Hamburg-Neugraben-Fischbek:
PzGrenBtl 72 und PzArtlBtl 75 in der Röttiger-Kaserne

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 24.11.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Aus den in der Röttiger-Kaserne in Hamburg-Neugraben-Fischbek stationierten Einheiten, dem Panzergrenadierbataillon 72 und dem Panzerartilleriebataillon 75 berichten nach unserer unvollständigen Quellenauswertung (wir bitten um Ergänzungen) sowohl die KPD/ML (vgl. Dez. 1973) bzw. ihre Rote Garde (RG - 13.3.1976) als auch der dort mit zeitweise einer Zelle vertretene KJV der KPD (vgl. 15.2.1974, 4.12.1974, 8.1.1975, 11.6.1975, 12.10.1975, 26.11.1975, Okt. 1976), vor allem aber immer wieder das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg bzw. später Hamburg-Unterelbe des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW), welches in Hamburg-Harburg eine Standortgruppe für die Röttiger-Kaserne und die Scharnhorstkaserne in Heimfeld unterhielt.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Dezember 1973:
Die KPD/ML berichtet vermutlich aus dem Dezember über das Erscheinen des 'Roten Marder' (vgl. 28.1.1974) - Soldatenzeitung der Roten Garde für den Standort Hamburg, der sich u.a. mit der Röttigerkaserne in Fischbek befaßt.
Quelle: Roter Morgen Nr. 1, Dortmund 5.1.1974, S. 4

RM_1974_01_04


15.02.1974:
Der Kommunistische Jugendverband (KJV) der KPD gibt die Nr. 3 seiner 'Kämpfenden Jugend' (KJ - vgl. 1.2.1974, 1.3.1974) heraus. Aus Hamburg wird in "Isolierhaft - Folter bis zum Wahnsinn" berichtet auch aus der Röttigerkaserne in Fischbek.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 3, Dortmund 15.2.1974, S. 7

KJV625


04.12.1974:
In der Nr. 49 ihrer 'Roten Fahne' (vgl. 27.11.1974, 11.12.1974) berichtet die KPD über das Klaus Öllerer Solidaritätskomitee in der Estetal Kaserne Buxtehude und der Röttiger Kaserne Hamburg-Fischbek.
Q: Rote Fahne Nr. 49, Dortmund 4.12.1974, S. 2

KPD_Rote_Fahne_1974_49_03


08.01.1975:
Der Kommunistische Jugendverband (KJV) der KPD gibt die Nr. 1 seiner 'Kämpfenden Jugend' (KJ - vgl. 18.12.1974, 22.1.1975) heraus. Aus Hamburg wird auch berichtet aus Fischbek aus der Röttigerkaserne.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 1, Dortmund 8.1.1975, S. 4

KJV646


03.03.1975:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg des KBW gibt seine 'Hamburger Militärzeitung' Nr. 3 (vgl. 9.12.1974, Mai 1975) heraus mit dem Artikel "Kp-Chef verschärft Terror" aus der 3. und 4./PzGrenBtl. 72 in der Röttiger-Kaserne in Hamburg-Fischbek.
Q: Hamburger Militärzeitung Nr. 3, Hamburg 3.3.1975, S. 4f

Hamburg_SRK066

Hamburg_SRK067


Mai 1975:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg des KBW gibt vermutlich im Mai seine 'Hamburger Militärzeitung' (vgl. 3.3.1975, Juli 1975), vermutlich die Nr. 5, heraus "Korrespondenzen zum 1.Mai" kommen u.a. aus der 2.PzGrenBtl 72 in der Röttigerkaserne in Fischbek. Es erscheint auch der Artikel "Röttiger-Kaserne: Wieder einmal Schikane in der 4./PzGrenBtl 72!".
Q: Hamburger Militärzeitung, Hamburg o. J. (1975), S. 3 und 8

Hamburg_SRK081

Hamburg_SRK086


11.06.1975:
Der Kommunistische Jugendverband Deutschlands (KJVD) der KPD gibt die Nr. 11 seiner 'Kämpfenden Jugend' (KJ - vgl. 28.5.1975, 25.6.1975) heraus.

In "Jetzt 2 Kasernenzellen in Hamburg" wird berichtet aus der Röttiger-Kaserne in Fischbek.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 11, Dortmund 11.6.1975, S. 7

KJV735


September 1975:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg des KBW gibt vermutlich im September seine 'Hamburger Militärzeitung' (vgl. Juli 1975, 19.10.1975) Nr. 7 heraus. Aufgerufen wird zur bundesweiten §218-Demonstration in Bonn (vgl. 21.9.1975) und zur Hamburger §218-Veranstaltung (vgl. 16.9.1975) sowie zu den §218-Arbeitsgruppen in Bergedorf, Harburg und Rahlstedt.
Q: Hamburger Militärzeitung Nr. 7, Hamburg o. J. (1975)

12.10.1975:
Der Kommunistische Jugendverband Deutschlands (KJVD) der KPD gibt die Nr. 20 seiner 'Kämpfenden Jugend' (KJ - vgl. 1.10.1975, 29.10.1975) heraus.

Aus Hamburg-Fischbek erscheint der Artikel "KJVD - Zelle Röttiger-Kaserne berichtet: Protestresolutionen in allen Einheiten" gegen die Todesurteile in Spanien, wogegen 42 Unterschriften gesammelt wurden.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 20, Dortmund 12.10.1975, S. 5

KJV804


19.10.1975:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg des KBW gibt seine 'Hamburger Militärzeitung' (vgl. Sept. 1975, 23.11.1975) Nr. 8 heraus mit dem Artikel "Röttiger-Kaserne: 'Ich bin ein Sadist!'" über die 4./75 in Fischbek.
Q: Hamburger Militärzeitung Nr. 8, Hamburg 19.10.1975, S. 5

Hamburg_SRK121


23.11.1975:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg des KBW gibt seine 'Hamburger Militärzeitung' (vgl. 19.10.1975, 14.12.1975) Nr. 9 heraus mit dem Leitartikel "'Es geht auch auf Altdeutsch' Interview mit einem Kollegen der 4./75 (Röttiger-Kaserne)" in Fischbek. Weitere Artikel sind "Röttiger-Kaserne: Otl Popingas Ehre ist 1.500 Mark wert" zu einem Urteil gegen den in Fischbek verteilten 'Roten Marder' der KPD/ML und der Roten Garde und "Röttiger-Kaserne: 'Zum Essen wegtreten. Marsch, Marsch…!'".
Q: Hamburger Militärzeitung Nr. 9, Hamburg 23.11.1975, S. 1ff und 7f

Hamburg_SRK131

Hamburg_SRK132

Hamburg_SRK133

Hamburg_SRK138

Hamburg_SRK139


26.11.1975:
Der Kommunistische Jugendverband Deutschlands (KJVD) der KPD gibt die Nr. 23 seiner 'Kämpfenden Jugend' (KJ - vgl. 12.11.1975, 10.12.1975) heraus.

Berichtet wird in "Bw-Soldat nach DKP-Gechmack: Disziplinlos - Gleichgültig - Versoffen" über die DKP-Studie "Soldat 74" sowie in ADS-Fete Hamburg über den dort anwesenden Mitherausgeber der Studie Jürgen Pomorin und die Proteste der KJVD-Zelle Röttiger-Kaserne.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 23, Dortmund 26.11.1975, S. 7

KJV829


11.01.1976:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg des KBW gibt seine 'Hamburger Militärzeitung' (vgl. 14.12.1975, 21.3.1976) Nr. 1 heraus mit dem Artikel "Offiziersball - oder: Wohin bloß mit unserem Geld?" aus der Röttiger-Kaserne in Fischbek.
Q: Hamburger Militärzeitung Nr. 1, Hamburg 11.1.1976, S. 7

Hamburg_SRK157


13.03.1976:
Unter dem Titel 'Die Rote Garde' erscheint die Nummer 3/76 der Monatszeitung der Jugendorganisation der KPD/ML (vgl. 14.02.1976, 10.04.1976) mit dem Artikel "Kämpft für den Kantinenboykott!" in der Röttiger-Kaserne Hamburg-Fischbek.
Q: Die Rote Garde Nr. 3, Dortmund März 1976, S. 6

RGZ_1976_03_06


21.03.1976:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg des KBW gibt seine 'Hamburger Militärzeitung' (vgl. 1.11.1976, 11.4.1976) Nr. 2 heraus mit den Artikeln "Röttiger Kaserne: Na, ist das ein faires Angebot?" aus der 1./75 in Fischbek und "'Härtemanöver' - die Übung des Btl. 75 in Munster" aus Fischbek.
Q: Hamburger Militärzeitung Nr. 2, Hamburg 21.3.1976, S. 7f

Hamburg_SRK173

Hamburg_SRK174


11.04.1976:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg des KBW gibt seine 'Hamburger Militärzeitung' (vgl. 21.3.1976, 11.6.1976) Nr. 3 heraus mit dem Artikel "Röttiger Kaserne. Musik - zwo, drei, vier!" zu den getrennten Kantinen der Mannschaften und der Unteroffiziere.
Q: Hamburger Militärzeitung Nr. 3, Hamburg 11.4.1976, S. 10

Hamburg_SRK220


25.07.1976:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg des KBW gibt seine 'Hamburger Militärzeitung' (vgl. 11.6.1976, 7.8.1976) Nr. 6 heraus mit dem Artikel "Röttiger Kas. - iranischer Offizier angekommen - Ein weiterer Imperialistenknecht wird ausgebildet" aus Fischbek.
Q: Hamburger Militärzeitung Nr. 6, Hamburg 25.7.1976, S. 3

Hamburg_SRK233


22.08.1976:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg des KBW gibt seine 'Hamburger Militärzeitung' (vgl. 7.8.1976, 4.9.1976) Nr. 8 heraus mit dem Artikel "Politische Auseinandersetzungen in der Kaserne: Ein Grauen für die Bundführung" zum Besuch von Herbert Wehner (SPD) in der Röttiger Kaserne in Fischbek.
Q: Hamburger Militärzeitung Nr. 8, Hamburg 22.8.1976, S. 2

Hamburg_SRK252


Oktober 1976:
Der Kommunistische Jugendverband Deutschlands (KJVD) der KPD gibt die Nr. 10 seiner 'Kämpfenden Jugend' (KJ - vgl. Sept. 1976, Nov. 1976) heraus.

In "Kasernen-Zellen im Kampf gegen den modernen Revisionismus" wird berichtet über die Zelle Röttiger-Kaserne in Hamburg-Fischbek.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 10, Köln Okt. 1976, S. 10 und 28

KJV_KJ_76_10_10

KJV_KJ_76_10_28


14.10.1976:
Der Bezirk Hamburg-Unterelbe des KBW gibt eine Bezirksbeilage zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 41 (vgl. 7.10.1976, 21.10.1976) heraus. Berichtet wird aus der Röttiger-Kaserne in "2./72 Mobilmachungsübung zur Kriegsvorbereitung".
Q: Kommunistische Volkszeitung Bezirksbeilage Hamburg-Unterelbe Nr. 41, Hamburg 14.10.1976, S. 3

Hamburg_KVZ_488


23.10.1976:
Das Hamburger Soldaten- und Reservistenkomitee (HSRK) des KBW gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. 4.10.1976, 6.11.1976) Nr. 11 heraus. Meldungen kommen aus der 2./72 und der 3./72 in der Röttigerkaserne in Fischbek.
Q: Volksmiliz Nr. 11, Hamburg 23.10.1976, S. 3f

Hamburg_SRK278

Hamburg_SRK279


06.11.1976:
Das Hamburger Soldaten- und Reservistenkomitee (HSRK) des KBW gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. 23.10.1976, 20.11.1976) Nr. 12 heraus mit Kasernenberichten auch aus der 3./72 in der Röttiger-Kaserne in Fischbek, von wo auch berichtet wird über ein "Faschistisches Marschlied!".
Q: Volksmiliz Nr. 12, Hamburg 6.11.1976, S. 8f

Hamburg_SRK291

Hamburg_SRK292


20.11.1976:
Das Hamburger Soldaten- und Reservistenkomitee (HSRK) des KBW gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. 6.11.1976, 9.1.1977) Nr. 13 heraus. Aus den Kasernen wird auch berichtet in "3./72 Röttiger Kaserne. Weg mit den Tests!" aus Fischbek.
Q: Volksmiliz Nr. 13, Hamburg 20.11.1976, S. 4

Hamburg_SRK299


Dezember 1976:
In Hamburg gibt die Jugendzentrumsinitiative (JZI) Wilhelmsburg ihren 'Wilhelm Burger' Nr. 2 heraus mit den Beiträgen "Wie macht man aus einem normalen Menschen einen 'anständigen Soldaten'? oder: Disziplinierungsmaßnahmen bei der Bundeswehr"; "Ein Verletzter kostet den Feind mehr als ein Toter" zu einem Schulausflug in die Röttiger-Kaserne und - "Was die Bundeswehr von freier politischer Information hält" zur Röttiger-Kaserne in Fischbek.
Q: Wilhelm Burger Nr. 2, Hamburg Dez. 1976, S. 20ff

Hamburg_Wilhelmsburg060

Hamburg_Wilhelmsburg061

Hamburg_Wilhelmsburg062

Hamburg_Wilhelmsburg063


09.12.1976:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 49 (vgl. 2.12.1976, 16.12.1976) heraus mit einem Bericht aus der 3./72 in Hamburg.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 49, Mannheim 9.12.1976, S. 11

KVZ1976_49_21

KVZ1976_49_22


20.01.1977:
Der KBW gibt die Nr. 3 seiner 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 13.1.1977, 27.1.1977) in einer Ausgabe Nord heraus. Berichtet wird:"
Hamburg / Panzergrenadierbataillon 75. Die Offiziere nutzen die miserable finanzielle Lage der Wehrpflichtigen für Erpressungen. Angebot an die Mannschaften: Sammlung für die deutsche Krebshilfe vor dem Volksparkstadion durchzuführen, dann gibt es Freikarten für das Spiel. Hin- und Abfahrt mit dem Bundeswehrfahrzeug. Ähnlich bei der Blutspendeaktion für das Soldatenhilfswerk. Die Soldaten dürfen während der Dienstzeit Blut spenden, erhalten dafür 40 Mark, wobei sie 20 Mark dem Soldatenhilfswerk spenden müssen."
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 3, Mannheim 20.1.1977, S. 11

13.02.1977:
Das Hamburger Soldaten- und Reservistenkomitee (HSRK) des KBW gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. 9.1.1977, 14.3.1977) Nr. 2 heraus. Gefragt wird: "Was will Olt. Tolls in Brokdorf?", dokumentiert wird die Resolution von 24 Rekruten der 2./72 in der Röttiger-Kaserne für die Brokdorfdemonstration. Weitere Artikel sind "Untersuchung in der 2./72 / Röttiger-Kaserne. Die Lage der Soldaten erfordert den Kampf" und "2./72. Die Gesundheit der Soldaten kümmert die Offiziere nicht" aus der Röttiger-Kaserne in Fischbek.
Q: Volksmiliz Nr. 2, Hamburg 13.2.1977, S. 2ff

Hamburg_SRK316

Hamburg_SRK317

Hamburg_SRK318

Hamburg_SRK480


16.02.1977:
Der KBW gibt ein Extrablatt seiner 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Ausgabe Nord (vgl. 10.2.1977, 17.2.1977) heraus unter der Schlagzeile "Der KBW ruft auf, am Samstag, den 19. Februar nach Brokdorf zu gehen". Dokumentiert werden Resolutionen von Soldaten der Boehn-Kaserne und von 24 Soldaten der 3./PGB 72 in der Röttiger-Kaserne in Fischbek.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Extrablatt Der KBW ruft auf, am Samstag, den 19. Februar nach Brokdorf zu gehen, Mannheim 16.2.1977, S. 3

KVZ_Nord_1977_07_41

KVZ_Nord_1977_07_42


24.02.1977:
Der Bezirk Hamburg-Unterelbe des KBW gibt eine Bezirksbeilage zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 8 (vgl. 17.2.1977, März 1977) heraus. Aus der Röttiger-Kaserne in Hamburg-Fischbek wird berichtet über die 2./72 in "Die materielle Lage der Soldaten erfordert den Kampf für die Lohnfortzahlung".
Q: Kommunistische Volkszeitung Bezirksbeilage Hamburg-Unterelbe Nr. 8, Hamburg 24.2.1977, S. 3

Hamburg_KVZ_531


05.03.1977:
Die Bezirksverbände Flensburg-Westküste und Hamburg-Unterelbe des KBW geben das Flugblatt "Durch Gerichtsurteile lässt sich die Soldatenbewegung nicht unterdrücken!" heraus mit einem Bericht aus der 2./72 in der Röttiger-Kaserne in Hamburg.
Q: KBW Hamburg-Unterelbe, Flensburg-Westküste: Durch Gerichtsurteile lässt sich die Soldatenbewegung nicht unterdrücken!, Hamburg 5.3.1977, S. 1

Hamburg_SRK587


10.03.1977:
Der KBW gibt die Nr. 10 seiner 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 3.3.1977, 17.3.1977) in einer Ausgabe Nord heraus. Berichtet wird:"
Hamburg. Umfrage über den Wehrsold. Das SRK Hamburg hat unter den Soldaten der 2./72 mit Fragebögen eine Umfrage zur materiellen Lage der Wehrpflichtigen gemacht. Im Durchschnitt wohnen die Soldaten 270 Kilometer vom Stationsort Hamburg entfernt. Eine Hin- und Rückfahrt kostet ca. 30 DM; bei drei Heimfahrten im Monat (eine Bahnfahrt ist frei) bedeutet das 60 DM monatlich - ein Drittel des Soldes. Noch schlechter sind die Autobesitzer dran; sie haben monatliche Kosten von 120 DM. An regelmäßigen zusätzlichen Kosten fallen im Monat 200 DM an, wovon 44 DM beim Kantinenpächter bleiben. Der Wehrsold reicht also bei stärkster Anstrengung nicht für die regelmäßigen Kosten. Das Geld muß vom Gesparten oder von den Eltern, Verwandten und Bekannten genommen werden. So wirkt der Hungersold als Hebel des Raubs von Lohngeldern und der Unterdrückung der gesamten Arbeiterklasse."
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 10, Mannheim 10.3.1977, S. 11

14.03.1977:
Das Hamburger Soldaten- und Reservistenkomitee (HSRK) des KBW gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. 13.2.1977, 28.3.1977) Nr. 5 heraus. In "Kampf dem imperialistischen Energieprogramm!" wird berichtet aus der Röttiger-Kaserne von der Absetzung eines Vertrauensmannes, der versucht hatte, Unterschriften für den Aufruf der BIs nach Brokdorf zu sammeln. Es erscheint auch der Artikel "Röttiger-Kaserne Vertrauensleute-Treffen. Worauf müssen wir uns zusammenschließen?" aus Fischbek.
Q: Volksmiliz Nr. 5, Hamburg 14.3.1977, S. 5f

Hamburg_SRK325

Hamburg_SRK326


28.03.1977:
Das Hamburger Soldaten- und Reservistenkomitee (HSRK) des KBW gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. 14.3.1977, 11.4.1977) Nr. 6 heraus mit den Artikeln "4./75 in Munster-Süd: 'Das ist ja wie im Knast!'" aus der Röttiger-Kaserne in Fischbek, aus der 2./162 in der Bismarck-Kaserne in Wentorf, wo 25 Soldaten "Solidarität mit V. Steege", dem abgesetzten Vertrauensmann in der Röttiger-Kaserne üben, und "'Der Mann ist so blöd, wie er lang ist!' Voller Dienstausgleich für alle Zusatzdienste!" aus der 2./72 in der Röttiger-Kaserne in Fischbek.

Eingeladen wird zu den BUU-Stadtteilgruppen Wandsbek-Farmsen, Bergedorf und Harburg und zu den HSRK-Stadtteilgruppen Bergedorf und Wandsbek/Rahlstedt.
Q: Volksmiliz Nr. 6, Hamburg 28.3.1977, S. 2f und 5f

Hamburg_SRK330

Hamburg_SRK331

Hamburg_SRK333

Hamburg_SRK334


31.03.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 13 (vgl. 24.3.1977, 7.4.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "'Meiner Meinung nach ist die Lohnfortzahlung unbedingt notwendig'" mit einem Bericht aus Aurich über die Kraftfahrer vom Dienst (KvD) und einem Interview mit einem Soldaten der Röttiger Kaserne Hamburg.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 13, Mannheim 31.3.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_13_21


11.04.1977:
Das Hamburger Soldaten- und Reservistenkomitee (HSRK) des KBW gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. 28.3.1977, 25.4.1977) Nr. 7 heraus mit dem Leitartikel "Hpt. Graumann: Ob er wohl Major wird?" aus der 2./72 in der Röttiger-Kaserne in Fischbek. Weitere Artikel sind "3./72 Zeitsoldat unehrenhaft entlassen" aus der Röttiger-Kaserne, "'Wehrsoldhinterziehung'" aus der 2./72 in der Röttiger-Kaserne, "2./72 Unteroffizierstaufe" aus der Röttiger-Kaserne und "PzArtillerie-Bataillon 75. Die Abiturienten ließen sich nicht einfangen" aus der Röttiger-Kaserne in Fischbek, wobei auch auf Brokdorf eingegangen wird.

Eingeladen wird zur Vietnamveranstaltung (vgl. 30.4.1977) sowie zu den HSRK-Stadtteilgruppen Bergedorf und Wandsbek/Rahlstedt und den BUU-Stadtteilgruppen Bergedorf, Harburg und Wandsbek-Farmsen.
Q: Volksmiliz Nr. 7, Hamburg 11.4.1977, S. 1f und 6ff

Hamburg_SRK335

Hamburg_SRK336

Hamburg_SRK482

Hamburg_SRK339

Hamburg_SRK340

Hamburg_SRK341


01.05.1977:
Das Hamburger Soldaten- und Reservistenkomitee (HSRK) des KBW gibt ein Extra seiner 'Volksmiliz' (vgl. 25.4.1977, 30.5.1977) heraus unter der Schlagzeile "1. Mai in Hamburg: Imperialist Matthöfer mußte seine Rede abbrechen!". Unter den über 20 000 Demonstranten seien auch ca. 40 Soldaten in Uniform gewesen. Dokumentiert werden Resolutionen aus der 2./72 in der Röttiger-Kaserne in Fischbek und gegen den Wehrkraftzersetzungsprozeß in Flensburg.

Eingeladen wird zu den HSRK-Stadtteilgruppen in Wandsbek/Rahlstedt, Bergedorf und Harburg/Neugraben.
Q: Volksmiliz Extra, Hamburg 1.5.1977, S. 2

Hamburg_SRK347


15.05.1977:
Das Hamburger Soldaten- und Reservistenkomitee (HSRK) des KBW gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. 1.5.1977, 30.5.1977) Nr. 7 heraus mit den Artikeln "3./75 Röttigerkaserne. Dienstausgleich für Zusatzdienste" mit einem von 45 Soldaten unterschriebenem Brief an Oberstleutnant Brauer, "Graumann geht - Honka kommt" zur 2./PzGrenBtl 72 in der Röttiger-Kaserne, "Bautätigkeit" in der Röttiger-Kaserne u.a. beim FlaBtl 3, "Resolution von 31 Soldaten gegen den Prozeß" gegen das SRK Bad Segeberg, aus dem PzArtlBtl 75 und dem PzGrenBtl 72 in der Röttiger-Kaserne und Meldungen aus der 2./PzArtlBtl 75 und der 4. PzGrenbtl 72 in der Röttiger-Kaserne.

Eingeladen wird zur Veranstaltung zum Fregattenprogramm am 17.5.1977 in Bergedorf, Harburg und Rahlstedt sowie zur Zimbabweveranstaltung des Afrika-Komitees am 25.5.1977.
Q: Volksmiliz Nr. 9, Hamburg 15.5.1977, S. 2ff

Hamburg_SRK500

Hamburg_SRK501

Hamburg_SRK502

Hamburg_SRK503

Hamburg_SRK504


16.05.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 20 (vgl. 12.5.1977, 23.5.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "Der Zusammenschluß für Lohnfortzahlung macht Schikane und Disziplinarmaßnahmen stumpf" aus der 2./PzGrenBtl 72 in der Röttiger-Kaserne in Hamburg-Fischbek.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 20, Frankfurt 16.5.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_20_21


12.06.1977:
Das Hamburger Soldaten- und Reservistenkomitee (HSRK) des KBW gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 11 (vgl. 30.5.1977, 26.6.1977) in einer Auflage von 1 400 Stück heraus mit dem Leitartikel "Olt Honka zur Commonwealth-Konferenz. Wie beseitigt man den Staatspräsidenten von Uganda?" aus der 2./72 in der Röttiger-Kaserne. Aufgerufen wird zur Zimbabwe-Sammlung.

Weitere Artikel sind "Haarappell 2./72 Röttigerkaserne. 10 von 140 durchgekommen" und "Organisiert die Strafzahlungen verweigern!" zu den Schwarzfahrerstrafen bzw. einem Brief von 38 Soldaten der Röttiger-Kaserne gegen die Fahrpreiserhöhungen.
Q: Volksmiliz Nr. 11, Hamburg 12.6.1977, S. 1ff und 9

Hamburg_SRK509

Hamburg_SRK510

Hamburg_SRK511

Hamburg_SRK512

Hamburg_SRK518


13.06.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 24 (vgl. 6.6.1977, 20.6.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "Soldaten sammeln für Gewehre für die Jugend Zimbabwes" in der Röttiger-Kaserne in Hamburg.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 24, Frankfurt 13.6.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_24_22


13.06.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 24 (vgl. 6.6.1977, 20.6.1977) in einer Ausgabe Nord heraus. Berichtet wird:"
Hamburg. In der 2./PzGren Btl 72 hatten wir am 9.6. politischen Unterricht bei unserem Hauptmann Oberleutnant Wilckens, genannt 'Honka'. Zwei Soldaten mußten ein Referat halten über die Commonwealth-Konferenz und Idi Amin (in Uganda, d. Vf.). Das Referat bestand nur aus Zeitungsausschnitten aus der 'Welt', in denen Idi Amin als Massenmörder und Menschenfresser verleumdet wird. Oberleutnant Honka forderte uns nach dem Referat auf zu überlegen, wie man solch einen Tyrannen am besten umbringen könnte. Er begann dann selbst damit, Vorschläge zu machen. Ihn zu erschießen, wäre schwierig, weil immer so viele Leute um ihn herum wären. Ein militärisches Eingreifen wäre auch nicht günstig, aber das, was die Israelis gemacht hätten, wäre schon sehr gut gewesen. Nach dem Unterricht ist vielen Soldaten klargeworden, daß sie auf den imperialistischen Krieg ideologisch vorbereitet werden sollen und daß 'Honka' ein Kriegshetzer ist."
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 24, Frankfurt 13.6.1977, S. 11

16.07.1977:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg-Unterelbe des KBW gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 13 (vgl. 26.6.1977, 31.7.1977) heraus mit den Artikeln "2.72: Rekrutendienstplan: Spiegel der Unterdrückung" aus der Röttiger-Kaserne und "ZANU-Sammlung in der 2.72".
Q: Volksmiliz Nr. 13, Hamburg 16.7.1977, S. 2ff und 7

Hamburg_SRK530

Hamburg_SRK531

Hamburg_SRK532

Hamburg_SRK535


18.07.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 29 (vgl. 11.7.1977, 25.7.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "ZANU-Sammlung Kaserne Fischbek" zur 2. Ausbildungskompanie des PzGrenBtl 72 in der Röttiger-Kaserne.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 29, Frankfurt 18.7.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_29_22


31.07.1977:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg-Unterelbe des KBW gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 14 (vgl. 16.7.1977, 9.10.1977) in einer Auflage von 1 600 Stück heraus mit den Artikeln "3./72 Vertrauensmannwahl vorbereiten" aus der Röttiger-Kaserne, "Dienstgeheimnis" zur 2./72 in der Röttiger-Kaserne und "Rekrutengelöbnis - nichts zu verteidigen 2./72" zur Vereidigung am 29.7.1977.
Q: Volksmiliz Nr. 14, Hamburg 31.7.1977, S. 6f

Hamburg_SRK524

Hamburg_SRK525


01.08.1977:
Vermutlich Anfang dieser Woche erscheint die 'Volksmiliz' des Soldaten- und Reservistenkomitee Holstein (vgl. 18.7.1977, 14.8.1977) mit dem Artikel "ZANU-Sammlung Kaserne Fischbek" in der 2. AusbKp/PzGrenBtl 72.
Q: Volksmiliz Die Bourgeoisie braucht die Waffen zur Reaktion und für Raubkriege! - Die Arbeiterklasse und das Volk brauchen die Waffen zur Befreiung!, O. O. (Kiel) O. J. (1977), S. 12

Holstein_SRK154


10.09.1977:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg-Unterelbe des KBW gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 16 (vgl. 30.5.1977, 10.10.1977) heraus mit den Artikeln "Seuche in der Röttiger-Kaserne", "1 Woche krank - eigenmächtige Abwesenheit" aus der 3./72 in der Röttiger-Kaserne, "Erzieherische Maßnahme für einen Stuffz" in der 2./72 in der Röttiger-Kaserne, "Pz Artl Btl 75. Schwerverletzter beim Beobachterlehrgang" aus der 3./75 in der Röttiger-Kaserne und "Der Metall-Gewerkschaftstag muß die Streichung des §218 beschließen" wobei berichtet wird, daß in der 3./162 in der Bismarck-Kaserne Wentorf 55, in der 18./33 in der Marseille-Kaserne in Appen bei Pinneberg 38, in der 1./173 in der Boehn-Kaserne in Rahlstedt über 20, in der Röttiger-Kaserne mindestens 12 und in der Lettow-Vorbeck-Kaserne 44 Soldaten gegen den §218 unterschrieben.

Eingeladen zu den SRK-Gruppen in Bergedorf, Harburg, Rahlstedt und Stade.
Q: Volksmiliz Nr. 16, Hamburg 10.9.1977, S. 3f und 6

Hamburg_SRK363

Hamburg_SRK364

Hamburg_SRK366


10.10.1977:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg-Unterelbe des KBW gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 17 (vgl. 10.9.1977, 23.10.1977) heraus mit den Artikeln "14 Tage Sennelager - Training für den imperialistischen Krieg" eine von bisher 40 Soldaten aus dem PGB 72 in der Röttiger-Kaserne unterschriebene Erklärung und "PzArtlBtl 75. 'Methodik der Ausbildung'. Neue Formen der Abrichtung" aus der Röttiger-Kaserne.
Q: Volksmiliz Nr. 17, Hamburg 10.10.1977, S. 3f

Hamburg_SRK373

Hamburg_SRK374

Hamburg_SRK375


23.10.1977:
Das Hamburger Soldaten- und Reservistenkomitee (HSRK) des KBW gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 18 (vgl. 10.10.1977, 14.1.1978) heraus mit den Artikeln "PzArtlBtl 75, Röttiger-Kaserne: Voller Dienstausgleich für alle Zusatzdienste!" und "PzGrenBtl 72: 'gehässig und verfassungsfeindlich' - die Soldaten schließen sich zusammen. Röttiger-Kaserne".
Q: Volksmiliz Nr. 18, Hamburg 23.10.1977

Hamburg_SRK381


24.10.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 43 (vgl. 17.10.1977, 31.10.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit den Artikeln "Fähnrich Tiedemanns Erlebnisse", "Wachverschärfung" und "Drei Wochen 11./3 - Drei Wochen Unterdrückung und kleinlich-gehässige Schikane" aus der Röttiger-Kaserne Hamburg.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 43, Frankfurt 24.10.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_43_21


06.11.1977:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee Hamburg-Unterelbe des KBW gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 20 (vgl. 23.10.1977, 4.12.1977) heraus mit den Artikeln "'Wers aushält, soll hingehen'" zum 'Rebell' des KB, in dem sich zwei Soldaten der Röttiger-Kaserne zum SRK äußerten, "Panzerartilleriebataillon 75: Kampf um vollen Dienstausgleich" in der 2. und 3./75, "Röttiger-Kaserne: Soldaten des Panzergrenadierbataillons 72 unterstützen 220 DM Festgeldforderung" und "'Uwe-Seeler-Turnhalle': Tummelplatz für Schleifer" zur Röttiger-Kaserne.
Q: Volksmiliz Nr. 20, Hamburg 6.11.1977, S. 4 und 6

Hamburg_SRK542

Hamburg_SRK544


14.11.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 46 (vgl. 7.11.1977, 21.11.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit den Artikeln "Hungersold und Elendsfraß. 'Verweigerung der Nahrungsaufnahme … Verstoß zur Pflicht der Gesundhaltung'" zur Röttiger-Kaserne Hamburg und "Lohnfortzahlung! Dienstausgleich für Zusatzdienste!" zur Forderung der 3./75 in der Röttiger-Kaserne Hamburg.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 46, Frankfurt 14.11.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_46_22


26.12.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 52 (vgl. 19.12.1977, 2.1.1978) in einer Ausgabe Nord heraus. Berichtet wird:"
Soldaten unterstützen ZANU

Hamburg. Am 20.12.77 hat die Delegation der ZANU Hamburg besucht. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden Spenden von Soldaten aus Hamburger Kasernen übergeben: Von der 3. / Panzerartillerie 75 wurden 10 DM übergeben. Im gesamten Panzergrenadierbataillon 72 wurden bis zur Veranstaltung 65 DM gesammelt. In der Stammkompanie der Hochschule der Bundeswehr Hamburg wurden 11 Sätze Unterwäsche (oliv), 10 Sätze Unterwäsche (weiß) und etliche Paar Socken, fast alle neu, die die Reservisten für die Verfügungsbereitschaft aufbewahren mußten, der ZANU für die Ausrüstung einer Kompanie der ZANLA gespendet."
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 52, Frankfurt 26.12.1977, S. 11

09.01.1978:
Es erscheint die 'Volksmiliz' des Soldaten- und Reservistenkomitee Holstein (vgl. 7.12.1977, 4.12.1978) mit "Meldungen" auch aus der Röttiger-Kaserne in Hamburg.
Q: Volksmiliz Wehrdienstnovelle brisant hochgegangen! - unterstützt Demonstrationen und Streiks gegen die Militarisierung des öffentlichen Dienstes - zentrale Demonstration am 28.1.78 in Dortmund, Kiel 9.1.1978, S. 4

Holstein_SRK092


14.01.1978:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg-Unterelbe des KBW gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 1 (vgl. 23.10.1977, 26.2.1978) heraus mit dem Artikel "Soldaten unterstützen den Kampf der Zivildienstleistenden" über jeweils 4 Soldaten der Röttiger-Kaserne in Fischbek und der Nachschubkompanie 80 in Lüneburg und einem "Steckbrief" des Kommandeurs des Panzerartilleriebataillon 75 in der Röttiger-Kaserne.
Q: Volksmiliz Nr. 1, Hamburg 14.1.1978, S. 1 und 8

Hamburg_SRK387

Hamburg_SRK394


26.02.1978:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg-Unterelbe des KBW gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 5 (vgl. 14.1.1978, 7.5.1978) heraus mit den Artikeln "Grippe in der Röttiger-Kaserne: Die Gesundheit der Soldaten ist einen Dreck wert" und "Röttiger-Kaserne. Weg mit den Tests!" aus dem PGB 72.
Q: Volksmiliz Nr. 5, Hamburg 26.2.1978, S. 3f und 6

Hamburg_SRK397

Hamburg_SRK398

Hamburg_SRK400


10.04.1978:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee Hamburg-Unterelbe des KBW gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. 26.2.1978, 7.5.1978) heraus mit dem Artikel "Die Soldaten sind in den Kasernen untergebracht wie Vieh!", wobei berichtet wird aus der Boehn-Kaserne aus der 1./173 und aus der Röttiger-Kaserne aus der 2./75.
Q: Volksmiliz Metallarbeiterstreik Nordwürttemberg/Nordbaden. Die langandauernden Kämpfe der Arbeiterklasse gegen Lohnabbau, Rationalisierungen und Akkordschinderei sind nicht entschieden. Die Arbeiter haben die Kraft zu siegen, Hamburg 10.4.1978, S. 5

Hamburg_SRK562


21.05.1978:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg-Unterelbe des KBW gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 9 (vgl. 7.5.1978, 18.6.1978) heraus mit dem Artikel "Dienstvorschrift: 'Der Soldat ist 24 Stunden im Dienst'" vom SRK-Sprecherrat Nord, wobei berichtet wird aus der 2/11, Feldwebel-Lilienthal-Kaserne Delmenhorst und der 2./162, der Bismarck-Kaserne, der Bose-Bergmann-Kaserne und der Röttiger-Kaserne.
Q: Volksmiliz Nr. 9, Hamburg 21.5.1978, S. 4

Hamburg_SRK414


18.06.1978:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg-Unterelbe des KBW gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 11 (vgl. 21.5.1978, 2.7.1978) heraus mit den Artikeln "Nachwuchswerbung in der Röttiger-Kaserne" u.a. in der 3./75 und "Täglich wird die Dienstzeit überschritten" aus der 4./72 in der Röttiger-Kaserne.
Q: Volksmiliz Nr. 11, Hamburg 18.6.1978, S. 4

Hamburg_SRK422


Letzte Änderung: 24.11.2018