Kommunistische Volkszeitung
Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die Bezirksbeilage Karlsruhe Bruchsal Pforzheim Gaggenau Rastatt bzw. ab Oktober 1977 dann Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald der Kommunistischen Volkszeitung (KVZ), des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW) kann hier bisher nur lückenhaft dokumentiert werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Die Bezirksbeilage führte die früheren KVZ-Ortsbeilagen, die für Bruchsal,Gaggenau und Karlsruhe,sowie vermutlich auch für Pforzheim, erschienen waren, fort.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

19.08.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Regionalbeilage Bruchsal Karlsruhe Pforzheim Gaggenau Rastatt' Nr. 33 (vgl. 26.8.1976) in einer Auflage von 800 Stück mit dem Leitartikel "Weg mit dem KPD-Verbot!", der berichtet von der DKP in Karlsruhe. Dazu erscheint ein Bild vom Pforzheimer Rathaus, an dem am 10.8.1976 die Parole "Weg mit dem KPD-Verbot!" angebracht wurde.

Weitere Artikel sind:
- "Salmonellen am Kinderkrankenhaus Karlsruhe" mit einem Leserbrief;
- "Die DKP und das KPD-Verbot" zu den Aktionseinheitsverhandlungen in Bruchsal am 3.8.1976 für die Demonstration in Karlsruhe, an denen DKP, KBW, § 218-Komite und SRK teilnahmen;
- "Für sofortige Wiedereinstellung der Lehrerin S. Popovic", zu deren Berufsverbot, weil sie u.a. für den Politischen Arbeitskreis Pforzheim einen Infostand gegen die Schulverhältnisse angemeldet und auch die Kandidatur des KBW unterstützt hatte;
- "Opium zwangsweise - Neues Schulgesetzt verschärft Zugriff der Pfaffen auf die Jugend" zum Religionsunterricht;
- "Wer sich von seinem Gotte reißt, wird endlich auch abtrünnig werden von seinen irdischen Behörden" zum Religionsunterricht;
- "Schulfraktion will Koll. Salomon aus der GEW ausschließen" am Helmholtz-Gymnasium Karlsruhe, wogegen sich die Fachgruppe Gymnasien der GEW Karlsruhe wendet;
- "Schüttelsieb Fichte-Gymnasium Karlsruhe" aus dem KJB;
- "Die Zelle Krankenhaus des KBW Karlsruhe schreibt: Die Kündigungen sind zurückgeschlagen! Die politischen und gewerkschaftlichen Freiheiten müssen erst noch erkämpft werden";
- von der Werkstatt 68 erscheint eine Berichtigung;
- "Elterngewalt - Der Staat will die Eltern zu seinen Bütteln machen" zu einer Schülerin aus dem Eutinger Talweg, "einer Elendssiedlung Pforzheims", die die Schule schwänzte, und vom Amtsgericht bestraft wurde, dann die gemeinnützige Arbeit verweigerte, woraufhin nun die Mutter für 23 Tage in Erzwingungshaft soll, da sie den Bußgeldbescheid über 230 DM nicht begleichen kann;
- "§ 218 - Geißel der Bourgeoisie für die Arbeiterklasse: 2 Jahre Gefängnis wegen versuchter Kindestötung" gegen eine Arbeiterin aus Bretten;
- "Kinderarbeit" bei der Verpackungs- und Versandfirma Donnelly und Gerandi in Ettlingen;
- "Zuschrift eines Grenzschutzsoldaten" vom BGS.

Berichtet wird:"
Pforzheim: Altkommunisten unterstützen KBW

Altgenosse Arthur D. sympathisiert und arbeitet seit geraumer Zeit mit dem KBW-Pforzheim zusammen.

Sein besonderes Interesse ist es, über die Schädlichkeit der DKP-Revisionisten aufzuklären. Besonders unter seien Altersgenossen (darunter viele ehemalige 'Thälmann'-Genossen) strengt er sich an, klar zu machen, daß die Ansichten der Lore Schneider (Bundestagskandidatin der DKP) und ihres Mannes, Malermeister, nichts mit den Interessen der Arbeiterklasse und des Volkes, geschweige denn mit ihrem revolutionärem Kampf etwas zu tun haben.

Mit hohem Einsatz unterstützt er die Kandidatur des KBW-Pforzheim.

Aufgrund seines guten Bekanntseins als Kommunist hat er bislang über 50 Unterschriften in Pforzheim für die Liste des KBW gesammelt.

Zur Demonstration gegen das KPD-Verbot kommt er mit!"

Eingeladen wird zum KVZ-Lesekreis Pforzheim, donnerstags 20 Uhr im 'Graf Zeppelin' sowie zur Debatte über das Arbeitsheft 6 in Pforzheim am 22.8. im KBW-Büro in der Ispringerstr. 9 sowie in Karlsruhe Durlach und Weststadt.

Berichtet wird, daß in einer Klasse der Krankenpflegeschule der Städtischen Krankenanstalten Karlsruhe 6 von 30 Schülern für die Kandidatur des KBW unterschrieben.
Quelle: Kommunistische Volkszeitung - Regionalbeilage Bruchsal Karlsruhe Pforzheim Gaggenau Rastatt Nr. 33, Karlsruhe 19.8.1976

26.08.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Karlsruhe Bruchsal Pforzheim Gaggenau Rastatt' Nr. 34 (vgl. 19.8.1976, 2.9.1976) mit dem Leitartikel "Demonstration gegen das KBW-Verbot" (vgl. 18.8.1976).

Weitere Artikel sind:
- "Teilnahmen eines Soldaten an Maikundgebung soll bis zu 5 Jahre Gefängnis bringen" gegen einen Soldaten der 2./schPioBtl 310 in Koblenz aus Rheinstetten.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Karlsruhe Bruchsal Pforzheim Gaggenau Rastatt Nr. 34, Karlsruhe 26.8.1976

02.09.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Karlsruhe Bruchsal Pforzheim Gaggenau Rastatt' Nr. 35 (vgl. 26.8.1976, 9.9.1976) in einer Auflage von 800 Stück mit dem Aufruf "Das Programm der bürgerlichen Parteien: Reaktion auf der ganzen Linie" zu den Veranstaltungen zu den Bundestagswahlen (BTW) in Bruchsal, Karlsruhe, Pforzheim und Rheinstetten-Mörsch sowie den Artikeln:
- "Bergmann, Gaggenau: Arbeiter erkämpfen Rücknahme der Kündigung" ihres Sprechers;
- "Bergmann, Gaggenau: Verwirklichung aller Tarifverträge";
- "Arzneimittelfabrik Schwabe: Ausbeutung gesteigert" aus dem CPK-Bereich in Karlsruhe-Durlach;
- "Kapitalisten versuchen Studenten als Lohndrücker einzusetzen" beim Bader-Versand (HBV-Bereich) Pforzheim und Color-Druck Pforzheim;
- "Die Schnellbahntrasse dient der Kapitalistenklasse" zur Bahnstrecke Mannheim-Stuttgart;
- "Berlin 1928: Seife - Pforzheim 1976: Pop und Show" zum SPD-Fest zu den Bundestagswahlen (BTW), auf dem der KBW das gleichnamige Flugblatt verteilte und das § 218-Komitee einen Stand durchführte;
- "IWKA: Sanierungsprogramm auf dem Rücken der Kollegen";
- "Berufsverbote: Revisionisten beklagen sich über geringe Öffnung des Bourgeois-Arsches" zur Initiative zur Verteidigung der Grundrechte, Karlsruhe;
- "Erfolgreiche Solidaritätsveranstaltung mit dem Kampf des Volkes von Zimbabwe" des KJB Karlsruhe am 28.8.1976;
- "Käthe-Kollwitz-Schule, Bruchsal: Nur zwei Drittel des Unterrichtes werden erteilt" in der Berufsfachschule in der KKS;
- "100 Jahre SPD";
- "Gruppe Rote Fahne: 'Die CDU ist keine Alternative'" zu deren Antikriegstag (AKT)-Kundgebung am 28.8.1976

Eingeladen wird zu Diskussionen der 'KuK'-Arbeitshefte in Karlsruhe-Südstadt und Weststadt sowie zu KVZ-Leserkreisen in Bruchsal, Gaggenau, Karlsruhe-Durlach und Pforzheim.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Karlsruhe Bruchsal Pforzheim Gaggenau Rastatt Nr. 35, Karlsruhe 2.9.1976

09.09.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Karlsruhe Bruchsal Pforzheim Gaggenau Rastatt' Nr. 36 (vgl. 2.9.1976, 23.9.1976) in einer Auflage von 800 Stück mit dem Leitartikel "Pfaff Karlsruhe: 50 Pf mehr die Stunde! Die Forderung muß jetzt durchgesetzt werden!" von der Zelle Metall.

Weitere Artikel sind:
- "Kommunismus Schwarz-Rot-Gold?" zu den DKP-Plakaten zu den Bundestagswahlen (BTW):
- eine Presseerklärung zu den Strafanträgen gegen die KBW-Plakate in Karlsruhe und Pforzheim
- "Hamm-Brücher (FDP) in Karlsruhe: das 'fortschrittliche Mäntelchen' kann die Reaktion nicht verdecken"
- "Provokation bei Kandidatenzulassung" zu den Bundestagswahlen (BTW) gegen Dieter Waibel;
- "Nicht jede Tomate ist Rot(h)" aus Rheinstetten (vgl. 4.9.1976);
- "Karlsruhe: Scharfmacherurteile im Plakatierprozess";
- "SPD scheut Debatte" in der Karlsruher Südstadt;
- "Einschüchterungsversuch gescheitert" zum Prozeß gegen das § 218-Komitee Pforzheim;
- "Lohnzahlungen bie IWKA- über 200 000 DM Extraprofit";
- "Siemens - Bruchsal: Weg mit den Entlassungen";
- "Schüttelsieb Schule: Verschlechtere Ausbildung - verschärfte Auslese!" mit Berichten von der Berufsschule Südendstraße, der Bundesfachschule für Sanitär- und Heizungstechnik und der Kimmelmann-Sonderschule in Karlsruhe-Oberreut;
- "Sofortige Einstellung des Prozesses gegen den Gefreiten welker" aus Rheinstetten in Koblenz;
- "Berufsschuldirektion verfügt längere Arbeitszeit für Jugendliche" an der Berufsschule für das Metzgerei- und Konditoreigewerbe (NGG-Bereich) in Durlach;
- "Rheinstetten: Bei Geburtstagsfest DM 240,13 für Zimbabwe gesammelt";
- "14 Tage Bau, Grund: Teilnahme an 1. Mai Demonstration und Kundgebung" in Uniform in Karlsruhe.

Aufgerufen wird zu den Veranstaltungen zu den Bundestagswahlen (BTW) in Bruchsal, Pforzheim und Rheinstetten-Mörsch. Eingeladen wird zu Vorbereitungsgesprächen für Zimbabweaktionen in Gaggenau und Pforzheim, zu Diskussionen der 'KuK'-Arbeitshefte in Südstadt, Weststadt und Gaggenau, zu KVZ-Leserkreisen in Bruchsal, Gaggenau, Karlsruhe-Durlach und Pforzheim und zum Stammtisch der GDCF Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Karlsruhe Bruchsal Pforzheim Gaggenau Rastatt Nr. 36, Karlsruhe 9.9.1976

23.09.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Karlsruhe Bruchsal Pforzheim Gaggenau Rastatt' Nr. 38 (vgl. 9.9.1976, 30.9.1976) in einer Auflage von 800 Stück mit dem Leitartikel "'Herzliche Einladung' - Weg mit dem Hausverbot!" gegen KBW-Mitglieder bei der SPD-Veranstaltung zu den Bundestagswahlen (BTW) mit Alex Möller in der Stadthalle (Kleiner Saal).

Weitere Artikel sind:
- "Bruchsal, Samstag, 25.9.: Demonstration gegen die Entlassungen bei Siemens Bruchsal";
- "Staatliche Preistreiberei" zu den Gaspreisen der Stadtwerke Pforzheim;
- "Leserbrief: Interessen der Kollegen konsequent vertreten - entlassen!" beim Elektrobetrieb Reichert;
- "Ausbildung durch staatliche Zwangsgewalt verschlechtert!" am Berufsschulzweig der Käthe-Kollwitz-Schule Bruchsal;
- "Städt. Krankenhaus Karlsruhe: Neue Rationalisierungen!";
- "Jugendzentrumsbewegung stellt bürgerliche Parteien" in Bruchsal;
- ein Bildbericht vom Wahlkampf der SPD zu den Bundestagswahlen (BTW) in Karlsruhe auf dem Werderplatz;
- "Feierstunde für den Kapitalismus geplatzt!" zum Hearing des Stadtjugendring (SJR) zu den Bundestagswahlen (BTW) in Pforzheim am 16.9.1976 mit einer Presseerklärung des KBW-Kandidaten Albrecht Martin;
- "DKP-Bundestagswahl: Der Revisionismus lügt, um zu leben!" zu Pforzheim;
- "Leserbrief: Eltern für Einstellung eines vollen Vertretungslehrers" an der Heinrich-Köhler-Schule in Karlsruhe-Rintheim;
- "Die neue 'Moralberatungsstelle' Pro Familia, von Juso Stadträtin Salisch" zum § 218;
- "Solidaritätsaktion mit verurteiltem Soldatem" wegen dem 1. Mai in Karlsruhe, von der Initiative für ein SRK;
- "Solidaritätsresolution mit K. Welker aus Rheinstetten" auf der Wahlveranstaltung des KBW am 9.9.1976.

Aufgerufen wird zu den Veranstaltungen zu den Bundestagswahlen (BTW) in Karlsruhe und Pforzheim. Eingeladen wird zu KVZ-Leserkreisen in Bruchsal, Gaggenau, Karlsruhe-Durlach und Pforzheim und zum Sympathisantenkreis des KJB Pforzheim.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Karlsruhe Bruchsal Pforzheim Gaggenau Rastatt Nr. 38, Karlsruhe 23.9.1976

30.09.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Karlsruhe Bruchsal Pforzheim Gaggenau Rastatt' Nr. 39 (vgl. 23.9.1976, 7.10.1976) in einer Auflage von 800 Stück mit dem Leitartikel "Demonstration in Bruchsal gegen die Entlassungen bei Siemens: Im einheitlichen Kampf werden die Arbeiter siegen" zum 25.9.1976.

Weitere Artikel sind:
- "Die Parlamentswahlen sind ein Betrugsmanöver! Die Parlamente dienen der Unterdrückung" zu den Bundestagswahlen (BTW);
- "Carl-Engler-Berufsschule Karlsruhe: Die Ausbildung wird immer teurer - Lernmittelfreiheit";
- das Ergebnis einer Wahlumfrage im 1. Kurs der Krankenpflegeschule der Städtischen Krankenanstalten Karlsruhe, wobei der KBW 8 von 29 Stimmen erhielt;
- "Stadtverwaltung Karlsruhe will Schiess-Erlass durchführen - ÖTV-Abteilung Sozialarbeit fordert: Weg mit dem Schiess-Erlass!";
- "Karlsruhe, Grundschule Bulach: Klassen zusammengelegt";
- "Aktion vor der Bespitzelungsstelle Pro Familia" vom § 218-Komitee Karlsruhe;
- ein Bildbericht von der Theateraufführung des § 218-Komitees an der Hauptpost;
- "Erklärung des Komitee gegen § 218 K'he gegen das Hausverbot bei der SPD-Veranstaltung mit dem Millionär A. Möller;
- "FDP-Bundeskandidat Eigenmüller";
- "Den Befreiungskampf der unterdrückten Völker mit dem Kampf der Arbeiterklasse und des Volkes in Westdeutschland verbinden" mit Berichten aus Durlach und aus dem KJB Karlsruhe sowie dem Aufruf zur Zimbabwe-Kundgebung auf dem Marktplatz Karlsruhe am 2.10.1976;
-"Privatschule Baden-Baden: A. Salomon fristlos gekündigt" am Privatgymnasium Pädagogium.

Eingeladen wird zu KVZ-Leserkreisen in Bruchsal, Gaggenau, Karlsruhe-Durlach und Pforzheim. Aufgerufen wird zur Wahlveranstaltung in Karlsruhe am 30.9.1976.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Karlsruhe Bruchsal Pforzheim Gaggenau Rastatt Nr. 39, Karlsruhe 30.9.1976

07.10.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Karlsruhe Bruchsal Pforzheim Gaggenau Rastatt' Nr. 40 (vgl. 30.9.1976, 21.10.1976) in einer Auflage von 800 Stück mit dem Leitartikel "Vorwärts im Wiederaufbau der Kommunistischen Partei!" zu den Bundestagswahlen (BTW) und zur Zimbabwesammlung.

Weitere Artikel sind:
- "Siemens Bruchsal: Kampf gegen die Entlassungen: Die bürgerliche Klasse will den Kampf der Arbeiter spalten";
- "Gaggenau: Große Unterstützung für den Befreiungskampf des Volkes von Zimbabwe - Knapp 100 DM bei Bergmann gesammelt";
- "Städt. Krankenhaus Karlsruhe: 31 Schüler spenden 92 DM für den Befreiungskampf des Volkes von Zimbabwe";
- "Polizeieinsatz und Verhaftung auf Juso-Veranstaltung" in Karlsruhe;
- "Amtsgericht Karlsruhe: Prozeß, weil er sich gegen die Zerschlagung der KBW-Stände durch die Polizei einsetzte";
- "Interview mit einem bei der Bundeswehr entlassenen Kollegen" der jetzt arbeitslos ist;
- "ÖTV-Mitgliederversammlung Sozial- u. Jugendbehörde Karlsruhe: 'Zum Schutz von Staat und Gesellschaft'" zum Berufsverbot;
- ein Bildbericht von der Zimbabwe-Kundgebung in Karlsruhe am 2.10.1976;
- "Die Beteiligung an den Bundestagswahlen für den Parteiaufbau nutzen!" zu den BTW bzw. der Kundgebung der Zelle Metall vor Pfaff Karlsruhe;
- "Kontroverse um Politik der Kommunisten an Privatschulen" zu A. Salomon am Pädagogium Baden-Baden, mit einem Leserbrief;
- "Helmholtzschüler unterstützen A. Salomon im Kampf gegen das erneute Berufsverbot".

Eingeladen wird zu KVZ-Leserkreisen in Bruchsal, Gaggenau, Karlsruhe-Durlach und Pforzheim sowie zur Schulung und zum Bildungsabend des KJB Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Karlsruhe Bruchsal Pforzheim Gaggenau Rastatt Nr. 40, Karlsruhe 7.10.1976,

21.10.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 42 (vgl. 7.10.1976, 28.10.1976) in einer Auflage von 800 Stück mit dem Leitartikel "Siemens Bruchsal: Streik in der Schlosserei!" aus der Zelle Metall Bruchsal.

Weitere Artikel sind:
- "Städt. Krankenhaus Karlsruhe - Skandalöse Operation: Patient wurde Teil des Gehirns abgeschnitten!";
- "Dreckschweine" zu einem Prozeß wegen Protest gegen den Polizeieinsatz gegen den KBW-Stand an der Hauptpost Karlsruhe;
- "'…Auf dem Arbeitsamt wird man behandelt wie das letzte Stück Arbeitsvieh!…'" zu Pforzheim;
- "Erntedankfest der kapitalistischen Rationalisierung und Kriegsvorbereitung" in Bretten;
- "150 Entlassungen" bei der Papierfabrik Schoeller und Hoesch in Gernsbach;
- "Offizier an die Front!" zum Husarenregiment bzw. zu SEL;
- ein Bericht über eine Sozialhilfeempfängerin in Ettlingen, die zu 2 Monaten Gefängnis auf Bewährung wegen Sozialbetrugs verurteilt wurde;
- "Leider schmiss ich den Polizisten nicht sofort raus" zum Plakatieren in Pforzheim;
- "Anwendung des neuen Polizeigesetzes" in Pforzheim gegen Jugendliche;
- "'Auswüchse der Sozialhilfe müssen beseitigt werden'" zu Karlsruhe;
- "Fest der IJS verboten" zur Initiativgruppe Jugendzentrum in Selbstverwaltung Bruchsal;
- ein Bericht von der Carl-Engler Berufsschule;
- "Am vollen Kropf ist schon mancher erstickt" zum Mietwucher, aus der Zelle Südstadt Karlsruhe;
- "An der Goldschmiedeschule geht es zu wie in einem Zuchthaus!" zur Berufsschule in Pforzheim;
- "'Wenn Sie Bundeskanzler wären…'" zur VWL an der Uni, nach der 'Kommunistischen Hochschulzeitung' vom 19.10.1976;
- "Solidaritätsaktionen mit dem Befreiungskampf des Volkes von Zimbabwe" in Durlach-Aue, von der Zelle Metall Bruchsal und der Zelle Eppingen sowie in Karlsruhe.

Aufgerufen wird zur Zimbabwe-Veranstaltung am 28.10.1976 in der Südstadt. Eingeladen wird zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Bruchsal, Gaggenau, Karlsruhe und Pforzheim sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Eppingen, Gaggenau, Pforzheim, Rheinstetten / Mörsch, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 42, Karlsruhe 7.10.1976

28.10.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 43 (vgl. 21.10.1976, 4.11.1976) in einer Auflage von 800 Stück mit dem Leitartikel "Fortschritte im Zusammenschluß gegen die Schnellbahntrasse!".

Weitere Artikel sind:
- "Verrottung des Gesundheitswesens" zum Städtischen Krankenhaus Karlsruhe;
- "Arbeiter unterstützen den Kampf des Volkes von Zimbabwe" bei Daimler-Benz Gaggenau;
- "Siemens: Wer krank ist soll gehen!" aus der Zelle Metall Bruchsal;
- "'Ein neuer Manteltarifvertrag muß her, sonst geben wir keine Ruhe mehr!'" zum IGM-MTV für die Jugend;
- "'Euer Kampf ist unser Kampf!'" eine Solidaritätsadresse von 26 Arbeitern bei Bergmann Gaggenau für Siemens Bruchsal;
- "Die Krankenhäuser dienen der Unterdrückung" mit einem Bericht von den Städtischen Krankenanstalten Karlsruhe und dem Bericht "Kreiskrankenhaus Calw: 'Gesundschrumpfung' auf Kosten der Werktätigen";
- ein Bericht von der Grund- und Hauptschule Karlsruhe Bulach;
- "Fichte Gymnasium: Schüler kämpfen gegen das neue Schulgesetz!";
- "Es hat soweit kommen müssen!" zur Ampel an der Bolandenschule in Wiesental;
- "Karlsruhe / Südstadt: Schultheiß erstattet Anzeige! Den Prozess zum Tribunal gegen die Wohnverhältnisse machen!" aus der Zelle Südstadt.

Aufgerufen wird zur Zimbabwe-Veranstaltung am 28.10.1976 in der Südstadt. Eingeladen wird zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Bruchsal, Gaggenau, Karlsruhe und Pforzheim sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Eppingen, Gaggenau, Pforzheim, Rheinstetten / Mörsch, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 43, Karlsruhe 28.10.1976

04.11.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 44 (vgl. 28.10.1976, 11.11.1976) in einer Auflage von 800 Stück mit dem Leitartikel "Daimler-Benz Gaggenau: Streik der Arbeiter gegen Produktionsverlagerung von Betriebsrat sabotiert!".

Weitere Artikel sind:
- "Die Einheit festigen!" zu Daimler Gaggenau und Siemens Bruchsal;
- "Sozial- und Jugendbehörde Karlsruhe: Den Schnüffel abblitzen lassen und bekämpfen!";
- "Kampf der Fernmeldehandwerker gegen Lohnkürzung" bei der Post;
- "Rationalisierung bei den Fernmeldehandwerkern" der Post;
- "Prozeß gegen den Gefreiten Welker eingestellt!" wegen der 1. Mai-Demonstration in Karlsruhe;
- "Milchzentrale Karlsruhe: Kapitalistischer Alltag" aus dem NGG-Bereich, aus der Südstadtzelle;
- "'Die eine oder andere Million mehr'" zu den Wasser- und Gasgebühren in Pforzheim;
- "An Karlsruher Berufsschulen fehlen 20% der Lehrer";
- "Ein Beispiel aus der Polizeispitzelstelle pro familia" aus der Zeitung des § 218-Komitees;
- "§13-jährige ans Fließband" zu einer Sonderschule im Kreis Karlsruhe;
- "Die Tarifauseinandersetzungen in die Schulen tragen!" am Reuchlinggymnasium, aus dem KJB Pforzheim;
- "Die materielle Lage der Studenten erfordert Kampf!" von der KHG Karlsruhe mit Bericht aus der Physik an der Uni;
- "Fortschritte im Zusammenschluß der Studenten!" an der FHW Pforzheim, wo die vom KBW unterstützte Demokratische Liste 37,2% der Stimmen erhielt;
- "Der Kampf des Volkes von Ost-Timor ist gerecht, der Sieg ist gewiss!" mit dem Aufruf zur Veranstaltung der Ortsgruppe Karlsruhe des Ost-Timor-Solidaritätskomitees am 5.11.1976 im JZ Durmersheim.

Eingeladen wird zu Zimbabwe-Veranstaltungen in Bruchsal und Gaggenau, zur § 218-Veranstaltung in Karlsruhe und zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Bruchsal, Gaggenau, Karlsruhe und Pforzheim sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Eppingen, Gaggenau, Pforzheim, Rheinstetten / Mörsch, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe. Geworben wird für die Zeitung 'Weg mit dem § 218! Volksentscheid!" der § 218-Komitees Karlsruhe, Rheinstetten und Walzbachtal.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 44, Karlsruhe 4.11.1976

11.11.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 45 (vgl. 4.11.1976, 18.11.1976) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Daimler-Benz Gaggenau: Der Kampf wird weitergeführt!".

Weitere Artikel sind:
- "Der Kampf der Schüler gegen das Schulgesetz" am Fichte-Gymnasium Karlsruhe;
- ein Aufruf zur Zimbabwe-Veranstaltung in Gaggenau mit bericht aus Bruchsal (40 Teilnehmer) und Pforzheim;
- "Leserbrief: Kampf um den Manteltarifvertrag im HBV-Bereich!" bei Babcock-Handel im Rheinhafen Karlsruhe;
- "Siemens Bruchsal: Abteilungsversammlung in der Schlosserei" aus der Zelle Metall Bruchsal;
- "Studenten unterstützen den Kampf der Siemens Arbeiter" auf der Fachschafts-VV Chemie an der Uni Karlsruhe;
- "Bürgerverein = Haus- und Grundbesitzerverein";
- "Jämmerliche Revisionisten" zur Veranstaltung der SDAJ zu Siemens Bruchsal;
- "Bekämpfung natürlicher Todesursachen" zur Altersschwäche;
- "'Rente gespart'" zum Tod eines Frührentners in Pforzheim;
- "Sozial- und Jugendbehörde Karlsruhe: Trotz Vöhringers 120 DM-Anzug, gegen die Kürzung der Kleiderbeihilfe wird gekämpft!";
- "Marketing: Wissenschaft einer verfaulenden Klasse!" von der Zelle Wirtschaftswissenschaften der KHG;
- "Verfeinerung des Spitzelapparates" zu den Hilfspolizisten in Pforzheim;
- "An der Universität wird der Kampf vorbereitet!";
- "Gewerbeschule Durlach: Die Front gegen Schulleitung und Kapitalistenvertreter aufbauen!";
- "Durmersheim: Solidarität mit dem Volk von Ost-Timor im Jugendzentrum - der Bürgermeister versucht einzuschüchtern!";
- "Fichte-Gymnasium Karlsruhe: Wahl des Schulsprechers direkt durch die Schüler".

Eingeladen wird zur Zimbabwe-Veranstaltung in Gaggenau, zur China-Veranstaltung des KJB Pforzheim, zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Bruchsal, Gaggenau, Karlsruhe und Pforzheim sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw, Eppingen, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt, Rheinstetten / Mörsch, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 45, Karlsruhe 11.11.1976

18.11.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 46 (vgl. 11.11.1976, 25.11.1976) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Siemens Bruchsal: Der Streik der Siemens-Arbeiter wurde unterbrochen - ihre Kampfbereitschaft ist ungebrochen!" mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 22.11.1976 in Karlsruhe.

Weitere Artikel sind:
- "Der Abrichtung entgegentreten" zur Solidarität der Fachschaften Chemie und Chemieingenieurwesen / Maschinenbau an der Uni Karlsruhe mit Siemens Bruchsal;
- "Erfolgreiche Unterschriftensammlung gegen Ausschlüsse von ÖTV-Kollegen" aufgrund der UVB in der ÖTV-Betriebsgruppe Stadtamt Durlach;
- "Stundenlohn 1,25" zur Arbeit bei Sozialhilfebezug;
- "Hungerlöhne bei H. Richter" (IGM-Bereich) in Pforzheim;
- "Die GRF und der Kampf der Siemens-Arbeiter" zur 'Roten Fahne' vom 10.11.1976;
- "EGO Oberderdingen: Jugendliche müssen Akkord arbeiten - der Widerstand dagegen regt sich!";
- "Der Feind ist die westdeutsche Bourgeoisie" zur regionalen Veranstaltung der KPD zum Öllerer-Prozeß;
- "Milchzentrale KA: 'Bet' und arbeit…'" aus dem NGG-Bereich, aus der Südstadtzelle;
- "Kreiskrankenhaus Calw: Der Widerstand gegen kapitalistische Rationalisierung nimmt zu";
- "Berufsschule Südendstraße: Die volle Durchsetzung der Lehrmittelfreiheit erkämpfen";
- "Ordnungsverfahren" in den Wirtschaftswissenschaften an der Uni Karlsruhe;
- "Prof. Lederbogen: 'Korruption ist unser täglich Brot.'" aus der Architektur an der Uni;
- "Schulsprecherwahlen" am Fichte-Gymnasium Karlsruhe.

Eingeladen wird zur Veranstaltung des Palästina-Komitees Karlsruhe, zur Veranstaltung des § 218-Komitees Rheinstetten, zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Karlsruhe und Pforzheim sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw, Eppingen, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt, Rheinstetten / Mörsch, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 46, Karlsruhe 18.11.1976

25.11.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 47 (vgl. 18.11.1976, 2.12.1976) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Siemens Bruchsal: Weitere Kampfmaßnahmen werden vorbereitet!".

Weitere Artikel sind:
- "Im Namen des Volkes" zum Bundesverfassungsgericht (BVerfG);
- "Die Bourgeoisie zentralisiert den Staatsapparat - die Massen sollen geplündert werden!" zum haushaltsplan der Stadt Karlsruhe;
- "Solidaritätserklärungen mit dem Kampf der Arbeiter von Siemens" vom § 218-Komitee Karlsruhe und einer DGB-Schulung;
- "Wieder Salmonellen am Krankenhaus! im Kinderkrankenhaus Durlach;
- "Gegen die Gewerkschaftsausschlussverfahren" aufgrund der UVB wendet sich ÖTV-Abteilung Sozialarbeit Karlsruhe;
- "Direktorin Wegel will Schülervollversammlung verhindern - es wird ihr nicht gelingen!" zum Fichte-Gymnasium Karlsruhe;
- "Seit 2 Jahren nichts als Versprechungen" für die Beschäftigten der Universität;
- "Weihnachtsgeld für wen?" von einem Lehrling im Öffentlichen Dienst aus Rheinstetten;
- "Studenten rüsten zum Kampf" an der FHW Pforzheim und am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Uni Karlsruhe;
- "Städtisches Krankenhaus Karlsruhe: der Kampf gegen die Rationalisierung ist aufgenommen";
- "Erfolg im Kampf für die volle Durchsetzung der Lernmittelfreiheit!" in der Klasse 1, BSE 1 an der Heinrich-Hertz-Berufsschule in der Südendstraße;
- "Arbeitsbeschaffungsmassnahmen: Ausplünderung der Arbeitslosenkasse!" zu den ABM in Karlsruhe;
- "Strafvollzugsanstalt Bühl: 'Wenn Sie eine feste Arbeit bekommen, erhalten sie die Reststrafe auf Bewährung'" zur JVA für Mädchen in Bühl;
- "Säuberung des Wildparkstadions" des KSC durch 8 Jugendliche;
- "Kapitalisten und Leibarzt Hand in Hand!" zur Baufirma Morof bzw. dem Kreiskrankenhaus Calw;
- "Zimbabwe-Solidaritätsaktion" der Zelle Metall Karlsruhe und der KHG-Zelle PH in Durlach-Aue.

Eingeladen wird zur Zimbabwe-Veranstaltung in Durlach, zur Veranstaltung des § 218-Komitees Rheinstetten, zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Bruchsal, Gaggenau, Karlsruhe und Pforzheim sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw, Eppingen, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt, Rheinstetten / Mörsch, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 47, Karlsruhe 25.11.1976

02.12.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 48 (vgl. 25.11.1976, 9.12.1976) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Siemens Bruchsal: Entlassungen im Werkzeugbau und in der Schlosserei vorläufig zurückgenommen!" aus der Zelle Metall Bruchsal.

Weitere Artikel sind:
- "Siemens und der Kernkraftwerksbau" zur KWU bzw. zum KKW Phillipsburg mit einem Bildbericht;
- "Zimbabwe-Solidaritätsaktionen" mit dem Aufruf zur Veranstaltung in Frankfurt am 11.12.1976 und zur Veranstaltung in Rastatt;
- "Für kampfstarke, klassenbewußte Einheitsgewerkschaften - Für 175 DM, gegen 8% im öffentlichen Dienst!" zur ÖDTR bzw. zur ÖTV-Kreisdelegiertenkonferenz Karlsruhe am 2.12.1976;
- "Kreiskrankenhaus Calw: Die Entlassung von Dr. Hielscher muß sofort zurückgenommen werden! Im Kampf gegen die Entlassung schliessen sich die Beschäftigten gegen die kapitalistische Rationalisierung und politische Unterdrückung zusammen";
- "'Verunglimpfung' des Staates und seiner Symbole" zum Prozeß gegen den 'Querschläger' der Gruppe Bruchsaler Soldaten;
- "Carl-Engler Schule KA: Berufsschüler gehen zum Gemeinderat - sie fordern Lernmittelfreiheit!";
- "Pädagogische Hochschule KA: Resolution der FS-VV Geschichte" aus der 'Kommunistischen Hochschulzeitung' an der PH;
- "Polizeiüberfall auf Stand des Palästina-Komitees!" 27.11.1976 auf dem Marktplatz;
- "Wennes heißt er…" zum Strafantrag des "Mietwucherer Schultheiß" aus der Südstadt;
- "Pforzheim: Demonstration der Studenten der FHW u. FHG" für Wirtschaft bzw. Gestaltung am 29.11.1976.

Eingeladen wird zur Kriegsdienstverweigerungs-Veranstaltung des KJB Karlsruhe, zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Bruchsal, Gaggenau, Karlsruhe und Pforzheim sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw, Eppingen, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt, Rheinstetten / Mörsch, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 48, Karlsruhe 2.12.1976

09.12.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 49 (vgl. 2.12.1976, 16.12.1976) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Die Wiederherstellung zum Lohnarbeiter ist nur mit Unterdrückung durchsetzbar" zum Kreiskrankenhaus Calw mit dem Aufruf zum Prozeß vor dem Arbeitsgericht Pforzheim am 13.12.1976.

Weitere Artikel sind:
- ein Aufruf zur Veranstaltung in Frankfurt am 11.12.1976;
- "Lohnkampf 76" zur ÖDTR in Karlsruhe mit bericht aus dem Stadtamt Durlach und über die ÖTV-Betriebsgruppe Vincentius-Krankenhaus;
- "Propagandawoche" zur Regierungserklärung mit Veranstaltungen in Karlsruhe vom 13.-17.12.1976 und Umzügen am 18.12.1976;
- "Der Tarifkampf in der Holz- und Möbelindustrie: Arbeitshetze und Lohnsenkung" zur Möbelfirma Trisch (GHK-Bereich, 20 Arbeiter) in Neu-Malsch und bei Ruf International in Rastatt, von wo berichtet wird;
- "Übungsseinsatz der Polizei gegen die Volksmassen - 'Bundesrichter sollte im Raum Karlsruhe entführt werden' (BNN)";
- "ÖTV-Delegiertenversammlung: Die Stimmung war gegen die Sozialdemokraten: Für eine Festgeldforderung - gegen die Ausschlüsse" aufgrund der UVB;
- "Bergmann, Gaggenau: Erfolg im Kampf für die Durchsetzung der Tarifverträge";
- "Personalversammlung Landesanstalt für Tabakbau: Keine Gemeinsamkeiten mit den Rationalisierern" aus der Zelle Rheinstetten;
- "Beschluss gegen Gewerkschaftsausschlüsse" aufgrund der UVB, vom ÖTV KJA einstimmig;
- "Keine Schließung der Werkstatt '68!" zum Jugendzentrum, vom KJB;
- "Streiks zersetzen die bürgerliche Ideologie" an FHG und FHW Pforzheim;
- "Herausgabe der Essensmarken erkämpft" an der FHW Pforzheim;
- "50 Studenten forderten auf dem BAFöG-Amt Überbrückungsgeld" von der Uni, aus der KHG Karlsruhe.

Eingeladen wird zur Zimbabwe-Veranstaltung in Rastatt, zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Bruchsal, Eppingen und Pforzheim sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw, Eppingen, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt, Rheinstetten / Mörsch, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 49, Karlsruhe 9.12.1976

16.12.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 50 (vgl. 9.12.1976, 23.12.1976) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Nieder mit Imperialismus und Reaktion! Es lebe die proletarische Weltrevolution!" zur Propagandawoche des KBW mit dem Aufruf zum Propaganda-Umzug am 18.12.1976 und zu Veranstaltungen in Karlsruhe, Bruchsal, Gaggenau und Pforzheim.

Weitere Artikel sind:
- "Alpträume der Bourgeoisie" zum Jugendzentrum Werkstatt 68;
- "Haushalt der Stadt Karlsruhe: parlamentarisches Theaterspiel, um die Volksmassen zu täuschen!";
- "Kampf gegen Gewerkschaftsausschlüsse" aus der ÖTV aufgrund der UVB in der ÖTV-Betriebsgruppe Verein für Jugendhilfe, in der ÖTV-Fachgruppe Richter und Staatsanwälte, bei der Sozial- und Jugendbehörde sowie durch den Bezirksabteilungsvorstand der Abteilung Sozialarbeit;
- "Lohnkampf im öff. Dienst: Kernforschungszentrum" zur ÖDTR mit dem Abschnitt "Mainzer verhindert Solidaritätsresolution mit dem Kampf der Siemens-Arbeiter";
- "Jugendliche der Arbeitsbeschaffungsmassnahme verweigern Überstunden" zur ABM im Wildparkstadion Karlsruhe;
- "Landesanstalt für Tabakbau Rheinstetten: Forderung von 200 DM beschlossen!" zur ÖDTR;
- "Die Jugendlichen wollen den Kampf - die Sozialdemokraten wollen den Kampf um den neuen Jugendmanteltarifvertrag verhindern" zum IGM-MTV für die Jugend, aus der Zelle Rheinstetten;
- einen Bericht von der Metalltarifrunde (MTR) bei Pfaff Karlsruhe;
- "Eurocontrol - Kriegsvorbereitung im nationalen Rahmen" zur Sicherung des Luftverkehrs;
- "Landesregierung plant Ausbau von Polizeispitzelstellen!" zu den Beratungsstellen mit dem Aufruf zur Veranstaltung des § 218-Komitees Karlsruhe;
- "Die Demonstrationen für Jugendzentren in Selbstverwaltung zu einer Kampfansage an den bürgerlichen Staat machen! am 17.12.1976 in Pforzheim und am 18.12.1976 in Karlsruhe, u. a. aus dem KJB Pforzheim;
- "Fischvergiftung in der Eichelbergkaserne" in Bruchsal;
- "Arbeitsgerichtsprozess" gegen L'Oreal von einem Mitglied des § 218-Komitees;
- "Karlsruhe / Südstadt: Hummel will Verbreitung von Tatsachen durch Strafanzeige verbieten lassen!" zum Mieterkampf;
- "Streiks der PH-Studenten" in Ettlingen, Karlsruhe und Weingarten;
- "Käthe-Kollwitz-Schule Bruchsal: Zwiebelschneiden im Sitzen = Minuspunkt!".

Das neue KBW-Büro ist in Karlsruhe Südstadt, Nebeniusstraße 12. Eingeladen wird zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Eppingen sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw, Eppingen, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt, Rheinstetten / Mörsch, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 50, Karlsruhe 16.12.1976

23.12.1976:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 51 (vgl. 16.12.1976, 6.1.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Die Forderungen der Großen Tarifkommission in Baden-Württemberg 50 DM Sockel und 7 %: Die Notwendigkeit der Abschaffung der unteren Lohngruppen springt ins Auge!" zur Metalltarifrunde (MTR) mit Berichten von Siemens Bruchsal, Daimler-Benz Gaggenau, Teldix Heidelberg und Pfaff Karlsruhe.

Weitere Artikel sind:
- "Schwatzbude" zum Gemeinderat bzw. dem Stadthaushalt Karlsruhe;
- "Karlsruhe, Pforzheim: Erfolgreiche Demonstrationen für Jugendzentren in Selbstverwaltung!" am 17. bzw. 18.12.1976 von den KJBs Karlsruhe und Pforzheim;
- "Ein Schritt vorwärts im Aufbau der Kommunistischen Partei!" zur Propagandawoche zur Regierungserklärung, wo auf der 5. Veranstaltung "800 DM für die ZANU" gesammelt wurden;
- "Den Lohnkampf der Holzarbeiter vorangetrieben: fristlos entlassen!" zu Ruf International (GHK-Bereich) Rastatt;
- "Der Zusammenschluß der Jugend wächst!" zur Jugendversammlung an der Universität Karlsruhe;
- "Sofortige Einstellung des Überprüfungsverfahrens gegen den Lehrling Eva Detscher!" zum Berufsverbot an der Universität Karlsruhe, mit einer Resolution der Fachschaft Wirtschaftswissenschaften;
- "Arbeitsamt und Ärzte: …über Leichen!" aus der Südstadtzelle;
- "Das verfaulte Wesen des Imperialismus tritt offen hervor!" zu den ABM, aus der Zelle Eppingen;
- "'Wollen Sie hier eine Demonstration veranstalten?'" zum Abitur am Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 51, Karlsruhe 23.12.1976

06.01.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 1 (vgl. 23.12.1976, 13.1.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Die Einheit gegen das Antreiberpack herstellen: Für 175 DM Festgeld!" zur ÖDTR.

Weitere Artikel sind:
- "Weihnachtsansprache" des Oberbürgermeisters von Karlsruhe;
- "Haushaltsplan der Pforzheimer Bourgeoisie: Raubzug gegen die werktätigen Massen - Mästung der Kapitalisten und Banken!";
- "Lohnkampf in der Holz- und Kunststoffindustrie: Kapitalisten und Sozialdemokraten Hand in hand: Lohnraub!" zu Ruf International (GHK-Bereich) Rastatt;
- "Daimler-Benz: Die Lage ist gut für den Lohnkampf - 175 DM mehr für alle gleich!" zur Metalltarifrunde (MTR), aus der Zelle Gaggenau / Rastatt;
- "Preissteigerung von 3,8% - Üble Betrügerei";
- "Große Debatten fangen klein an" zur Veranstaltungsreihe "Die Chinesische Revolution" in Bruchsal, Gaggenau, Karlsruhe und Pforzheim;
- "Erhöhung der Kindergartengebühren" bei der Evangelischen Kirche in Karlsruhe;
- "Unternehmen Entebbe - Reklame für imperialistischen Überfall in Afrika" zu Israel bzw. Uganda, eine Filmkritik;
- "Karlsruhe: Selbstverwaltung statt Stadtverwaltung!" zum Jugendzentrum Werkstatt 68;
- "Bruchsal: Für einen besseren Notenmaßstab!" zum Abitur am Justus-Knecht-Gymnasium Bruchsal;
- "Pforzheim: Der hartnäckige Kampf wird den Sieg bringen!" zum Jugendzentrum, aus dem KJB Pforzheim;
- "Karlsruhe: Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen für Jugendliche" zu den ABM.

Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw, Eppingen, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt, Rheinstetten / Mörsch, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 1, Karlsruhe 6.1.1977

13.01.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 2 (vgl. 6.1.1977, 20.1.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Metalltarifkampf: Überstunden verweigern - den Streik vorbereiten!" zur Metalltarifrunde (MTR) mit Berichten von Daimler-Benz Gaggenau und Siemens Bruchsal.

Weitere Artikel sind:
- "Erster Auftritt" des neuen Polizeidirektors in Karlsruhe bei der Vorführung des Films "Unternehmen Entebbe";
- "Nur der Zusammenschluß der Massen kann die angedrohte Entlassung des Lehrlings Eva Detscher verhindern!" zum Berufsverbot an der Universität bzw. der Initiative zur Erhaltung der Grundrechte Karlsruhe;
- "Die Konkurrenz der Metallkapitalisten nutzen - die Einheit der Arbeiter herstellen!" zu Pfaff und IWKA Karlsruhe sowie Daimler Gaggenau;
- "Lohnraub in der badischen Holzindustrie" mit Bericht aus der GHK Geschäftsstelle Rastatt;
- "Überstunden verweigert" bei der Textilfabrik Günther (ca. 250 Besch.) Karlsruhe;
- "Tarifkampf öffentlicher Dienst" zur ÖDTR bei der Arwo Karlsruhe und beim Postamt 21 (Entenfang);
- "Städtische Krankenanstalten Karlruhe: Gegen Antreiber und Rationalisierer: Für 175 DM Festgeld!";
- "'Früher haben wir auch besseres Fleisch gegessen'" zu einem Kaufhaus in Pforzheim;
- "'Geburtenüberschuß rückläufig' in den Arbeitervierteln" in Pforzheim, zum § 218;
- "Universität / Päd. Hochschule Karlsruhe: Die Provokation zurückschlagen - die Einheit unter den richtigen Forderungen herstellen!" zum BAFöG;
- "Jugendzentrum Walzbachtal: Die Einheit herstellen - die Staatsmacht zurückschlagen!";
- "Werkstatt 68 / Karlsruhe: Gegen die neusten Manöver der Stadtverwaltung zur Zerschlagung der Selbstverwaltung: die jugendlichen beschließen Demonstration!" zum Jugendzentrum.

Eingeladen wird zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Bruchsal, Eppingen, Ettlingen, Gaggenau und Pforzheim sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw, Eppingen, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt, Rheinstetten / Mörsch, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 2, Karlsruhe 13.1.1977

20.01.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 3 (vgl. 13.1.1977, 27.1.1977), die uns in zwei Versionen vorlag, in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Je grösser die Einheit, je grösser die Aussicht auf Sieg" zur Metalltarifrunde (MTR) in der einen Version und "Streik gegen Lohnraub" zur ÖDTR.

Weitere Artikel sind:
- "'Liane Broksieker wollen wir behalten - gegen alle Staastgewalten!'" zur Demonstration am 12.1.1976 in Alpirsbach gegen das Berufsverbot an der Realschule;
- "Gegen die Regierungspläne die Aktionseinheit der Studentenmassen herstellen!" mit dem Streikbeschluß der Fachschafts-VV Wirtschaftswissenschaften der Uni Karlsruhe;
- "Städtische Krankenanstalten Karlsruhe: Erneute Niederlagen für die Dienstaufsicht!";
- "Telegramm an die Grosse Tarifkommission der ÖTV" von der ÖTV-Betriebsgruppe beim Landeswohlfahrtsverband;
- ein Bericht aus der GEW Fachgruppe Gymnasien;
- "Daimler-Benz Gaggenau: Kapitalisten und sozialdemokratische Betriebsratsvorsitzende Hand in Hand";
- "Manteltarifkampf Holz und Kunststoff: Verbot der Akkordarbeit! 7-Stunden-Tag!" mit Bericht aus der GHK Rastatt und von Hados Bruchsal, der nur in der IGM-Version erscheint;
- "Die Entwicklung des Schulkampfes in Alpirsbach", der nur in der ÖTV-Version erscheint;
- "175 DM für alle gleich!" fordern die Arbeiter in der ÖTV an den Städtischen Krankenanstalten Karlsruhe;
- "ÖTV-Betriebsgruppe St. Vincentiuskrankenhäuser gegen die Entlassung des Arztes Hielscher, Calw;
- "Gegen die Gewerkschaftsausschlussverfahren" (UVB) wendet sich die ÖTV-Betriebsgruppe St. Vincentiuskrankenhäuser;
- "Bourgeoisie plant Kernkraftwerk in Lichtenau" und auch ein AKW in Rheinmünster;
- ein Bericht über den Protest Abteilung Sozialarbeit gegen die UVB;
- "Kindergärten Karlsruhe: Keine Erhöhung der Beiträge!";
- "Ein Grund mehr…" zur Vernichtung von Waren nach dem Brand der Handelsfirma Heine auf der Mülldeponie Karlsruhe;
- "Schreibmaschinen - Waffen im Klassenkampf" zu Zimbabwe;
- "Stadtbürokratie Karlsruhe: Herauspressung von Mehrarbeit ist das Ziel" zum Haushaltsplan.

Eingeladen wird zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Eppingen, Ettlingen, Gaggenau und Pforzheim sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw, Eppingen, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 3, Karlsruhe 20.1.1977

27.01.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 4 (vgl. 20.1.1977, 3.2.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Lohnkampf: Lernen von den Arbeitern von Herlan" zu deren Warnstreik in der Metalltarifrunde (MTR) am 27.1.1977.

Weitere Artikel sind:
- "Sozialdemokraten", die eine Solidaritätsresolution für Siemens Bruchsal auf der Personalversammlung der Universität Karlsruhe verhinderten;
- "Streik: die Studenten leiten die entscheidenden Kampfschritte gegen die Regierungspläne ein" im Maschinenbau an der Uni Karlsruhe;
- "Menschenhandel" zur Zeitarbeitsfirma DIS Karlsruhe;
- "GEW-Mitgliederversammlung Karlsruhe: Für Rektor Rux verdienen Putzfrauen bei 175 DM Festgeld zuviel" zur ÖDTR;
- "'…dass weder Unternehmer noch Arbeitnehmer im Betrieb politisch tätig sein dürfen!'" zum Arbeitsgerichtsprozess gegen L'Oreal von einem Mitglied des § 218-Komitees;
- "Karlsruhe, Erhöhung der städtischen Kinderkrippenbeiträge: Die Eltern nehmen den Kampf gegen die Stadt auf";
- "SPD, CDU und FDP stellen Strafantrag" in Rheinstetten gegen den Landtagskandidaten des KBW, der ihre Plakate überklebt habe;
- "Weg mit der neuen Quellwasserverordnung", über die sich Bauern empören, aus der Zelle Calw / Nagold;
- "Pfannkuch Rheinstetten: Prozess gegen Frau H." wegen Ladendiebstahls;
- "'Die Werkstatt ist unser Haus da gehen wir überhaupt nicht raus'" zum Jugendzentrum in Karlsruhe;
- "Kampf der Pforzheimer Jugendlichen: Die 'Fabrik' muß besetzt werden!" als Jugendzentrum, aus dem KJB Pforzheim;
- "Bekanntmachung" zu einem "Spitzel" in Pforzheim;
- "Studenten der Universität Karlsruhe: Der Streik weitet sich aus!" auf die Wirtschaftswissenschaften.

Berichtet wird von der Metalltarifrunde (MTR):"
Am Mittwoch streikten 800 Arbeiter bei Siemens eine halbe Stunde. Ebenfalls gestreikt wurde bei Neff in Bretten."

Eingeladen wird zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Bruchsal, Eppingen, Ettlingen, Gaggenau, Karlsruhe und Pforzheim und zur § 218-Veranstaltung in Karlsruhe-Oberreut sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw, Eppingen, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 4, Karlsruhe 27.1.1977

03.02.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 5 (vgl. 27.1.1977, 10.2.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Tarifkampf Metall: Die Einheit wächst im Kampf!" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. zum Streik bei Grundig Karlsruhe, mit einem Bericht über Siemens Bruchsal aus der Zelle Metall Bruchsal.

Weitere Artikel sind:
- "Das Reaktionäre fällt nicht, wenn man es nicht niederschlägt!" zum Polizeieinsatz auf der Demonstration gegen den Auftritt von Kultusminister Hahn;
- "Städtische Krankenanstalten Karlsruhe: Gegen die Manöver der Sozialdemokraten - für 175 DM!" zur ÖDTR;
- "'Arbeitsmarktprogramm der Bundesregierung' ein Betrug!" von einem Arbeitslosen aus Bruchsal;
- "170 DM mehr für alle! Keine Entlassung von M. Bender" zur Kettenfabrik Ernst Gideon Bek und Co in Pforzheim, wo der KBW die Betriebszeitung 'Die Rote Feile' herausgibt;
- "'Das gibt es doch gar nicht!'" zur Chemiefirma VEDAC in Rheinstetten;
- "Manteltarifkampf Holz und Kunststoff: Verbot der Akkordarbeit! 7-Stunden-Tag!" zur GHK Rastatt und Hados Bruchsal, der bereits in einer Version der Nr. 3 erschien;
- "Betrug mit der Teuerungsrate";
- "Veranstaltung in Alpirsbach gegen die Entlassung von Liane Broksieker: 'Gegen einen Haufen Mist kann einer allein nicht anstinken!" mit einer Anzeige für die "Dokumentation Kein Berufsverbot für Liane Broksieker" der BI gegen ein Berufsverbot von Li. Broksieker;
- "Pflegesätze in den Kreiskrankenhäusern Bruchsal und Bretten vervierfacht";
- "Segnungen der Steuerreform" in Bruchsal;
- "Vorwärts im Kampf für Jugendzentren in Selbstverwaltung!" zur Demonstration für die Werkstatt 68 in Karlsruhe am 5.2.1977;
- "Beschäftigte des Jugendamtes für Selbstverwaltung!" im Jugendzentrum Pforzheim-Oststadt;
- "Leserbrief: Durch das Zerbrechen der bürgerlichen Fesseln entfaltet die Bewegung ihre volle Kraft!" von der Jugendzentrumsinitiative Oststadt in Pforzheim.

Aufgerufen wird zur Veranstaltung der Kinderkrippe Frühlingstraße, Karlsruhe. Eingeladen wird zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Bruchsal, Ettlingen, Gaggenau und Rastatt sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw, Eppingen, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 5, Karlsruhe 3.2.1977

10.02.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 6 (vgl. 3.2.1977, 17.2.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Die Lehren aus dem Metalltarifkampf ziehen - Für 170 DM im Öffentlichen Dienst!" zur ÖDTR.

Weitere Artikel sind:
- "Von verschiedenen Seiten" zur Jugendarbeitslosigkeit;
- "Der Rausschmiß wird ihnen nicht gelingen!" zum Berufsverbot gegen Eva Detscher an der Universität Karlsruhe mit dem Aufruf zur Veranstaltung von KHG und KBW am 10.2.1977;
- "Festhalten an den 175 DM!" zur ÖDTR bzw. der Post, aus der Zelle Öffentlicher Dienst Karlsruhe;
- "Rationalisierer im Stadtamt Durlach am Werk: Die Antwort der Kollegen kann nur der Zusammenschluß sein!";
- "Sozialdemokratischer Gewerkschaftsführer unterstützt Verschärfung der Ausbeutung" zur Papierfabrik Schoeller & Hoesch in Gernsbach;
- "Fahrpreiserhöhung bei der SWEG" einer Privatbahn mit zwei Strecken nach Bruchsal;
- "Städt. Kinderkrippen Karlsruhe: Die Eltern zahlen die Erhöhung nicht: Zahlungsboykott!";
- "Wird ihm nichts nützen - dem Schultheiss" zum Mietwucher in der Südstadt;
- "Karlsruhe: 'Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen'" zu den ABM;
- "Karlsruhe: Werkstatt 68: Erfolgreiche Demonstration gegen die Mittelstreichungen" im Jugendzentrum am 5.2.1977;
- "Karlsruhe: Die Prüfungsordnung wird fallen!" in den Wissenschaften an der Uni;
- "Karlsruher Studentenwohnheime HaDiKo: 'Die Polizei hat in unserem Wohnheim nichts zu suchen!'";
- "Der Dieb schreit: Haltet den Dieb!" zum MSB Spartakus bzw. Zimbabwe.

Eingeladen wird zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Bruchsal und Pforzheim sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw, Eppingen, Pforzheim, Rastatt, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.

Aufgerufen wird zur GDCF-Veranstaltung am 11.2.1977 mit dem Film "Bahnbrecher".
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 6, Karlsruhe 10.2.1977

17.02.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 7 (vgl. 10.2.1977, 24.2.1977) mit dem Leitartikel "Festhalten an der Festgeldforderung von 170 DM" zur ÖDTR bzw. den Städtischen Krankenanstalten Karlsruhe, zur Post und der Uni.

Weitere Artikel sind:
- "Studentenparlamentswahlen" (StPW) an der Uni Karlsruhe;
- "Solidarität mit dem Kampf in Brokdorf! kein KKW in Brokdorf und anderswo!" mit einer Resolution des Jugendzentrums Werkstatt 68 Karlsruhe und dem Aufruf zu Kundgebungen am 19.2.1977 in Karlsruhe, Pforzheim und Philippsburg;
- "Für einen ausreichenden Lohn auf den Normalarbeitstag! 170 DM mehr!" zur Firma Gruber + Weber Gernsbach (GHK-Bereich);
- "Gegen 8%! 175 DM für alle gleich neue Beschlussfassung!" zu Aufklebern bei der Post zur ÖDTR aber auch gegen Methylchlorid;
- ein Bericht aus der Landesanstalt für Tabakbau Rheinstetten;
- "Städtische Kinderkrippen Karlsruhe: Die Eltern organisieren den Zahlungsboykott";
- "Zahl der Anträge auf Wohngeld gestiegen" in Karlsruhe;
- "Karlsruhe: 3 Aussiedlerhöfe bankrott" zu Bauern bei Rüppur;
- "Keine Fahrpreiserhöhung am 1. April! Kampf der Ausplünderung durch den bürgerlichen Staat!" in Karlsruhe;
- "Der Wehrsold ist eine Fessel" aus Bruchsal;
- "Die imperialistische Presse zieht alle Register - die gegenseitige Unterstützung kann dadurch nicht verhindert werden!" zu Vietnam mit Bericht aus Bruchsal;
- "Die Revolution anpacken und die Produktion fördern!" zur GDCF-Veranstaltung mit dem Film 'Bahnbrecher' am 11.2.1977;
- "Ein Dorn im Auge" zum Bußgeldbescheid gegen das Palästinakomitee Karlsruhe wegen der Stände auf dem Marktplatz.

Eingeladen wird zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Gaggenau sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw, Eppingen, Pforzheim, Rastatt, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe. Aufgerufen wird zur Ost-Timor-Veranstaltung des Solidaritätskomitees am 25.2.1977.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 7, Karlsruhe 17.2.1977

24.02.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 8 (vgl. 17.2.1977, 3.3.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Die Arbeiter und Angestellten im Öffentlichen Dienst sind für 170 DM! Wenn's klunkert in Bonn, soll's Kleingeld geben" zur ÖDTR mit Bericht von den Städtischen Krankenanstalten Karlsruhe.

Weitere Artikel sind:
- "Wüstenhagen" zur Bürgeraktion Umweltschutz gegen den Ausbau der Oberrheinischen Mineralölwerke (OMW) Karlsruhe bzw. dem BBU-Rundschreiben zu Brokdorf;
- "Nieder mit dem imperialistischen Kernenergie-Programm! Vorwärts im Aufbau der Kommunistischen Partei!" zum AKW Brokdorf bzw. den Kundgebungen in Bühl, Karlsruhe, Pforzheim, Philippsburg und Rastatt, an denen sich 350 Menschen beteiligten;
- "60% schwerbeschädigt - das reicht der Stadt noch nicht!" zu den Städtischen Krankenanstalten Karlsruhe;
- "Fernmeldeamtsbereich Karlsruhe: Unfälle rückläufig?" zur Post;
- "Die Entscheidung liegt bei uns: Fasnacht-Dienstag wird nicht gearbeitet!" zur Textilfabrik Günther Karlsruhe;
- "Den Kampf gegen die Entlassungen vorbereiten!" zu Siemens Bruchsal wobei auch von der Süddeutschen Maschinenbau GmbH in Wiesental berichtet wird, aus der Zelle Metall Bruchsal;
- "Spitzelstelle Rheinstetten" zur Öffentlichen Sozialberatung bzw. zum § 218;
- "Landkreis Rastatt: 'Fast 1200 PKW's zwangsweise stillgelegt'" mit Bericht von Bergmann Gaggenau, aus der Zelle Metall Gaggenau;
- "Der Zusammenschluss der Arbeiter kann die Kündigungen zurückschlagen!" zu Allgeier Heizungs- und Sanitärbau (11 Arbeiter, 3 Lehrlinge) Gaggenau, aus der Zelle Metall Gaggenau;
- "'Zuviel Unruhe ins Amt gebracht'" zum Berufsverbot gegen die Sozialarbeitern Ursula Elger beim Stadtamt Durlach;
- "Spitzelbogen", der an Sonderschullehrer verschickt wurde;
- "Berichtigung" zur Eichelbergkaserne Bruchsal.

Eingeladen wird zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Bruchsal, Gaggenau, Karlsruhe, Pforzheim und Rastatt sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw / Nagold, Eppingen, Pforzheim, Rastatt, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe. Aufgerufen wird zur Ost-Timor-Veranstaltung des Solidaritätskomitees am 25.2.1977.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 8, Karlsruhe 24.2.1977

03.03.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 9 (vgl. 24.2.1977, 10.3.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Klassenversöhnung kommt teuer!" zur ÖDTR.

Weiter Artikel sind:
- "7-Stundentag!" zur Hauptversammlung der IG DruPa Karlsruhe;
- "Weg mit den Fahrpreiserhöhungen" in Karlsruhe;
- "Lohnkampf in der Druckindustrie: 170 DM mehr! 7-Stundentag!" zur Drucktarifrunde (DTR) bzw. der Hauptversammlung der IG DruPa Karlsruhe, aus der Zelle Südstadt;
- "Siemens Bruchsal: Die Reformisten predigen die Klassenversöhnung - Die Arbeiter müssen sich von diesen Leuten trennen!" aus der Zelle Metall Bruchsal;
- "Vertrauensleute und Betriebsräte der IG Metall solidarisch mit den vom Staat verfolgten Druckern" im Raum Aalen, aus der IGM Verwaltungsstelle Gaggenau;
- "Kernforschungszentrum Karlsruhe: 'Dekontaminationsarbeiter': Nicht einmal die Frage des radioaktiv verseuchten Drecks kann die Bourgeoisie lösen, ohne dass Arbeiter körperlich und geistig total zugrunde gerichtet werden";
- "Karlsruhe: Strompreise: Die Volksmassen subventionieren den Strom der Kapitalisten";
- "'Wir lehnen das 5,2%-Angebot ab! 170 DM, 300 DM Urlaubsgeld!'" zur ÖDTR mit Resolutionen von Beschäftigten und Auszubildenden der Uni Karlsruhe und von ÖTV-Mitgliedern am Städtischen Krankenhaus Karlsruhe;
- "Das 'Hohe Gericht' der Kapitalisten" zum Berufungsprozeß wegen Überklebens eines CDU-Wahlplakats;
- "Selbstverwaltung gegen Stadtverwaltung! Auf die eig'ne Kraft vertrau'n, dem Stadtrat auf die Schnauze hau'n!" zum Jugendzentrum Werkstatt 68 Karlsruhe;
- "Strafprozess gegen Johann Gayer: Eine Niederlage für die Bourgeoisie!" wegen Überklebens von Wahlplakaten in Rheinstetten.

Eingeladen wird zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Bruchsal, Eppingen, Gaggenau und Rastatt sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw / Nagold, Eppingen, Pforzheim, Rastatt, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 9, Karlsruhe 3.3.1977

10.03.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 10 (vgl. 3.3.1977, 17.3.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Öffentlicher Dienst: Die Ablehnung des 5,3%-Abschlusses organisieren!" zur ÖDTR, mit Bericht über die Post und Krankenpflegeschüler, worin es heißt:"
Bei den Eisenbahnern ist noch gar nicht abgeschlossen, was neu ist und nur zu erklären mit einer starken Bewegung unter den Eisenbahnern. … Die Eisenbahner müssen aufgrund der Erfahrungen mit dem Abschluß der ÖTV auf die Aufstellung einer Festgeldforderung verstärkt kämpfen und müssen ihre Wachsamkeit gegenüber sozialdemokratischen Manövern … erhöhen."

Weitere Artikel sind:
- "Ersatzgelder", die die Studenten der Uni Karlsruhe für ihre Praktika zahlen sollen, mit Bericht von den Chemieingenieuren;
- ein Bildbericht aus Karlsruhe über das Elektrohaus Günther Rüssel, CDU-Kreisvorsitzender und Stadtrat, der für die Fahrpreiserhöhungen eintritt;
- "Karlsruhe: Die Südstadt: Ein Viertel der besitzlosen Massen" von der Zelle Südstadt;
- "POP-SHOP versucht die Arbeiterjugend für die imperialistische Bildungsreform zu angeln" zur Fernsehsendung über die Lehrlinge bei Daimler-Benz Gaggenau, aus der Zelle Metall Gaggenau;
- "Eine Kantine muß her!" für die Berufsschulen in der Südendstraße, Karlsruhe;
- "Lohn-'Erhöhung'" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. den städtischen Kinderkrippen Karlsruhe;
- "Sperrzeit - Brief an das Arbeitsamt Karlsruhe" von einem Arbeiter bei EGO Oberderdingen;
- "Bundesgenosse Dullenkopf" zum AKW Neupotz bzw. dem Oberbürgermeister von Karlsruhe;
- "Karlsruhe: Die Durchsetzung der Fahrpreiserhöhung muß verhindert werden";
- "Energie sparen!", ein Gedicht;
- "Polizeibespitzelung im Karlsruher Amtsgericht" aus der Zelle Rheinstetten;
- "Karlsruhe: Weg mit dem Haus Nr. 11!" in der Bellenäckersiedlung für Obdachlose;
- "Die Calwer Schüler nehmen den Kampf auf" am Hermann Hesse- und am Wirtschaftsgymnasium nachdem Liane Broksieker aus Alpirsbach nach Calw versetzt wurde, wo sie endgültig Berufsverbot erhalten solle, aus der Zelle Calw / Nagold;
- "Werkstatt 68: Hausbesetzung" zum Jugendzentrum in Karlsruhe;
- "Licht an!" ein Gedicht zu AKWs;
- "Rastatt: Weg mit dem Unterrichtsausschluss!" gegen die 13a am Ludwig-Wilhelm-Gymnasium (LWG) Rastatt, aus der Zelle Rastatt.

Berichtet wird:"
20 Hämmer für die ZANU

Mit der Stoßrichtung '20 Hämmer für die ZANU! Jeder Hammer ein Schlag gegen den Imperialismus' rief die Zelle Metall Bruchsal auf den Befreiungskampf in Zimbabwe und die ZANU zu unterstützen. 70 DM konnten inzwischen gesammelt werden. In der Hauptsache Spenden von Arbeitern des imperialistischen Siemens Konzerns. Ein Arbeiter spendete 20 DM und eine Tüte gut erhaltener Kleider. Die Metallzelle wird von diesem Geld Werkzeuge für die ZANU kaufen und sie mit den Kleidern nach Zimbabwe verschiffen."

Aufgerufen wird zur Veranstaltung des § 218 Komitees Pforzheim. Eingeladen wird zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Eppingen, Gaggenau, Rastatt und Walzbachtal sowie zu den KVZ-Leserkreisen Bruchsal, Calw / Nagold, Eppingen, Pforzheim, Rastatt, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 10, Karlsruhe 10.3.1977

17.03.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 11 (vgl. 10.3.1977, 22.3.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Das Spektakel ist durchsichtig - Weg mit den Fahrpreiserhöhungen!" in Karlsruhe.

Weitere Artikel sind:
- "Notizen aus der 'Provinz'" aus Calw zu Bauknecht, zum Berufsverbot gegen Liane Broksieker und der Entlassung des Arztes Hielscher am Kreiskrankenhaus sowie dem Protest gegen das AKW Brokdorf: "'Solidarität mit dem Kampf in Brokdorf', steht an zentralen Punkten der Stadt zu lesen. Deutlich. 'Keine Solidarität mit Schmierern', schimpfte der Schwarzwälder Bote. Die Stadtverwaltung erklärte im Gemeinderat, sie wolle Strafanzeige gegen die 'Schmierer' erstatten. Doch die Solidarität im Kampf gegen das imperialistische Kernenergieprogramm läßt sich nicht verbieten oder einschüchtern: Auf der Informationsveranstaltung von Teilnehmern der Brokdorfdemonstration waren über 50 Interessierte, die dort gegründete Initiative Calwer Kernkraftwerksgegner arbeitet mit rund 30 jungen Leuten an Information über und Aktion gegen die Kernkraftwerke.";
- ein Bildbericht über die Hausbesetzung für ein Jugendzentrum in Pforzheim in der Eutingerstraße;
- "'…gutgemeinter Hinweis'" zu den Strumpf- und Charmeusewäsche-Fabriken G. Günther & Co KG, Karlsruhe;
- "Stadt Karlsruhe: Lohnraub" u.a. zu den Krankenpflegeschülern und MTA-Schülern am Städtischen Krankenhaus und den Hebammenschülerinnen in der Landesfrauenklinik sowie zum Gartenbauamt;
- "Karlsruhe: Keine Ruhe für die Bourgeoisie" zur Südstadt;
- "Calw: 'Wir leben von der Hand in den Mund…'" zu Rentnern, aus der Zelle Calw / Nagold;
- "Brief an die Städtischen Krankenanstalten, Direktion, an den Stadtrat und an die BNN. Betr.: Station C 25" aus Karlsruhe;
- "… Bader kommt" (Rest unleserlich) zum Jugendzentrum, aus dem KJB Pforzheim;
- "… Der Klausurendurchschnitte …Durchfallquoten erkämpft!" (Rest unleserlich) an der FHW Pforzheim, wo die Projektgruppe aktiv ist;
- "Werkstatt 68 / Karlsruhe: Die gegenwärtigen Auseinandersetzungen zeigen: Ohne Bruch mit den Opportunisten ist der Sieg unmöglich!" zu Judos und Jusos im Jugendzentrum;
- "Die Schüler haben beschlossen - Guthfried ist gegangen!" am Kepler-Gymnasium Pforzheim.

Aufgerufen wird zur Veranstaltungsreihe des § 218 Komitees Karlsruhe und zur Filmveranstaltung "Mit den alten Ideen brechen!" der GDCF. Eingeladen wird zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Eppingen und Walzbachtal sowie zu den KVZ-Leserkreisen Calw / Nagold, Eppingen, Pforzheim, Rastatt, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 11, Karlsruhe 17.3.1977

22.03.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' (vgl. 17.3.1977, 24.3.1977) mit einem Extrablatt zur Demonstration gegen das AKW Grohnde und der Presseerklärung des KBW zu der anschließenden Erörterung des KBW-Verbots als 'krimineller Vereinigung'.

Enthalten sind auch die Artikel:
- "Weg mit den Fahrpreiserhöhungen in Karlsruhe!";
- "Ist die Kernenergie für das Wachstum nötig?".
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Extrablatt Presseerklärung des Kommunistischen Bundes Westdeutschland, Karlsruhe 22.3.1977

24.03.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 12 (vgl. 22.3.1977, 31.3.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Weg mit den Fahrpreiserhöhungen! Demonstration am 1.4.!".

Weitere Artikel sind:
- "Jugendzentrum in Selbstverwaltung nach dem Abriss jetzt erst recht!" zur Hausbesetzung in Pforzheim;
- "Keine Zustimmung zum 5,3%-Abschluß" der ÖDTR bzw. der ÖTV-Kreisdelegiertenversammlung Karlsruhe, auf der auch die UVBs diskutiert wurden;
- "Coca Cola made in Bruchsal", wo 60 Arbeitsplätze im NGG-Bereich entstehen sollen, aus der Zelle Metall Bruchsal;
- "'Oben Neuzeit, unten Mittelalter'" zur Firma Gruber + Weber Gernsbach (GHK-Bereich);
- "Ballade vom Jugendzentrum Oststadt Pforzheim" mit dem Aufruf zur Demonstration am 26.3.1977;
- "Für die Grundig-Kapitalisten 145 Mio für die Arbeiter nicht mal die Seife" im Werk Karlsruhe;
- "Rheinstetten: Interview mit einem Lehrling" von Bruker Physik;
- "Die Volkswohnung: Ein Ausplünderungs- und Unterdrückungsinstrument!" aus der Zelle Durlach;
- "Die Badenwerke: ein 'gemeinnütziges' Ausplünderungsunternehmen" zu den Strompreiserhöhungen, aus der Zelle Südstadt;
- "In einer Beratungsstelle" des Evangelischen Gemeindedienstes zum § 218;
- ein Bild von der Anti-AKW Brokdorf-Parole bei Siemens Bruchsal;
- "Ersatzgeldboykott" durch die Chemieingenieure an der Uni Karlsruhe;
- "Professorentrick" zum Stadtkämmerer Seiler in Karlsruhe.

Aufgerufen wird zur Veranstaltungsreihe des § 218 Komitees Karlsruhe und zur Anti-AKW-Veranstaltung in Bühl am 30.3.1977. Eingeladen wird zur Veranstaltungsreihe "Die Revolutionen sind der Motor der Geschichte!" in Eppingen und Walzbachtal sowie zu den KVZ-Leserkreisen Calw / Nagold, Eppingen, Pforzheim, Rastatt, Durlach, Südstadt und Krankenhäuser Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 12, Karlsruhe 24.3.1977

31.03.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 13 (vgl. 24.3.1977, 7.4.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Weg mit den Fahrpreiserhöhungen in Karlsruhe Demonstration am 1.4.77, Freitag 17.00 Uhr Hauptpost" mit einer Anzeige für die Broschüre "Weg mit den Fahrpreiserhöhungen! Das Finanzkapital besitzt die Stadt Karlsruhe".

Weitere Artikel sind:
- "1. Mai 1977";
- "Nieder mit dem Kernenergieprogramm der Bundesregierung und der Kapitalisten! Kein KKW in Philippsburg!" aus der Zelle Metall Bruchsal;
- "Siemens Bruchsal: Im Kampf gegen die Entlassungen den 1. Mai vorbereiten!" aus der Zelle Metall Bruchsal;
- "Erfolgreicher Kampf gegen Entlassungen!" aus der Zelle Bergmann, Gaggenau;
- "Schmuck- und Uhrenindustrie: 'fairer und harter' Lohnraubabschluß" aus Pforzheim;
- "'Unternehmen Entebbe'" zu dem Film, der in Kirrlach und Wiesental gezeigt wurde;
- "'20 Mio DM mehr für Sicherheit…' - 20 Millionen aus den Steuergeldern der Lohnabhängigen, um das Kernforschungszentrum vor den Arbeitern und Volksmassen zu schützen" aus der Zelle ÖD, karlsruhe;
- ein Bericht über die Metallerkundgebung für die Firma Kretz in Pforzheim-Eutingen am 29.3.1977;
- "Veranstaltung der Südstadt-Zelle Karlsruhe: Kampf der Ausplünderung durch Mieten, Gebühren und Steuern! 1 500 DM steuerfrei! Weg mit den Strafbefehlen!" am 5.4.1977;
- "Nichts als Betrug, Schikane und Demütigung" zum Arbeitsamt Karlsruhe;
- "Zwei völlig entgegengesetzte 'Plätze an der Sonne'" von der KJB-Zelle Fichte-Gymnasium Karlsruhe;
- "Khe, Werkstatt 68: Die kommenden Auseinandersetzungen vorbereiten" zum Jugendzentrum;
- ein Bildbericht von der Demonstration für ein Jugendzentrum Pforzheim-Oststadt.

Aufgerufen wird zu 1. Mai-Veranstaltungen in Bruchsal, Bühl und Karlsruhe, eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen Calw / Nagold, Eppingen, Pforzheim, Rastatt, sowie in Karlsruhe für Durlach, Südstadt, Südweststadt, Schulen und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 13, Karlsruhe 31.3.1977

07.04.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 14 (vgl. 31.3.1977, 14.4.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "2. Veranstaltung des KBW zur Vorbereitung des 1. Mai: 1 500 DM Steuerfreibetrag!" mit dem Aufruf zu Veranstaltungen in Bruchsal, Gaggenau, Karlsruhe und Pforzheim.

Weitere Artikel sind:
- "'Afrika von den Afrikanern befreien'" zu Uganda;
- "Tarifkampf Chemieindustrie: 170 DM! 7-Stundentag! 1 500 DM steuerfrei!" zur Chemietarifrunde (CTR) mit Bericht von Bergmann (65 Arbeiter), aus der Zelle Bergmann Gaggenau;
- "Fieberhaft" zum AKW Philippsburg;
- "Personalratswahlen im öffentlichen Dienst, Landeswohlfahrtsverband Baden: Ein Programm gegen Rationalisierung und Unterdrückung" zu den PRW;
- "Wohin treibt die Bundesrepublik" zur DKP-Veranstaltung zu diesem Thema am 1.4.1977 in Karlsruhe;
- "Daimler-Benz Gaggenau: Ausbeutung soll verschärft werden";
- "Verbot der Akkordarbeit!" zu Siemens Bruchsal;
- "Schlachthof Baden-Baden (Oos): Arbeitszeit: 12 - 14 Stunden die Regel!" aus dem NGG-Bereich, aus der Zelle Rastatt;
- ein Bericht über die 1. Mai-Parolen des GEW-Kreisvorstands Karlsruhe;
- "Gaggenau: Die Bourgeoisie mästet sich an der Ausplünderung der Volksmassen" zu den Gebührenerhöhungen, aus der Zelle Metall Gaggenau;
- "'Kontrolluntersuchung' gemäß § 46 der ersten Strahlenschutzverordnung" im Kernforschungszentrum Karlsruhe;
- "Demonstration gegen die Fahrpreiserhöhungen in Karlsruhe: Den Kampf gegen die Ausplünderung durch die Stadt weiterführen!" am 1.4.1977 mit rund 100 Menschen;
- "'…das Netz der sozialen Sicherheit etwas kosten lassen.'" sagte Max Künstler auf einer Veranstaltung des DGB-Angestelltenausschuß Karlsruhe;
- "Karlsruhe: Die Sozialdemokraten wollen den Kampf um den Jugendmanteltarifvertrag verhindern!" zur IGM-Jugend Karlsruhe;
- "Karlsruhe: Für freie Funkverbindung von und nach Ost-Timor!";
- "Kirrlach: Keinen Fußbreit hergeben: Selbstverwaltung!" zum Jugendzentrum, aus Wiesental.

Aufgerufen wird zu 1. Mai-Veranstaltungen in Bruchsal, Bühl, Gaggenau, Karlsruhe und Pforzheim, eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen Calw / Nagold, Eppingen, Pforzheim, Rastatt, sowie in Karlsruhe für Durlach, Südstadt, Südweststadt, Schulen und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 14, Karlsruhe 7.4.1977

14.04.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 15 (vgl. 31.3.1977, 16.4.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "3. Veranstaltung des KBW zur Vorbereitung des 1. Mai: Nieder mit dem Notensystem! Für Einheitsschule unter Volkskontrolle!" in Bruchsal, Bühl, Calw, Gaggenau, Karlsruhe und Rastatt, wobei aus Alpirsbach und Calw berichtet wird vom Berufsverbot gegen Liane Broksieker.

Weitere Artikel sind:
- "Die Arbeiter lassen sich für das imperialistische Energieprogramm nicht gewinnen!" zur Unterschriftensammlung für AKW, wo bei Siemens Karlsruhe vor allem Ingenieure unterschrieben;
- "'Weniger Zinsen für kleine Sparer'" bei den Sparkassen;
- "'…der Selbständigkeit nicht gewachsen'" zur Handwerkskammer Karlsruhe;
- "Pforzheim: Die Arbeiter bei Kretz weisen den Weg!";
- "Bundesbahnausbesserungswerk Karlsruhe: Weg mit den Entlassungsplänen!" aus der Südstadt-Zelle;
- "Nachruf auf einen Staatsschützer" zu Buback;
- "Berufskrankheit - Hilfsarbeiter - arbeitslos - Knast" zu einem ehemaligen Bäcker in Gaggenau, von den Zellen Rastatt und Krankenhaus;
- "Ein frecher Plan verdient eine kernige Antwort!!" zur Obervorstadt Bruchsal;
- "Weg mit den Maulkorbprozessen!" zum Mietkampf in der Südstadt Karlsruhe;
- "Freispruch im Prozeß gegen Kämpfer gegen die Fahrpreiserhöhungen!" am 12. und 14.4.1977;
- "Entlassungen bei der Paketpost" in Karlsruhe;
- "Die Verhältnisse sind es, die zur Abtreibung zwingen!" zum § 218 bzw. zur Textilfabrik Strumpf-Günther (ca. 800 Arbeiterinnen), Karlsruhe;
- "Kein Vertrauen in den Staat der Kapitalisten - gegen die revisionistischen Vertrauensprediger!" zum 'Relais' der DKP bei Siemens Bruchsal;
- "Den Stadtherren wird's himmelangst!" in Freudenstadt und Calw wegen des Berufsverbots gegen Liane Broksieker, aus der Zelle Nagold / Calw;
- "Mit Osterspaziergängen kann das imperialistische Kernenergieprogramm der Bourgeoisie nicht zu Fall gebracht werden" zum AKW Philippsburg.

Aufgerufen wird zu 1. Mai-Veranstaltungen in Bruchsal, Gaggenau, Pforzheim und Rastatt, eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen Calw / Nagold, Eppingen, Pforzheim, Rastatt, sowie in Karlsruhe für Durlach, Südstadt, Südweststadt, Schulen und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 15, Karlsruhe 14.4.1977

16.04.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' (vgl. 14.4.1977, 21.4.1977) als Extrablatt mit dem Leitartikel "Trauermarsch für 'Freiheit und Demokratie - gegen Terror und Gewalt' Mit den Märschen der Bourgeoisie hat das Volk nichts gemein!" zum Staatsbegräbnis für Buback am 13.4.1977.

Weitere Artikel sind:
- "Afrika den Afrikanern" zu Zaire;
- "Die westdeutschen Wölfe schicken dem Volk von Zaire 'humanitäre Hilfe'";
- "Aufruf des Kongresses der Soldaten- und Reservistenkomitees in Frankfurt vom 2. April 1977 Lohnfortzahlung! Recht auf jederzeitige Kündigung!".

Aufgerufen wird zu 1. Mai-Veranstaltungen in Bruchsal, Bühl, Calw, Gaggenau, Karlsruhe und Rastatt.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Extrablatt Trauermarsch für 'Freiheit und Demokratie - gegen Terror und Gewalt' Mit den Märschen der Bourgeoisie hat das Volk nichts gemein!, Karlsruhe 16.4.1977

21.04.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 16 (vgl. 16.4.1977, 23.4.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "4. Veranstaltung zur Vorbereitung des 1. Mai: Für gewerkschaftliche und politische Freiheiten im öffentlichen Dienst und in der Armee! Lohnfortzahlung in der Armee!" mit einem Bild vom 1. Mai 1976 in Karlsruhe und dem Aufruf zu Veranstaltungen in Bruchsal, Karlsruhe, Pforzheim und Rastatt.

Weitere Artikel sind:
- "Panzer statt Eisenbahnwaggons?" zum Bundesbahn-Ausbesserungswerk Karlsruhe;
- "'Schlacht um Afrika'" zu Zaire;
- "Im Kampf gegen die Bourgeoisie baut die Arbeiterklasse ihre Partei auf" zum Trauermarsch für Buback;
- "Beschluss zum 1. Mai" der ÖTV-Abteilung Sozialarbeit Karlsruhe;
- "Bundesbahnausbesserungswerk Karlsruhe: Sozialdemokratische Manöver - Personalversammlung soll verzögert werden" aus der Zelle Südstadt;
- "'Mit 165 DM werden die Soldaten in totaler Abhängigkeit gehalten.'" von der Bundeswehr;
- "Rastatt: Degler muß alle Löhne zahlen: Kein Pfennig aus der Arbeitslosenversicherung!" zum Konkurs der Baufirma Degler (300 Arbeiter);
- "Pforzheim: Den Kampf gegen die Erhöhungen der Strom- und Buspreise organisieren! Diesem Staat keinen Pfennig!";
- "1 500 DM Steuerfreibetrag!" zum 1. Mai;
- "Greffern: Auf zum Bauplatz des geplanten KKW!" zum AKW in Rheinau oder Rheinmünster, mit Bericht aus Bühl und über die Polizeischüler aus Lahr, die in Brokdorf waren;
- "Familienfest?" zu "Ein Platz an der Sonne" in Karlsruhe-Südstadt;
- "Ausplünderung durch das Landratsamt" in Bruchsal, aus der Zelle Metall Bruchsal.

Aufgerufen wird zu 1. Mai-Veranstaltungen in Bruchsal, Bühl, Calw, Gaggenau und Rastatt, eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen Calw / Nagold, Eppingen, Pforzheim, Rastatt, sowie in Karlsruhe für Durlach, Südstadt, Südweststadt, Schulen und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 16, Karlsruhe 21.4.1977

23.04.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' (vgl. 21.4.1977, 28.4.1977) als Extrablatt zum 1. Mai mit dem Leitartikel "Gegen Ausbeutung und imperialistische Kriegsvorbereitung. Für die proletarische Weltrevolution".

Weitere Artikel sind:
- "Imperialistische Kriegsvorbereitung - 'Ein Platz an der Sonne'";
- "Ausstellung 'Unsere Marine' in Karlsruhe";
- "Aufruf ehemaliger Polizisten, Grenzschützer und Zeitsoldaten".
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Extrablatt Gegen Ausbeutung und imperialistische Kriegsvorbereitung. Für die proletarische Weltrevolution, Karlsruhe 23.4.1977

28.04.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 17 (vgl. 23.4.1977, 29.4.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Heraus zum 1. Mai: Gegen Ausbeutung und imperialistische Kriegsvorbereitung! Für die proletarische Weltrevolution!" mit dem Aufruf zur zentralen Maiveranstaltung des KBW am 30.4.1977, zur Demonstration in Karlsruhe und zu den Kundgebungen in Eppingen und Pforzheim.

Weitere Artikel sind:
- "Polizeifachhochschule" die in Karlsruhe gebaut werden soll;
- "Die Forderung steht!" gegen Zwangsarbeit nach dem Bundessozialhilfegesetz;
- "Bergmann Gaggenau: Die 170 Mark sind notwendig!" zur Tarifrunde der IG Chemie für die Kunststoffindustrie;
- "Karlsruhe: Pfaff: 8 Stunden sind mehr als genug!";
- "'Viele Grüße KBW'" zu den Einbrüchen in den Städtischen Krankenanstalten bei denen zwecks Verbot der KBW bezichtigt wurde, wogegen seine Zelle in ihrer Zeitung 'Die Spritze' agitierte;
- "Krankenhausreform: Nichts als blanke Unterdrückung!" zu den Pflegeschülern an den Städtischen Krankenanstalten Karlsruhe;
- "'Die Gewerkschaft, die sind wir!'" zur Textilfabrik Günther, Karlsruhe;
- ein Bericht über den Einbruch im KBW-Büro, um das Verbot vorzubereiten;
- "Laufzeitverlängerung der Tarifverträge bei der Arbeiterwohlfahrt" zur ARWO;
- "Gewerkschaftliche Kampfaufgabe: Keine Strom- und Fahrpreiserhöhung in Pforzheim!" wozu sich ein Komitee gründete;
- "Bundesbahnausbesserungswerk: Der Kampf der Arbeiter soll verhindert werden" in Karlsruhe;
- "'Sie kaufen bei uns 40% billiger ein'" zur Werbung für das Club-Center, Karlsruhe, in Bruchsal, aus der Zelle Metall Bruchsal;
- "Leimersheim: Resolution gegen den Bau des Kernkraftwerks in Neupotz" zum AKW, mit 30 Ja-Stimmen bei 4 Enthaltungen angenommen;
- "Nieder mit dem Notensystem!" zur Heinrich-Hertz-Berufsfachschule Karlsruhe;
- "5 DM für Gewehre für die Jugend Zimbabwes!" aus der Südstadt Karlsruhe;
- ein Bildbericht von der Jugendzentrumsdemonstration in Kirrlach.

Aufgerufen wird zu einer Veranstaltung zu einem Prozeß wegen der Fahrpreiserhöhungen bei der HSB Heidelberg 1975 und zur 1. Mai-Veranstaltung in Bühl, eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen Calw / Nagold, Eppingen, Pforzheim und Rastatt sowie in Karlsruhe für Durlach, Südstadt, Südweststadt, Schulen und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 17, Karlsruhe 28.4.1977

29.04.1977:
Vermutlich heute erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' (vgl. 28.4.1977, 12.5.1977) mit einem Extrablatt zum 1. Mai 1977 mit dem Aufruf des KBW: "Gegen Ausbeutung und imperialistische Kriegsvorbereitung! Für die proletarische Weltrevolution!" und dem Artikel "Für kampfstarke, klassenbewusste Einheitsgewerkschaften! Das Recht auf Arbeit gibt es erst im Sozialismus! Der Maiaufruf des DGB ist ein Programm zur Unterwerfung der Arbeiterklasse unter die Interessen der Kapitalisten!".

Aufgerufen wird zur zentralen Maiveranstaltung des KBW am 30.4.1977 in Karlsruhe sowie zu den DGB-Aktionen in Eppingen, Karlsruhe und Pforzheim.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Extrablatt zum 1. Mai 1977, Karlsruhe 1977

12.05.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 19 (vgl. 29.4.1977, 16.5.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Soldaten- und Reservistentag am 28. Mai in München: Lohnfortzahlung in der Armee! Kündigungsrecht! - Raus aus der NATO!" mit Bericht vom 1. Mai in Karlsruhe und aus der Eichelbergkaserne Bruchsal.

Weitere Artikel sind:
- "Vereidigung auf leben und Tod" bei der Bereitschaftspolizei in Bruchsal;
- ein Bildbericht vom 1. Mai in Pforzheim über Studenten der FHW;
- "Forschung an der Universität Karlsruhe für das imperialistische Kernenergieprogramm" in der Physik;
- "Grundig: Expansion nach außen - verschärfte Ausbeutung im Innern!" in Karlsruhe;
- "Streik!" der Medizinstudenten mit dem Aufruf zur Solidaritätsveranstaltung der Basisgruppe Physik am 16.5.1977;
- ein Bildbericht vom 1. Mai in Bruchsal;
- "Betrüger" zum 'DKP-Report', der bei Daimler-Benz Gaggenau verteilt wurde;
- "Kampf gegen die Gebührenerhöhungen in Rheinstetten";
- "Die Prozesse zum Tribunal gegen den bürgerlichen Staat machen!" zu den Fahrpreiserhöhungen in Karlsruhe;
- "Kundgebung des KBW gegen die beschlossene Fahrpreiserhöhung in Pforzheim" am 14.5.1977;
- "Kaserne Achern: Verschärfte Unterdrückung und Schikane!";
- "'Stafette für Abrüstung' - ein Ablenken vom Kampf gegen die Kriegsvorbereitungen der Bourgeoisie" zur Veranstaltung der DFG/VK in Bruchsal am 7.5.1977;
- "Niederlage für die Reaktionäre und die Bourgeoisie" zur AStA-Wahl an der FHW Pforzheim, wo die Projektgruppe rund 273 der Stimmen erhielt;
- "Haus der Begegnung (HdB) Bruchsal: Unterdrücker und Ausplünderer gesucht!" zum Jugendhaus des katholischen Gemeinderats, aus der Zelle Metall Bruchsal.

Aufgerufen wird zur Versammlung des SRK und zur Sammlung "Eine Vervielfältigungsmaschine für das palästinensische Erziehungswesen!", eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen Calw / Nagold, Eppingen, Pforzheim und Rastatt sowie in Karlsruhe für Durlach, Südstadt, Südweststadt, Schulen und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 19, Karlsruhe 12.5.1977

16.05.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 21 (vgl. 12.5.1977, 30.5.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Alle zum Soldaten- und Reservistentag nach München am Samstag 28. Mai" der berichtet vom Prozeß gegen Eva Detscher und Franz Polzer, bei dem die Polizisten unter Druck gesetzt worden seien. Abfahrten nach München gibt es in Karlsruhe und Pforzheim.

Weitere Artikel sind:
- "Resolution gegen die Fahrpreiserhöhungen" in Pforzheim von der SMV der Goldschmiedeschule;
- "Eignungstest" bei der Bundeswehr;
- "Nur unter der Forderung 170,- DM für alle kann der Streik gewonnen werden" zur Tarifrunde im Heizungs- und Sanitärhandwerk mit Bericht aus Karlsruhe von Bechem & Post und Sulzer, wobei sich bei IWKA Betriebsrat und VLK solidarisierten;
- "Hahn" zum Kultusminister, der die Uni Karlsruhe doch nicht besuchte;
- "Textilbetrieb Günther Karlsruhe: Der Kampf um Tariflohn dient dem Zusammenschluß";
- "Rüstungsausgaben" des Gemeinderats Karlsruhe;
- "Die Krankenhäuser im Kapitalismus: Unterdrückung und Auspressung der Arbeiterklasse" zum Kreiskrankenhaus Bretten;
- "Arbeitslosenhilfe 47 DM" für einen ehemaligen Arbeiter von Grundig Karlsruhe;
- "1976: 4300 Schulabgänger 1298 offene Ausbildungsstellen" zur Jugendarbeitslosigkeit in Rastatt;
- "Zurücknahme des GEW-Ausschlusses von Liane Broksieker gefordert", der aufgrund der UVB erfolgte, durch die BI aus Alpirsbach auf der GEW-Vertreterversammlung Baden-Württemberg;
- "Abrüstungsschwindel" zur Veranstaltung in Karlsruhe von DFG, MSB Spartakus, ESG und VVN;
- "Die Antwort auf die Angriffe der Imperialisten auf die VR China: Auf die eigene Kraft vertrauen!" zu Artikeln in den 'BNN';
- "'Früher hieß der Lehrlingslohn noch Ausbildungsbeihilfe'" zur Balthasar-Neumann-Gewerbeschule Bruchsal;
- "Kampf gegen die 'Argentinische Woche' in Freudenstadt";
- ein Bildbericht über einen bescheid des Arbeitsamts Karlsruhe.

Aufgerufen wird zur Veranstaltung des SRK "Nicht Unterwerfung - sondern Kampf!" am 25.5.1977 in Karlsruhe, eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen Calw / Nagold, Eppingen, Pforzheim und Rastatt sowie in Karlsruhe für Durlach, Südstadt, Südweststadt, Schulen und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 21, Karlsruhe 16.5.1977

30.05.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 22 (vgl. 16.5.1977, 6.6.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Sonderschule Karlsruhe-Oberreut: Die Auslese zum Hilfsarbeiter wird mit Noten, Bußgeldbescheiden und Polizeischikanen organisiert".

Weitere Artikel sind:
- "'…im Süden Flagge zeigen'" zur NATO;
- "Für Lohnfortzahlung und Kündigungsrecht", ein Lied, das auf dem Soldaten- und Reservistentag gesungen wurde;
- "'Im Inland näht sich's besser'" zu Pfaff Karlsruhe-Durlach;
- "Wochenendtagung des DGB-Frauenausschusses Calw: Arbeiterinnen und Angestellte brauchen den 7-Stundentag bei vollem Lohnausgleich und brauchen gleichen Lohn für gleiche Arbeit!";
- "Streik im Heizungs- und Sanitärbereich: Das Verhandlungsergebnis ablehnen! Weiterstreiken für 170 DM!";
- "'…übern Buckel läufts der Bourgeoisie eiskalt…'" zum Soldaten- und Reservistentag bzw. zur Eichelbergkaserne Bruchsal;
- "Bundesbahnausbesserungswerk Karlsruhe: Sind sich die Arbeiter einig, können die Stillegungspläne zurückgeschlagen werden!";
- "Prozeß gegen Mitglied des Palästina-Komitees" in Karlsruhe wegen einem nicht angemeldeten Infostand;
- "Pforzheim: Schülerstreik am Hebelgymnasium!";
- "Aufruf zur Protestversammlung am 31.5. 17 Uhr vor dem Rathaus gegen die Fahrpreiserhöhung in Pforzheim!";
- "Die Antwort auf die Angriffe der Imperialisten auf die VR China: Auf die eigene Kraft vertrauen!" zu Artikeln in den 'BNN'.

Aufgerufen wird zur Versammlung des SRK in Karlsruhe "Sofortige Freilassung von Helmut Kaiser!" am 31.5.1977, eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen Calw / Nagold, Eppingen, Pforzheim und Rastatt sowie in Karlsruhe für Durlach, Südstadt, Südweststadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 22, Karlsruhe 30.5.1977

06.06.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 23 (vgl. 30.5.1977, 13.6.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Lohnfortzahlung in der Armee! Kündigungsrecht! Sofortige Freilassung von Helmut Kaiser!" zum Soldaten- und Reservistentag, an dem sich über 100 Menschen aus dem Bezirk beteiligten. KBW und das SRK in Karlsruhe führen eine Unterschriftensammlung für Kaiser durch, das SRK will vor dem Rekrutenabschied am 1.7.1977 eine Mitgliederversammlung durchführen.

Weitere Artikel sind:
- "Direktor Tschernys … (unleserlich) Handarbeit" zur Sonderschule Karlsruhe-Oberreut;
- "Die Ratte verlässt das sinkende Schiff" zum Bürgermeister von Gaggenau bzw. der Firma Hartweck Präzisionswerkzeuge;
- "Versuch eines Diskussionsverbots" gegen die ÖTV-Abteilung Sozialarbeit zu den UVB;
- "Die Streiktage nutzen für die Vorbereitung des unbefristeten bundesweiten Streiks" zur Chemie und Physik an der Uni Karlsruhe, aus der KHG;
- "Pforzheim: SEL: '…so eine Art Germanisierung…'" zum Aktienverkauf von ITT, aus der Betriebszeitung der Zelle Oststadt für SEL, wobei auch berichtet wird über Kurzarbeit bei Schaub Rastatt und ähnliches bei Dual St. Georgen und Loewe-Opta in Kronach;
- "Abzug aller fremden Truppen" zum Tag der offenen Tür bei der französischen Armee in der Husarenkaserne in Pforzheim, zu dem das SRK ein Flugblatt auf deutsch und Französisch verteilte;
- "Betriebsversammlung Bergmann Gaggenau: 'Kaffeeautomaten sind keine Tarifverträge'";
- "'Wer aus der Arbeit raus ist, der muß weg…' - Interview mit einem Rentner" aus Pforzheim;
- "Die Gewerkschaften müssen für den Kampf gegen die staatliche Ausplünderung dringend erobert werden!" zu den Fahrpreiserhöhungen in Pforzheim;
- "Die Manöver der Jusos haben kurze Beine" zur FHW Pforzheim;
- "Das palästinensische Volk kämpft für ein demokratisches Palästina" zur Veranstaltungsreihe des Palästina-Komitees Karlsruhe;
- "Pforzheim: 15 Schülerinnen einer Klasse der HBS unterstützen die Forderungen der SRKs" zur Hauswirtschaftlichen Berufsschule, vom KJB Pforzheim;
- "Resolution für sofortige Freilassung von Helmut Kaiser" von der Initiative gegen den § 218 Gaggenau / Rastatt;
- ein Bildbericht von der Sammlung Gewehre für die Jugend Zimbabwes des KJB Karlsruhe;
- "Riesterers Abschied", zum Personalrastvorsitzenden der Stadt Karlsruhe.

Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen Calw / Nagold, Pforzheim und in Karlsruhe für Durlach, Südstadt, Südweststadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 23, Karlsruhe 6.6.1977

13.06.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 24 (vgl. 6.6.1977, 13.6.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Prüfungen: Krönung der Unterdrückung durch den bürgerlichen Staat!" zu den Zeugnissen mit Berichten von der Sonderschule Karlsruhe-Oberreut, der Bundesfachschule für Sanitär- und Heizungstechnik und der Carl-Hofer-Schule.

Weitere Artikel sind:
- "Die Kapitalisten greifen die Versicherungskassen an" zur Arbeitslosigkeit;
- "Mehr Verkehrsopfer" im Großraum Karlsruhe;
- "Interview mit einem Arbeiter: 'Ich bin für die Lohnfortzahlung in der Armee'";
- "Die Kriminellen sind nicht wir sondern Günther und Co" zur Textilfabrik in Karlsruhe;
- "Autoboom" zur Kraftfahrzeugzulassungsstelle Karlsruhe bzw. den zunehmenden Stillegungen;
- "Chemietarifkampf: Die Sozialdemokraten zum Teufel jagen!" zur CTR bei Bergmann Gaggenau, wo Solidarität mit Siemens Bruchsal geübt wurde, und in der Verwaltungsstelle Offenburg, aus der Zelle Bergmann Gaggenau;
- "Gruber und Weber: Unter den richtigen Forderungen können sich die Arbeiter zusammenschließen!" zur Kartonfabrik Gruber + Weber (GHK-Bereich) Gernsbach;
- "ÖTV-Kreisvorstandsmitglied Steinbock springt für die Imperialisten in die Bresche: '…auf Jahrhunderte hinaus von jeder Uraneinfuhr unabhängig'" zum Kernforschungszentrum;
- "Die 'demokratische Gegenhochschule' ist eine lumpige Farce - Koalitionsrecht und zahlen!" zur DGH an der Uni Karlsruhe;
- "Uni-Vollversammlung: Warnstreik vom 14.-16. Juni!";
- "Fahrpreiserhöhung - Geld an die Kapitalisten - Steigerung der Ausbeutung" zu Pforzheim.

Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen Calw / Nagold, Pforzheim und in Karlsruhe für Durlach, Südstadt, Südweststadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 24, Karlsruhe 13.6.1977

13.06.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' (vgl. 13.6.1977, 25.7.1977) mit einem Extrablatt mit dem Leitartikel "Nieder mit dem imperialistischen Energieprogramm! Heinz Kluncker, Rattenfänger für das imperialistische Energieprogramm!" zur Veranstaltung "Energiepolitik aus gewerkschaftlicher Sicht" der ÖTV-Kreisverwaltung mit Kluncker am 13.6.1977 in Karlsruhe.

Weitere Artikel sind:
- "Ist die Kernenergie für das 'Wachstum' nötig?";
- "ÖTV-Kreisvorstandsmitglied Steinbock springt für die Imperialisten in die Bresche: '…auf Jahrhunderte hinaus von jeder Uraneinfuhr unabhängig'" zum Kernforschungszentrum;

Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Extrablatt Nieder mit dem imperialistischen Energieprogramm!, Karlsruhe 13.6.1977

25.07.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 31 (vgl. 25.7.1977, 8.8.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Das Investitions- und Rüstungsprogramm: Einführung des Arbeitsdienstes und Vorbereitung des imperialistischen Krieges" mit dem Aufruf zur Veranstaltung in Karlsruhe am 31.7.1977.

Weitere Artikel sind:
- "Die Kriegskassen sollen gefüllt werden: alle helfen sich gegenseitig!" zum Caritas-Sommerfest für Aussiedler in der Wolfartsweierstraße in Karlsruhe-Südstadt;
- "Grundig, Karlsruhe-Durlach: Klimaanlage! 7-Stundentag! Rücknahme der Kündigung für R. Letzig!", der auf der Betriebsversammlung die Klimaanlage forderte;
- "Lohnraub: Nettolohnerhöhung 40-50 DM - Fernmeldehandwerker Karlsruhe" bei der Post, aus der Zelle Öffentlicher Dienst Karlsruhe;
- "Hitler - fest", eine Filmkritik;
- "0,333 Millionen für den Chefarzt Benz" am Kreiskrankenhaus Calw, aus der Zelle Calw / Nagold;
- "Kampf der Zwangsräumung und Ausplünderung durch Mieten im Zuge der Südstadtsanierung - Einstellung des Strafverfahrens gegen Ulrike Kühnle" aus Karlsruhe;
- "Wachausbildung; Schikane und Unterdrückung - Salm-Kaserne Philippsburg mit der Einladung zur Mitgliederversammlung des SRK in Karlsruhe am 27.7.1977.
- "Yu Gung versetzt Berge" zur Vorführung des Filmzyklus über die VR China von Joris Ivens in der Schauburg Karlsruhe.

Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen in Pforzheim und in Karlsruhe für Durlach, Südstadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 30, Karlsruhe 25.7.1977

01.08.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 31 (vgl. 25.7.1977, 8.8.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Die Wehrdienstnovelle dient der Militarisierung des Öffentlichen Dienstes" mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 7.8.1977 in Karlsruhe.

Weitere Artikel sind:
- "Bunkererfassung" zum Westwall;
- "Philippsburg: Man muß sich darüber klar sein, wohin man gehört…" zum AKW bzw. der BI Waghäusel / Philippsburg;
- "Schichtarbeit in der Druckindustrie: 'Verbot der Nacht- und Schichtarbeit!'" zur Druckerei G. Braun, Karlsruhe;
- "Polizeiwillkür" in Karlsruhe wegen der Plakate gegen die Inhaftierung von Helga Rosenbaum;
- "Der Kampf gegen das Ausplünderungsprogramm der SPD/FDP-Regierung muß in und mit den Gewerkschaften geführt werden!" zum Antrag gegen das Rentensanierungsprogramm auf der Mitgliederversammlung der NGG Rastatt, von der Zelle Rastatt;
- "Roths weitere Vorschläge gegen die arbeitslose Jugend" in Karlsruhe, aus der Südstadtzelle;
- "Die Kapitalisten nutzen die Arbeitslosigkeit, um die Löhne zu drücken - Die sozialliberale Regierung leistet Schützenhilfe" von einem bei Gruber + Weber Gernsbach (CPK-Bereich) Entlassen, aus der Zelle Bergmann Gaggenau;
- "In China sind die Arbeiter die Herren der Fabrik! Film: 'Die Generatorenfabrik' in der Schauburg" in Karlsruhe;
- "Verleumdungsklage gegen die Südstadtrundschau will die Familie Erich und Johanna Lahm erheben" zum Mietkampf in der Luisenstr. 57 in der Südstadt, Karlsruhe.

Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen Pforzheim und in Karlsruhe für Durlach, Südstadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 31, Karlsruhe 1.8.1977

08.08.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 32 (vgl. 1.8.1977, 12.8.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem "Südstadt Bürgerverein e.V.: der Lack geht ab" zum Stahlwarengeschäft Hummel, aus der Südstadtzelle mit dem Aufruf zum Prozeß gegen Ulrike Kühnle am 18.8.1977.

Weitere Artikel sind:
- "Fregatte Karlsruhe" der Bundesmarine;
- "Verschärfte Polizeischikanen" zum KBW-Verbot in Gaggenau gegen den 'Roten Stern', die KBW-Betriebszeitung für Daimler-Benz, in Rastatt und in Bruchsal gegen die 'Arbeiterstimme', die Betriebszeitung der Zelle Metall Bruchsal;
- "'Zugunsten eines besseren pädagogischen Klimas…'" zu den Noten an den Grundschulen;
- "'…planen in und mit der Familie'" zur Familienplanung bzw. dem § 218 mit Bericht von Pfaff Karlsruhe;
- "Sofortige Aufhebung des Haftbefehls gegen Helga Rosenbaum! Nieder mit dem Haftrecht des bürgerlichen Staates!" die jetzt in der JVA Gotteszell in Schwäbisch Gmünd sitzt;
- "Enthüllungen treffen die Dienstaufsicht des Sozialamtes" in Karlsruhe zur Arbeiter- und Obdachlosensiedlungen Bellenäcker und Kleinseeäcker;
- "Arbeitsgerichtsprozeß gegen Stadt Karlsruhe gewonnen! Sofortige Wiedereinstellung von U. Elger", Sozialarbeiterin im Jugendamt Durlach;
- "Nieder mit dem Energieprogramm der Kapitalisten und der Bundesregierung" zum AKW Philippsburg;
- "Neben dem Studium arbeiten müssen…" aus der Elektrotechnik an der Uni Karlsruhe.

Aufgerufen wird zur Veranstaltung "Die Schul- und Hochschulgesetzgebung von Bund und Ländern" in Karlsruhe am 14.8.1977, zur Diskussionsveranstaltung zum Film "Hitler - eine Karriere" am 10.8.1977 und zum China-Filmzyklus Yü Gung versetzt Berge. Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen in Pforzheim und in Karlsruhe für Durlach, Südstadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 32, Karlsruhe 8.8.1977

12.08.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' (vgl. 8.8.1977, 15.8.1977) als Extrablatt der Bezirksleitungen von KBW und KJB mit dem Leitartikel "Unter dem Druck der Arbeitslosigkeit soll der Zuchthauscharakter von Schule und Hochschule verschärft werden" mit dem Aufruf zur Veranstaltung in Karlsruhe am 14.8.1977.

Weitere Artikel sind:
- "Wir wollen kein 'Idioten'.(-Sonderschul-) Zentrum", ein Flugblatt von der Sonderschule Karlsruhe-Oberreut;
- "Horst Metzler muss Lehrer werden!" zum Berufsverbot gegen den Referendar am Fichte-Gymnasium Karlsruhe;
- "Brief einer 9-jährigen Schülerin" der Heinrich-Köhler-Schule in Karlsruhe-Rintheim.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Extrablatt Unter dem Druck der Arbeitslosigkeit soll der Zuchthauscharakter von Schule und Hochschule verschärft werden, Karlsruhe 12.8.1977

15.08.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 33 (vgl. 12.8.1977, 20.8.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Die Daimler-Benz-Kapitalisten forcieren den Kampf um den US-Markt" zu den Werken Gaggenau und Mannheim.

Weitere Artikel sind:
- "Einstellung aller Lehrer" zu den lediglich 16 Neueinstellungen im Schulamtsbezirk Karlsruhe, fast alle an Sonderschulen;
- "Die 'Endlösung' der 'Rentnerfrage' - Man muss den Verantwortlichen das Handwerk legen" aus Pforzheim;
- "Ausreichend Lohn für den Normalarbeitstag! 1 500 DM Steuerfreibetrag!" zu IWKA Karlsruhe;
- "Freiheit für Helga Rosenbaum!" zur Veranstaltung in Mannheim, zu der 60 aus dem Bezirk fuhren;
- "Badenwerk 1976 - Bilanz eines imperialistischen Energiekonzerns" u. a. zum AKW Philippsburg, aus der Zelle Öffentlicher Dienst Karlsruhe;
- "Tödlicher Arbeitsunfall im Klärwerk Karlsruhe Neureut: Die Verantwortlichen sitzen im Rathaus!";
- "Kein Ausbildungsverbot für den Referendar Horst Metzler!" am Humboldtgymnasium Karlsruhe;
- "350 DM für die ZANU" in Zimbabwe, von einer Feier in Waldbronn;
- "Bourgeoisie würdigt den Faschismus" zum Film "Hitler - Eine Karriere".

Aufgerufen wird zur Veranstaltung zum Steuerpaket am 21.8.1977, zum Prozeß gegen Helga Rosenbaum und Jochen Noth in Heidelberg am 15.8.1977, wozu es eine gemeinsame Abfahrt aus Karlsruhe gibt sowie zu Prozessen in Karlsruhe und Pforzheim. Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen in Pforzheim und in Karlsruhe für Durlach, Südstadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 33, Karlsruhe 15.8.1977

20.08.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' (vgl. 15.8.1977, 22.8.1977) mit einem Extrablatt "Je schmutziger ihre Taten, desto lichtscheuer ihre Anschläge. Brandanschlag auf das KBW-Büro".

Aufgerufen wird zur Veranstaltung zum Steuerpaket am 21.8.1977 in Karlsruhe geworben wird für die Broschüre zur Südstadt und die Broschüre "Sofortige Einstellung aller Verfahren gegen Helga Rosenbaum und Jochen Noth! Nieder mit dem Haftrecht des bürgerlichen Staates!".
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Extrablatt Je schmutziger ihre Taten, desto lichtscheuer ihre Anschläge. Brandanschlag auf das KBW-Büro, Karlsruhe 20.8.1977

22.08.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 34 (vgl. 20.8.1977, 29.8.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "'Arbeitszeit verkürzen' Betrug und Spaltung der Arbeiterklasse - die Politik der Sozialdemokraten in der Gewerkschaft in Bruchsal / Anträge zum Gewerkschaftstag der IG-Metall" aus der Zelle Metall Bruchsal.

Weitere Artikel sind:
- "Die Ruhe ist dahin" zum Einbruch mit versuchter Brandstiftung im KBW-Büro Karlsruhe, wobei auf die Südstadt Bezug genommen wird;
- "Karlsruhe-Südstadt: Hummel kneift! Hausbesitzer Hummel zog Klage gegen Genossin Ulrike Kühnle zurück - eine Niederlage für die Bourgeoisie" zum Mietkampf;
- "Weg mit dem Prämiensystem bei der Badenia-Bausparkasse" in Karlsruhe (HBV-Bereich), aus der Zelle Öffentlicher Dienst Karlsruhe;
- "'Krankenversicherungskostendämpfungsgesetz' - Wer durch die kapitalistische Produktion ruiniert ist, soll um die Ecke gebracht werden" zum Städtischen Krankenhaus Pforzheim;
- "Finger abgeschnitten - Spohn (Direktor der Chirurgie): 'Nachoperation lohnt sich nicht!'" zum Städtischen Krankenhaus Karlsruhe mit Bericht von Daimler Wörth;
- "Arbeitende Studenten sollen um Unfallrente geprellt werden";
- "Die Kriegsvorbereitungen können bewiesen werden" zur Fregatte Karlsruhe der Bundesmarine;
- "Rheinstetten: Sonderschüler werden in Betriebe gezwungen - Aufweichung der Schulpflicht" aus der Zelle Rheinstetten;
- "'Sofortige Einstellung aller Maßnahmen gegen H. Metzler!'" zum Berufsverbot in Karlsruhe;
- "Wer heute zuwenig Rente hat, ist nicht selber schuld - es sind Gesetzmäßigkeiten des Kapitalismus" zur Veranstaltung zur Rentensanierung, aus der Zelle Bergmann Gaggenau.

Dokumentiert wird zu Heidelberg ein:"
Telegramm aus Rastatt gegen den Rosenbaum-Prozess

'Wir protestieren schärfstens gegen den Prozeß gegen die ehemalige Stadträtin Rosenbaum und fordern die sofortige Einstellung des Verfahrens' 19.8.77 - 10 Arbeiter und Angestellte aus Rastatt."

Aufgerufen wird zur Veranstaltung zum Krankenversicherungskostendämpfungsgesetz in Karlsruhe am 28.8.1977 wozu es aus Pforzheim eine Mitfahrgelegenheit gibt. Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen in Bruchsal, Pforzheim und Rastatt sowie in Karlsruhe für Südstadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 34, Karlsruhe 22.8.1977

29.08.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 35 (vgl. 22.8.1977, 4.9.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Arbeitsamt Karlsruhe: Der Raub an Arbeitslosengeldern - 25,6 Millionen DM für Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen!" zu den ABM.

Weitere Artikel sind:
- "Unterschriftensammlung gegen den § 218 an den IG-Metall Gewerkschaftstag" mit bisher ca. 70 Unterschriften in Karlsruhe, u. a. von IWKA;
- "Karlsruhe-Südstadt: Nieder mit der Reaktion! Kundgebung: Freitag, 2. Sept., Südstadt, Werderplatz" aus der Zelle Südstadt;
- "Kernforschungszentrum Karlsruhe-Leopoldshafen: Erhöhung der Kantinenpreise - mehr als das Urlaubsgeld ist weg!" aus der Zelle Öffentlicher Dienst Karlsruhe;
- "Im Westen nichts Neues" zum Generalbundesanwalt Rebmann und zur Kundgebung in der Südstadt;
- "Bruchsaler Anträge zum IG Metall-Gewerkschaftstag: Die Forderungen der Arbeiter sozialdemokratisch entstellt!";
- "Pforzheim: 'Blitzaktion' - Keine Abschiebung der ausländischen Arbeiter!" aus der Zelle Pforzheim-Oststadt;
- "Bergmann, Gaggenau: 'Kostendämpfung'";
- "Die Zerschlagung der Vertretungsorgane der Studenten verhindern!" zur Uni Karlsruhe, aus der KHG;
- "Rücknahme der Suspendierung von H. Metzler!" zum Berufsverbot in Karlsruhe, aus der GUV;
- "'…zur demokratischen Staatsauffassung bekennen' - Nachtportier wurde Entlassung angedroht" beim Akademischen Auslandsamt der Uni Karlsruhe.

Aufgerufen wird zur Veranstaltung zur Arbeitslosenversicherung in Karlsruhe am 4.9.1977 wozu es aus Pforzheim eine Mitfahrgelegenheit gibt. Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen in Bruchsal, Pforzheim und Rastatt sowie in Karlsruhe für Südstadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 35, Karlsruhe 29.8.1977

04.09.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 36 (vgl. 29.8.1977, 10.9.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Südstadt: Die Bourgeoisie muß Schläge einstecken!" zum Mietkampf mit einem Bild von der Kundgebung am 2.9.1977.

Weitere Artikel sind:
- "60 Unterschriften und einer 'ohne Meinung'" zur § 218-Unterschriftensammlung an den IGM-Tag vom Komitee Karlsruhe;
- "Kantinenpreiserhöhung bei Siemens Karlsruhe";
- "Vom Spaten zur Hacke - Karlsruhe: Arbeitsbeschaffungsmaßnahme in der Klotzanlage stockt" zu den ABM, aus der GUV;
- "Anträge Gaggenau: Sozialdemokratisches zum Gewerkschaftstag" u. a. zu Daimler-Benz, aus der Zelle Metall Gaggenau;
- "Kampf um das Programm der Revolution in Deutschland. Der Weg der KPD" mit einer Anzeige für das gleichnamige Buch;
- "'Sicherung der Versorgung… der Streitkräfte'" zum Amt für Zivilschutz Karlsruhe;
- "Stadt Karlsruhe erhöht die Stromprise: Den Kapitalisten billigen Strom verschaffen";
- "Der Schuß nach hinten wird richtig treffen! Alle zum Prozeß am Donnerstag 8.9.77 in Rastatt" wegen den Bußgeldern wegen dem Stand vor dem Kaufhaus Schneider, aus der Zelle Rastatt;
- "70 Jahre Städtisches Krankenhaus Karlsruhe: Die Dienstaufsicht feiert";
- "'Fackelzug'" der BI gegen das AKW Philippsburg;
- "'Es ist noch zu früh…' - Kampf um die landesweite Demonstration am 15.9. in Stuttgart gegen das Landeshochschulgesetz" (LHG), zu der der AStA der FHW Pforzheim aufruft, während Jusos und MSB Spartakus sie sabotieren, auch im AStA der Uni Karlsruhe;
- "Die Klassensprecherwahlen nutzen zum Zusammenschluß gegen das bürgerliche Schulwesen" mit Bericht aus einem Pforzheimer Gymnasium und von der Carl-Hofer-Schule Karlsruhe, aus dem KJB;
- "Bruchsal: '…der BRD treu zu dienen…' - Einstellung des Prozesses gegen D. Waibel und K. Lauber!" wegen Flugblattverteilung bei der Rekrutenvereidigung am 21.8.1975, mit dem Aufruf zum Prozeß am 9.9.1975.

Aufgerufen wird zur Veranstaltung zur Zerschlagung der KPD in Karlsruhe am 8.9.1977. Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen in Bruchsal, Pforzheim und Rastatt sowie in Karlsruhe für Südstadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 36, Karlsruhe 4.9.1977

10.09.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' (vgl. 4.9.1977, 11.9.1977) als Extrablatt gegen das AKW Philippsburg mit dem Leitartikel "'Der Staat hat für Ruhe und Ordnung zu sorgen, wie für die Stromversorgung'".

Weitere Artikel sind:
- "Kernforschungszentrum: Profitprojekte";
- "'Risikobereitschaft'";
- "Der 'Modellfall' Philippsburg", wobei die "Sozialdemokraten vom KB-Nord" kritisiert werden.

Aufgerufen wird zur AKW-Diskussionsveranstaltung in Karlsruhe am 15.9.1977 und zur Demonstration in Philippsburg am 18.9.1977.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Extrablatt 'Der Staat hat für Ruhe und Ordnung zu sorgen, wie für die Stromversorgung', Karlsruhe 10.9.1977

11.09.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 37 (vgl. 10.9.1977, 18.9.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Mit Klarheit über die Maßnahmen der SPD/FDP-Regierung wird die Arbeiterklasse im Lohnkampf Erfolge erzielen können!" zum Krankenversicherungskostendämpfungsgesetz.

Weitere Artikel sind:
- "Warnstreik der Arbeiter bei Daimler-Benz" von 10 Minuten in Gaggenau sowie über 30 Minuten in Mannheim und Wörth;
- "Demonstration gegen das KKW Philippsburg" am 18.9.1977, wobei der KB kritisiert wird;
- "Den Lohnkampf mit der Forderung 1500 DM steuerfrei verbinden!" aus der Zelle Durlach;
- "'Das kann zur Unruhe unter den Mannschaften führen!' - Bruchsal: Prozeß gegen K.L. und D.W." wegen der Rekrutenvereidigung 1975;
- "'…erschwere eine derartige Verordnung die Bestrebungen der Stadt um Ansiedlung interessanter Industrie und Gewerbebetriebe'" zur Belastungsgebiet-Verordnung in Karlsruhe;
- "'Sondermüll legal auf Hausdeponie'" zur Hausmülldeponie Hohberg in Pforzheim;
- "'Legale Abtreibung': Bespitzelung, Entwürdigung, Unterdrückung! Erfahrungen mit dem neuen § 218 / 26 Unterschriften unter den offenen Brief an den IGM-Gewerkschaftstag gesammelt" im Krankenhaus in Karlsruhe, aus der Zelle Öffentlicher Dienst Karlsruhe;
- "Karlsruhe-Südstadt: Modernisierungsgesetz = Plünderungsgesetz!" aus der Südstadtzelle;
- "Die Demonstration vorbereiten - die Spaltung zurückweisen!" zur LHG-Demonstration in Stuttgart am 15.9.1977, zu der auch die Fachschaftenkonferenz der Uni Karlsruhe aufruft, während der AStA der FHS Karlsruhe am 9.9.1977 seinen Aufruf zurückzog. Eine Landesastenkonferenz am 12.9.1977 werde gefordert von den Asten Uni Konstanz, Musikhochschule Freiburg, FHW Pforzheim, FHB Stuttgart und FHT Mannheim;
- "Karlsruhe: Gewerkschaftliche und politische Freiheiten im Öffentlichen Dienst! Keine Entlassung des Referendars Horst Metzler" zum Berufsverbot, aus der GUV;
- "Erneuter Polizeiüberfall in Rastatt! Erneut Prozeß vertagt".

Berichtet wird:"
Karlsruhe: Eltern nehmen den Kampf auf

An der Grundschule Bulach sind in der ersten Klasse 36 Schüler. Die Lehrerin soll gleich in den ersten Wochen aussieben. Dagegen wehren sich die Eltern und fordern mittels einer Elternversammlung, auf der ein Beschluß gefaßt werden soll - keine Kinder rausschmeißen, Teilung der Klasse und dafür Lehrer einstellen".

Aufgerufen wird zur AKW-Diskussionsveranstaltung in Karlsruhe am 16.9.1977 und zur Demonstration in Philippsburg am 18.9.1977. Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen in Bruchsal, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt und Rheinstetten sowie in Karlsruhe für Südstadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 37, Karlsruhe 11.9.1977

18.09.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 38 (vgl. 11.9.1977, 25.9.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Daimler-Benz Arbeiter kämpfen um mehr Weihnachtsgeld - Den Streik für den Lohnkampf um 0,60 DM sofort und 200 DM im Tarifkampf nutzen" zum Streik von 10 bis 20 Minuten am 9.9.1977 in Gaggenau.

Weitere Artikel sind:
- "Brandanschlag auf den AStA der Universität Karlsruhe";
- "Nieder mit dem imperialistischen Energieprogramm" zum AKW Philippsburg;
- "Weg mit dem KPD-Verbot" zum Prozeß in Rastatt und den anstehenden Prozessen in Karlsruhe wegen der Alex Möller-Veranstaltung, dem § 218 und zum Mietkampf in der Südstadt;
- "KA-Südstadt: Entlassungen am Ausbesserungswerk verhindern! Das Kampfprogramm der Arbeiter aufstellen!" bei der Bundesbahn;
- "Staat und Revolution" zur DKP und dem Berufsverbot gegen Horst Metzler in Karlsruhe, gegen das die Karlsruher Initiative zur Verteidigung der Grundrechte nicht protestiert;
- "Ein Unfall aus Leichtsinn" zu den Arbeitsunfällen bei ITT-Schaub Lorenz Pforzheim;
- "'…den Kassen erhebliche Kosten erspart werden.'" zur KBW-Veranstaltung zum Krankenversicherungskostendämpfungsgesetz am 28.8.1977 mit über 90 Menschen;
- "Rheinstaustufe" bei Au am Rhein;
- "Ausweitung des Arbeitsdienstes" zu den ABM in Karlsruhe;
- "Die Partei aufbauen" zur Veranstaltung zur KPD am 8.9.1977 mit 102 Menschen;
- "Umfrage" über die Einkommensstruktur der Haushalte;
- "Sofortige Zurücknahme der Entlassung des Referendars H. Metzler!" mit dem Aufruf zur Veranstaltung von GUV und KJB am 21.9.1977;
- "Unbefristeter Streik!" sowie ein Bildbericht zur LHG-Demonstration am 15.9.1977 in Stuttgart;
- "Die Stockung in der Jugendzentrumsbewegung überwinden! Kampf zweier Linien in der IJS und im JZ Walzbachtal" zur IFS Bruchsal und dem JZ Kirrlach, aus der Zelle Metall Bruchsal.

Aufgerufen wird zur Veranstaltung des § 218-Komitees gegen den Prozeß gegen die Rechtsanwältin Riehle. Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen in Bruchsal, Bühl, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt und Rheinstetten sowie in Karlsruhe für Südstadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 38, Karlsruhe 18.9.1977

25.09.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 39 (vgl. 18.9.1977, 10.10.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Daimler-Benz: Sozialdemokratische Dämpfungsversuche - Jetzt nehmen, was zu holen! Im Tarifkampf 220 DM!" zum Weihnachtsgeld, aus der Zelle Metall Gaggenau.

Weitere Artikel sind:
- "Einstellung des Verfahrens gegen E. Detscher!" am 29.9.1977 in Karlsruhe, presserechtlich Verantwortliche für die 'Arbeiterstimme' bei Siemens Bruchsal;
- "Schuldennachtrag" zum Haushalt der Stadt Karlsruhe;
- "'Senkung der Lohnnebenkosten': Angriffe auf den Lohn" zu den Werksbuslinien bei Siemens Bruchsal, den Mieterhöhungen bei Daimler-Benz Gaggenau, und der Kantine bei Bosch Bühl;
- "Gewerkschaftstag der IG druck und Papier: Von den Betrieben aus die richtigen Forderungen unterstützen!" mit bericht aus dem OV Karlsruhe und von G. Braun;
- "'…Wie die Weißen die Neger in Südafrika brauchen!'" zum Arbeitskreis Soziale Randgruppen der Jusos Karlsruhe bzw. Südstadt und Altstadt sowie Azania;
- "Weg mit den Zeitverträgen! 60 Pf. mehr pro Stunde!" mit Berichten von Siemens Bruchsal und Siemens Karlsruhe;
- "Städt. Krankenanstalten Karlsruhe: 'Wirtschaftlichkeitsprüfung'" aus der Zelle Krankenhaus Karlsruhe;
- "Karlsruhe-Südstadt: Niederlage für Schultheiß! Sofortige Einstellung aller Prozesse!" zum Mietkampf;
- "Interview mit einer Arbeiterfamilie in der Südstadt von Karlsruhe: 'Sanierung nicht auf Kosten der Arbeiterfamilien'";
- "Die Streikfront muß landesweit aufgebaut werden!" zur Uni Karlsruhe bzw. der Landesastenkonferenz am 19.9.1977, aus der KHG;
- "Die Lumpenjournalisten versuchen H. Metzler ideologisch zu isolieren" zum Berufsverbot in Karlsruhe;
- "Philippsburger Soldaten müssen Objektschutz üben" zum AKW;
- "Spende für das Volk von Zimbabwe" in Karlsruhe;
- "CVJM - Obskurantismus und Dunkelmännertum" aus Bruchsal;
- "'Dienstsport'" zur Bundeswehr in Karlsruhe.

Aufgerufen wird zur Azania-Veranstaltung in Stuttgart am 28.9.1977, für die auch der KJB in Gaggenau mobilisierte. Eingeladen wird zur Mitgliederversammlung des SRK in Karlsruhe und zu den KVZ-Leserkreisen in Bruchsal, Bühl, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt und Rheinstetten-Forchheim sowie in Karlsruhe für Südstadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 39, Karlsruhe 25.9.1977

10.10.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 41 (vgl. 25.9.1977, 16.10.1977) mit dem Leitartikel "Grossbäckerei Neff: Kampf um den Betriebsrat" aus dem NGG-Bereich in Karlsruhe.

Weitere Artikel sind:
- "Ideologische Vorbereitung für die Invasion im Nahen Osten" zu Palästina;
- ein Bildbericht von der Verbotsdemonstration am 8.10.1977;
- "Eppler in Rheinstetten: Die Zeiten werden schlechter für Volksbetrüger" zur Veranstaltung der SPD Forchheim;
- "Lehrerverband für Berufsvorbereitungsjahr" (BVJ) zum Verband der Lehrer an Wirtschaftsschulen Baden-Württembergs;
- "MTM - Methode zur verstärkten Schweißauspressung" zu Daimler-Benz Gaggenau mit Bericht aus dem Werk Mannheim;
- "'Wir wollen kein Idiotenzentrum'" zur Sonderschule Karlsruhe-Oberreut;
- eine Resolution gegen die Verbotsanträge von 9 Arbeitern bei Bergmann Gaggenau;
- Bildberichte von der Kundgebung gegen die Verbotsanträge in Karlsruhe Kundgebung gegen die Verbotsanträge in Karlsruhe und aus der Südstadt;
- "Terror ist, …wenn man gegen die Erhöhung der Kinderkrippenbeiträge kämpft" zum Prozeß in Karlsruhe;
- "Krankenversicherungskostendämpfungsgesetz: Verschärfung der Unterdrückung und Rationalisierung" zu den Städtischen Krankenanstalten Karlsruhe;
- "Die verfasste Studentenschaft ist zu einem Kampfinstrument geworden" zur Uni Karlsruhe;
- "Unterdrückung, Einschüchterung und Erpressung: Die Methoden des MAD Spitzel anzuwerben" zur Salm Kaserne Philippsburg;
- "'Am besten ein leeres Blatt abgeben'" zu den Elektroinstallateuren an der Gewerbeschule 2 in Pforzheim, von der Zelle Oststadt.

Aufgerufen wird zur Veranstaltung zur Kriegsvorbereitung in Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 41, Karlsruhe 10.10.1977

16.10.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 42 (vgl. 10.10.1977, 30.10.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Die sozialdemokratischen Manöver zur Unterdrückung des Lohnkampfes zurückschlagen!" zu Siemens Bruchsal.

Weitere Artikel sind:
- "Kriegsvorbereitungen hinter dem Schleier der Entspannung" zur KSZE;
- ein Bildbericht von der Steubenparade in Karlsruhe, gegen die das SRK agitierte;
- "'Siemens stürmt in den USA voran'";
- "Organisation und Einheit bilden Stärke und Kraft der Arbeiterklasse" zu den Verbotsanträgen;
- "Einführung des Arbeitsdienstes am Städtischen Krankenhaus Karlsruhe: Zwangsarbeit - Druck auf den Lohn" zu den ABM, aus der Zelle Krankenhaus Karlsruhe;
- "Entlassungen bei Singer";
- "Bergmann Gaggenau: Die Wahrheit ist 'rücksichtslos' und 'Geschäftsschädigend'" zur Betriebszeitung des KBW, aus der Zelle Bergmann;
- "'Klärschlammbeseitigung nicht im Griff'" aus Eppingen;
- "Arbeitsamt: Die Bespitzelung und Unterdrückung soll vorangetrieben werden" aus Karlsruhe;
- "'An 80 000 Reservisten interessiert'" aus der Mackensen-Kaserne in Karlsruhe-Rintheim zum Verteidigungsbezirkskommando (VBK) 52;
- "'Übergangszeit' im Ausbesserungswerk" der deutschen Bundesbahn (DB) in Karlsruhe;
- "Resolutionen gegen die Verbotsanträge gegen KBW, KPD und KPD/ML" von Uni und PH Karlsruhe, dem Komitee gegen den § 218 Karlsruhe, dem DGB KJA Rastatt und 15 Arbeitern bei Bergmann Gaggenau;
- "Ausweitung und Festigung der Aktionseinheit gegen Imperialismus und Reaktion! Resolution zur Unterstützung des Kongresses" von einer Veranstaltung;
- "Eine geplante Anhörung - oder wie man die Dienstaufsicht zu fassen kriegt" zum Berufsverbot gegen Eva Detscher an der Uni Karlsruhe, nach 'Roter Brief' - Zeitung des KBW für die Kollegen der Universität;
- "Die Front gegen die angedrohte Versetzung des Soldaten Klingberg wird aufgebaut" zur 2/122 in der Salm-Kaserne in Philippsburg;
- "Die Spaltungsmanöver zurückwiesen - den Streik vorbereiten!" zur Landesastenkonferenz vom 5.10.1977 bzw. zur Uni Karlsruhe, aus der KHG;
- ein Bildbericht aus der Südstadt-Karlsruhe, wo die SPD Wahlkampf machte.

Aufgerufen wird zur Veranstaltung von GUV, KBW und KJB zum Deutschherrenorden in Karlsruhe. Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen in Calw, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt und Rheinstetten-Forchheim sowie in Karlsruhe für Südstadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 42, Karlsruhe 16.10.1977

30.10.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 44 (vgl. 16.10.1977, 20.11.1977) in einer Auflage von 700 Stück mit dem Leitartikel "Fortschritte im Aufbau der Front für die Rechte der Arbeiterklasse und des Volkes" zu den Verbotsanträgen bzw. zur Veranstaltung von Russell-Initiative, Spartacusbund (SpB), KBW und KABD, auf der KBW, KABD und KPD bald allein waren.

Weitere Artikel sind:
- ein Bildbericht zu den Büchertischen in der FHS Karlsruhe;
- "Spanische Gewerkschaften: 'Zuwenig Autorität'" (BNN)";
- "MRCA abgestürzt" bei Karlsruhe;
- "Ab Donnerstag Streik!" mit Bericht aus Karlsruhe von FHS, PH und Uni sowie aus Pforzheim von FHG und FHW mit dem Aufruf zur Veranstaltung der KHG in Karlsruhe;
- "'Einmal muß Schluß sein mit der Arschkriecherei' - Papierarbeiter im Tarifkampf" zur Veranstaltung der IG Chemie in Karlsruhe am 29.10.1977 mit Bericht von Holtzmann Maxau, Kasimir und Kast in Gernsbach, Gruber und Weber Kartonfabrik in Obersrot, Schoeller und Hösch Gernsbach und Umbach Walkemühle Gernsbach;
- "Manöverlage Einsatz in Anatolien" aus der General-Fahnert-Kaserne in Karlsruhe-Neureut.

Aufgerufen wird zur Veranstaltung des SRK in Rheinsheim gegen die Versetzung des Soldaten Klingberg und zu seiner Mitgliederversammlung in Karlsruhe. Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen in Bruchsal, Calw, Ettlingen, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt und Rheinstetten-Forchheim sowie in Karlsruhe für Südstadt und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 44, Karlsruhe 30.10.1977

20.11.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 47 (vgl. 30.10.1977, 27.11.1977) in einer Auflage von 930 Stück mit dem Leitartikel "'Genug Arbeit - zu teuer' - Den Tarifkampf mit Klarheit über die Absichten der Kapitalisten vorbereiten" zur Metalltarifrunde (MTR) mit Bericht von Siemens Bruchsal.

Weitere Artikel sind:
- "JU Nordbaden: Für imperialistischen Expansionskurs" zu den AKW;
- "'Lieder von allen Fronten'", eine Schallplatte, für die im 'Amtsblatt' der Stadt Karlsruhe geworben wird;
- "Durch hartnäckigen Kampf gegen die Reaktion und die Spaltungsversuche der Opportunisten kann die bundesweite Streikbewegung aufgebaut werden" zu FHW Pforzheim sowie PH und Uni Karlsruhe;
- "'Warum soll ein Hilfsarbeiter, der nur den Hof fegt, genausoviel kriegen wie ein Facharbeiter' - Mitgliederversammlung der GHK in Rastatt / 200 DM mehr im Tarifkampf" mit Bericht aus der Berufsschule, aus der Zelle Rastatt;
- "Scharlatan" zu Dr. Ständer vom Institut für Boden- und Felsmechanik der Uni Karlsruhe;
- "Grössere Mülltonne zwecks verschärfter Ausbeutung der Müllarbeiter in der Südstadt Karlsruhe";
- "Hausaufgabenbetreuung als Arbeitsdienst - Karlsruhe: Arbeitsbeschaffungsmassnahmen für arbeitslose Lehrer und Sozialarbeiter" zu den ABM bzw. Heinke Salisch (SPD), von der Zelle Oberreut;
- "Der Lohn langt nicht für die notwendigen Lebensmittel - 'Lahmes Jahr für den Einzelhandel'";
- "'Die erste Reiterarmee'" mit einem Bildbericht von der Aufführung vor 150 Personen und der Einladung zu den Arbeitskreisen des SRK in Bühl und Karlsruhe;
- "'Das Lehrangebot an einer Hochschule sollte an der Praxis orientiert sein' - Südstadtsanierung Karlsruhe / Den Architekturstudenten sollen die die Interessen der Kapitalisten, der Haus- und Grundbesitzer in die Köpfe gepresst werden" zur Uni Karlsruhe;
- "Warnstreik der Vorkursschüler - Fachhochschule für Gestaltung Pforzheim" zur FHG.

Eingeladen wird und zu den KVZ-Leserkreisen in Bruchsal, Calw, Ettlingen, Gaggenau, Pforzheim, Rastatt und Rheinstetten-Forchheim sowie in Karlsruhe für Durlach, Südstadt, Südweststadt, Universität und Krankenhäuser.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 47, Karlsruhe 20.11.1977

27.11.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 48 (vgl. 20.11.1977, 5.12.1977) in einer Auflage von 1 050 Stück mit dem Leitartikel "'Gefühl, Moral und Solidarität' - Veranstaltung der SPD: 'Stadtqualität'" in Karlsruhe mit Heinke Salisch.

Weitere Artikel sind:
- "'…hat man den Wunsch zu helfen'" zu Pfaff Karlsruhe;
- "Professorenreaktion wirbt für das imperialistische Energieprogramm" zu den AKW bzw. der Akademischen stunde an der Uni Karlsruhe;
- "Einreihung in den bundesweiten Streik!" zur Landesastenkonferenz (LAK) bzw. der FHW Pforzheim und der Uni Karlsruhe;
- "'Herr Friedrich und seine Arbeiter sind kuriert' - Veranstaltung Nagold: 'Die Arbeitswelt im Schulbuch'" des Arbeitskreises Schule / Gewerkschaft des DGB Kreis Calw;
- "Bundeswehrsoldaten - billige Arbeitskräfte" in Bruchsal;
- "'Bürgerselbstschutz'" zum Bundesverband für Zivilschutz (BVS) in Karlsruhe;
- "'Wir dürfen uns nicht auf die Stadt verlassen' - Karlsruhe: Abbruch der Lindenallee" einer Obdachlosensiedlung, von der Zelle Oberreut;
- "Jugendwohlfahrtsausschuß beschließt Arbeitsdienst - Renovierung von Wohnungen der Sozialhilfeempfänger" zu den ABM für Jugendliche in Karlsruhe, aus der GUV;
- "Ortskernsanierung in Bruchsaler Stadtteilen - OB Bieringer unter Beschuß" aus der Zelle Metall Bruchsal;
- "'Fluchterschwerende Apartments'-Gefängnisse im Christopherus-Heim" für Jugendliche in Karlsruhe;
- "Strauss in Chile - Chile-Woche in Nagold zur Unterstützung des Befreiungskampfes" von AI, Chilekomitee und dem Jugendhaus;
- "'Die Brücke von Arnheim' - Großangelegter Versuch die Jugend des Volkes für den imperialistischen Krieg zu gewinnen", zu dem Film gegen den Flugblätter vor dem Kino in Karlsruhe verteilt wurden, von der KBW-Zelle Südweststadt und der KJB-Gewerbeschulzelle;
- "Aufbau des Spielmannszugs des SRK".

Berichtet wird:"
Kapitalist durch Streik gezwungen 3 Entlassungen zurückzunehmen

Am Anfang der Woche wurde bei der Fa. Overmann Garagenbau, Eppingen 2 Tage gestreikt da 4 Arbeiter entlassen werden sollten. Der Grund für die Entlassungen war, daß die Arbeiter Vorbereitungen getroffen haben, um einen Betriebsrat zu wählen. Durch diesen Streik wurde der Kapitalist gezwungen 3 Entlassungen zurückzunehmen."

Eingeladen wird zur Mitgliederversammlung des SRK in Karlsruhe, zu einem Diavortrag über eine China-Reise in Nagold.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 48, Karlsruhe 27.11.1977

05.12.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 49 (vgl. 27.11.1977, 12.12.1977) in einer Auflage von 1050 Stück mit dem Leitartikel "Im Kampf gegen das Krankenversicherungskostendämpfungsgesetz die Front für den Lohnkampf aufbauen! 220 DM für alle!" zur ÖDTR mit Bericht von den Städtischen Krankenanstalten Karlsruhe, u.a. über die Schüler, und von der Arbeiterwohlfahrt (Arwo), u.a. über die ZDL.

Weitere Artikel sind:
- "Rationalisierung bei der Post" im Postamtsbezirks Karlsruhe 1;
- "Filbinger bei Daimler-Benz" in Gaggenau;
- "Fortschritte beim Aufbau der bundesweiten Streikfront" an der Uni Karlsruhe, der PH Karlsruhe sowie FHG und FHW Pforzheim;
- "Handwerksmeister drohen mit Aussperrung" im MTV-Konflikt im Installationshandwerk, wozu die IGM-Verwaltungsstelle Gaggenau eine Diskussion veranstaltete, zu der 9 Arbeiter kamen. Der 2. Bevollmächtigte der IGM gab bekannt, "daß 1978 SEL Rastatt geschlossen wird.";
- "Ausgehend vom 'status quo' die Forderung 220 DM für alle erheben" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. dem Auftritt von Steinkühler im ZDF bei 'Kennzeichen D' mit Bericht aus der IGM-Verwaltungsstelle Gaggenau, von IWKA Karlsruhe und von SEL, wo das Weihnachtsgeld gekürzt werden soll;
- "Kennzeichen D" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. dem Auftritt von Steinkühler im ZDF;
- "Ein gemeinsames Manöver von Bundesgrenzschutz und Polizei" am 25.11.1977 in Rastatt, bei dem die BGS-Hubschrauber die Polizei transportierten;
- "Sanierung der Gemeindefinanzen aus den Taschen der Arbeiter und Bauern" in Sulzfeld;
- "'Der Arbeitsmarkt in der Region Mittlerer Oberrhein aus der Sicht der Wirtschaftspraxis'" zur IHK;
- "Den Kampf gegen den 100-Punkte-Schlüssel aufnehmen!" an den Berufsschulen mit Bericht aus der Goldschmiedeschule Pforzheim, aus dem KJB;
- "Gesundheitsministerium muss die Sozialarbeiter der Beratungsstellen auf ihre Unterdrückungstätigkeit ausrichten" aus dem § 218 Komitee Karlsruhe;
- "Offener Brief an die BNN" der ZDL der Dienststelle Karlsruhe;
- "Schulklasse besucht ESSO AG" vom Lessing-Gymnasium Karlsruhe, aus dem KJB;
- "Ein Blick ins Vorlesungsverzeichnis der Universität, und es ist alles klar über die 'Freiheit von Forschung und Lehre'" zur Uni Karlsruhe.

Aufgerufen wird zur Anti-AKW-Veranstaltung, eingeladen zum Seminar über Lenin: "Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus" und zur Mitgliederversammlung des § 218-Komitees in Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 49, Karlsruhe 5.12.1977

12.12.1977:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 50 (vgl. 5.12.1977, 1.1.1978) in einer Auflage von 1050 Stück mit dem Leitartikel "Weniger als 220 DM laufen auf Verelendung raus!" zur Metalltarifrunde (MTR) mit Bericht von Daimler-Benz Gaggenau.

Weitere Artikel sind:
- "'Solidaritäts-Opfer'" zur internationalen Nord-Süd-Kommission bzw. der Dritten Welt;
- "Eppler in Karlsruhe!" zum Oberbürgermeisterwahlkampf von Heinke Salisch;
- "Fregatte 'Karlsruhe' Nr. 4: 15 Jahre im Dienst der Imperialisten";
- ein Bericht über die Betriebsversammlung im Kernforschungszentrum Leopoldhafen;
- "Brief von 8 AWO-Beschäftigten an Maihofer: 220 DM im Lohnkampf! 1500 DM steuerfrei!" zur ARWO Karlsruhe, von deren ca. 80 Beschäftigten 30 als ABM, ZDL, Vorpraktikum oder Freiwilligem Sozialen Jahr (FSJ) angestellt sind;
- "Karlsruhe: Weinbrennerplakette für 'schönere' Mietausplünderung vergeben!" für die Adlerstr. 23-27;
- ein Bericht von Pfaff Karlsruhe, wo der KABD ein Flugblatt zur Metalltarifrunde (MTR) verteilte, aber nur 180 DM fordert;
- "Die industrielle Entwicklung im Handelskammerbezirk: Mehrarbeit 1976 im Maschinenbau 12%" mit Berichten von MF Ritter Karlsruhe, Siemens und Pfaff;
- "Karlsruhe-Daxlanden: 'Umgehungsstraße' für den nächsten Krieg" zur Bundeswehrstraße;
- "Dienstausgleich für Zusatzdienste!" zur Stabs-Versorgungskompanie in der General-Fahnert-Kaserne in Karlsruhe-Neureut;
- "OB-Kandidatin Salisch verdrückt sich aus ihrer Veranstaltung: Statt 'Recht auf Arbeit' Recht auf Revolution!" in der Schauburg Karlsruhe mit der Musikband 'Schmetterlinge';
- "Vorbereitung der Vollversammlung der Karlsruher Zivildienstleistenden" (ZDL);
- "'Bundschuh' verlieh braunen Klodeckel…" zur Jugendzeitung bzw. dem Jugendzentrum Bruchsal.

Aufgerufen wird zur gemeinsamen Veranstaltung von KBW und KPD am 16.12.1977.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 50, Karlsruhe 12.12.1977

01.01.1978:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 1 (vgl. 12.12.1977, 9.1.1978) in einer Auflage von 1000 Stück mit dem Leitartikel "Im Kampf um 220 DM mit den Stahlarbeitern gegen die Lohnraubabsichten der Kapitalisten" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. Stahltarifrunde (STR) mit Berichten von Pfaff Karlsruhe-Durlach, IWKA Karlsruhe und Daimler-Benz Gaggenau.

Weitere Artikel sind:
- "Bevorstehende Lohnrunden" zur Stahltarifrunde (STR);
- "'AWT' und 'Weltkunde'" zum Fach Arbeit, Wirtschaft, Technik bzw. den PH, aus der KHG;
- "'Fortschritt' - Rationalisierung im Druckbereich / Druck und Verlag G. Braun Karlsruhe" von der Zelle Durlach;
- "6%" zur ÖDTR in Karlsruhe;
- "Bereitschaftspolizei zum Einsatz gegen die Kämpfe des Volkes - ihre Zersetzung schreitet voran" in Bruchsal, aus der Zelle Metall Bruchsal;
- "Das Mittelmeer - Aufmarschgebiet für den imperialistischen Krieg" zur Fregatte "Karlsruhe";
- "'Ein Herz für die Armen'? - Ausrüstung einer ZANLA-Kompanie!" zu den 'BNN';
- "Schloß Kislau - Renovierung eines KZ" zur JVA in Bad Schönborn;
- "Beratungsstellen im Bezirk Mittl. Oberrhein / Nordschwarzwald - das netz der Kontrolle soll enger werden" zum § 218.

Berichtet wird:"
10 DM für die Kompanie der ZANLA

Pforzheim. Im Schloßbergzentrum, einer Einrichtung der evangelischen Kirche zur besseren ideologischen Ausrichtung der Jugend, wurde am letzten Donnerstag 10 DM gesammelt für die Ausrüstung einer Kompanie der ZANLA zur Unterstützung des bewaffneten Befreiungskampfes des Volkes von Zimbabwe."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 1, Karlsruhe 1.1.1978

09.01.1978:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 2 (vgl. 1.1.1978, 15.1.1978) mit dem Leitartikel "Den Kampf gegen die Versetzungen mit dem Lohnkampf für 220 DM verbinden! Interview mit einem Lehrling bei Daimler-Benz in Gaggenau" zur Metalltarifrunde (MTR), aus der Zelle Metall Gaggenau.

Weitere Artikel sind:
- "Beschäftigte der Universität schreiben Brief an Maihofer";
- "Rektor Draheim: 'Federführer' der westdeutschen Imperialisten" zum DAAD bzw. der Uni Karlsruhe und dem Iran;
- "'Wenn's drauf ankommt, drehen wir die Gewehre um!' - Erfolgreiche Aktion des SRK zum Rekruteneinzug 1/78" in Bruchsal, Calw und Karlsruhe;
- "'Grund, mit Optimismus ins neue Jahr zu gehen'" zu den 'BNN' bzw. zu IWKA, dem Bundesbahn-Ausbesserungswerk und dem Otto-Versand;
- "Leserbrief an die BNN gegen die Lohnraubabsichten der Stadt Karlsruhe" zur ÖDTR;
- "Städt. Krankenanstalten KA: Keine Einheit mit den Dienstherrn";
- "Veranstaltung des Komitees gegen den § 218: Gesetze, Verordnungen und Richtlinien zur Anwendung des Strafparagraphen 218" am 12.1.1978 in Karlsruhe;
- "Betriebsgruppe ÖTV des Vereins für Jugendhilfe Karlsruhe" zur ÖDTR;
- ein Bericht über die Bauern bzw. den Pferdebestand in Karlsruhe;
- "'Es rettet uns kein höh'res Wesen…' - Filmkritik zu dem Film: 'Bernhard und Bianca und die Mäusepolizei'";
- "Die Schulmilch muß her, umsonst! BNN: 'Schulmilch schmeckt zu vielen Schulen noch sauer'" in Karlsruhe mit Bericht von der Gartenschule, dem Fichte-Gymnasium, der Helene-Lange-Schule und der Heinrich-Hertz-Schule, aus der Zelle Südweststadt.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 2, Karlsruhe 9.1.1978

15.01.1978:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 3 (vgl. 9.1.1978, 23.1.1978) mit dem Aufruf zur "Veranstaltung Strategie und Taktik des Volkskriegs in Zimbabwe - Strategie und Taktik der rhodesischen Söldnerarmee" des SRK mit ZANU-Vertretern am 21.1.1978 in der Walhalla Karlsruhe, mit gemeinsamen Abfahrten aus Bruchsal, Calw, Gaggenau, Nagold, Pforzheim und Rastatt.

Weitere Artikel sind:
- "Lohnkampf in der Metallindustrie: 'Kampfeslust an der Basis'" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. der Fernsehsendung 'Report" mit Vertretern von IGM und Siemens Bruchsal;
- "IWKA Verlegung wird vorbereitet" von Karlsruhe nach Blankenloch;
- "Karlsruher Wirtschaftsförderung - Profitgarantie für die Kapitalisten" zu Siemens in Knielingen und Heine-Versand in der Pulverhausstraße;
- "Entrechtung und Lohndruck im Heine-Versand" von der Zelle Oberreut;
- ein Bericht von Daimler-Benz Gaggenau;
- "Fortschritte im Kampf für Festgeldforderungen" in der ÖDTR, auf der ÖTV-Kreisdelegiertenkonferenz Karlsruhe;
- "Der Kampf des palästinensischen Volkes ist nicht aufzuhalten" mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 20.1.1978;
- "Kostendämpfung" zum Kreiskrankenhaus Rastatt;
- "'Ein Volk von Sündern und Büßern'" zu den Bußgeldern im Landkreis Karlsruhe;
- "ZDL: Die Streikbereitschaft wächst" in Karlsruhe;
- "'Peinliche Pannen'" zur Stadtklinik Baden-Baden;
- "Toni Schmücker wagt sich doch nicht an die Uni" Karlsruhe;
- "Weg mit dem § 218" zur Mitgliederversammlung des Komitees;
- "Diener der FdGO" zur FHG Pforzheim;
- "Oberreuter Sonderschüler bekämpfen Lehrplan" von der Zelle Oberreut;
- "Kampf der Studenten um Einheit gegen die Filbinger-Reaktion" an der FHW Pforzheim und an der Uni Karlsruhe in Maschinenbau / Chemieingenieurwesen und Physik;
- ein Bildbericht über Prof. Schmidt von der Uni Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 3, Karlsruhe 15.1.1978

23.01.1978:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 4 (vgl. 15.1.1978, 30.1.1978) mit dem Leitartikel "Weg mit dem Senats-AStA! Keine Mitarbeit!" zur Uni Karlsruhe, aus der KHG.

Weitere Artikel sind:
- "Hebel raus!" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. den Bereichsversammlungen der IGM-Verwaltungsstelle Bruchsal u. a. in Bretten, Bruchsal, Kronau, Oberderdingen und Wiesental mit Bericht von Siemens;
- ein Bildbericht von der Zimbabwe-Veranstaltung am 21.1.1978;
- "Mitteilung zerrissen! Teilnehmer des Schreinerkurses beschließen Resolution gegen verbot politischer Rechte" am Technischen Ausbildungszentrum der Handwerkskammer Karlsruhe;
- "Städtische Krankenanstalten Karlsruhe: Brief an Maihofer" von 17 Beschäftigten zur ÖDTR;
- "ÖTV-Mitgliederversammlung" an den Städtische Krankenanstalten Karlsruhe;
- "John Deere nach Bruchsal?";
- "Alle Lehrlinge müssen übernommen werden" zu den Chemielaboranten im Bezirk Mittlerer Oberrhein der IHK Karlsruhe, die im Öffentlichen Dienst nicht übernommen werden;
- "Dullenkopf, eifriger Kämpfer für die Konzentration des Schrotthandels" in Karlsruhe;
- "Tag der Offenen Tür bei IWKA Blankenloch" aus der Zelle IWKA;
- "Sammlung für die Ausrüstung einer ZANLA-Kompanie" in Bruchsal (150 DM), Pforzheim (115 DM), Rastatt (über 82 DM), Rheinstetten und in Karlsruhe in Durlach, West durch die Zelle Gartensprengel und Südstadt, bei der Druckerei G. Braun sowie an Uni und PH;
- "'…den Friede zu stärken… in Nordmeer, Atlantik, Karibik…' - 15 Jahre Fregatte Karlsruhe";
- "'…mit jedem Prozent Lohnverzicht können die Beschäftigung um 1% erhöht werden' - Neujahrsempfang der IHK" Karlsruhe;
- "Teure Nachhilfe" durch arbeitslose Lehrer in Karlsruhe und Pforzheim, aus der GUV;
- "Massive Einschüchterungskampagne - Der Streik der ZDL wird vorbereitet und findet Unterstützung" in Karlsruhe mit dem Aufruf zur Veranstaltung des SRK in Karlsruhe zur Wehrdienstnovelle;
- "Sippenhaft" gegen Uwe Folkerts, Bruder von Knut Folkerts (RAF).

Berichtet wird von der Metalltarifrunde (MTR):
Streikvorbereitung

Die Daimler-Benz-Kapitalisten bereiten sich auf einen Streik vor. Von Arbeitern wurde berichtet, daß sie in Gaggenau für zwei Monate im voraus produzieren müssen."

Berichtet wird:"
Der Fernsehtip

Am Donnerstagmorgen hat das Fernsehen in Siemens-Bruchsal erneut Aufnahmen gemacht. Am Mittwoch den 25.1., wird die Faulenzerbande Zeiser, Fischer, Franke und Trautwein (Mitglieder der Geschäftsleitung von Siemens-Bruchsal) zu sehen und zu hören sein - in der Sendung 'Bilanz'".
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 4, Karlsruhe 23.1.1978

30.01.1978:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 5 (vgl. 23.1.1978, 6.2.1978) mit dem Leitartikel "'Wir brauchen eine neue Pioniergeneration'" zur Bundeswehr bzw. dem besuch von Wörner in Karlsruhe.

Weitere Artikel sind:
- "ABC-Alarm" bei der Bundeswehr;
- "Unterstützung der ZANLA verfassungswidrig" aus Rheinstetten;
- "Der Kampf des arabischen Volkes zielt auf Einheit der arabischen Völker gegen den Imperialismus" zur Palästina-Veranstaltung am 20.1.1978;
- "Die Urabstimmung für Streik muß sofort eingeleitet werden - Tarifkampf Metall" zur Metalltarifrunde (MTR) und den Warnstreiks bei SEW in Graben-Neudorf, Obermoser in Bruchsal, Fuchs-Bagger in Mingolsheim, Daimler-Benz in Gaggenau, Grundig Karlsruhe-Durlach, BEA in Mühlacker, Haushahn Illingen, Becker Fahrzeugbau Karlsruhe und Bericht von Siemens Bruchsal;
- "Resolution an die streikenden Seehafenarbeiter" von 4 Beschäftigten des Kinos Schauburg, Karlsruhe;
- "Beschlüsse zum Lohnkampf im Öffentlichen Dienst" zur ÖDTR;
- "Beschluss zur Demonstration im April" der GEW Fachgruppe Gymnasien Kreis Karlsruhe;
- "Gemeinderat beschliesst 'Rahmenplanung' für die Städtischen Krankenanstalten Karlsruhe: Verschlechterung der Gesundheitsversorgung und Mehrarbeit für die Beschäftigten am Krankenhaus";
- "Bergmann Gaggenau: Streichung der Lohngruppen 1 und 2!" aus der Zelle Bergmann Gaggenau;
- "'Stau von 459 Verfahren'" bei den Familienrichtern am Amtsgericht Karlsruhe;
- "Plünderung und Unterdrückung der Massen soll verstärkt werden - Haushaltsplan des Pforzheimer Gemeinderats" aus der Zelle Pforzheim;
- "Arbeitsanfall 50% erhöht - Einstellungsstopp" bei den technischen Ämtern der Stadt Pforzheim;
- "ZDL-Streik: SPD'ler versuchte zu spalten" bei der Arwo Karlsruhe;
- "Arbeitsbeschaffungsmaßnahme statt ZDL" zu den ABM bei der Arwo Karlsruhe;
- "Aktionswoche und Streik der ZDL" in Karlsruhe und Pforzheim;
- "Ratten" zum Hochschulverband Karlsruher Studenten, einer faschistischen Gruppe an der Uni Karlsruhe ;
- "Die Wahlen an den Hochschulen gegen die Reaktion durchsetzen!" zur Uni Karlsruhe, aus der KHG;
- "Krönung der Dressur - Abitur an den Gymnasien" aus dem KJB;
- "'…von uns leben und uns verkaufen - das hört auf!'", ein Leserbrief aus Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 5, Karlsruhe 30.1.1978

06.02.1978:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 6 (vgl. 30.1.1978, 6.3.1978) mit dem Leitartikel "Ihre Krankenanstalten den modernsten Erfordernissen der Medizin anpassen' - Zentralisierung des Gesundheitswesens am Städtischen Krankenhaus Karlsruhe.

Weitere Artikel sind:
- "Lothar Späth in der Karlsruher Uni: Gute Aussichten Polizeiminister zu werden" am 30.1.1978;
- "Metallarbeiter bauen die Streikfront auf!" zur Metalltarifrunde (MTR) zu den Warnstreiks von 30 bis 120 Minuten von 3400 bei Daimler-Benz Gaggenau, 1500 bei Grundig, IWKA und kleineren Betrieben in Karlsruhe, 2500 in Bruchsal bei Siemens, Obermoser, Sulzer-Weiser und Fuchs-Bagger Mingolsheim, 1200 in Bretten bei Neff und 400 in Graben bei SEW;
- "Werola Rastatt: Der Kampf gegen Arbeitshetze und Zeitarbeitsverträge muss verbunden werden mit dem Lohnkampf!" der DruPa in der papierverarbeitenden Industrie;
- "Freispruch" zum KBW-Stand an der Hauptpost Karlsruhe;
- "Mitgliederversammlung der ÖTV an den Städtischen Krankenanstalten Karlsruhe: Grosse Mehrheit für 200 DM Festgeld" zur ÖDTR;
- "Holzwarth und die Kostendämpfung…" zum Krankenversicherungskostendämpfungsgesetz bzw. zur AOK Bruchsal;
- "Kernforschungszentrum Karlsruhe: 7,5% - mindestens aber 200 DM!" zur ÖDTR;
- "Progymnasium Alpirsbach: Nicht für bessere Noten, sondern für die Abschaffung des Notensystems" mit einer Gegendarstellung der Schulleitung und einer Stellungnahme des KJB;
- "Dragonerkaserne Bruchsal: 'Wie kann man Verluste von Ausrüstungsgegenständen durch Kameradendiebstahl verhindern?'" aus der 2./10;
- "Religiöse Erziehung im Kindergarten" bei den Kirchen.

Berichtet wird aus Karlsruhe:"
ZDL

Der Leiter des Evangelischen Gemeindedienstes Dr. Hager hat verlangt, daß die Plakate zum ZDL-Streik von den Dienstfahrzeugen entfernt werden. 2 ZDL-er traten daraufhin in den Streik. Wie jetzt bekannt wurde, hat Hager daraufhin 'Strafversetzungen' angedroht. Worauf er von den beschäftigten des Evangelischen Gemeindedienstes Druck bekam, so daß er am Montag sich bei den ZDL-ern entschuldigen mußte für seine Drohungen."

Eingeladen wird zur Mitgliederversammlung des SRK in Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 6, Karlsruhe 6.2.1978

06.03.1978:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 10 (vgl. 6.2.1978, 10.4.1978) mit dem Leitartikel "Die Zahl der Rentner der Bettenzahl anpassen!" bei den Städtischen Krankenanstalten Pforzheim.

Weitere Artikel sind:
- "Metallarbeiterstreik 1963 in Gaggenau: 'Heute maßhalten - Morgen maulhalten!'" zu Dimler-Benz mit der Einladung zur Veranstaltung "Klassenkämpfe im Bezirk seit 1945: 'Rotes Murgtal'" am 12.3.1977 in Gaggenau;
- "'…auch wenn wir dafür 10 Jahre streiken müßten' - Veranstaltung der IG Metall mit Loderer in Bruchsal" zur Metalltarifrunde (MTR) mit 8-900 Arbeitern, die teilweise als Demonstrationszug nach Betriebsschluß zur Sporthalle zogen, von der Zelle Siemens Bruchsal;
- "Betriebsversammlung bei Bergmann" in Gaggenau am 3.3.1977, von der Zelle Bergmann;
- "Rastatt: Der Kampf der SEL-Belegschaft gegen Schliessung";
- "Tarifkampf Holz" der GHK;
- "IWKA: 'Information der Geschäftsleitung zur Tarifauseinandersetzung" zur Metalltarifrunde (MTR);
- "Arbeitsgerichtsprozeß: Eva Detscher soll Gründe nennen, warum sie arbeiten will" zum Berufsverbot gegen die Jugendvertreterin an der Uni Karlsruhe;
- "Karlsruhe-Kleinseeäcker: Der AWO-Vorstand muß auf einer Bewohnersammlung die Kündigung gegen Erich Berner zurücknehmen!" zur Arwo;
- "Weg mit den Anhörungen" der ZDL wegen des Streiks, die es beim Rehabilitationszentrum Langensteinbach, bei der Arwo Karlsruhe und dem Jugendheim Christopherus-Haus Karlsruhe gab;
- "Weg mit dem Urteil gegen Eva Detscher! Weg mit den Ausschlußdrohungen! Für ein unzensiertes Schwarzes Brett!" von der KJB-Zelle Fichtegymnasium Karlsruhe;
- "'Für sie ist das Wort 'Entwicklung' ein Symbol der Hoffnung'" zur 4. Weltausstellung der Fotografie in Gaggenau bzw. zur Dritten Welt;
- "Die Bourgeoisie braucht keine ausländischen Studenten ohne Geld" zur Uni Karlsruhe bzw. dem Ausländergesetz.

Berichtet wird von den BRW:"
RAKU: Einheitsliste für Betriebsratswahlen

Bei RAKU (Rastatter Kunststoffwerk) in Rastatt-Kuppenheim sprach sich in einer Anstimmung die grosse Mehrheit der Arbeiter und Angestellten (zusammen ca. 500) für eine Einheitsliste der Arbeiter und Angestellten bei den Betriebsratswahlen aus. damit ist ein wichtiges Spaltungsmittel zwischen Arbeitern und Angestellten beseitigt."

Berichtet wird:"
Sammlung für die Ausrüstung einer ZANLA-Kompanie

Auf einer Veranstaltung zur Unterstützung des Kampfes des Volkes von Zimbabwe in Rastatt wurden 26,30 DM gesammelt.

Auf der Mitgliederversammlung des SRK am 2.3. wurden DM 40 gesammelt.

Einzelspende DM 500.-"
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 10, Karlsruhe 6.3.1978

10.04.1978:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksausgabe Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 15 (vgl. 6.3.1978, 17.4.1978) mit dem Leitartikel "Veranstaltungsreihe zur Vorbreitung des 1. Mai: Kampf um die Vorherrschaft in der EG" am 14.4.1978 in Karlsruhe.

Weitere Artikel sind:
- "Weg mit dem Urteil gegen Eva Detscher!" zu sechs Monaten ohne Bewährung wegen §129 und §140 bzw. dem KVZ-Artikel zu Buback;
- "Keine Verhandlungen ohne ein Angebot von mindestens 7%" zur ÖDTR mit Bericht aus Karlsruhe von der Krankenpflegeschule der Städtischen Krankenanstalten, der GEW Fachgruppe Gymnasien und der ÖTV Fachgruppe Sozialarbeit;
- "Die Masse der Lehrer braucht ein Angebot von mindestens 7%" zur ÖDTR bzw. der GEW-Demonstration am 14.4.1978;
- "175 DM sind das mindeste! Tarifkampf HBV-Wohnungswirtschaft" zur Volkswohnung Karlsruhe, aus der Zelle Rheinstetten;
- "2 Filme über KKW Philippsburg" zum AKW;
- "Zurücknahme der 7 Kündigungen an der Krankenpflegeschule!" der Städtischen Krankenanstalten Karlsruhe;
- "Umwandlung der Schöneck-Klinik in Rentnerbeseitigungsanstalt" in Karlsruhe;
- "Elternbriefe - Bespitzelung und Unterdrückung durch das Sozialamt";
- "Veranstaltung der GEW in Nagold: Abschaffung der A- und B-Kurse gefordert" zu der über 50 Schüler und Junglehrer kamen;
- "Diskussionsveranstaltung gegen die Kündigung von Erich Berner" am 13.4.1978, dem ARWO-Sozialarbeiter gegen die in Oberreut, Bellenäcker, Killisfeld und in der Südstadt agitiert wurde.

Dokumentiert wird zur ÖDTR:"
Telegramm an die Verhandlungskommission der ÖTV von 20 Junglehrern aus Nagold

'Wir fordern euch auf, keinem Angebot unter 7% zuzustimmen. Jeder Abschluß darunter bedeutet für die unteren Lohngruppen im Öffentlichen Dienst und die Teilzeitlehrer bei uns einen unzumutbaren Reallohnabbau.'"

Berichtet wird:"
Rekruteneinzug

47800 Rekruten wurden in diesem Quartal am vergangenen Montag in die Bundeswehr gepreßt. Wurden in Karlsruhe die Rekruten im wesentlichen in ihre neuen Standorte in Wildflecken, Kassel, Sigmaringen transportiert, so kamen in Bruchsal, Philippsburg und Calw Rekruten aus den verschiedenen Teilen Westdeutschlands an. das SRK Mittlerer Oberrhein hat im Karlsruher und Bruchsaler Bahnhof mit den Rekruten die neue Lage diskutiert und ihnen eine 'Volksmiliz' mitgegeben."

Aufgerufen wird zur Zimbabwe-Demonstration in München am 30.4.1978 und zur Veranstaltung des § 218-Komitees am 15.4.1978 in Gernsbach.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksausgabe Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 15, Karlsruhe 10.4.1978

17.04.1978:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksausgabe Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 16 (vgl. 10.4.1978, 24.4.1978) mit dem Leitartikel "Weg mit der Zwangsarbeit nach dem Bundesozialhilfegesetz" zum BSHG bzw. der Veranstaltung gegen die Kündigung von Erich Berner durch die ARWO in Karlsruhe, aus der Zelle Oberreut.

Weitere Artikel sind:
- "Offener Brief an das Regierungspräsidium Tübingen, die Landesregierung Baden-Württemberg und die Bundesregierung" zu den Zimbabwespenden" von vier Studenten;
- "Der Notenknüppel reicht der Bourgeoisie nicht!" zur GEW-Veranstaltung am 10.4.1978 in Karlsruhe;
- "Arbeitsbeschaffungsmaßnahme - ein neuer Arbeitsdienst" zu den ABM in Karlsruhe mit dem "Brief von 12 Arbeitern in den Arbeitsbeschaffungsmassnahmen der Stadt Karlsruhe an den Oberbürgermeister Dullenkopf";
- "Akkordverschärfung bei Daimler-Benz Gaggenau";
- "Lohn einbehalten" bei der studentischen Arbeitsvermittlung Hilf-fix durch die Fraunhofergesellschaft, das Institut für Systemtechnik und das Landesamt für Umweltschutz;
- ein Bildbericht von der Weiherfeldschule Karlsruhe;
- "Zurück zur Tagesordnung" zur Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe;
- "Rheinstaustufe: Beschleunigte Ruinierung der kleinen Bauern" mit einem Interview der Zelle Rheinstetten mit einem Bauern aus Neuburgweier;
- "Veranstaltung gegen Wehrpflichtnovelle" der SOZDL in Karlsruhe am 20.4.1978, zu der auch das SRK eingeladen ist;
- "Anhörung verweigert" von 3 ZDL der Arwo Karlsruhe;

Berichtet wird: "Auf der Veranstaltung des KBW zur Vorbreitung des 1. Mai am letzten Freitag wurden 137,21 DM für die Ausrüstung der ZANLA-Kompanie gesammelt."

Berichtet wird auch:"
Zwangsarbeit für Schüler

Neuenbürg. In Neuenbürg hat eine Abitursklasse Mitte Februar geschlossen den Unterricht verweigert. Die Schulleitung hat folgende Strafe verhängt: An jeweils drei Nachmittagen soll die Klasse Wege beschottern. Das Oberschulamt Karlsruhe steht hinter der Anordnung und will sie rechtlich absichern lassen."

Berichtet wird zur ÖDTR:"
4,5% ablehnen!

Resolution verabschiedet auf einer Klassenfahrt von 20 Auszubildenden der Stadt Karlsruhe (Krankenpflegeschüler und Maschinenbauer): 'An die große Tarifkommission der ÖTV: Kollegen. lehnt die 4,5% ab! Neue Verhandlungen und Streik für mindestens 7%!"

Aufgerufen wird zur "Veranstaltung zur Vorbereitung des 1. Mai: Die Dritte Welt - Hauptkraft im Kampf gegen Imperialismus und Sozialimperialismus" am 21.4.1978 sowie zur Afrika-Woche vor allem zur zu Zimbabwe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksausgabe Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 16, Karlsruhe 17.4.1978

24.04.1978:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksausgabe Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 17 (vgl. 17.4.1978, 8.5.1978) mit dem Leitartikel "Städtische Krankenanstalten Karlsruhe: Liegezeiten von 28,2 Tage 1950 auf 13,4 Tage 1976 gedrückt" von der Zelle Krankenhaus.

Weitere Artikel sind:
- "Unterstützung des bewaffneten Befreiungskampfes des Volkes von Zimbabwe" durch die Fachschaft Mathematik / Physik / Informatik der Uni Karlsruhe. Gesammelt wurden im Bezirk in der letzten Woche 1265,76 DM;
- "Studenten: 420 DM für die ZANLA!" im Wohnheim Hans-Dickmann-Kolleg Karlsruhe;
- "'…nicht jeder Konfrontation ausweichen'" zu Zimbabwe mit dem Aufruf zur Demonstration in München am 30.4.1978;
- "Einführung von Akkord im Metallhandwerk" beim Heizungs- und Sanitärmeister Allgeier in Gaggenau;
- "Tarifkampf HBV: 175,- DM gefordert" bei der Volkswohnung Karlsruhe, von der Zelle Rheinstetten;
- "Unterstützung der VW-Arbeiter - Resolution von 8 beschäftigten von PEKA-Fahrzeugbau Karlsruhe;
- "Sofortige Weiterbeschäftigung von E. Detscher!", Jugendvertreterin an der Uni Karlsruhe;
- "'Restriktive Entscheidungen werden …sicher nicht ausbleiben'" zur Regionalplanung und u. a. zu Siemens Bruchsal und zum AKW Philippsburg;
- "Der Kampf gegen die Wehrpflichtnovelle muß weitergeführt werden" zur Veranstaltung der SOZDL Karlsruhe;
- "Einstellung des Schultheiß-Prozesses!" zum Mietkampf in Karlsruhe-Südstadt;
- "Spielplatzkontrolle" durch die Arwo Karlsruhe.

Aufgerufen wird zu den 1. Mai-Veranstaltungen am 28.4.1978 und am 1.5.1978 in Karlsruhe.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksausgabe Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 17, Karlsruhe 24.4.1978

08.05.1978:
Es erscheint die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksausgabe Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald' Nr. 19 (vgl. 24.4.1978) mit dem Leitartikel "CDU-'Mittelstandsförderung' - Auslieferung der kleinen Handwerksbetriebe an die Finanzbourgeoisie" von der Zelle Rheinstetten.

Weitere Artikel sind:
- ein Bildbericht von der Zimbabwedemonstration in München am 30,.4.1978;
- "Krankenpflegeschülerin mußte wieder eingestellt werden" an den Städtischen Krankenanstalten Karlsruhe, von der Zelle Krankenhaus;
- "PH Karlsruhe: Mit Genschel und Opportunisten kann der Kampf nicht geführt werden" von der KHG;
- "Rektor Draheims Zusammenarbeit mit dem Zionismus" zum Besuch israelischer Wissenschaftlern an der Uni Karlsruhe;
- "Becker Ittersbach: Betriebsrat verweigert Zustimmung zu Sonderschichten" zur Autoradiofabrik (über 1000 Besch.);
- "Freispruch in der Hauptsache" in Bruchsal wegen der Rekrutenvereidigung;
- ein Bildbericht von der französischen Fremdenlegion aus Rastatt;
- "Wahlvorstand der AWO will sofortige Betriebsratswahl verhindern" zu den BRW bei der ARWO Karlsruhe;
- "Karlsruher Stadtzeitung: Das eigene Glück gegen die proletarische Revolution";
- "Imperialistische Expansion im Zeichen des heiligen kreuzes" zum Besuch von Otto von Habsburg im Rüppurer Alten-Wohnstift in Karlsruhe;
- "'Nur samstag Nacht': 'nur wenn man an sich arbeitet, kann man hier rauskommen.'" eine Filmkritik von der Zelle Calw / Nagold zu Saturday Night Fever.

Eingeladen wird zur Veranstaltung zur kritischen Theorie.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksausgabe Mittlerer Oberrhein / Nordschwarzwald Nr. 19, Karlsruhe 8.5.1978

Letzte Änderung: 04.11.2019