'Umlauf' - Informationen der DKP für die Beschäftigten der Stadtverwaltung Dortmund (1978)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 31.3.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur der ersten beiden Ausgaben des 'Umlauf' DKP für die Stadtverwaltung Dortmund vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

24.04.1978:
Die DKP Dortmund gibt vermutlich in dieser Woche für die Beschäftigten der Stadtverwaltung erstmals ihre Informationen 'Umlauf' (vgl. 22.5.1978) mit dem Leitartikel "80.000,- DM für'n feuchten Wisch!" zur Wegrationalisierung der Reinigungskräfte heraus, die zwar auf Mai datiert sind, aber noch zum 1. Mai aufrufen.

Weitere Artikel sind:
- "Wer wir sind und was wir wollen";
- "Mauerbau" zur Gegensprechanlage der Sozialamtsleitung;
- "Tarifrunde '78" zur ÖDTR;
- "So sollen wir verarscht werden" zur Schaffung von Arbeitsplätzen.

Eingeladen wird zum Festival der Jugend in Dortmund am 13./14.5.1978.
Quelle: Umlauf 80.000,- DM für'n feuchten Wisch!, Dortmund Mai 1978

22.05.1978:
Die DKP Dortmund gibt für die Beschäftigten der Stadtverwaltung vermutlich in dieser Woche ihre auf Mai datierten Informationen 'Umlauf' (vgl. 24.4.1978, 29.5.1978) heraus mit dem Leitartikel "Große Klappe auf Kosten der Kollegen!" zur Sofortausstellung von Ausweisen und Pässen.

Weitere Artikel sind:
- "In eigener Sache";
- "Bürgerfeindliche Computerbögen";
- "Sofort Abschlagszahlungen in Höhe von 4,5 Prozent für Beamte!";
- "Jugendamt 51/3 - die verwaltungseigennützig scheinenden Methoden des Herrn Schoeneberg";
- "Auf den Blick kommt an!" zum Kontakt mit den Bürgern.

Enthalten ist auch folgender Artikel zu den PRW bzw. BRW:"
PERSONALRATSWAHL 78

Die Erfahrungen in Vorbereitung der Personal- und Betriebsratwahlen 1978 weisen nach, daß der Angriff auf die Einheitsgewerkschaft aus den unterschiedlichsten Richtungen und Beweggründen forciert wird.

Waren die Kapitaleigner und ihre politischen Handlanger in den verschiedensten Gremien in der abgelaufenen Tarifrunde 78 angetreten, den DGB und seine Einzelgewerkschaften politisch zu diskriminieren (Lohnforderungen als Ursache von Arbeitslosigkeit) und wirtschaftlich auszubluten, geht der Trend der Ewiggestrigen und Reaktionäre in den Wahlen 78 dahin, die Betriebsvertretungen durch die unmöglichsten Listenkombinationen handlungsunfähig und damit in ihrem Sinne nutzbar zu machen.

Da kandidieren bei VW zum Beispiel der CDU-Mann gemeinsam mit dem NPD- Genossen, während die Rechtsüberholer der sogenannten 'Roten bzw. revolutionären Gewerkschaftsopposition' (RGO, d.Vf.) zur Zerschlagung der Gewerkschaften aufrufen und damit den berechtigten Mißmut der Kollegen über unzureichende Lohnabschlüsse ausnutzen."
Q: Umlauf Große Klappe auf Kosten der Kollegen!, Dortmund Mai 1978

29.05.1978:
Die DKP Dortmund gibt vermutlich in dieser Woche für die Beschäftigten der Stadtverwaltung ihre Informationen 'Umlauf' (vgl. 22.5.1978) heraus.
Q: Umlauf, Dortmund O. J. (1978)

Letzte Änderung: 31.03.2019