"Kommunistische Arbeiterzeitung"
Herausgegeben von Lüdenscheider Kommunisten (1973)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 13.7.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es kann hier leider nur eine Ausgabe der Zeitung aus dem November 1973 vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen. Einige der Herausgeber waren zuvor vermutlich in der KJO Spartacus aktiv.

Das Original der Zeitung liegt im "Archiv für alternatives Schrifttum (afas)" in Duisburg. Wir danken Herrn Jürgen Bacia für die freundliche Unterstützung.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

November 1973:
Es erscheint die Nr. 2 der "Kommunistischen Arbeiterzeitung", herausgegeben von "Lüdenscheider Kommunisten".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Jugendversammlung bei WKM"
- "Stufenplanausbildung"
- "Die 'Rote Zange'"
- "Auto Linnepe KG"
- "Lüdenscheider Unternehmer als Wohltäter"
- "Arbeiter contra Bundeswehr"
- "Manteltarifvertrag"
- "Die Uhr der Kapitalisten läuft ab"
- "Vor 50 Jahren: Hamburger Aufstand"
- "Der Verlauf des Hamburger Autstandes"

Berichtet wird über die "Rote Zange": "Was ist darunter zu verstehen? Die Rote Zange ist eine Kampagne der Gewerkschaft, die die Verstöße gegen das Jugendarbeitsschutzgesetz aufdecken, an die Öffentlichkeit bringen und das Problem kriminalisieren soll". Als "Zielgruppe" der Kampagne werden angegeben: "1.) die betroffenen Jugendlichen, 2.) die Eltern der Jugendlichen, 3.) Politiker, Lehrer und Behörden".

Berichtet wird noch über die "Wochenendschulungen des DGB-Kreises Lüdenscheid".
Quelle: Lüdenscheider Kommunisten: Kommunistische Arbeiterzeitung, Nr. 2, Lüdenscheid, November 1973

Luedenscheid_KAZ001

Luedenscheid_KAZ002

Luedenscheid_KAZ003

Luedenscheid_KAZ004

Luedenscheid_KAZ005

Luedenscheid_KAZ006

Luedenscheid_KAZ007

Luedenscheid_KAZ008


Letzte Änderung: 15.07.2019