Schleswig-Holstein:
Bericht des Innenministers zur Radikalität an den schleswig-holsteinischen Hochschulen (1972)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 19.2.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Der hier vorgestellte Bericht des Innenministers zu den linken Studentengruppen wurde im Vorfeld des Verbots des Mensafunk an der Universität Kiel erstellt.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

26.04.1972:
Der Oppositionsführer im schleswig-holsteinischen Landtag, Joachim Steffen (SPD), übersendet dem AStA der Uni Kiel, mit der Bitte um Stellungnahme, den "Bericht des Innenministers zur Radikalität an den schleswig-holsteinischen Hochschulen", der sich gliedert in die Abschnitte:
- "Vorwort";
- "1. Allgemeiner Überblick";
- - "1.1 Aktivitäten an den Hochschulen";
- - "1.2 Theoretischer Überbau der Aktivitäten";
- - - "1.21 Ideologie";
- - - "1.22 Strategie";
- - - 1.23 zu Methoden;
- - "2. Die linken Gruppen, ihre Organisationen, Programme und Publikationen";
- - "2.1 Marxistischer Studentenbund Spartakus (MSB Spartakus)";
- - - "2.11 Aufbau";
- - - "2.12 Programm";
- - - "2.13 Taktik";
- - - "2.14 Publikationen";
- - - "2.15 Zusammenarbeit mit anderen Gruppen";
- - "2.2 Rote Zellen";
- - - "2.21 Aufbau";
- - - "2.22 Programm";
- - - "2.23 Taktik";
- - - "2.24 Publikationen";
- - - "2.25 Zusammenarbeit mit anderen Gruppen";
- - "2.3 Roter Pfeil", der mit dem KAB/ML sympathisiert;
- - - "2.31 Aufbau";
- - - "2.32 Programm";
- - - "2.33 Publikationen";
- - "2.4 Thälmann-Kampfbund" (TKB);
- - - "2.41 Aufbau";
- - - "2.42 Programm";
- - - "2.43 Publikationen";
- - "2.5 Spartacus - Kommunistische Jugendorganisation (KJO)";
- - "2.6 Marxistisch-Leninistische Hochschulorganisation (MLHO)";
- "3. Sitz und Stimme der linken Gruppen in den Hochschulgremien";
- - "3.1 Universität Kiel";
- - - "3.11 Studentenparlament";
- - - "3.12 Stärke der linksradikalen Gruppenmitglieder und Sympathisanten";
- - - "3.13 AStA";
- - - "3.14 Mensafunk-Redaktion";
- - - "3.15 Finanzierungsmittel des AStA";
- - "3.2 Pädagogische Hochschule Kiel";
- - - "3.21 Studentenparlament";
- - - "3.22 AStA";
- - "3.3 Pädagogische Hochschule Flensburg";
- - - "3.31 Studentenparlament";
- - - "3.23 Präsidium";
- "4. Einflußnahme der linken Gruppen auf Lehrbetrieb und Veranstaltungen";
- - "4.1 Erstsemesterberatung";
- - "4.2 Agitationskollektive";
- - "4.3 Tutorenprogramme";
- - "4.4 Störungen";
- "5. Die Stellung der einzelnen Gruppen zueinander";
- - "5.1 Die Roten Zellen";
- - "5.2 Der MSB Spartakus";
- - "5.3 Die Demokratische Alternaive (DA)";
- - "5.4 Der Ring Christlich Demokratischer Studenten (RCDS)";
- "6. Mensafunk an der Universität Kiel";
- - "6.1 Geschichte und Rechtsgrundlagen";
- - "6.2 Besetzung, Befugnisse und Selbsteinschätzung des Redaktionskollektivs";
- - "6.3 Typische Zitate aus den Sendungen";
- - "6.4 Rechtliche Beurteilung der Sendungen";
- "7. Nationaldemokratischer Hochschulbund (NHB)";
- "8. Aktivitäten ausländischer Studentengruppen an der Universität Kiel";
- - "8.1 Griechische Studentenvereinigung", die eine Zweiggruppe von Rigas Fereos sei;
- - "8.2 Arabische Studentenvereinigung (ASV)";
- - "8.3 Iranische Studentengemeinschaft (ISG)", die bis Mitte der 60er Jahre der Schwerpunkt der FIS bzw. CISNU gewesen sei;
- - - "8.31 Aktivitäten";
- - - "8.32 Publikationen";
- "Schlußbemerkungen".
Quelle: Schleswig-Holstein: Bericht des Innenministers zur Radikalität an den schleswig-holsteinischen Hochschulen, O. O. (Kiel) o. J. (1972)

SH_VDS001

SH_VDS002

SH_VDS003

SH_VDS004

SH_VDS005

SH_VDS006

SH_VDS007

SH_VDS008

SH_VDS009

SH_VDS010

SH_VDS011

SH_VDS042

SH_VDS012

SH_VDS013

SH_VDS014

SH_VDS015

SH_VDS016

SH_VDS017

SH_VDS018

SH_VDS019

SH_VDS020

SH_VDS021

SH_VDS022

SH_VDS023

SH_VDS024

SH_VDS025

SH_VDS026

SH_VDS027

SH_VDS028

SH_VDS029

SH_VDS030

SH_VDS031

SH_VDS032

SH_VDS033

SH_VDS034

SH_VDS035

SH_VDS036

SH_VDS037

SH_VDS038

SH_VDS039

SH_VDS040

SH_VDS041


Letzte Änderung: 19.02.2019