AG gegen Kriegsvorbereitung, Hamburg: "Vorkriegszeit" (1983)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 6.5.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Von der Hamburger "AG gegen Kriegsvorbereitung" erscheint im Juli 1983 eine Broschüre, die sich mit dem Krieg und der "Kriegsvorbereitung in der BRD" beschäftigt.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Juli 1983:
Von der Hamburger "AG gegen Kriegsvorbereitung" erscheint die Broschüre: "Vorkriegszeit".

In der Vorbemerkung dazu heißt es: "Ein Krieg kann nur dann geführt werden, wenn alle Mosaikstücke seiner Vorbereitung perfekt sind. Es reicht für die Führung eines 'modernen' Krieges nicht aus, immer neue und 'bessere' Waffen zu entwickeln und in ausreichender Zahl zu produzieren. Die Infrastruktur muß strategiegerecht geplant und ausgebaut werden, Rohstoffe und Lebensmittel müssen gehortet und die Bevölkerung so eingestimmt werden, daß sie kriegswillig wird und eine Umstellung auf Kriegswirtschaft vorbereiten hilft, damit Versorgung und Produktion gewährleistet bleiben. Wir selbst also sollen auch so ein Mosaikstein in der Kriegsvorbereitung sein.

Hauptgegenstand der Broschüre ist deshalb die Kriegsvorbereitung in der BRD, und zwar auf dem sogenannten zivilen Sektor. Die geschilderten Kriegsvorbereitungen gewinnen dann einen Sinn, wenn die NATO einen 'konventionellen' Krieg im Schilde führt. Wir sollten nicht nur vom Rüstungswettlauf reden und unsere Aufmerksamkeit und unseren Widerstand nicht nur gegen die Stationierung von Mittelstreckenraketen konzentrieren, sonst starren wir immer nur auf einen Kopf der Hydra, derweil hundert andere ungestört wachsen. Die Einzelinformationen, die über den gesamten Militarisierungswettlauf in unserer Umwelt im folgenden zusammengetragen sind, werden, obwohl mit Sicherheit lückenhaft, dem Leser und der Leserin gelegentlich den Atem stocken lassen, besonders wenn es um Vorbereitungen geht, die regelrecht menschenfreundlich wirken. Darum wollen wir an dieser Stelle betonen, dass wir keineswegs Furcht schüren wollen. Das Wissen um all diese Mosaiksteine in unserer Umwelt verdeutlicht ja gerade, wie empfindlich der Apparat der Kriegsvorbereitung auch ist und wo überall Ansätze zum Widerstand aufgespürt werden können. Die Hoffnung, daß viele der dargestellten Einzelheiten der Phantasie zum Widerstand helfen, hat die Arbeit an dieser Broschüre getragen".

Inhalt der Broschüre:
" Vorwort
1. Krieg als Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln
1.1 Die Herren der Welt oder: die USA wollen Krieg
1.2 Mit der Apokalypse siegen oder: von der massiven Vergeltung zur Enthauptung
1.3 Alles rodscher? oder: Air Land Battle
1.4 Der kleine Bruder will wachsen oder: Spannungen im Verhältnis BRD-USA
2. Der totale Krieg wird vorbereitet oder: Zivile Verteidigung
3. Die Reihen fest geschlossen oder: Operationen gegen den 'inneren Feind'
3.1 Der Kampf um die Herzen und Hirne oder: Ideologische Kriegsvorbereitung
3.2 Der Große Bruder oder: Prävention
3.3. 'Und bist du nicht willig, so brauch' ich Gewalt' oder: Krieg gegen den 'inneren Feind'
4. Von der unsichtbaren Uniform oder: Die Zivilbevölkerung im Krieg
4.1 Stirb zu Haus oder: Stay-Put-Policy
4.2 Es gibt viel zu tun oder: Arbeitssicherstellung
4.3 Am Brunnen vor dem Bunker oder: Wasserversorgung im Kriegsfall
4.4 Hartkeks, Dauerwurst, Trocken-Ei oder: Ernährungssicherstellung
4.5 Elemele mu, rein kommst du oder: 'Schutzraum'bau
5. Militärischer Umweltschmutz oder: Infrastruktur für den Krieg
5.1 Kriegsfreundliche Architektur oder: Städtebau
5.2 Viele Wege führen an die Front oder: Straßenbau
5.3 Räder müssen rollen für den Sieg oder: Kriegsvorbereitungen bei der Deutschen Bundesbahn
5.4 Roll an Roll off oder: Häfen für den Krieg
Literaturverzeichnis".
Quelle: AG gegen Kriegsvorbereitung: Vorkriegszeit, Hamburg, Juli 1983.

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_01

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_02

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_03

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_04

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_05

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_06

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_07

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_08

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_09

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_10

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_11

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_12

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_13

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_14

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_15

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_16

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_17

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_18

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_19

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_20

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_21

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_22

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_23

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_24

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_25

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_26

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_27

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_28

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_29

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_30

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_31

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_32

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_33

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_34

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_35

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_36

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_37

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_38

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_39

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_40

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_41

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_42

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_43

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_44

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_45

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_46

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_47

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_48

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_49

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_50

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_51

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_52

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_53

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_54

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_55

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_56

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_57

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_58

Hamburg_1983_Vorkriegszeit_59


Letzte Änderung: 06.05.2019