Pforzheim und Enzkreis: Antifaschismus

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 22.6.2020

Es können hier nur wenige Dokumente und Hinweise vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Der Kampf gegen den Faschismus wurde nach den uns verfügbaren Quellen in Pforzheim und im Enzkreis vor allem von den Anhängern des Bundes Demokratischer Jugend / Ring Bündischer Jugend (BDJ/RBJ), der dem Kommunistischen Bund (KB) nahestand, geführt.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Januar 1975:
Die Nr. 1 der 'Kämpfenden Jugend' - Antifaschistische Jugendzeitung für den Aufbau des Bundes Demokratischer Jugend erscheint (vgl. Dez. 1974, März 1975). Der BDJ / RBJ Pforzheim berichtet in "Gegen bevölkerungsfeindliche Sparpolitik und reaktionäre Umtriebe!" auch vom Hebelgymnasium, Reuchlingymnasium, der Wirtschaftsoberschule und der Realschule 3. Dokumentiert wird auch ein Leserbrief an den 'Pforzheimer Kurier' von der antifaschistischen Aktionseinheit aus Pennclub 2000, KVZ-Lesekreis des KBW, BDJ / RBJ, Verband der Kriegsdienstgegner (VK), Filmclub 'der andere Film' und H. Schröter als Vertreter von Prisma e.V., die im Stadtjugendring (SJR) gegen die Raumvergabe an die Jungen Nationaldemokraten (JN) der NPD protestiert. Dazu heißt es:"
An der Aktionseinheit haben sich beteiligt: 'Pennclub 2000' (JZI), VK (Verband der Kriegsdienstgegner), Gesamtschülerrat, Jungsozialisten, Jungdemokraten und BDJ/RBJ. (Der Vertreter der Jungdemokraten hat sich aber auf der VV auch gegen links distanziert!) Die KSG (Studentenorganisation des 'KABD' - Kommunistischer Arbeiterbund 'Deutschlands') hat die Aktion zwar prinzipiell unterstützt, war aber auf der Stadtjugendvollversammlung nicht anwesend, weil sie an diesem Abend eine eigene Veranstaltung durchführte. Ähnlich war es beim KVZ-Lesekreis (Sympathisanten des KBW), der zwar zugesagt hatte, sich im Publikum einzufinden, dann aber nur einen (!) Zuschauer entsandt hat."
Quelle: Kämpfende Jugend Nr. 1, Hamburg Jan. 1975, S. 21ff

RBJ536

RBJ537

RBJ538


Mai 1975:
Die 'Kämpfende Jugend' - Antifaschistische Jugendzeitung des Bundes Demokratischer Jugend/Ring Bündischer Jugend Nr. 3 (vgl. März 1975, Juni 1975) erscheint. Herausgeber ist der Presseausschuß des RBJ/BDJ.
Der BDJ / RBJ Pforzheim berichtet in "Einmal Faschismus das reicht!" vom Besuch von 14 BDJlern im KZ Struthof-Natzweiler bei Straßburg am Ostersamstag. In "Eine Talsperre" berichtet die Kindergruppe des BDJ Pforzheim von der Schwarzwaldfahrt in den Osterferien. Ein Leserbrief aus Pforzheim berichtet aus Frankreich über die Front National (FN). In "Dem Faschismus keinen Filmbreit!" berichtet ein Mitglied des Filmclubs des BDJ / RBJ Pforzheim vom Film "Europa in Flammen", der in Calw und Pforzheim gezeigt wird, wobei es an beiden Orten Proteste gab.

BDJ-Mitglieder aus Pforzheim, Kassel und Hamburg berichten in "1974 / 1975: Polizei und Justiz schützen die Faschisten" vom eingestellten Strafverfahren gegen Manfred Roeder wegen dem Angriff auf eine Auschwitzausstellung in Calw (vgl. 13.10.1974), von einer Aktion Roeders in Frankfurt und einem Prozeß gegen Adolf von Thadden in Limburg.

Ein Mitglied der Büchereigruppe des BDJ / RBJ Pforzheim befasst sich mit "Perry Rhodan. Jede Woche an jedem Kiosk: Der Hitler des Universums".
Q: Kämpfende Jugend Nr. 3, Hamburg Mai 1975, S. 13f, 16, S. 26 und 28

RBJ616

RBJ617

RBJ619

RBJ629

RBJ631


Juni 1975:
Die Nr. 4 der 'Kämpfenden Jugend' - Antifaschistische Jugendzeitung des Bundes Demokratischer Jugend - Ring Bündischer Jugend (BDJ/RBJ - vgl. Mai 1975, Aug. 1975) erscheint. BDJ-Mitglieder aus Hamburg und Pforzheim berichten in "Alt-Nazis verhängen Berufsverbote" vom NPDler Deckert in Mannheim und der DKPlerin Anne Lenhardt in Westberlin.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 4, Hamburg Juni 1975, S. 34 und 41

RBJ685

RBJ692


20.01.1976:
Die Nr. 1 der 'Kämpfenden Jugend' - Antifaschistische Jugendzeitung des Bundes Demokratischer Jugend - Ring Bündischer Jugend (BDJ/RBJ) erscheint (vgl. Dez. 1975, 20.2.1976). Die Schülerkommission des BDJ Pforzheim verfasste den Artikel "Jesus People. Faschisten mit christlichem Mäntelchen", zu der Gruppe, die auch an Pforzheimer Schulen aktiv ist.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 1, Hamburg 20.1.1976, S. 32

RBJ907


13.03.1976:
Heute beteiligen sich, laut und mit BDJ-Mitgliedern aus Karlsruhe und Pforzheim (vgl. 20.3.1976), 9 000 "Antifaschisten aus Frankreich, Holland, Belgien, Luxemburg und der BRD" an der Berufsverbote-Demonstration in Straßburg.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 3, Hamburg 20.3.1976, S. 25

RBJ2_025


20.03.1976:
Die Nr. 3 der 'Kämpfenden Jugend' - Antifaschistische Jugendzeitung des Bundes Demokratischer Jugend - Ring Bündischer Jugend (BDJ/RBJ) erscheint (vgl. 20.2.1976) mit dem "Leserbrief. Pforzheim. Jesus People: 'Höllenqualen für den BDJ'" der Jesus People bzw. des Gebetskreis Hebel, Teestube Pforzheim.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 3, Hamburg 20.3.1976, S. 36f

RBJ2_036

RBJ2_037


08.04.1979:
Laut KB treffen sich in Tuttlingen Antifaschistische Arbeitskreise (AFAK) aus Tuttlingen, Tübingen, Sindelfingen, Böblingen, Balingen, Aalen, Villingen, Stuttgart, Pforzheim, Freiburg, Gammertingen/Sigmaringen und Schwäbisch Gmünd um Aktionen gegen den für den 6.Mai geplanten baden-württembergischen Landesparteitag der NPD in der Tuttlinger Festhalle vorzubereiten. Außerdem sind anwesend: KABD, KPD und KB, Vertreter der türkischen Arbeiter- und Studentenföderationen (ATIF/ATÖF).
Q: Arbeiterkampf Nr. 152, Hamburg 30.4.1979, S. 35

Letzte Änderung: 22.06.2020