KBW-Regionalleitung Nord:
Kommunistische Volkszeitung Materialblätter für die Seminare 1980

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 22.10.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier dokumentierten Materialblätter der Regionalleitung Nord des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW) dienten als Grundlage für die in den Bezirken durchgeführten Seminare.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

10.03.1980:
Die Regionalleitung Nord des KBW gibt das "Kommunistische Volkszeitung Materialblatt für die Seminarwoche 17. bis 21. März 1980" in einer Auflage von 1 000 Stück heraus.

Enthalten sind die Abschnitte:
- "1. Steuerpolitik der bürgerlichen Parteien: umfassend plündern, gezielt spalten";
- - "Jahr für Jahr haben die bürgerlichen Politiker die Steuerprogressionsfalle erweitert" aus der 'KVZ' Nr. 4/1980;
- - "CDU/CSU/SPD/FDP: 'Steuerpakete 1981': Versuche, die Lohnbewegung 1980 zu bestehlen" aus der 'KVZ' Nr. 1/1980;
- - "Bundeskabinett verabschiedet 'Steuer-Entlastung': Matthäus Meier: 'noch alles offen' / Matthöfer: 'Einnahme-Erhöhung notwendig'" aus der 'KVZ' Nr. 9/1980;
- - "Gegen Anhebung der Frauenlöhne ausgekochte Abzugsmethode: Besteuerung nach III/V" aus der 'KVZ' Nr. 46/1979;
- "2. Kindergeld. Wenn es für alle gleich und entsprechend der Höhe im öffentlichen Dienst durch die Sozialversicherung bezahlt wird, hört es auf, als Zuchtrute und Zuchtprämie zu wirken. Die Löhne sichern die Reproduktion jedenfalls nicht";
- - "Geschichte der Lohnabzüge II Kindergeld" aus 'Kommunismus und Klassenkampf' Nr. 5/1979;
- - "Eugen Loderer sagt endlich auch was gegen die Steuerpläne der Regierung";
- - "Rund um's Kind: Lohn zu niedrig. Abzüge zu hoch. Das Kindergeld reicht nicht" aus der 'KVZ' Nr. 49/1978;
- "3. Die Intensivierung der Arbeit unterhöhlt die Reproduktion der Arbeiterklasse. Wenn Akkord Mord ist, dann ist Schichtarbeit und Akkord zweimal Mord" aus Betriebszeitung Metall Kernprojekt;
- - die 'Arbeiter Beamten Angestellten Nachrichten' der ÖTV zum Thema "Die Belastungen sind abzubauen";
- - "Grundsätze des ÖTV-Hauptvorstands zur Nacht- und Schichtarbeit - Ein bißchen unpraktisch";
- "4. Rentenpolitik der bürgerlichen Parteien. Eine Mindestrente würde die Schikane einschränken. Die Verwaltung und Verteilung der Renten gehört in die Hand der Versicherten";
- - "Bürgerliche Parteien rüsten zu neuer Rentenreform: Lohnbezug der Renten wird durch Abzüge hergestellt" aus der 'KVZ' Nr. 10/1980;
- - "Wenn die Kapitalisten die Betriebsrente zahlen, weshalb nicht die gesetzliche Rentenversicherung" aus der 'KVZ' Nr. 8/1980;
- - "'Subsidiarität' und 'staatliche Hilfe' - zwei ideologische Manöver von CDU und SPD;
- - "Westberlin: Beim Fischzug auf den Lohn - 2,6 Milliarden bleiben im Netz"; sowie
- "Dokumentation einiger wichtiger Gewerkschaftsbeschlüsse von Gewerkschaftstagen".
Quelle: KBW-Regionalleitung Nord: Kommunistische Volkszeitung Materialblatt für die Seminarwoche 17. bis 21. März 1980, Hannover 10.3.1980

10.04.1980:
Die Regionalleitung Nord des KBW gibt das "Kommunistische Volkszeitung Materialblatt für das Seminar am 13. April 1980 - Auswirkungen der Akkord-, Nacht- und Schichtarbeit auf die Arbeitskraft" in einer Auflage von 1 220 Stück heraus.

Enthalten sind die Abschnitte:
- "1. Arbeit ist grundsätzlich Bedingung des menschlichen Lebens - im Kapitalismus ist Arbeit mit gesundem Leben nicht vereinbar. Energiehaushalt, Leistungsfähigkeit, Grundzüge der Funktion des menschlichen Organismus" mit Zitaten aus dem "Anti-Dühring" von Engels und dem 'Kapital';
- - "Energieumsatzmessungen";
- - "Der Energiebedarf des Körpers wird über die tägliche Nahrungszufuhr geliefert";
- - "Der Blutkreislauf - das Transportsystem";
- - "Bei Arbeit wird der Kreislauf folgendermaßen umgestellt";
- - "Atmung";
- - "Geschlechtsbedingte Unterscheide der Kreislaufgrößen";
- - "Wirkungsgrad";
- - "Körperliche Leistungsfähigkeit";
- - "Die Pulsfrequenz ist ein beinahe idealer Indikator für die Dauerleistungsgrenze";
- - "Die Wirkung unterschiedlicher Verteilung von Arbeitszeit und Pausen auf die Ermüdung";
- - "Die zentrale Ermüdung";
- "2. Streß - sinnvolle Reaktionen des menschlichen Organismus auf besondere Leistungsanforderungen - Mißbrauch im kapitalistischen Produktionsprozeß";
- - "Streßtheorie der bürgerlichen Psychosomatik";
- - "Ehrenberg trifft Vorbereitungen zur Ausdehnung von Nacht- und Schichtarbeit - Forschung zum biologischen Tag-Nacht-Rhythmus";
- - "Akkordarbeit: Die Bourgeoisie nutzt die Stressreaktion, um ständige Überarbeit durchzusetzen";
- "3. 'Zivilisationskrankheiten' - Auswirkung von Dauerstreß bei Akkord- und Schichtarbeit";
- - "Bluthochdruck";
- - "Ischämische Herzkrankheit";
- - "Magenschleimhautentzündung, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür";
- - "Zuckerkrankheit";
- - "Allgemeine chronische Krankheiten durch ständige Überbelastung";
- "4. Wirbelsäule, Gelenke, Muskeln - der Bewegungsapparat des Menschen, in der kapitalistischen Produktion einseitig- und überbelastet";
- - "Wachsender Verschleiß an Knochen und Gelenken - zunehmende und frühere Verrentung";
- - "Gewerkschaften und Betriebsräte gegen ungesunde Arbeitsplätze";
- - "Auswirkungen der Frauenarbeit auf die Gesundheit der Frauen und die Familie der Lohnabhängigen - Schutz für werdende Mütter? Schutzbestimmungen werden durchlöchert, Kinderzahl sinkt!"; sowie
- - "Arbeiterrechte und Recht auf Ausbildung gegen mörderische Auswirkungen der Frauenarbeit".
Q: KBW-Regionalleitung Nord: Kommunistische Volkszeitung Materialblatt für das Seminar am 13. April 1980 - Auswirkungen der Akkord-, Nacht- und Schichtarbeit auf die Arbeitskraft, Hannover 10.4.1980

Letzte Änderung: 22.10.2018