Hamburger Initiativausschuss zur Bildung einer Marxistisch-Leninistischen Liga für Westdeutschland und Westberlin: 'Links', Jan. 1969 [Fragment]

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 18.7.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die einzige Ausgabe der 'Links' desjenigen Teils der ehemaligen Gruppe Roter Morgen Hamburg, der von Ernst Aust ausgeschlossen worden war, wegen der Ablehnung der Gründung der KPD/ML, kann hier bisher nur als Fragment vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Januar 1969:
Der Hamburger Initiativausschuss zur Bildung einer Marxistisch-Leninistischen Liga für Westdeutschland und Westberlin, der über Inge Jahnke kontaktiert werden kann, gibt sein Organ 'Links', von dem uns die Seiten 4 bis 6 nicht vorlagen, heraus mit dem Inhalt:
- "Für die politisch-ideologische Einheit" zur Gründung der DKP, die die konsequenten Kräfte abfangen solle, und der Austschen KPD/ML, die lediglich 100 Mitglieder, darunter 30 Aktivisten, habe;
- "Der Revolution vorbeugen: Über die Vorbeugehaft und ihre Praktizierung in Hamburg";
- "Keine neuen Töne Pekings gegenüber der Regierung der USA" von Inge Jahnke;
- "Warum Bildung einer ML-Liga?", zu einem Brief eines KPD/ML-Mitglieds.

Laut Willi Dickhut ist Dieter Schütt der Herausgeber.
Quellen: Links, Hamburg Jan. 1969 [Fragment]; Willi Dickhut: Erläuterungen zur geographischen Darstellung der ml Bewegung in der BRD. Stand Juli 1971, Solingen 1971, S. 2

Hamburg_MLLiga001

Hamburg_MLLiga002

Hamburg_MLLiga003

Hamburg_MLLiga004

Hamburg_MLLiga005


Letzte Änderung: 18.07.2019