Hamburg:
Jugendzentrumsinitiative (JZI) Wilhelmsburg: 'Wilhelm Burger' Nr. 2, Dez. 1976

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 24.11.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Diese Zeitung der Jugendzentrumsinitiative (JZI) Hamburg-Wilhelmsburg, in der vermutlich Anhänger des KB tätig waren, lag uns als Einzelstück vor. Wir bitten um Ergänzungen.

Auffällig ist, dass zwar verschiedene politische Themen angeschnitten werden, aber keine Erwähnung der heftigen Proteste gegen das AKW Brokdorf erfolgt, gegen das der KB damals noch nicht aktiv war.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Dezember 1976:
In Hamburg gibt die Jugendzentrumsinitiative (JZI) Wilhelmsburg ihren 'Wilhelm Burger' Nr. 2 heraus mit den Beiträgen:
- "Mitbestimmung = Selbstbestimmung oder 'Die Jugendlichen im HDJ sind eben noch nicht in der Lage ihre Probleme zu besprechen'" zum Treffen mit den SJD Die Falken und der SDAJ;
- "Leserbriefä";
- "Wir machen Musik da geht euch der Hut hoch" zur Musikgruppe;
- "Gesucht! Die unbeliebteste Person in Wilhelmsburger z. B. Polizeiobermeister T. von der Revierwache 70!", der am 13.12.1973 Manfred Maecker niederschoß;
- "Arbeitslos!";
- "Vilshofener Waltz - Franz Josef StrauSS gewidmet" zu FJS;
- "Lernen wir den aufrechten Gang" von der Betriebsgruppe;
- "Wir arbeiten in Wilhelmsburg!" zu Jungarbeitern und jugendlichen Arbeitslosen;
- "Wilhelmine Burger spricht: Das Problem!" zum Thema "Sexuelle Beziehungen", über das die Frauengruppe gerade spricht;
- "'Warte nicht auf bessere Zeiten'" zu Wolf Biermann;
- "'Wilhelm Burger' ist unerwünscht an der Schule Neuenfelder Straße!!" zum Polizeieinsatz am 29.9.1976;
- "Der unaufhaltsame Abstieg der Ton, Steine zu den Scherben!!", zu TSS, die Ende November in Hamburg spielten;
- "Antiweihnacht - Für diejenigen, denen noch kein passendes Gedicht eingefallen ist, hier zwei Vorschläge";
- "An die Einbrecher" in die JZI-Räume am Vogelhüttendeich;
- "Wie macht man aus einem normalen Menschen einen 'anständigen Soldaten'? oder: Disziplinierungsmaßnahmen bei der Bundeswehr";
- "Ein Verletzter kostet den Feind mehr als ein Toter" zu einem Schulausflug in die Röttiger-Kaserne;
- "Was die Bundeswehr von freier politischer Information hält" zur Röttiger-Kaserne in Fischbek;
- "Zum Haschischkonsum bei Arbeiterjugendlichen"; sowie
- "Liste der unbeliebtesten Personen in W'burg - und Umgebung".

Geworben wird für den 'Rebell' des KB.
Quelle: Wilhelm Burger Nr. 2, Hamburg Dez. 1976

Hamburg_Wilhelmsburg041

Hamburg_Wilhelmsburg042

Hamburg_Wilhelmsburg043

Hamburg_Wilhelmsburg044

Hamburg_Wilhelmsburg045

Hamburg_Wilhelmsburg046

Hamburg_Wilhelmsburg047

Hamburg_Wilhelmsburg048

Hamburg_Wilhelmsburg049

Hamburg_Wilhelmsburg050

Hamburg_Wilhelmsburg051

Hamburg_Wilhelmsburg052

Hamburg_Wilhelmsburg053

Hamburg_Wilhelmsburg054

Hamburg_Wilhelmsburg055

Hamburg_Wilhelmsburg056

Hamburg_Wilhelmsburg057

Hamburg_Wilhelmsburg058

Hamburg_Wilhelmsburg059

Hamburg_Wilhelmsburg060

Hamburg_Wilhelmsburg061

Hamburg_Wilhelmsburg062

Hamburg_Wilhelmsburg063

Hamburg_Wilhelmsburg064

Hamburg_Wilhelmsburg065

Hamburg_Wilhelmsburg066


Letzte Änderung: 24.11.2018