Kiel - Christian-Albrechts-Universität (CAU) - Wahlen zum Studentenparlament 1971-1977

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 18.2.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch

Es können hier bisher nur zu wenigen Studentenparlamentswahlen an der Christian-Albrechts-Universität (CAU) Kiel die Wahlzeitungen und Ergebnisse vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

26.01.1971:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) beginnen die Wahlen zum 30. Studentenparlament (StPW - vgl. 31.1.1972), zu denen Listen kandidieren von:
- Demokratische Alternative (DA),
- Deutsche Studenten-Union (DSU),
- Kommunistische Räte-Organisation (KRO),
- Liberaler Studentenbund Deutschlands (LSD),
- Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS).
Quelle: CAU-Wahlausschuß: Kandidaten der Gesamtliste für die Wahl zum 30. Kieler Studentenparlament, O. O. (Kiel) o. J. (1971)

31.01.1972:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) beginnen die Wahlen zum 31. Studentenparlament (StPW - vgl. 26.1.1971, 29.1.1973), zu denen Listen kandidieren von:
- Demokratische Alternative (DA),
- Marxistischer Studentenbund (MSB) Spartakus,
- Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS),
- Rote Liste der Roten Zellen,
- Roter Pfeil (Marxisten-Leninisten), die mit dem KAB/ML sympathisieren,
- Sozialdemokratischer Hochschulbund (SHB).
Q: CAU-Wahlausschuß: Kandidaten der Gesamtliste für die Wahl zum 31. Kieler Studentenparlament, O. O. (Kiel) o. J. (1972)

29.01.1973:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) beginnen die Wahlen zum 32. Studentenparlament (StPW - vgl. 31.1.1972, 28.1.1974), zu denen Listen kandidieren von:
- Demokratische Alternative / Sozialliberaler Hochschulverband (DA/SLH),
- Gruppe Roter Pfeil (Marxisten-Leninisten), die mit dem KABD sympathisieren,
- Marxistischer Studentenbund (MSB) Spartakus,
- Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS),
- Rote Liste der Roten Zellen,
- Sozialdemokratischer Hochschulbund (SHB),
- Sozialistische Hochschulorganisation (SHO).
Q: CAU-Wahlausschuß: Kandidaten der Gesamtliste für die Wahl zum 32. Kieler Studentenparlament, O. O. (Kiel) o. J. (1973)

28.01.1974:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) beginnen die Wahlen zum 33. Studentenparlament (StPW - vgl. 29.1.1973, Jan. 1975), zu denen Listen kandidieren von:
- Demokratische Alternative / Sozialliberaler Hochschulverband (DA/SLH),
- Liberaler Hochschulverband (LHV),
- Marxistischer Studentenbund (MSB) Spartakus,
- Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS),
- Rote Garde - Hochschulsektion Kommunistischer Studentenbund / Marxisten-Leninisten (KSB/ML),
- Rote Liste der Roten Zellen,
- Sozialistischer Hochschulbund (SHB),
- Studenten für das Grundgesetz.
Q: CAU-Wahlausschuß: Der Wahlausschuss informiert, O. O. (Kiel) o. J. (1974); CAU-Wahlausschuß: Kandidaten der Gesamtliste für die Wahl zum 33. Kieler Studentenparlament, O. O. (Kiel) o. J. (1974)

Januar 1975:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) finden vermutlich im Januar die Wahlen zum 34. Studentenparlament (StPW - vgl. 28.1.1974, 26.1.1976) statt, zu denen Kandidaten aufgestellt wurden von:
- Basisgruppe Theologie,
- Demokratische Alternative / Sozialliberaler Hochschulverband (DA/SLH),
- Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW),
- Jungsozialisten,
- Kommunistischer Studentenverband (KSV),
- Liberaler Hochschulverband (LHV),
- Liga gegen den Imperialismus (LgdI),
- Marxistischer Studentenbund (MSB) Spartakus,
- Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS),
- Rote Liste der Roten Zellen,
- Studenten für das Grundgesetz.
Q: CAU-Wahlausschuß: Wahlzeitung zum 34. KiStuPa, O. O. (Kiel) o. J. (1975)

26.01.1976:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) beginnen die Wahlen zum 35. Studentenparlament (StPW - vgl. Jan. 1975, 24.1.1977), zu denen Listen kandidieren von:
- Studenten für das Grundgesetz,
- Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS),
- Liberaler Hochschulverband (LHV),
- Jungsozialisten-Hochschulgruppe,
- Liste Aktionsprogramm der Roten Zellen,
- Studenten im KB,
- Marxistischer Studentenbund (MSB) Spartakus,
- Rote Einheitsliste von KSB/ML und KSV.
Q: CAU-Wahlausschuß: Kandidaten der Gesamtliste für die Wahl zum 35. Kieler Studentenparlament, O. O. (Kiel) o. J. (1976)

11.02.1976:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) gibt der Wahlausschuß das vorläufige amtliche Endergebnis der Wahlen zum 35. Studentenparlament (StPW - vgl. 26.1.1976) und zu den Fachschaften bekannt.
Q: CAU-Wahlausschuß: Mitteilung des Wahlausschusses zum 35. Kieler Studentenparlament, Kiel 11.2.1976

24.01.1977:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) beginnen die Wahlen zum 36. Studentenparlament (StPW - vgl. 26.1.1976), zu denen Listen kandidieren von:
- Fachschaftsgruppenlisten von den FSG Agrar, Anglistik, Biologie, Chemie, Geographie, Germanistik, Jura, Medizin, Psychologie und WiWi, dem Fachschaftsarbeitskreis Sport sowie den Institutsgruppen Pharmazie und Soziologie,
- Kommunistischer Studentenbund / Marxisten-Leninisten (KSB/ML),
- Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS),
- Liste Aktionseinheit von Demokraten und Kommunisten u.a. des KSV,
- Marxistischer Studentenbund (MSB) Spartakus,
- Jungsozialisten-Hochschulgruppe,
- Linke Liste u.a. des KB, die die Roten Zellen verantwortlich macht dafür, dass es keine gemeinsame Liste der Fachschaftsgruppen gebe,
- Studenten für das Grundgesetz,
- Liberaler Hochschulverband (LHV).
Q: CAU-Wahlausschuß: Kandidaten für die Wahl zum 36. Studentenparlament, O. O. (Kiel) o. J. (1977)

Letzte Änderung: 30.05.2020