Hamburg:
'ELDA' (Es Lebe Der Antiautoritäre Sozialismus) Nr. 1, Juli 1972

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 2.6.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es kann hier nur eine Ausgabe der 'ELDA' vorgestellt werden. Weitere Ausgaben sind vermutlich nicht erschienen, wir bitten anderenfalls um Ergänzungen.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Juli 1972:
Es erscheint die Nr. 1 der 'ELDA' der Große Freiheit Presse Hamburg für Juli mit den Artikeln:
- "Konsum";
- "ELDA", worin es u. a. heißt, "Wir sind ein Kollektiv von unabhängigen, libertären (freiheitl.) Sozialisten und wollen eine Zeitung machen, in der die Mitsprache von vielen nicht von vornherein durch eine beschissene Sprache ausgeschlossen ist. … ELDA heißt für uns: Es Lebe Der Antiautoritäre Sozialismus (denn der Sozialismus wird frei sein oder er wird nicht sein), Es Lebe Die Agitation (für die Freiheit) …";
- "Mikis in der Fabrik" zu Mikis Theodorakis;
- "Pop im Stadtpark - dort kreisen die Geier, die Profitgeier";
- "Stockhausen" zur Neuen Musik;
- "Free Jazz";
- "Die Eigentumsfrage und die Militarisierung des Konflikts" eine Erklärung der RAF u.a. zu den Anschlägen auf die US-Army und auf Springer Hamburg;
- "Hoppe Prozess: Petra wurde ermordet !!" zu Werner Hoppe und Petra Schelm;
- "Was will die Rote Hilfe?" zur RH;
- "Drogen Justiz Gift";
- "Release heisst Befreiung";
- "Yippies";
- "Vietnam, Heroin…" zu den GIs;
- "1, 2, 3, 4… Vietnam Demos";
- "Profitsanierung in Altona" und in Ottensen; sowie
- "Panther" zur Black Panther Party (BPP) USA.
Quelle: ELDA Nr. 1, Hamburg O. J. (1972)

Hamburg_ELDA001

Hamburg_ELDA002

Hamburg_ELDA003

Hamburg_ELDA013

Hamburg_ELDA004

Hamburg_ELDA005

Hamburg_ELDA006

Hamburg_ELDA007

Hamburg_ELDA008

Hamburg_ELDA009

Hamburg_ELDA010

Hamburg_ELDA011

Hamburg_ELDA012


Letzte Änderung: 02.06.2018