Kiel - Christian-Albrechts-Universität (CAU) - Wahlen zum Studentenparlament 1971-1977

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 18.2.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier bisher nur zu wenigen Studentenparlamentswahlen an der Christian-Albrechts-Universität (CAU) Kiel die Wahlzeitungen und Ergebnisse vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

26.01.1971:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) beginnen die Wahlen zum 30. Studentenparlament (StPW - vgl. 31.1.1972), zu denen Listen kandidieren von:
- Demokratische Alternative (DA),
- Deutsche Studenten-Union (DSU),
- Kommunistische Räte-Organisation (KRO),
- Liberaler Studentenbund Deutschlands (LSD),
- Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS).
Quelle: CAU-Wahlausschuß: Kandidaten der Gesamtliste für die Wahl zum 30. Kieler Studentenparlament, O. O. (Kiel) o. J. (1971)

31.01.1972:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) beginnen die Wahlen zum 31. Studentenparlament (StPW - vgl. 26.1.1971, 29.1.1973), zu denen Listen kandidieren von:
- Demokratische Alternative (DA),
- Marxistischer Studentenbund (MSB) Spartakus,
- Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS),
- Rote Liste der Roten Zellen,
- Roter Pfeil (Marxisten-Leninisten), die mit dem KAB/ML sympathisieren,
- Sozialdemokratischer Hochschulbund (SHB).
Q: CAU-Wahlausschuß: Kandidaten der Gesamtliste für die Wahl zum 31. Kieler Studentenparlament, O. O. (Kiel) o. J. (1972)

29.01.1973:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) beginnen die Wahlen zum 32. Studentenparlament (StPW - vgl. 31.1.1972, 28.1.1974), zu denen Listen kandidieren von:
- Demokratische Alternative / Sozialliberaler Hochschulverband (DA/SLH),
- Gruppe Roter Pfeil (Marxisten-Leninisten), die mit dem KABD sympathisieren,
- Marxistischer Studentenbund (MSB) Spartakus,
- Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS),
- Rote Liste der Roten Zellen,
- Sozialdemokratischer Hochschulbund (SHB),
- Sozialistische Hochschulorganisation (SHO).
Q: CAU-Wahlausschuß: Kandidaten der Gesamtliste für die Wahl zum 32. Kieler Studentenparlament, O. O. (Kiel) o. J. (1973)

28.01.1974:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) beginnen die Wahlen zum 33. Studentenparlament (StPW - vgl. 29.1.1973, Jan. 1975), zu denen Listen kandidieren von:
- Demokratische Alternative / Sozialliberaler Hochschulverband (DA/SLH),
- Liberaler Hochschulverband (LHV),
- Marxistischer Studentenbund (MSB) Spartakus,
- Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS),
- Rote Garde - Hochschulsektion Kommunistischer Studentenbund / Marxisten-Leninisten (KSB/ML),
- Rote Liste der Roten Zellen,
- Sozialistischer Hochschulbund (SHB),
- Studenten für das Grundgesetz.
Q: CAU-Wahlausschuß: Der Wahlausschuss informiert, O. O. (Kiel) o. J. (1974); CAU-Wahlausschuß: Kandidaten der Gesamtliste für die Wahl zum 33. Kieler Studentenparlament, O. O. (Kiel) o. J. (1974)

Januar 1975:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) finden vermutlich im Januar die Wahlen zum 34. Studentenparlament (StPW - vgl. 28.1.1974, 26.1.1976) statt, zu denen Kandidaten aufgestellt wurden von:
- Basisgruppe Theologie,
- Demokratische Alternative / Sozialliberaler Hochschulverband (DA/SLH),
- Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW),
- Jungsozialisten,
- Kommunistischer Studentenverband (KSV),
- Liberaler Hochschulverband (LHV),
- Liga gegen den Imperialismus (LgdI),
- Marxistischer Studentenbund (MSB) Spartakus,
- Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS),
- Rote Liste der Roten Zellen,
- Studenten für das Grundgesetz.
Q: CAU-Wahlausschuß: Wahlzeitung zum 34. KiStuPa, O. O. (Kiel) o. J. (1975)

26.01.1976:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) beginnen die Wahlen zum 35. Studentenparlament (StPW - vgl. Jan. 1975, 24.1.1977), zu denen Listen kandidieren von:
- Studenten für das Grundgesetz,
- Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS),
- Liberaler Hochschulverband (LHV),
- Jungsozialisten-Hochschulgruppe,
- Liste Aktionsprogramm der Roten Zellen,
- Studenten im KB,
- Marxistischer Studentenbund (MSB) Spartakus,
- Rote Einheitsliste von KSB/ML und KSV.
Q: CAU-Wahlausschuß: Kandidaten der Gesamtliste für die Wahl zum 35. Kieler Studentenparlament, O. O. (Kiel) o. J. (1976)

11.02.1976:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) gibt der Wahlausschuß das vorläufige amtliche Endergebnis der Wahlen zum 35. Studentenparlament (StPW - vgl. 26.1.1976) und zu den Fachschaften bekannt.
Q: CAU-Wahlausschuß: Mitteilung des Wahlausschusses zum 35. Kieler Studentenparlament, Kiel 11.2.1976

24.01.1977:
An der Christian-Albrechts-Universität (CAU) beginnen die Wahlen zum 36. Studentenparlament (StPW - vgl. 26.1.1976), zu denen Listen kandidieren von:
- Fachschaftsgruppenlisten von den FSG Agrar, Anglistik, Biologie, Chemie, Geographie, Germanistik, Jura, Medizin, Psychologie und WiWi, dem Fachschaftsarbeitskreis Sport sowie den Institutsgruppen Pharmazie und Soziologie,
- Kommunistischer Studentenbund / Marxisten-Leninisten (KSB/ML),
- Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS),
- Liste Aktionseinheit von Demokraten und Kommunisten u.a. des KSV,
- Marxistischer Studentenbund (MSB) Spartakus,
- Jungsozialisten-Hochschulgruppe,
- Linke Liste u.a. des KB, die die Roten Zellen verantwortlich macht dafür, dass es keine gemeinsame Liste der Fachschaftsgruppen gebe,
- Studenten für das Grundgesetz,
- Liberaler Hochschulverband (LHV).
Q: CAU-Wahlausschuß: Kandidaten für die Wahl zum 36. Studentenparlament, O. O. (Kiel) o. J. (1977)

Letzte Änderung: 18.02.2019