Kiel:
Universität: 'AStA-Info'

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Vom 'AStA-Info' des Allgemeinen Studentenausschusses der Universität Kiel können hier bisher nur wenige Ausgaben dokumentiert werden, wir bitten um Ergänzungen.

Dominiert wurde der AStA in dem hier vor allem berührten Zeitraum vom Sommer 1972 bis zum Sommer 1974 durch die Roten Zellen Kiel / Marxisten-Leninisten (RZK/ML), die zu den Vorläufergruppen des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW) zählen.

Ergänzt wurde das 'AStA-Info' noch durch das 'AStA-Extra', in dem zunächst vornehmlich Dokumente und später Aufrufe veröffentlicht wurden.

Inhaltlich sind die hier vorgestellten Ausgaben beherrscht durch den landesweiten Streik gegen das Landeshochschulgesetz (LHG).

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

05.12.1969:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 58 (vgl. 17.5.1972) heraus. Enthalten sind die Artikel:
- "Reaktionen" zum Angriff auf Rektor Weisbecker;
- "Die Gewalt der Ideologie" zur Sprengung des Senats bzw. dem Angriff auf Weisbecker;
- "Vietnam-Teach-In oder der moralinsaure Protest der DKP" zum 14.11.1969;
- "Rosta-Kino in Kiel??????" zum am 31.10.1969 in Westberlin eröffneten Roten Studenten- und Arbeiter-Kino;
- "Klassenjustiz" zum Prozeß gegen Manfred Grashof in Lübeck (vgl. 24.11.1969);
- "Nieder mit den imperialistischen Machenschaften in der BRD" wobei auch eingegangen wird auf die Lage der Ausländer in Kiel, besonders Griechen und Iraner, und die Ausländergesetze sowie auf das Studienkolleg;
- "Der Sozialreferent gibt ihnen mal wieder einen Rechenschaftsbericht"; sowie
- "Der Konflikt bei den Biologen" von der Basisgruppe Biologie.

Aufgerufen wird zum Underground-Meeting in der Mensa am 3.12.1969 mit den Bands Xhol Caravan und Voodoo aus Kiel.
Quelle: AStA-Info Nr. 58, Kiel 5.12.1969

17.05.1972:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' (vgl. 5.12.1969, 18.5.1972) zum Mensa-Funk unter der Schlagzeile "Kultusminister liquidiert Mensa-Funk! der Kampf geht weiter!" heraus und ruft zum morgigen Teach-In auf.

Beigeheftet ist ein Extrablatt "Was ist das Berufsgrundschuljahr und was haben wir davon?" von 'Der Klassenkämpfer', der Zeitung der marxistisch-leninistischen Aufbauorganisation Preetz zum BGJ.
Q: AStA-Info Mensa Funk Kultusminister liquidiert Mensa-Funk! der Kampf geht weiter!, Kiel 17.5.1972; Der Klassenkämpfer Extrablatt Was ist das Berufsgrundschuljahr und was haben wir davon?, Preetz o. J. (1972)

18.05.1972:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 4 (vgl. 17.5.1972, 13.6.1972) zum Mensa-Funk heraus. Enthalten sind die Artikel:
- "Bekämpfen wir die Angriffe auf die verfaßte Studentenschaft und ihr politisches Mandat!";
- "Das politische Mandat als Instrument im Kampf gegen die herrschende Klasse"
- "Welche Perspektiven haben die Studenten in ihrem Kampf gegen die totale Gleichschaltung der Hochschule?"; sowie
- "Kumi liquidiert Mensafunk".
Q: AStA-Info Mensa Funk Nr. 4, Kiel 18.5.1972

13.06.1972:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 8 (vgl. 18.5.1972, 3.7.1972) unter der Schlagzeile "Stoltenberg ist ein Papiertiger" heraus. Eine Vorbemerkung erklärt, dass dieses Info als Ergänzung zum 'AStA-Info' Nr. 5, "Dokumentation zum LHG" gedacht sei.

Enthalten sind die Artikel:
- "Zwischenbericht zum Mensafunk-Verbot";
- "Zu den letzten RCDS-Unverschämtheiten" während der antiimperialistischen Woche vom 2. bis 9.6.1972; sowie
- "Zum Verbot politischer Betätigung in der Mensa" wozu dokumentiert wird ein "Offener Brief an den Vorstand und den Verwaltungsrat des Studentenwerks" und berichtet vom 8.6.1972.
Q: AStA-Info Nr. 8 Stoltenberg ist ein Papiertiger, Kiel 13.6.1972

03.07.1972:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 13 (vgl. 13.6.1972, 27.9.1972) heraus unter der Schlagzeile "Der Streik ist vorbei - der Kampf geht weiter!".

Enthalten sind die Artikel:
- "Der Streik ist vorbei…";
- "Der Kampf geht weiter…";
- "Der demokratische Massenkampf ist Bestandteil des Kampfes für Sozialismus";
- "MSB und TKB - zwei Seiten einer Medaille" zu MSB Spartakus und TKB/ML Kiel;
- "Funktion der Gremienpolitik";
- "Vorschläge für das Vorgehen in der Buchloh-Woche"; sowie
- ein Aufruf von AStA und Roten Zellen zum LHG-Teach-In am 5.7.1972.
Q: AStA-Info Nr. 13 Der Streik ist vorbei - der Kampf geht weiter!, Kiel 3.7.1972

27.09.1972:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' als Extra "Zur 2500 Jahr Feier in Persien" (vgl. 3.7.1972, 16.10.1972) heraus. Enthalten sind die Artikel:
- "Persien: Folterkammer für das Volk - Paradies für die Schah-Clique";
- "Solidarität mit dem Freiheitskampf des persischen Volkes!"; sowie
- ein Text auf Persisch.

Aufgerufen wird zum Teach-In am 29.9.1972.
Q: AStA-Info Extra Zur 2500 Jahr Feier in Persien, Kiel 27.9.1972

16.10.1972:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 15 (vgl. 27.9.1972, 31.10.1972) heraus unter der Schlagzeile "Zum Semesteranfang". Enthalten sind die Artikel:
- "Zum Selbstverständnis des AStA";
- "Politische Disziplinierung im Sommersemester";
- "Wichtigste Inhalte des LHG";
- "Hintergründe von LHG und NC";
- "Kostenminimierung";
- "Die Solidaritätsaktion der Assistenten zu den Fällen Moch und Haedke ist gescheitert - kein Grund zur Resignation!" zum Ergebnis der Assistentenstreikabstimmung;
- "Zum VDS", in dem der AStA seit dem 12.10.1972 wieder Mitglied ist, wobei die Haltung dessen Vorstands zum GUPS/GUPA-Verbot kritisiert und die Resolution des Projektbereich Internationalismus vom 26.9.1972 wegen der Kritik des MSB an der CISNU Iran dokumentiert wird; sowie
- als Nachdruck das 'AStA Extra' Nr. 18 vom 5.10.1972.
Q: AStA-Info Nr. 15 Zum Semesteranfang, Kiel 16.10.1972

31.10.1972:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 18 (vgl. 16.10.1972, 20.11.1972) als Sondernummer zu den Bundestagswahlen 1972 heraus unter der Schlagzeile "Neuwahlen". Enthalten sind die Artikel:
- "Zu diesem Info", wozu es einleitend heißt: "Nach einem intensiven Diskussionsprozeß innerhalb der kommunistischen Bewegung hat sich das AStA-Kollektiv mehrheitlich auf die hier abgedruckte Wahleinschätzung vereinheitlicht.";
- "Zum bürgerlichen Parlamentarismus";
- "Das Parlament - Herrschaftsform des Kapitals";
- "Zur Ministerialbürokratie";
- "Zur CDU";
- "Zur SPD. SPD - das 'kleinere Übel'?";
- "SPD und CDU - keine Alternative für das Volk!";
- "Taktische Differenzen ausnutzen?";
- "FDP" - wozu lediglich ein Comic erscheint;
- "Zur DKP"; sowie
- "Was tun?".

Angekündigt wird für den nächsten Tag die 'Kommunistische Studentenzeitung' (KSZ) Nr. 5.
Q: AStA-Info Nr. 18 Sondernummer zu den Bundestagswahlen 1972 Neuwahlen, Kiel 31.10.1972

20.11.1972:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 24 (vgl. 31.10.1972, 22.11.1972) heraus mit dem Leitartikel "3 041 für Streik!".

Enthalten sind auch die Artikel:
- "Inhaltliche Perspektiven des Streiks";
- "Presseerklärung des AStA";
- "RCDS und DA - Hand in Hand"; sowie
- "Landesastenkonferenz" zur LAK, auf der sich MSB und SHB nicht durchsetzen konnten.

Aufgerufen wird zur Vollversammlung am 23.11.1972.
Q: AStA-Info Nr. 24 3 041 für Streik!, Kiel 20.11.1972

22.11.1972:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 25 (vgl. 20.11.1972, 27.11.1972) mit Datum von heute vermutlich erst morgen heraus unter der Schlagzeile "Kampf gegen reaktionäres PO's nicht allein in Schl.-Hol.!!".

Enthalten sind die Artikel:
- "Streikverlängerung!";
- "Demonstration zum Landeshaus?";
- "Solidaritätserklärung des Kommunistischen Hochschulbundes Marxisten Leninisten - München" vom KHB/ML vom 19.11.1972;
- "Zum Rektorat";
- "Bevölkerungsflugblatt von Di., 21.11.";
- "Streikverlauf an den Instituten";
- "Landesastenkonferenz" zur LAK vom 22.11.1972; sowie
- "Resolution der Landesastenkonferenz".

Aufgerufen wird zur Vollversammlung um 13 Uhr.
Q: AStA-Info Nr. 25 Kampf gegen reaktionäres PO's nicht allein in Schl.-Hol.!!, Kiel 22.11.1972

27.11.1972:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 26 (vgl. 22.11.1972, 1.12.1972) heraus unter der Schlagzeile "Gewaltsame Prediger der Gewaltlosigkeit".

Enthalten sind die Artikel:
- "Stellungnahme zum Abbruch des Streiks" mit Auszügen aus dem Flugblatt vom 24.11.1972;
- "Mi-en-lehs Gleichnis vom Besteigen hoher Berge";
- "Zentrale Veranstaltung Donn., 30. 11. 19 Uhr Audimax" von allen Hochschulen Schleswig-Holsteins;
- "Hausfriedensbruchanzeigen";
- "Brief eines Kommilitonen an Rektorat und Uni"; sowie
- "Zur Praxis der Hochschulgruppen2, wobei eingegangen wird auf RCDS, die Demokratische Alternative (DA) und den MSB Spartakus.
Q: AStA-Info Nr. 26 , Kiel 27.11.1972

01.12.1972:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 28 (vgl. 27.11.1972, 11.12.1972) datiert auf den 1.12.1972, tatsächlich aber vermutlich erst am 4.12.1972, heraus unter der Schlagzeile "Wir werden immer mehr! Zur Weiterführung der Kampagne".

Enthalten sind die Artikel:
- "Zu diesem Info", worin es heißt, dass dieses 'Info' über die LAK landesweit verteilt werden solle. Von deren zentraler Veranstaltung stammen die folgenden Beiträge;;
- "Die bildungspolitische und ökonomische Entwicklung in der BRD seit 1949" vom AStA der Fachhochschule für Gestaltung;
- "Bericht über die LHG-Kampagne der letzten Wochen" von der FHS für Sozialwesen und der FHS für Technik;
- "Situation an den Schulen - Kampfmaßnahmen der Schüler", vom Streikrat des Stadtschülerrats (SSR);
- "Ziele und Grundlagen unseres Kampfes - weiterführende Perspektive und konkrete Kampfschritte" vom AStA der Uni;
- "Lehren des Streiks und der Kampagne gegen das LHG";
- "Zur Frage der gewerkschaftlichen Orientierung (Redebeitrag des AStA auf der Zentralen Veranstaltung)";
- "Eine Lehre der Demonstration: Gemeinsam sind wir stark!";
- "Ständige Durchsetzung des LHG - Kampf gegen das Raumverbot im Maph-Bereich (Auszug aus einer Rede des Vertreters der FS Mathe/Physik auf der Zentralen Veranstaltung"; sowie
- "Situationsbericht aus der FHS für Sozialwesen".

Aufgerufen wird zum Teach-In zu Ausländergesetzen und politischer Unterdrückung (vgl. 5.12.1972), angekündigt wird die nächste LAK am 4.12.1972, was heute sei.

Aus diesem 'AStA-Info' wird auch durch die SSG Hamburg (vgl. 12.12.1972) auszugsweise zitiert.
Q: AStA-Info Nr. 28 Wir werden immer mehr! Zur Weiterführung der Kampagne, Kiel 1.12.1972; Rote Presse Nr. 11, Hamburg 12.12.1972, S. 6

11.12.1972:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 29 (vgl. 1.12.1972, 25.1.1973) heraus unter der Schlagzeile "Heidelberg: Verhindert die Polizeiuniversität!".

Enthalten sind die Artikel:
- "Kritik am AStA" von drei Mitgliedern der Fachschaftsgruppe Medizin;
- "Stellungnahme des AStA-Kollektivs";
Bafög an der FHS f. Sozialwesen gestrichen" wegen des LHG-Streiks;
- "Polizeieinsatz an der Heidelberger Uni";
- "SPD - Worte oder Taten?";
- "Aufruf Rote Hilfe" von den RH Berlin, Frankfurt, Hamburg und München;
- "Bericht von der LAK" am 4.12.1972;
- "Antiterrorgesetze in Nordirland", eine Mensafunk-Sendung vom 4.12.1972;
- Nachrichten zum Streik an der FU Berlin; sowie
- "Bewaffneter Kampf in Brasilien" aus der 'Kommunistischen Hochschulzeitung' der KSO Gießen.

Geworben wird für die 'Kommunistische Studentenzeitung' Nr. 7.
Q: AStA-Info Nr. 29 Heidelberg: Verhindert die Polizeiuniversität!, Kiel 11.12.1972

25.01.1973:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 33 (vgl. 11.12.1972, 28.3.1973) heraus unter der Schlagzeile "Sieg des vietnamesischen Volkes. Waffenstillstand erkämpft!".

Enthalten sind die Artikel:
- "Zu diesem Info";
- "Zu den StuPa-Wahlen" zum MSB / SHB und der DA / SLH;
- "Die Politik des eisigen Schweigens" zum MSB;
- "Stupawahl in Heidelberg";
- "Finanz- und Haushaltspolitik des AStA";
- "Beschluß zur Streichung der Ausbildungsförderung für die Verwaltungsratssitzung des Studentenwerks Schleswig-Holstein am 10.1.73";
- "RCDS: 'entschieden demokratisch'";
- "Ich wäre sowieso nicht gekommen!!" zur Rücknahme der Einladung des AStA-Vorsitzenden zum Empfang am 23.1.1973 durch den Rektor;
- "Erklärung des Organisationskomitees der Aktionseinheit für eine Vietnam-Demonstration am 14.1. in Bonn" vom 8.1.1973;
- eine Solidaritätsresolution von der VV der LMU München am 1.12.1972 mit dem LHG-Streik in Schleswig-Holstein;
- "Sieg des vietnamesischen Volkes. Waffenstillstand erkämpft!";
- "Übersetzung eines Briefes der FAS (Ausschnitte), Dez. 1972" von der Federation of American Scientists zu Vietnam; sowie
- "Brief aus Spanien".
Q: AStA-Info Nr. 33 Sieg des vietnamesischen Volkes. Waffenstillstand erkämpft!, Kiel 25.1.1973

28.03.1973:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 39 (vgl. 25.1.1973, 19.6.1973) heraus unter der Schlagzeile "Kampf dem LHG!".

Enthalten sind die Artikel:
- "Landesastenkonferenz" zur LAK, die heute erneut tagt;
- "Kampf dem NC!"; sowie
- "Kampf der Staatsaufsicht!".
Q: AStA-Info Nr. 39 Kampf dem LHG!, Kiel 28.3.1973

19.06.1973:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 52 (vgl. 28.3.1973, 21.6.1973) als Sondernummer zur Veranstaltung "Grundgesetz in Not?" am 22.6.1973 heraus unter der Schlagzeile "Studenten für das Grundgesetz!" mit dem Inhalt:
- "Für alles Reaktionäre gilt, daß es nicht fällt, wenn man es nicht niederschlägt";
- - "Antikommunismus mit Ehrengästen… das anfängliche Programm!";
- - "Die Reaktion versammelt sich";
- "Grundgesetz - Freiheit - Gleichheit - Brüderlichkeit?";
- - "Verwirklichung der Verfassung - eine illusionäre Forderung";
- - "Das Grundgesetz dient der herrschenden Klasse - einige Beispiele";
- - "Zur historischen Entstehung der bürgerlichen Verfassung";
- - "Über Staatsorganisation und Sozialstaat - das Grundgesetz als Instrument zur politischen Unterdrückung";
- "Nachwort".

Aufgerufen wird zur Veranstaltung am 22.6.1973.
Q: AStA-Info Nr. 52 Studenten für das Grundgesetz!, Kiel 19.6.1973

21.06.1973:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 53 (vgl. 19.6.1973, 25.6.1973) heraus unter der Schlagzeile "Kampf der Staatsaufsicht!" mit dem Inhalt:
- "Weg mit der RLPO!" zur Realschullehrerprüfungsordnung;
- - "Kampf der Staatsaufsicht!";
- - "Den Kampf gegen die RLPO organisieren";
- - "Resolution des RLPO-Komitees vom 20.6.";
- "Studenten für das Grundgesetz oder Rechte Radaubrüder" mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 22.6.1973;
- "Terror und Diskriminierung";
- - "Ausländer bezahlen ihre Abschiebung" zum Ausländergesetz;
- - "Diskriminierung bei den Landwirten" gegen zwei arabische Studenten
Geworben wird für den Büchertisch der Roten Zellen;
- "Wusstet ihr schon…?" zum vom SHB gestellten AStA der PH;
- "Die Abhöranlage kein Rechtsproblem? - Oder was der Spitzelreaktor verschweigt";
- - "Kampf gegen die Abhöranlage";
- "Ermittlungsverfahren wegen Bannmeilenüberschreitung";
- "Schlag auf Schlag! Zum AStA-Kinozug-Filmabend" am 19.6.1973;
- "Auf zur Uni-Fete!" am 22.6.1973.

Angekündigt werden die Antiimperialistischen Tage vom 25.6.1973 bis 5.7.1973.
Q: AStA-Info Nr. 53 Kampf der Staatsaufsicht!, Kiel 21.6.1973

25.06.1973:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 54 (vgl. 21.6.1973, 28.6.1973) heraus mit der Schlagzeile "Nehme jeden den ich noch kriegen kann!" zu den Studenten für das Grundgesetz und dem Inhalt:
- "Zu diesem Info";
- "Die GG-Veranstaltung - eine Niederlage der Reaktionäre" am 22.6.1973;
- "Rede des AStA" auf der GG-Veranstaltung;
- "Zur Berichterstattung der bürgerlichen Presse - Diffamierung und Lüge";
- "'Amoklaufende Utopisten'";
- "Jetzt erschienen: Dokumentation zum Streik der belgischen Dockarbeiter";
- "Nachtrag zu AStA-Info 52";
- "Rede des Vertreters der FSG-Psychologie: Sofortige Wiederaufnahme der Ringvorlesung!" am 22.6.1973 mit der Einladung zum Teach-In der Fachschaft am 28.6.1973.

Angekündigt wird der Mensafunk für montags und donnerstags. Aufgerufen wird zum Teach-In "Solidarität mit den kämpfenden Völkern der portugiesischen Kolonien"! um 19.30 Uhr.
Q: AStA-Info Nr. 54 Nehme jeden den ich noch kriegen kann!, Kiel 25.6.1973

28.06.1973:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 55 (vgl. 25.6.1973, 14.1.1974) heraus unter der Schlagzeile "Uni-Vollversammlung" mit dem Aufruf zum 3.7.1973 und dem Inhalt:
- "Zur Lage an der Uni";
- - "Situation bis zur Grundgesetzveranstaltung" am 22.6.1973;
- - "'Grundgesetzveranstaltung'";
- - "Reaktion der Reaktionäre";
- "Senatssitzung: Spitzelhatti macht sich aus dem Staub" zur Sitzung in Schleswig am 29.6.1973;
- "Weg mit der Abhöranlage" im Audimax, wogegen der AStA und der Konventssprecher der wissenschaftlichen Mitarbeiter zur Unterschriftensammlung aufrufen;
- "RLPO-Vollversammlung!" am 3.7.1973;
- "FS-Gruppe Psychologie: Kampfmassnahmen sind jetzt notwendig!";
- "Pädagogik: Willkür und Erpressung";
- "Internes Berufsverbot in der Chemie";
- "Leistungsdruck bei den Germanisten";
- "Wiso-Fak. - Kantz aus dem Sack";
Aufgerufen wird zu den Antiimperialistischen Tagen bzw. zum Teach-In "Einheitsfront im antiimperialistischen Kampf" um 19 Uhr und zum Irland Teach-In am 30.6.1973.
Q: AStA-Info Nr. 55 Uni-Vollversammlung, Kiel 28.6.1973

14.01.1974:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' (vgl. 28.6.1973, 29.5.1974) vermutlich in dieser Woche heraus als Sondernummer "'Neumann-Prozess' (Zweiter Teil)" mit dem Inhalt:
- "Zu diesem Info" u.a. zum Stange-Prozeß vier Tage vor dem 'Neumann-Prozeß' und mit Verweis auf die Dokumentation zum 'Neumann-Prozess' in 1. Instanz;
- "'Im Interesse der Sache bitte ich um beschleunigte Erledigung' (Hintergründe des 'Neumann-Prozesses')";
- "Alltag eines deutschen Gerichts" in Dortmund, aus dem 'Stern' Nr. 2/1974;
- "18.12.73 Ein deutsches Gericht - statt Argumenten: Paragraphen und Polizeiknüppel";
- "In der Verhandlungspause";
- "Kommilitonen berichten";
- "Aus den konkreten Erfahrungen die Lehren für die kommenden Prozesse ziehen!".
Q: AStA-Info Sondernummer 'Neumann-Prozess' (Zweiter Teil), Kiel o. J. (1974)

29.05.1974:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 82 (vgl. 14.1.1974, 10.6.1974) heraus unter der Schlagzeile "Den Kampf um kostendeckende Ausbildungsförderung organisieren!" zur BAFöG-Veranstaltung um 16 Uhr mit den Artikeln:
- "Veranstaltung Den Kampf um kostendeckende Ausbildungsförderung organisieren!";
- "Den VDS jetzt als Kampfinstrument einsetzen" zum BAFöG;
- "Studentenwerksvorstand gegen studentische Forderungen?" zur Auflösung der Bedienmensa und den AStA-Filmveranstaltungen;
- "Plattform der Aktionseinheit" zum BAFöG, an der sich beteiligen die ASten von PH und Uni, von den FHS-Fachbereichen Kunst und Gestaltung, Landwirtschaft, Sozialwesen und Wirtschaft, Rote Zellen Kiel/ML, Rote Zelle Schule, KSV, ESG sowie die Fachschaftsgruppen Agrar, WiSo, Chemie, Medizin und Geowissenschaften;
- "Neue Büchertischordnung";
- "2x4 = 8 - Wie die FS Jura Politik betreibt", die von RCDS und Studenten für das Grundgesetz gestellt wird, von der Roten Zelle Jura;
- "Büchertischverbot im Sportinstitut" mit dem Aufruf zur Sport-VV am 30.5.1974;
- "DSKV in der Pleite";
- "Berufsverbot an der FHS?" gegen Detlev von Schipp im Fachbereich Sozialwesen.

Eingeladen wird zur Germanisten-Fete am 29.5.1974.
Q: AStA-Info Nr. 82 Den Kampf um kostendeckende Ausbildungsförderung organisieren!, Kiel 29.5.1974

10.06.1974:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 83 (vgl. 29.5.1974, 18.6.1974) in einer Auflage von 3 500 Stück heraus unter der Schlagzeile "Auch wenn Kewenig mit Geldstrafe droht: Unsere Büchertisch bleiben stehen!" mit den Artikeln:
- "Kewenig droht 5 Sportstudenten 200 DM Zwangsgeld an";
- "GG-Prozess: Der Kampf gegen die parteiliche Verhandlungsführung des Gerichts und gegen die Angriffe auf die Öffentlichkeit muss weitergeführt werden!" mit dem Aufruf zum Besuch des Grundgesetz-Prozesses;
- "Die Auseinandersetzung über die Einschätzung der GG-Veranstaltung darf die Angeklagten nicht spalten!" zu dem angeklagten KSB/ML-Mitglied;
- "Faschistischer Mordanschlag auf türkischen Arbeiter!" am 5.5.1974 in Norderstedt;
- "Neue Studentenschaftssatzung: KuMi will Vollversammlung und Urabstimmung abschaffen";
- "Der Typhus am mittags!" zur Mensa der Uni Göttingen;
- "Für eine Jugendzentrum in Selbstverwaltung", für das der AKJ eintritt, mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 14.6.1974;
- "Vikare nicht in ÖTV!", weil sie zu links sind, worüber sich sogar die Evangelische Landeskirche empöre.

Geworben wird für die 'KVZ-Ortsbeilage'. Aufgerufen wird zum Anatomenkongreß am 7.6.1974. Angekündigt werden Veranstaltungen des Chile-Komitees am 11. und 13.6.1974. Eingeladen wird zur Fachschaftsvertreterkonferenz (FVK) am 12.6.1974 und zur Stupa-Sitzung am 10.6.1974.
Q: AStA-Info Nr. 83 Auch wenn Kewenig mit Geldstrafe droht: Unsere Büchertisch bleiben stehen!, Kiel 10.6.1974

18.06.1974:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 84 (vgl. 10.6.1974, 25.6.1974) in einer Auflage von 3 500 Stück heraus unter der Schlagzeile "Vollversammlung" zur VV am 20.6.1974 mit dem Inhalt:
- "Maulkorberlass: Die einzelnen Bestimmungen";
- "Es geschah am 16.11.74…" eine Vision von der Durchsetzung des Maulkorberlasses;
- "Plattform für die Aktionseinheit gegen den Entwurf der Gebäudenutzungsrichtlinien";
- "Die GG-Veranstaltung war eine einzige Provokation" zum Grundgesetz-Prozeß;
- - Die Zeugen bringen es an den Tag: Die damalige Einschätzung des AStA ist richtig";
- - "In der Tat: Gericht und Staatsanwaltschaft führen das schmutzige Geschäft des Rektorats weiter";
- - "Auch ohne Öffentlichkeit wird die Verschwörung sichtbar, die zur Anklage geführt hat";
- "Vorkliniker beschließen Kampfmaßnahmen" aus der Medizin;
- "Geographie: Professorale Gewalt am Institut" zum Abreißen eines KBW-Plakates zur Kieler Woche durch Prof. Paffen;
- "'Der Hörsaal ist für den Unterricht da!'" zum Abreißen von Wandzeitungen in der Biologie;
- "Studentenschaftssatzung";
- "BafögÄndG kurz vor der Verabschiedung!";
- "Mensa II: Nötiger denn je!";
- der Entwurf der Gebäudenutzungsrichtlinien;
- "SV-Verordnung: Maulkorb für Schüler" mit dem Aufruf zur Fete des Stadtschülerrats (SSR) am 25.6.1974.

Geworben wird für die 'KVZ' des KBW: "Ab sofort mit Ortsbeilage Kiel!!!".

Aufgerufen wird zur Bildung einer Aktionseinheit gegen den Maulkorberlaß am 19.6.1974 in Kiel und zur Landesastenkonferenz (LAK) am 20.6.1974. Eingeladen wird zur Fachschaftsvertreterkonferenz (FVK) am 19.6.1974.
Q: AStA-Info Nr. 84 Vollversammlung, Kiel 18.6.1974

25.06.1974:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 85 (vgl. 18.6.1974, 1.7.1974) heraus unter der Schlagzeile "Landesweite Demonstration weg mit dem Maulkorberlaß" mit dem Aufruf zum 27.6.1974.

Enthalten sind die Artikel:
- "Senatssitzung: Stellen wir die Senatoren zur Rede!";
- "Maulkorberlass";
- - "Warum ist dieser Angriff der schärfste seit dem LHG?";
- - "Wie sieht die Lage taktisch aus?";
- - "Können wir den Erlass vom Tisch bekommen?";
- - "Warum ist Streik das richtige Mittel gegen den Maulkorberlass?";
- "Was der GG-Prozess so an den Tag bringt… Die Forscher aus dem 14. Stock" zum Grundgesetz-Prozeß bzw. dem Politologischen Seminar, wo linke Publikationen gesammelt und analysiert werden;
- "Bafög-Änderungsgesetz verabschiedet";
- "'Ich habe jemanden getötet, ob ich ihn zersägt habe oder erschlagen, ob in Hamburg oder München, weiss ich nicht mehr!'" zum Grundgesetz-Prozeß;
- "Ein neuer Hammer des Kumi… Totaler NC für Realschullehrerstudenten?";
- "VDS-Zentralratssitzung: Jusos und MSB-Vertreter kämpfen um die Futtertröge, nicht um die Rechte der Studenten!" am 21.6.1974;
- "Preiserhöhungen für Strom, Gas, Wasser und Fernheizung" mit dem Aufruf zur Kundgebung des KBW am 27.6.1974.

Aufgerufen wird zur Senatssitzung um 19 Uhr zum Maulkorberlaß. Eingeladen wird zur Fachschaftsvertreterkonferenz (FVK) am 26.6.1974 und zur AStA-Fete am 5.7.1974.
Q: AStA-Info Nr. 85 Landesweite Demonstration weg mit dem Maulkorberlaß, Kiel 25.6.1974

01.07.1974:
Der AStA der Uni Kiel gibt sein 'AStA-Info' Nr. 86 (vgl. 25.6.1974) in einer Auflage von 3 500 Stück heraus unter der Schlagzeile "Vollversammlung" mit dem Aufruf zum 2.7.1974 und dem Inhalt:
- "Ist der Streik das richtige Mittel gegen den Maulkorberlass";
- - "Wie sieht unsere Ausgangsbasis konkret aus?";
- - "Wie sieht der Streik inhaltlich aus?";
- - "Veranstaltungen während des Streiks";
- "Nicht nur die Studenten protestieren!" gegen den Maulkorberlaß, sondern auch die GEW Fachgruppe Hochschulen, die ÖTV, der Personalrat, der DGB KJA, KB und KBW;
- "Wie die KPD/ML die politische Auseinandersetzung führt", indem sie von der Roten Pelle Pädagogik aufgehängte Flugblätter der Kommunistischen Gruppe Preetz gegen den Raub ihres technischen Materials durch die KPD/ML abreißt;
- "'Studentische Vollversammlungen stehlen nur Zeit zum Lernen'" aus der Biologie;
- "KN: Kieler Hetz-Lügenpresse" zur Ratsversammlung am 27.6.1974;
- "Alle zum Gericht! Öffentlichkeit für die Plädoyers zugelassen" zum Grundgesetz-Prozeß am 2.7.1974, wozu abends eine Veranstaltung stattfindet;
- "Zoologie: Kullmann zur 'wilden' Plakatierung" in der Biologie;
- "Mittwoch: Boykott der Chemie-Aufnahmeklausur" für Agrarwissenschaften, Medizin und Zahnmedizin;
- "Das Demokratieverständnis der Kieler Ratsherren" zur Ratsversammlung am 27.6.1974;
- "Matheé verweigert FS-Vertreter Informationsrecht" in der WiSo.

Eingeladen wird zur WiSo Fete am 2.7.1974, zur Fachschaftsvertreterkonferenz (FVK) am 2.7.1974 und zur AStA-Sommerfete am 5.7.1974.
Q: AStA-Info Nr. 86 Vollversammlung, Kiel 1.7.1974

Letzte Änderung: 01.02.2019