, S. 1

Mannheim_KBW802

Mannheim_KBW803


30.09.1976:
Der KBW Bezirk Rhein-Neckar I gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 39 (vgl. 23.9.1976, 7.10.1976) die 'Bezirksbeilage Rhein-Neckar I' der KVZ heraus mit dem Leitartikel "Man muss die Bourgeoisie nicht wählen man muss sie stürzen" zu den Bundestagswahlen (BTW), wobei berichtet wird von Weyl, John Deere und der MMGD.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Rhein-Neckar I Nr. 39, Mannheim 30.9.1976, S. 1

Rhein_Neckar_I_KBW001

Rhein_Neckar_I_KBW002


20.01.1977:
Der KBW Bezirk Rhein-Neckar I gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 3 (vgl. 6.1.1977, 27.1.1977) die 'Bezirksbeilage Rhein-Neckar I' der KVZ heraus mit dem Artikel "Jahreshauptversammlung der IG Druck und Papier-Ortsverein Mannheim. Beschluss gegen Rationalisierungen gefasst", wobei berichtet wird von der MMGD.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Rhein-Neckar I Nr. 3, Mannheim 20.1.1977, S. 2

Rhein_Neckar_I_KBW101


08.08.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 32 eine Bezirksbeilage heraus. Einen KVZ-Leserkreis gibt es von der Zelle MMGD.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 32, Mannheim 7.8.1977

09.01.1978:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 2 mit dem Artikel "Arbeiter aus den Druckbetrieben bereiten den Lohnkampf vor" zur Drucktarifrunde (DTR) mit Berichten von Diesbach Weinheim und der MMGD.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Unterer Neckar Nr. 2, Mannheim 9.1.1978, S. 18

Unterer_Neckar_KBW371


30.01.1978:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 5 mit dem Leitartikel "Verhandlungen gescheitert. Die Metallarbeiter sind kampfbereit: Urabstimmung und Streik!" zur Metalltarifrunde (MTR). Berichtet wird auch aus Mannheim von der MMGD ("Bei der Mannheimer Morgen Großdruckerei haben die Arbeiter und Angestellten der IG Druck in einer Befragung folgende Forderungen beschlossen: 200 DM Festgeld! 35 Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich!") und vom Städtischen Krankenhaus.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Unterer Neckar Nr. 5, Mannheim 30.1.1978, S. 17

16.03.1978:
Die Mannheimer Zellen Käfertal und MMGD des KBW wollen eine Veranstaltung "Die Revolution in Zimbabwe ist Teil der Weltrevolution" durchführen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Unterer Neckar Nr. 11, Mannheim 13.3.1978, S. 17

Letzte Änderung: 13.10.2018