Neckargemünd: Rehabilitationszentrum (RZN)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 24.12.2020

Es können hier nur wenige Dokumente und Hinweise zum Rehabilitationszentrum Neckargemünd (RZN) vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Aktiv am RZN waren Anhänger des KBW, die auch im Betriebsrat saßen und die Arbeitsgerichtsprozesse gegen ihre Entlassung gewannen.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

26.06.1974:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 13 (vgl. 10.7.1974) gibt die Ortszelle Neckargemünd des KBW eine 'Neckargemünder Arbeiterzeitung' als Ortsbeilage heraus mit dem Leitartikel "Bürgerforum zur Rehabilitation: Grosses Geschrei der Stadt NGD und der Stiftungschefs soll die schlechte Lage der Behinderten vertuschen".
Quelle: Neckargemünder Arbeiterzeitung Nr. 13, Neckargemünd 1974, S. 5f

Neckargemuend_KBW003

Neckargemuend_KBW004


10.07.1974:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 14 (vgl. 26.6.1974, 12.12.1974) gibt die Ortszelle Neckargemünd des KBW eine 'Neckargemünder Arbeiterzeitung' als Ortsbeilage heraus mit dem Artikel "Stiftung Rehabilitation. Boll muss sich Lügner nennen lassen!".
Q: Neckargemünder Arbeiterzeitung Nr. 14, Neckargemünd 1974, S. 3f

Neckargemuend_KBW003

Neckargemuend_KBW004


28.11.1974:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 26 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 14.11.1974, 5.12.1974) als Beilage heraus mit dem Leitartikel "Rehabilitationszentrum: Die 10 Kündigungen am Rehabilitationszentrum Neckargemünd müssen sofort und bedingungslos zurückgenommen werden".
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 26, Heidelberg o. J. (1974), S. 1

Heidelberg_KBW_AZ097


05.12.1974:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ - vgl. 28.11.1974, 12.12.1974) Nr. 27 heraus. Berichtet wird:"
Neckargemünd. Die Kündigung von 5 Ärzten im Rehabilitationszentrum, die mit ihren Unterschriften gegen die Kündigung von 5 Sozialpädagogen protestiert hatten, wurde zurückgenommen. Auf einer Betriebsversammlung wurde für die anderen 5 ein Untersuchungsausschuß eingesetzt. Eine wiedereingestellte Ärztin wurde mit großer Mehrheit in den Wahlausschuß für die Betriebsratswahlen gewählt."
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 27, Mannheim 5.12.1974, S. 4

05.12.1974:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 27 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 28.11.1974, 12.12.1974) als Beilage heraus mit dem Artikel "RZN: Erste Erfolge der Belegschaft. 5 Kündigungen mussten zurückgenommen werden - Betriebsratswahlen eingeleitet" zu den BRW am Rehabilitationszentrum Neckargemünd.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung o. Nr. (27), Heidelberg 5.12.1974, S. 2

Heidelberg_KBW_AZ100


12.12.1974:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 28 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 5.12.1974, 19.12.1974) als Beilage heraus mit dem Artikel "Rehabilitationszentrum. Die hohen Herren lassen sich als Mildtäter feiern - Die Behinderten und das Personal bleiben draußen und ihre Forderungen werden ignoriert" nach einem Artikel aus der Ortsbeilage Neckargemünd.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung o. Nr. (28), Heidelberg 12.12.1974, S. 1

Heidelberg_KBW_AZ101


12.12.1974:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 28 (vgl. 10.7.1974, 4.3.1976) gibt die Ortsaufbaugruppe Neckargemünd des KBW eine 'Arbeiter-Zeitung' als Ortsbeilage heraus mit dem Leitartikel "'Tag der offenen Tür' am RZN - die Mißstände werden nicht offengelegt!".
Q: Arbeiter-Zeitung o. Nr. (28), Neckargemünd o. J. (1974), S. 1

Neckargemuend_KBW009


03.04.1975:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 13 (vgl. 26.3.1975, 10.4.1975) heraus und berichtet u.a. aus Neckargemünd aus dem ÖTV-Bereich durch die Zelle Rehazentrum.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 13, Mannheim 3.4.1975, S. 6

KVZ1975_13_12


24.04.1975:
Der KBW Berichtet:"
ÖTV-Angestellte für 1. Mai-Demonstration

Auf der Angestelltenversammlung der ÖTV am 24. April wurde von der Betriebsratsvorsitzenden des Rehabilitationszentrums in Neckargemünd auf die Bedeutung des 1. Mai als Kampftag der internationalen Arbeiterklasse hingewiesen und der DGB kritisiert, dieses Jahr wieder eine trauliche, beschauliche Maifeier in der Stadthalle abzuhalten. Notwendig sei es, mit den Forderungen der Arbeiterklasse und des Volkes am 1. Mai auf die Straße zu gehen. Sie legte einen Antrag vor, der den DGB auffordert, am 1. Mai in Heidelberg eine Demonstration durchzuführen. Die ca. 40 noch anwesenden Kollegen stimmten diesem Antrag zu."
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 18, Heidelberg o. J. (1975), S. 1

07.05.1975:
In der 'KVZ-Ortsbeilage' (OBL) Heidelberg Nr. 18 befaßt sich der KBW u.a. mit dem ÖTV KV und dessen Angestellten Ausschuß, in dem auch das Rehabilitationszentrum Neckargemünd und das Berufsförderungswerk (BFW) Wieblingen vertreten sind.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 19, Mannheim 15.5.1975, S. 6

KVZ1975_19_12


22.05.1975:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 20 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 15.5.1975, 29.5.1975) als Beilage heraus mit dem Artikel "Zundel und Stein für Gewerkschaftsausschlüsse" zu einer Feier des ÖTV-Kreisvorstands auf der diese für UVB eintraten bzw. für den Ausschluß von u.a. Hannelore Döring, der Betriebsratsvorsitzenden am Rehazentrum Neckargemünd (RZN).
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 20, Heidelberg 22.5.1975, S. 1f

Heidelberg_KBW_AZ153

Heidelberg_KBW_AZ154


12.06.1975:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 23 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 5.6.1975, 19.6.1975) als Beilage heraus mit dem Artikel - "Zundel aus der Gewerkschaft raus!" zur ÖTV-Mitgliederversammlung am Rehazentrum Neckargemünd (RZN) am 3.6.1975, die gegen eine Maßregelung gegen die Betriebsratsvorsitzenden protestierte, von der Zelle RZN.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 23, Heidelberg o. J. (1975), S. 1

Heidelberg_KBW_AZ159


Juli 1975:
Beim Rehablitationszentrum Neckargemünd finden vermutlich spätestens im Juli die Personalratswahlen (PRW) statt, bei denen, laut KB, offenbar unter Beteiligung des KBW eine ÖTV-Liste neun von elf Sitzen erhält.
Q: Arbeiterkampf Nr. 65, Hamburg 19.8.1975

05.02.1976:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 5 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 29.1.1976, 12.2.1976) als Beilage heraus mit dem Artikel "Protest gegen Entlassungen von Betriebsräten am RZN" zum Rehazentrum Neckargemünd.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 5, Heidelberg 5.2.1976, S. 1f

Heidelberg_KBW_AZ264

Heidelberg_KBW_AZ265


12.02.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 6 (vgl. 5.2.1976, 19.2.1976) heraus mit dem Artikel "Proteste gegen fristlose Entlassung von 3 Betriebsräten: Die Leitung will freie Hand, um den Schießerlaß durchzuführen" vom Rehazentrum Neckargemünd.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 6, Mannheim 12.2.1976

KVZ1976_06_14


12.02.1976:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 6 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 6.2.1976, 18.2.1976) als Beilage heraus mit den Artikeln "Orthopädie. Protest gegen Entlassungen am RZN" zum Rehazentrum Neckargemünd, von der Zelle Orthopädie und "RNZ-Haas spielt Polizeispitzel" zur Durchsuchung bei Caro-Druck in Plankstadt in der Nacht vom 14. zum 15.1.1976.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 6, Heidelberg 12.2.1976, S. 2 und 4

Heidelberg_KBW_AZ273


19.02.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 7 (vgl. 12.2.1976, 26.2.1976) heraus mit dem Artikel "Angriffe auf Personalräte zielen auf Rechte der Belegschaft" mit dem Bericht Rehabilitationszentrum Neckargemünd: Gericht erklärt Kündigungen für unwirksam" von der Zelle RZN.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 7, Mannheim 19.2.1976

KVZ1976_07_07

KVZ1976_07_08


26.02.1976:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 8 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 19.2.1976, 4.3.1976) als Beilage heraus mit den Artikeln "RZN-Boll setzt sich über Gerichtsbeschluß hinweg: Betriebsrätin wieder hinausgeschmissen" zum Rehazentrum Neckargemünd, "DKFZ-Kollegen gegen Entlassungen am RZN" von der Zelle DKFZ, "RZN: Die Reaktion verschärft den Druck" zum Rehazentrum Neckargemünd von der Zelle Wieblingen und dem "Leserbrief. Ein Haas bläst zum Jagen" zum Rehazentrum Neckargemünd.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 8, Heidelberg o. J. (1976), S. 2f

Heidelberg_KBW_AZ289

Heidelberg_KBW_AZ290

Heidelberg_KBW_AZ291


01.03.1976:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt vermutlich in dieser Woche die Broschüre "Das Elend der Behinderten endet mit der Abschaffung der Lohnsklaverei!" heraus zum Berufsförderungswerk (BFW) Wieblingen und dem Rehabilitationszentrum Neckargemünd (RZN) mit den Abschnitten:
- "Mit schönen Worten soll das Volk geblendet werden";
- "Mit der Lohnsklaverei schafft die kapitalistische Gesellschaft das Elend der Behinderten";
- "Mit der Rehabilitation wollen sich die Kapitalisten ihre Pfründe erhalten oder wiederherstellen";
- "Nur mit Unterdrückung kann das Ziel der Rehabilitation erreicht werden";
- "In der Krise entlarvt sich der Schwindel besonders deutlich";
- "Bei Beschäftigten und Rehabilitanden wächst die Auflehnung gegen die Ideologie und die Durchführung der Rehabilitation";
- "Es gibt für einen Behinderten nur einen Weg aus dem Elend";
- "Die Reform der Behindertengesetze dient der Ausplünderung und Unterdrückung des Volkes";
- - "Das Rehabilitationsrecht bedeutet für die Behinderten nur Betrug und Unterdrückung";
- - "Die Gesetze entlasten den Geldbeutel der Kapitalisten und bürden der Arbeiterklasse die Kosten auf";
- "Die organisatorische Durchführung der Rehabilitation dient nicht dem Menschen, sondern dem Ziel, die Rehabilitation mit möglichst geringen Kosten durchzuziehen";
- - "Der psychologische Dienst - im Dienst der Kostenminimierung";
- - "Die Rehabilitationsberatung - Erfüllungsgehilfe der Kostenträger";
- "Der Widerstand der Kollegen gegen die Machenschaften der Stiftungsleitung wächst - die Stiftungsleitung verstärkt ihre Unterdrückung";
- - "…am Berufsförderungswerk Heidelberg";
- - "…im Rehabilitationszentrum in Neckargemünd";
- - "Als Antwort auf den Widerstand der Kollegen plant Boll eine neue ungeheuerliche Unterdrückungsmassnahme: allen Beschäftigten der Stiftung Rehabilitation soll ein Maulkorb umgehängt werden!"
Q: KBW: Das Elend der Behinderten endet mit der Abschaffung der Lohnsklaverei!, Heidelberg o. J. (1976)

04.03.1976:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 9 (vgl. 12.12.1974, 25.3.1976) gibt die Ortsgruppe Neckargemünd des KBW eine 'Arbeiter-Zeitung' als Ortsbeilage heraus mit den Artikeln "RZN: Kündigungen unrechtmässig" und "Prozess gegen Zeitverträge in 2. Instanz - Döring gegen Stiftung" zum RZN.
Q: Arbeiter-Zeitung Nr. 9, Neckargemünd 4.3.1976, S. 1

Neckargemuend_KBW013


11.03.1976:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 10 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 4.3.1976, 18.3.1976) als Beilage heraus mit dem Artikel "ÖTV-Mitgliederversammlung am RZN" von der Zelle Rehazentrum Neckargemünd.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 10, Heidelberg 11.3.1976, S. 2

Heidelberg_KBW_AZ306


25.03.1976:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 12 (vgl. 4.3.1976, 8.4.1976) gibt die Ortsaufbaugruppe Neckargemünd des KBW eine 'Arbeiter-Zeitung' als Ortsbeilage heraus mit dem Leitartikel "RZN: Nach dem 'organisatorischen' jetzt der 'ideologische' Kampf gegen den KBW und dem Artikel "Veranstaltung des KBW zur Rehabilitation" in der 'Krone' am letzten Donnerstag.
Q: Arbeiter-Zeitung Nr. 12, Neckargemünd 25.3.1976, S. 1f

Neckargemuend_KBW011

Neckargemuend_KBW012


08.04.1976:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 14 (vgl. 25.3.1976, 15.4.1976) gibt die Ortsaufbaugruppe Neckargemünd des KBW eine 'Arbeiter-Zeitung' als Ortsbeilage heraus mit der "Erklärung der zwei gekündigten Betriebsräte vom RZN zu ihrem Gewerkschaftsausschluss".
Q: Arbeiter-Zeitung Nr. 14, Neckargemünd 8.4.1976, S. 2

Neckargemuend_KBW016


15.04.1976:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 15 (vgl. 8.4.1976, 22.4.1976) gibt die Ortsaufbaugruppe Neckargemünd des KBW eine 'Arbeiter-Zeitung' als Ortsbeilage heraus mit dem Artikel "Die Stiftung zieht die letzten Register" zum Arbeitsgerichtsprozeß der drei am RZN gekündigten Betriebsräte.
Q: Arbeiter-Zeitung Nr. 15, Neckargemünd 15.4.1976

Neckargemuend_KBW017


20.05.1976:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 20 (vgl. 13.5.1976, 10.6.1976) gibt die Ortsaufbaugruppe Neckargemünd des KBW eine 'Arbeiter-Zeitung' als Ortsbeilage heraus mit dem Leitartikel "Die Verfassung der BRD und das demokratische Programm der Kommunisten. Antwort auf eine Stellungnahme der Stiftung Rehabilitation" zur Kündigung der drei Betriebsräte.
Q: Arbeiter-Zeitung Nr. 20, Neckargemünd 20.5.1976, S. 1

Neckargemuend_KBW023


10.06.1976:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 23 (vgl. 20.5.1976) gibt die Ortsaufbaugruppe Neckargemünd des KBW eine 'Arbeiter-Zeitung' als Ortsbeilage heraus mit dem Leitartikel "RZN: Die Dienstherren wissen nicht mehr wohin".
Q: Arbeiter-Zeitung Nr. 23, Neckargemünd 10.6.1976, S. 1

Neckargemuend_KBW025


24.06.1976:
Die KBW Ortsgruppen Heidelberg, Neckargemünd, Schwetzingen und Wiesloch und die KBW-Sympathisantengruppe Hockenheim geben zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 25 (vgl. 1.7.1976) die 'Arbeiter-Zeitung' als Regionalbeilage Rhein-Neckar der KVZ heraus mit den Artikeln "Neckargemünder RZN-Leitung will mißliebige Kollegen mit allen Mitteln loswerden" zu den drei Betriebsräten, die im Januar gekündigt wurden und nun vor dem Landesarbeitsgericht Mannheim gewannen und "Haustarifvertrag am Rehabilitationszentrum gescheitert - Niederlage für Geschäftsleitung" von der Betriebszelle RZN und der Stadtteilzelle Wieblingen.
Q: Arbeiter-Zeitung - Regionalbeilage Rhein-Neckar Terrorurteil gegen Redakteur der Kommunistischen Hochschulzeitung, Heidelberg o. J. (1976), S. 2

Rhein_Neckar_KBW003

Rhein_Neckar_KBW004


01.07.1976:
Die KBW Ortsgruppen Heidelberg, Neckargemünd, Schwetzingen und Wiesloch und die KBW-Sympathisantengruppe Hockenheim geben zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 26 (vgl. 24.6.1976, 8.7.1976) die 'Arbeiter-Zeitung' als Regionalbeilage Rhein-Neckar der KVZ heraus mit dem Artikel "Bolls rechte Hand als Arbeitnehmervertreter am Arbeitsgericht" von der Zelle Rehazentrum Neckargemünd.
Q: Arbeiter-Zeitung - Regionalbeilage Rhein-Neckar HSB-Terrorurteil stößt auf Widerstand, Heidelberg o. J. (1976), S. 3

Rhein_Neckar_KBW014


15.07.1976:
Die KBW Ortsgruppen Heidelberg, Neckargemünd, Schwetzingen und Wiesloch und die KBW-Sympathisantengruppe Hockenheim geben zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 28 (vgl. 12.7.1976, 22.7.1976) die 'Arbeiter-Zeitung' als Regionalbeilage Rhein-Neckar der KVZ heraus mit den Artikeln "Gesinnungsschnüffelei an der Stiftung Rehabilitation" zum Berufsverbot am RZN Neckargemünd bzw. einem Brief an Ulrike Höllwarth und "RZN-Neckargemünd: Mit der Wiedereinstellung eines der 3 gekündigten Betriebsräte sind die Forderungen der Kollegen nicht erfüllt" von der Zelle RZN.
Q: Arbeiter-Zeitung - Regionalbeilage Rhein-Neckar Die neuen Terrorurteile in den HSB-Prozessen werden nicht hingenommen, Heidelberg o. J. (1976), S. 2

Rhein_Neckar_KBW027

Rhein_Neckar_KBW028


23.09.1976:
Der KBW Bezirksverband Heidelberg gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 38 (vgl. 20.9.1976, 28.9.1976) die 'Arbeiter-Zeitung' als Bezirksbeilage Heidelberg der KVZ heraus und berichtet:"
In der Zeitschrift 'Psychologie heute' wird die Beteiligung der Psychologen an der Polizeiaufsicht über die Schwangeren in der staatlichen Beratung angepriesen. 13 Psychologen aus Neckargemünd haben in einem Brief erklärt: 'Wir erklären, daß wir diese uns zugedachte Funktion niemals ausfüllen werden. Wir fordern die ersatzlose Streichung des § 218 und einen Volksentscheid gegen den § 218!'"
Q: Arbeiter-Zeitung - Bezirksbeilage Heidelberg Nr. 38, Heidelberg 1976, S. 3

30.09.1976:
Der KBW Bezirksverband Heidelberg gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 39 (vgl. 28.9.1976, 7.10.1976) die 'Arbeiter-Zeitung' als Bezirksbeilage Heidelberg der KVZ heraus mit dem Artikel "RZN Neckargemünd: Salmonellenepidemie".
Q: Arbeiter-Zeitung - Bezirksbeilage Heidelberg Nr. 39, Heidelberg 1976, S. 2

Rhein_Neckar_KBW113


07.10.1976:
Der KBW Bezirksverband Heidelberg gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 40 (vgl. 6.10.1976, 14.10.1976) die 'Arbeiter-Zeitung' als Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Salmonellenepidemie: Die Kapitalistenklasse verbreitet Fäulnis" vom Rehazentrum Neckargemünd (RZN).
Q: Arbeiter-Zeitung - Bezirksbeilage Heidelberg Nr. 40, Heidelberg 1976, S. 1

Rhein_Neckar_KBW119

Rhein_Neckar_KBW120


21.10.1976:
Der KBW Bezirksverband Rhein-Neckar II gibt zur heutigen Nr. 42 (vgl. 14.10.1976, 28.10.1976) die 'Bezirksbeilage zur Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) heraus mit dem Artikel "Die Ursachen der Salmonellenepidemie aufdecken" zum Rehazentrum Neckargemünd (RZN).
Q: Bezirksbeilage zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 42, Heidelberg 1976, S. 3

Rhein_Neckar_KBW140


11.11.1976:
Der KBW Bezirksverband Rhein-Neckar II gibt zur heutigen Nr. 45 (vgl. 4.11.1976, 18.11.1976) die 'Bezirksbeilage zur Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) heraus mit dem Artikel "Interview mit Lehrlingen aus dem Rehab-Zentrum Neckargemünd: Unterdrückung und Bespitzelung wie im Zuchthaus".
Q: Bezirksbeilage zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 45, Heidelberg 1976, S. 4

Rhein_Neckar_KBW165


20.01.1977:
Der KBW Bezirksverband Rhein-Neckar II gibt zur heutigen Nr. 3 (vgl. 13.1.1977, 27.1.1977) die 'Bezirksbeilage zur Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) heraus mit den Artikeln "Nach der Lebensmittelvergiftung die Krätze" am Rehazentrum Neckargemünd und "Behinderte sollen doppelt ochsen" am Rehazentrum Neckargemünd.
Q: Bezirksbeilage zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 3, Heidelberg 1977, S. 3

Rhein_Neckar_KBW236


27.03.1978:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 13. Berichtet wird auch:"
Mieten der Personalwohnungen auf 300 DM erhöht

Neckargemünd. Die Mieten der Personalwohnungen am Rehabilitationszentrum Neckargemünd wurden nicht wie berichtet von 200 Dm auf 250 DM erhöht pro Einzelzimmer, sondern von 250 DM auf 300 DM. Des weiteren hat sich die Geschäftsführung in einem schreiben an die Mieter vorbehalten weitere Erhöhungen vorzunehmen. Der Betriebsrat, der bei den Erhöhungen weder benachrichtigt noch gehört wurde, hat deshalb zwischenzeitlich ein Gerichtsverfahren angestrebt."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Unterer Neckar Nr. 13, Mannheim 27.3.1978, S. 18

10.04.1978:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 15 mit dem Artikel "Stiftung Rehabilitation versucht Rechte der Belegschaft einzuschränken" zum Rehazentrum Neckargemünd.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Unterer Neckar Nr. 15, Mannheim 10.4.1978, S. 18

Unterer_Neckar_KBW473


Letzte Änderung: 24.12.2020