Hamburg: Dokumente beweisen:
AStA Uni Studentenwerk einig mit der Bodenspekulation gegen Häuserkampf u. Mietstreik in den Sanierungsvierteln (1973)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 28.10.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier vorgestellte Broschüre, die vermutlich von den Besetzern der Ekhofstraße 39 in Hamburg-Hohenfelde verfaßt wurde, widmet sich der Rolle des AStAs bei der Vermietung von Wohnungen in Sanierungsgebieten.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

14.05.1973:
In Hamburg erscheint vermutlich von den Besetzern der Ekhofstraße 39 vermutlich in dieser Woche die Broschüre "Dokumente beweisen: AStA Uni Studentenwerk einig mit der Bodenspekulation gegen Häuserkampf u. Mietstreik in den Sanierungsvierteln" zum Preis von 1,50 DM mit den Abschnitten:
- "Die neueste Entwicklung der AStA-Bewobau-Affäre";
- "Wie man am besten mit Studenten handelt oder AStA, Universitätspräsidium und Studentenwerk als Haie auf dem Wohnungsmarkt";
- "Dokument I: Vereinbarung zwischen Studentenwerk, AStA und Präsidium der Hamburg Universität vom 20. April 1971, S. 1;
- "Dokument II: Muster eines Nutzungsvertrags, Auszüge, Hamburg, 21. Mai 1971, Studentenwerk Hamburg e.V.;
- "Dokument III: Aus 'Vereinbarung zwischen Studentenwerk, AStA und Präsidium der Hamburg Universität vom 20. April 1971, S. 5;
- "Terror gegen die Studenten";
- "Dokument IV: Aus den Akten des AStA-Sozialreferats: Handschriftliche Notiz 'Für Thomas Pflüger', Anhang zu einer Aufstellung über die Mietobjekte der Uni-Wohnungsgesellschaft";
- "Dokument V: W. Homfeld: 'Vermerk über die Nutzung von leerstehenden Häusern in Sanierungsgebieten; hier: Wohn- und Mietverhältnisse, Sitzung des Vorstandes des Studentenwerks am 2.5.1972";
- "Dokument VI: Einschreibebrief des Studentenwerks Hamburg e.V. an C. Zanoo vom 27. Juni 1972", der in Abschiebehaft saß, wozu es heißt: "Derselbe AStA, der unter dem Druck der studentischen Linken sich hin und wieder zu kritischen Phrasen über das Ausländergesetz herbeiläßt, steckt in seiner konkreten Tagespolitik mit den Ausländerbehörden unter einer Decke!";
- "Terror gegen die Arbeiterbevölkerung in den Sanierungsgebieten";
- "Dokument VII: Schreiben des AStA der Universität Hamburg vom 26.2.1973 an die Bewo-Bau" zu Ekhofstraße, Graumannsweg und Ifflandstraße;
- "Dokument VIII: Schreiben der Bewobau-Geschäftsführung an den AStA der Universität Hamburg vom 1. März 1973";
- "Die neue Etappe: Häuserkampf" zur Ekhofstraße, wobei auch die Mieterinitiative erwähnt wird;
- "Dokument IX: Zeitungsartikel aus 'Die Welt', 3.5.1973, 'Hamburger Abendblatt', 5.5.1973;
- "Zusammenfassung über die Rolle von Universitätspräsidium, AStA und Studentenwerk bei den kapitalistischen Aktionen gegen den Häuserkampf".
Quelle: Dokumente beweisen: AStA Uni Studentenwerk einig mit der Bodenspekulation gegen Häuserkampf u. Mietstreik in den Sanierungsvierteln, O. O. (Hamburg) o. J. (1973)

Hamburg_Ekhof011

Hamburg_Ekhof012

Hamburg_Ekhof013

Hamburg_Ekhof014

Hamburg_Ekhof015

Hamburg_Ekhof016

Hamburg_Ekhof017

Hamburg_Ekhof018

Hamburg_Ekhof019

Hamburg_Ekhof020

Hamburg_Ekhof021

Hamburg_Ekhof022

Hamburg_Ekhof023

Hamburg_Ekhof024

Hamburg_Ekhof025

Hamburg_Ekhof026

Hamburg_Ekhof027

Hamburg_Ekhof028

Hamburg_Ekhof029

Hamburg_Ekhof030

Hamburg_Ekhof031

Hamburg_Ekhof032

Hamburg_Ekhof033

Hamburg_Ekhof034

Hamburg_Ekhof035

Hamburg_Ekhof036

Hamburg_Ekhof037

Hamburg_Ekhof038

Hamburg_Ekhof039

Hamburg_Ekhof040

Hamburg_Ekhof041


Letzte Änderung: 04.11.2019