Sontra: Husarenkaserne der Bundeswehr

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 10.7.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Hinweise zur Husarenkaserne in Sontra vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Aktiv in der Kaserne waren Mitglieder des Soldaten- und Reservistenkomitees Kassel des KBW

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

11.09.1975:
Der KBW gibt die Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 36 (vgl. 4.9.1975, 18.9.1975) heraus. Berichtet wird:"
Soldaten gegen Paragraf 218

Sontra (Husarenkaserne). Im Kasernenbereich wurden bis jetzt 35 Unterschriften gegen den § 218 gesammelt. In dieser Zahl ist jedoch noch nicht die Ausbildungskompanie enthalten, deren bisheriges Sammlungsergebnis noch nicht vorliegt. Unterschriften wurden auch im Jugendhaus gesammelt und die Mitglieder einer Gewerkschaftsgruppe waren der Ansicht, daß der Kampf gegen den § 218 aufgenommen werden muß.
Quelle: Kommunistische Volkszeitung Nr. 36, Mannheim 11.9.1975, S. 12

30.10.1975:
Der KBW gibt die Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 43 (vgl. 23.10.1975, 6.11.1975) heraus mit dem Artikel "Auf der Demonstration gegen den Paragrafen 218: Anzugsordnung nicht beachtet! Der Kompaniechef findet keine Antwort / Die Disziplinarstrafe steht noch aus" aus der Husarenkaserne in Sontra.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 43, Mannheim 30.10.1975, S. 11

KVZ1975_43_22


06.11.1975:
Der KBW gibt die Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 44 (vgl. 23.10.1975, 13.11.1975) heraus. Berichtet wird:"
Sieben Tage Bau wegen Teilnahme an der Demonstration gegen den § 218

Sontra / Kassel. Der Gefreite K. aus der 4. Kompanie des Panzeraufklärungsbataillons 5 wurde mit sieben Tagen Bau bestraft, weil er in Uniform an der Demonstration gegen den § 18 am 21. September in Bonn teilgenommen hatte (…)."
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 44, Mannheim 6.11.1975, S. 11

15.07.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 28 (vgl. 8.7.1976, 22.7.1976) heraus mit dem Artikel "'Panzerhusaren in Tradition und Gegenwart'" zur 1./PzAufklärbataillon 5 in Sontra, aus dem SRK Kassel.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 28, Mannheim 15.7.1976, S. 11

KVZ1976_28_22


22.07.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 29 (vgl. 15.7.1976, 29.7.1976) heraus mit dem Artikel "Die Soldaten lehnen die imperialistische Tradition ab" zur 1./Panzeraufklärungsbataillon 5 in Sontra.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 29, Mannheim 22.7.1976, S. 11

KVZ1976_29_22


29.07.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 30 (vgl. 22.7.1976, 5.8.1976) heraus mit den Artikeln "Erfolgreiche Solidaritätsaktionen gegen die Disziplinarstrafen in Sontra" aus dem SRK Kassel und "Die Reaktion der Offiziere in Sontra" aus dem SRK Kassel.

Berichtet wird:"
18 Unterschriften

Nachdem wir vor zwei Wochen das erste Mal in der Kasseler Kneipe 'Fidel' die 'Kaaseler Militär Zeitung' (KMZ) des Soldaten- und Reservistenkomitees verkauften (35 KMZs) waren wir letzten Samstag erneut in der 'Fidel'. Wir konnten dort 18 Unterschriften für die Forderung nach Rücknahme aller Disziplinarstrafen gegen H. Arendt sammeln. Somit haben sich bereits am ersten Tag unserer Unterschriftensammlung in Sontra und Kassel 31 Menschen gegen diese Strafen ausgesprochen."
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 30, Mannheim 29.7.1976, S. 11

KVZ1976_30_21

KVZ1976_30_22


12.08.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 32 (vgl. 5.8.1976, 19.8.1976) heraus mit dem Artikel "Dienstvergehen von 'erheblichem Unrechtsgehalt'" zur 1./Panzeraufklärungsbataillon 5 in Sontra.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 32, Mannheim 12.8.1976, S. 11

KVZ1976_32_22


09.09.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 36 (vgl. 2.9.1976, 16.9.1976) heraus mit dem Artikel "Veranstaltung gegen Bestrafung eines Soldaten in Sontra. Hauptmann Köhler: 'Euch sollte man mit Knüppeln aus dem Lande jagen'" am 26.8.1976 mit 27 Teilnehmern, aus dem SRK Kassel.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 36, Mannheim 9.9.1976, S. 11

KVZ1976_36_21


16.09.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 37 (vgl. 9.9.1976, 23.9.1976) heraus mit dem Artikel "Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Presserklärung" zur 1./Panzeraufklärungsbataillon 5 in Sontra.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 37, Mannheim 16.9.1976, S. 11

KVZ1976_37_22


21.10.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 42 (vgl. 14.10.1976, 28.10.1976) heraus mit einem Bericht aus der 1./Panzeraufklärungsbataillon 5 in Sontra.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 42, Mannheim 21.10.1976, S. 11

KVZ1976_42_21


28.10.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 43 (vgl. 21.10.1976, 4.11.1976) heraus mit dem Artikel "Sontra: Jugendliche gegen Arresthaft" zur SRK- und KBW-Veranstaltung im Jugendzentrum am 21.10.1976 zur Husarenkaserne zu der 25 Jugendliche kamen.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 43, Mannheim 28.10.1976, S. 11

KVZ1976_43_21

KVZ1976_43_22


04.11.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 44 (vgl. 28.10.1976, 11.11.1976) heraus mit einem Bildbericht zur Husarenkaserne in Sontra.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 44, Mannheim 4.11.1976, S. 11

KVZ1976_44_21


02.12.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 48 (vgl. 25.11.1976, 9.12.1976) heraus mit einem Bericht aus der Husarenkaserne in Sontra.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 48, Mannheim 2.12.1976, S. 12

KVZ1976_48_23


06.01.1977:
Der KBW gibt die Nr. 1 seiner 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 30.12.1976, 13.1.1977) in einer Ausgabe Nord heraus. Berichtet wird:"
Sontra. Das Ermittlungsverfahren gegen H. Arendt wegen u.a. 'Wehrkraftzersetzung' mußte eingestellt werden. Der Soldat Arendt hatte in einer Presseerklärung seine Bestrafung wegen der Teilnahme an der 1. Mai-Demonstration in Kassel und der Weigerung, Uniformen der Hitlerarmee zur Schau zu Stellen, öffentlich bekannt gemacht. Dafür kam er 21 Tage in den Bau. Der Kampf für seine Freilassung fand große Unterstützung bei den Soldaten und in Sontra. Deshalb wurde er gleich nach der Entlassung strafversetzt. Wenn jetzt das Ermittlungsverfahren eingestellt wird, so beweist das, daß die Soldaten Siege gegen die Bourgeoisie erringen können, wenn sie sich zusammenschließen und den Kampf an der Seite der Arbeiterklasse und des Volkes führen."
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 1, Mannheim 6.1.1977, S. 11

17.03.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 11 (vgl. 10.3.1977, 24.3.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "Rücknahme der Entlassung Holger Arends aus der Armee! Uneingeschränktes Recht auf Erlernen des Waffenhandwerks!" aus Sontra.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 11, Mannheim 17.3.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_11_21

KVZ_Nord_1977_11_22


07.04.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 14 (vgl. 31.3.1977, 14.4.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "Es geht um Lohnfortzahlung - da bin ich dafür" zu den Aktionen der SRKs Kassel und Wiesbaden gegen die Entlassung von Holger Arend in Lorch und Sontra.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 14, Mannheim 7.4.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_14_22


Letzte Änderung: 10.07.2019