Kiel: 'Roter Heller'
Kommunistische Betriebszeitung für die Hell-Arbeiter (1971 - 1973)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 15.5.2020

Es können hier nur wenige Ausgaben des 'Roten Hellers' der Roten Garde Kiel / Marxisten-Leninisten (RGK/ML) und danach der KPD/ML-ZK vorgestellt oder erschlossen werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

12.04.1971:
Die RG Kiel gibt ihren 'Roten Heller' - Kommunistische Betriebszeitung der Hell-Arbeiter (vgl. 19.4.1971) vermutlich in dieser Woche erstmals als Extrablatt zur Betriebsversammlung, das uns nur beschädigt vorliegt, heraus, welches auch zum 1. Mai aufruft.
Quelle: Der Rote Heller Extrablatt zur Betriebsversammlung [beschädigt], Kiel o. J. (1971)

19.04.1971:
Die RG Kiel gibt den 'Roten Heller' - Kommunistische Betriebszeitung der Hell-Arbeiter (vgl. 12.4.1971, 30.4.1971) Nr. 1 für April vermutlich in dieser Woche heraus. Verantwortlich zeichnet Rainer Gebhardt. Außer Meldungen von u.a. Bosch Reutlingen, Siemens München und Regensburg, geht man auch auf den eigenen Betrieb ein, wo sich das letzte Flugblatt der RGK mit dem Relaisbau befaßte.

Berichtet wird: "Bei Valvo in Hamburg wurde 1.400 Arbeitern nahegelegt, Zwangsurlaub zu nehmen, bei einer Tagesentschädigung von 7,50 DM."
Q: Der Rote Heller Nr. 1, Kiel Apr. 1971

30.04.1971:
In Kiel erscheint vermutlich heute ein Extrablatt des 'Roten Hellers' (vgl. 19.4.1971, 21.5.1971) zum 1. Mai, für das Rainer Gebhardt verantwortlich ist.
Q: Der Rote Heller Extrablatt zum 1. Mai, Kiel Apr. 1971

21.05.1971:
Die Betriebszelle Hell der RG Kiel/ML gibt die Nr. 2 ihres 'Roten Hellers' (vgl. 30.4.1971, 8.9.1971) in einer Auflage von 1 800 Stück heraus mit dem Leitartikel "Überstundenstopp in der Schaltwerkstatt - Auflösung des Relaisbau schreitet voran", wobei man für einen starken VLK eintritt.

Weitere Artikel sind:
- "Mit euch werden wir den Krieg nicht durchstehen - bei DEN Beiträgen!", was der Betriebsratsvorsitzende Kähler von Hagenuk auf dem letzten IGM-Seminar gesagt habe;
- "Der 1. Mai - eine weltweite Demonstration der Stärke und der Einigkeit der Arbeiterklasse".
Q: Der Rote Heller Nr. 2 , Kiel 21.5.1971

08.09.1971:
Die RG Kiel/ML gibt die Nr. 3 ihres 'Roten Hellers' (vgl. 21.5.1971, 4.10.1971) heraus, wobei Rainer Gebhardt die Verantwortung für die 2 000 Exemplare übernimmt. Eingegangen wird außer auf den eigenen Vertrauensleutekörper u.a. auch noch auf den Umweltschutz.
Q: Der Rote Heller Nr. 3, Kiel 8.9.1971

04.10.1971:
Die RG Kiel/ML gibt ein zweiseitiges Extrablatt ihres 'Roten Hellers' (vgl. 8.9.1971, 25.4.1972) zur Aufsichtsratswahl in einer Auflage von 2 000 unter Verantwortung von Rainer Gebhardt heraus, in dem dazu aufgerufen wird ungültig zu stimmen.
Q: Der Rote Heller Extrablatt, Kiel 4.10.1971

25.04.1972:
Die RG Kiel/ML gibt die Nr. 2 ihres 'Roten Hellers' (vgl. 4.10.1971, 5.6.1972) in einer Auflage von 1 800 Stück heraus mit dem Leitartikel "Betriebsrat Becker: Nichts für die Arbeiterschaft" zu den Betriebsratswahlen (BRW).

Weitere Artikel sind:
- "Das vietnamesische Volk wird siegen!";
- "1. Mai 1972".

Aufgerufen wird zu Spenden.
Q: Der Rote Heller Nr. 2, Kiel 25.4.1972

05.06.1972:
Die RG Kiel/ML gibt erneut die Nr. 2 ihres 'Roten Hellers' (vgl. 25.4.1972) mit einem Umfang von 10 Seiten heraus. Die Verantwortung für die 1 200 Exemplare übernimmt W. Walter. Eingegangen wird außer auf verschiedene Abteilungen noch u.a. auf:
- die Kieler Streiks gegen das Mißtrauensvotum bei HDW, Elac, Hagenuk und dem eigenen Werk in Suchsdorf,
- die Bomben und Anschläge der RAF in der letzten Zeit,
und auf die Suche nach Mitgliedern der RGK/ML im Betrieb, u.a. in der Jugendvertretung.
Q: Der Rote Heller Nr. 2, Kiel 5.6.1972

Dezember 1972:
In Kiel gibt die KPD/ML-ZK die Nr. 6 des 'Roten Hellers' für Hell heraus.
Q: Roter Morgen Sdr.Nr., Hamburg 11.4.1973

Es können hier nur wenige Ausgaben des 'Roten Hellers' der Roten Garde Kiel / Marxisten-Leninisten (RGK/ML) und danach der KPD/ML-ZK vorgestellt oder erschlossen werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

12.04.1971:
Die RG Kiel gibt ihren 'Roten Heller' - Kommunistische Betriebszeitung der Hell-Arbeiter (vgl. 19.4.1971) vermutlich in dieser Woche erstmals als Extrablatt zur Betriebsversammlung, das uns nur beschädigt vorliegt, heraus, welches auch zum 1. Mai aufruft.
Quelle: Der Rote Heller Extrablatt zur Betriebsversammlung [beschädigt], Kiel o. J. (1971)

19.04.1971:
Die RG Kiel gibt den 'Roten Heller' - Kommunistische Betriebszeitung der Hell-Arbeiter (vgl. 12.4.1971, 30.4.1971) Nr. 1 für April vermutlich in dieser Woche heraus. Verantwortlich zeichnet Rainer Gebhardt. Außer Meldungen von u.a. Bosch Reutlingen, Siemens München und Regensburg, geht man auch auf den eigenen Betrieb ein, wo sich das letzte Flugblatt der RGK mit dem Relaisbau befaßte.

Berichtet wird: "Bei Valvo in Hamburg wurde 1.400 Arbeitern nahegelegt, Zwangsurlaub zu nehmen, bei einer Tagesentschädigung von 7,50 DM."
Q: Der Rote Heller Nr. 1, Kiel Apr. 1971

30.04.1971:
In Kiel erscheint vermutlich heute ein undatiertes Extrablatt des 'Roten Hellers' (vgl. 19.4.1971, 21.5.1971) zum 1. Mai, für das Rainer Gebhardt verantwortlich ist.
Q: Der Rote Heller Extrablatt zum 1. Mai, Kiel o. J. (1971)

21.05.1971:
Die Betriebszelle Hell der RG Kiel/ML gibt die Nr. 2 ihres 'Roten Hellers' (vgl. 30.4.1971, 8.9.1971) in einer Auflage von 1 800 Stück heraus mit dem Leitartikel "Überstundenstopp in der Schaltwerkstatt - Auflösung des Relaisbau schreitet voran", wobei man für einen starken VLK eintritt.

Weitere Artikel sind:
- "Mit euch werden wir den Krieg nicht durchstehen - bei DEN Beiträgen!", was der Betriebsratsvorsitzende Kähler von Hagenuk auf dem letzten IGM-Seminar gesagt habe;
- "Der 1. Mai - eine weltweite Demonstration der Stärke und der Einigkeit der Arbeiterklasse".
Q: Der Rote Heller Nr. 2 , Kiel 21.5.1971

08.09.1971:
Die RG Kiel/ML gibt die Nr. 3 ihres 'Roten Hellers' (vgl. 21.5.1971, 4.10.1971) heraus, wobei Rainer Gebhardt die Verantwortung für die 2 000 Exemplare übernimmt. Eingegangen wird außer auf den eigenen Vertrauensleutekörper u.a. auch noch auf den Umweltschutz.
Q: Der Rote Heller Nr. 3, Kiel 8.9.1971

04.10.1971:
Die RG Kiel/ML gibt ein zweiseitiges Extrablatt ihres 'Roten Hellers' (vgl. 8.9.1971, 25.4.1972) zur Aufsichtsratswahl in einer Auflage von 2 000 unter Verantwortung von Rainer Gebhardt heraus, in dem dazu aufgerufen wird ungültig zu stimmen.
Q: Der Rote Heller Extrablatt, Kiel 4.10.1971

25.04.1972:
Die RG Kiel/ML gibt die Nr. 2 ihres 'Roten Hellers' (vgl. 4.10.1971, 5.6.1972) in einer Auflage von 1 800 Stück heraus mit dem Leitartikel "Betriebsrat Becker: Nichts für die Arbeiterschaft" zu den Betriebsratswahlen (BRW).

Weitere Artikel sind:
- "Das vietnamesische Volk wird siegen!";
- "1. Mai 1972".

Aufgerufen wird zu Spenden.
Q: Der Rote Heller Nr. 2, Kiel 25.4.1972

05.06.1972:
Die RG Kiel/ML gibt erneut die Nr. 2 ihres 'Roten Hellers' (vgl. 25.4.1972) mit einem Umfang von 10 Seiten heraus. Die Verantwortung für die 1 200 Exemplare übernimmt W. Walter. Eingegangen wird außer auf verschiedene Abteilungen noch u.a. auf:
- die Kieler Streiks gegen das Mißtrauensvotum bei HDW, Elac, Hagenuk und dem eigenen Werk in Suchsdorf,
- die Bomben und Anschläge der RAF in der letzten Zeit,
und auf die Suche nach Mitgliedern der RGK/ML im Betrieb, u.a. in der Jugendvertretung.
Q: Der Rote Heller Nr. 2, Kiel 5.6.1972

Dezember 1972:
In Kiel gibt die KPD/ML-ZK die Nr. 6 des 'Roten Hellers' für Hell heraus.
Q: Roter Morgen Sdr.Nr., Hamburg 11.4.1973

Letzte Änderung: 15.05.2020