"Kämpfen wir für die Einheit der Marxisten-Leninisten in der KPD/ML. Stellungnahme von Genossen der OG Kiel der KPD/ML (RF) zu der Frage: Ist die KPD/ML mit ihrem Zentralorgan 'Roter Morgen' die Partei des westdeutschen Proletariats, oder muss diese Partei erst noch geschaffen werden? (Überarbeitete Fassung des 'Diskussionsbeitrages' vom 10.3.)" (1973)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 13.12.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Das Papier (auch "Thesenpapier") der OG Kiel der KPD/ML-ZB markiert den Übergang zur KPD/ML-ZK, die Anfang 1973 neben dem Anschluss der RGK/ML auch vom Anschluss von Kadern des Zentralbüros profitierte und damit im Raum Kiel zu den einflussreichsten ML-Gruppen gehörte.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

20.03.1973:
Es erscheint das Papier: "Kämpfen wir für die Einheit der Marxisten-Leninisten in der KPD/ML: Stellungnahme von Genossen der OG Kiel der KPD/ML (RF) zu der Frage: ist die KPD/ML mit ihrem Zentralorgan 'Roter Morgen' die Partei des westdeutschen Proletariats, oder muss diese Partei erst noch geschaffen werden? (Überarbeitete Fassung des 'Diskussionsbeitrags' vom 10.3.)", das u. a. als "Thesenpapier" die Fragen: "Gründung der KPD/ML", die "Spaltung von 1970" und die "Einheit aller Marxisten in der KPD/ML" behandelt.
Das Papier gliedert sich in:
"I. ÜBER DIE ZWEI VERSCHIEDENEN HERANGEHENSWEISEN

II. NOCH EINMAL ZUR GRÜNDUNG DER KPD/ML
1. Waren nicht alle ml Organisationen auf dem Gründungsparteitag vertreten?
2. Ist ein Programm bzw. wieviele Programmpunkte sind die Voraussetzungen für eine Parteigründung?
3. Zur Frage der Massenverbundenheit
4. Ist die ideologische Auseinandersetzung vor der Gründung der KPD/ML nicht ausreichend geführt worden?
5. Über den Charakter der Schwächen und 'Fehler' der Parteigründung ,

III. DIE SPALTUNG VON 1970 ODER: ÜBER WEITERE UNGEREIMTHEITEN IN DEM THESENPAPIER
1. Über die Einseitigkeit bei der Betrachtung der Spaltung
2. Das Ergebnis unserer Untersuchung
3. Fraktionismus von oben?
4. Wohin kann eine Kommunistische Partei verschwinden?

IV. WIE ERREICHEN WIR DIE EINHEIT ALLER MARXISTEN-LENINISTEN IN DER KPD/ML? ODER: DIE NÄCHSTEN SCHRITTE …
1. Warum propagieren wir nicht den sofortigen Anschluss an die Partei?
2. Die Spaltung überwinden!
3. Über das Verhalten einer Kommunistischen Partei zu anderen marxistisch-leninistischen Organisationen."

Abschließend wird noch erklärt: "Wir halten es noch nicht für zu spät, organisiert den Anschluss zu vollziehen. Ein solcher Schritt, wenn er gelingt, wird sich auch positiv auf die anderen marxistisch-leninistischen Organisationen auswirken".
Quelle: OG Kiel der KPD/ML (RF): Kämpfen wir für die Einheit der Marxisten-Leninisten in der KPD/ML, Kiel, 20.3.1973.

Kiel_ZB_ZK_19730320_001

Kiel_ZB_ZK_19730320_002

Kiel_ZB_ZK_19730320_003

Kiel_ZB_ZK_19730320_004

Kiel_ZB_ZK_19730320_005

Kiel_ZB_ZK_19730320_006

Kiel_ZB_ZK_19730320_007

Kiel_ZB_ZK_19730320_008

Kiel_ZB_ZK_19730320_009

Kiel_ZB_ZK_19730320_010

Kiel_ZB_ZK_19730320_011

Kiel_ZB_ZK_19730320_012


Letzte Änderung: 13.12.2019