Bochumer Volksblatt - Bochumer Initiativen informieren, 1. Jg., Nr. 9, 15. November 1977

15.11.1977:
In Bochum erscheint die Nummer 9 des "Bochumer Volksblatts".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Tödlicher Arbeitsunfall als Folge der Arbeitshetze bei Opel"
- "Im Namen des Volkes? Freispruch …"
- "Elterninitiative"
- "Monitor heute in Bochum"
- "Welche Rechte Du gegenüber Polizei und Justiz hast"
- "H. d. Gölzenleuchter: Im Mittelpunkt der Mensch. Ausstellung realistischer Malerei vom 18.11. bis 9.12., Stadtbücherei Bochum Langendreer"
- "Atom - Büro Bochum. Ein paar Richtigstellungen zum Kalkar - Artikel in der Oktober - Ausgabe des Bochumer Volksblatts"
- "Elterninitiative"
- "Der Tod von Kalkar. 3. Teil"
- "Am Rande notiert"
- "Woche Afrikanischer Herbst"
- "Mehrzweckhalle oder Jugendheim?"
- "Tips zur Sozialhilfe"
- "Initiative in Wattenscheid für ein mitbestimmtes Jugendzentrum"
- "Zensur im Museum"
- "Lern- und Produktionsgemeinschaft. Alternative Ausbildung nicht für die Schrottkiste"
- "Totgeschwiegen"
- "Polizei behindert Flugblattverteiler"
- "Rechtsradikale stören Veranstaltung"
- "Frauenboxen. Richtigstellung"
- "Harpen: Bürgernahe Verwaltung?"
- "Fahrraddemonstration für mehr Gesamtschulen"
- "Selbstmord an der RUB!"
- "Projektgruppe Dokumentarfilm Ruhr"
- "Angezeigt"
- "Krims Krams"

Berichtet wird über das "Atom - Büro Bochum" über die "Woche Afrikanischer Herbst" vom 30.9. bis 9.10.1977 im JZ an der Blücherstraße. Kritisiert wird, dass das eine Veranstaltung der Stadt Bochum war und nicht eine des JZ. Forderungen sind: "Wir lassen uns nicht vergewaltigen! Wir fordern deshalb Selbstverwaltung und Mitbestimmung!" In Wattenscheid fordern Jugendliche: "Ein Jugendzentrum muss her!" Es hat sich ein "Arbeitskreis Jugendzentrum Wattenscheid" konstituiert, dem "zahlreiche Wattenscheider Jugendorganisationen angehören, z. B. Junge Union (JU), Schülerunion (SU), Jungdemokraten, SDAJ, Junge Pioniere …" Weitere Forderungen sind: "Bau eines Jugendzentrums, jetzt!", "Sofern zur Zeit kein Neubau möglich, Schaffung eines Provisoriums, aber nur bis spätestens 1980!" "Mitbestimmungsrecht der Jugend bei der Gestaltung und Planung des Jugendzentrums!" Eine Unterschriftenaktion wurde dazu am 5.11. durchgeführt.

Berichtet wird weiter von einer Veranstaltung mit Otto Schily am 4.11. in der RUB um "über die Widersprüche" bei den "Stammheimer Selbstmorden" aufzuklären. Am 11. Oktober fand in Bochum eine "Fahrraddemonstration für mehr Gesamtschulen" statt. Die "Bochumer Aktionseinheit gegen politische Unterdrückung" fordert in einer "Resolution" vom 4.11: "Einsetzung einer internationalen Untersuchungskommission wegen der Vorfälle in Stammheim". Die "Selbstmord AG an der RUB" gibt die Ziele ihrer Arbeit bekannt, u. a.: "Aufklärung und Unterrichtung der Öffentlichkeit, um die Selbstmordproblematik bewusst zu machen". Die "Projektgruppe Dokumentarfilm - Ruhr" ruft zur Mitarbeit auf. Die Bochumer "Initiative zur Unterstützung des 3. Russell - Tribunals in der BRD, ruft für den 1.12. zu einer Veranstaltung auf.
Geworben wird für den "Informationsdienst südliches Afrika", für "Schweine mit Flügeln. Sex und Politik".
Q: Bochumer Volksblatt - Bochumer Initiativen informieren, 1. Jg., Nr. 9, Bochum, 15. November 1977.

Bochum_Volksblatt_19771115_09_01

Bochum_Volksblatt_19771115_09_02

Bochum_Volksblatt_19771115_09_03

Bochum_Volksblatt_19771115_09_04

Bochum_Volksblatt_19771115_09_05

Bochum_Volksblatt_19771115_09_06

Bochum_Volksblatt_19771115_09_07

Bochum_Volksblatt_19771115_09_08

Bochum_Volksblatt_19771115_09_09

Bochum_Volksblatt_19771115_09_10