Stuttgart:
Spartacus KJO: Kampf gegen den § 218 (1972)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 20.9.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Auffällig an dieser Broschüre der KJO Spartacus zum § 218 sind neben der Abgrenzung von den feministischen Frauengruppen und der Betonung der Rolle der Gewerkschaftsjugend die antiautoritären Ausführungen zur Familie.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Mai 1972:
In Stuttgart gibt Spartacus KJO vermutlich im Mai die Broschüre "Kampf gegen den § 218" heraus mit den Abschnitten:
- "Die geschichtliche Entwicklung des Abtreibungsverbotes (§ 218)" mit dem "Wortlaut des § 218 nach dem Strafgesetzbuch";
- "Die Haltung der bürgerlichen Parteien zum § 218";
- "Haltung der Kirche zum § 218";
- "Das Abtreibungsverbot - ein Klassengesetz";
- "Die politische Funktion des Abtreibungsverbots: die Familie als Ideologiefabrik der Gesellschaft", die den "autoritär strukturierten Typus" erzeuge, der sich der Herrschaft unterordne;
- "Wie kämpfen wir gegen das Abtreibungsverbot?";
- - "Der Feminismus" einiger Frauengruppen, der ein falsches Kampfziel verfolge und die Männerherrschaft bekämpfe;
- - "Unsere Perspektive" zum Kampf der breiten Massen der Arbeiterschaft und der Arbeiterjugend gegen den § 218. Verwiesen wird auf Heidelberg, wo die DGB-Jugend eine Demonstration gegen den § 218 beschlossen hat, während in Stuttgart im März ein Beschluß gegen den § 218 gefaßt wurde.

Eine Kontaktadresse für Stuttgart ist in Kornwestheim.
Quelle: Spartacus KJO: Kampf gegen den § 218, Kornwestheim o. J. (1972)

Spartacus_Suedwest045

Spartacus_Suedwest046

Spartacus_Suedwest047

Spartacus_Suedwest048

Spartacus_Suedwest049

Spartacus_Suedwest050

Spartacus_Suedwest051


Letzte Änderung: 04.11.2019