'Roter Bescheid'
Betriebszeitung der DKP für die Stadtverwaltung Bochum / Wattenscheid (1974-1979)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 26.8.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Ausgaben des 'Roten Bescheids' der DKP für die Stadtverwaltung Bochum / Wattenscheid vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Die Originale liegen beim Archiv für alternatives Schrifttum in Duisburg. Wir danken für die freundliche Unterstützung.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Dezember 1974:
Die DKP gibt die Nr. 1 ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Feb. 1975) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Prügelknaben der Nation" zur ÖDTR.

Weitere Artikel sind:
- "Eingemeindungslasten abwehren!" zur Eingemeindung Wattenscheids nach Bochum am 1.1.1975;
- "Mit den Kommunisten leben!" zum Berufsverbot; sowie
- "Gemäß Grundgesetz: Gesetzlicher Preisstopp! mit einem Unterschriftencoupon.
Quelle: Roter Bescheid Nr. 1, Bochum Dez. 1974

Februar 1975:
Die DKP gibt eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Dez. 1974, Apr. 1975) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "6 Prozent sind nicht genug!" zur ÖDTR.

Weitere Artikel sind:
- "Aufschwung nach Maß? Wem nützt das Konjunkturprogramm";
- "Druck auf Auszubildende";
- "Das Ordnungsamt und die DKP" zum Billigverkauf von Eiern; sowie
- "Herzlichen Glückwunsch zum Internationalen Frauentag!" mit Einladung zum Frauennachmittag am 10.3.1975.
Q: Roter Bescheid 6 Prozent sind nicht genug!, Bochum Feb. 1975

April 1975:
Die DKP gibt eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Feb. 1975, 1.6.1975) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Text "DKP - die einzige kommunistische Partei: Kollegen, weist die Anarchisten und Spaltergruppen zurück!", eine "Erklärung von Max Reimann, Mitglied des Präsidiums der DKP, langjähriger Vorsitzender KPD, und früheren Mitgliedern der KPD in Bochum" zu den Landtagswahlen (LTW - vgl. 4.5.1975), zu denen auch KBW, KPD und KPD/ML in Bochum kandidieren.
Q: Roter Bescheid DKP - die einzige kommunistische Partei: Kollegen, weist die Anarchisten und Spaltergruppen zurück!, Bochum Apr. 1975

01.06.1975:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Apr. 1975, Juli 1975) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid für Juni heraus mit dem Leitartikel "Jede Stimme den ÖTV-Kandidaten" zu den Personalratswahlen (PRW).

Weitere Artikel sind:
- "Abfuhr für die CDU!" zu den Landtagswahlen (LTW) im Saarland am 4.5.1975; sowie
- "Soll das der Aufschwung sein?".

Eingeladen wird zum Großen Kindernachmittag am 4.6.1975.
Q: Roter Bescheid Jede Stimme den ÖTV-Kandidaten, Bochum Juni 1975

Juli 1975:
Die DKP gibt eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 1.6.1975, Aug. 1975) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit der Schlagzeile "Stadt will Gebühren und Tarife erhöhen! Macht Stich einen Strich durch die Rechnung!" mit einer Erklärung des DKP-Kreisvorstands und der außerparlamentarischen Ratsfraktion der DKP zur Finanzsituation der Stadt.
Q: Roter Bescheid Stadt will Gebühren und Tarife erhöhen! Macht Stich einen Strich durch die Rechnung!, Bochum Juli 1975

August 1975:
Die DKP gibt die Nr. 6 ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Juli 1975, Nov. 1975) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Betriebsausflug zum UZ-Volksfest" am 20./21.9.1975.

Weitere Artikel sind:
- "Nach den Wahlen heißt es zahlen";
- "Nur zucken!";
- "Freitags länger!";
- "Der geheime Code: Was steht wirklich im Zeugnis?"; sowie
- "Im Namen des Grundgesetzes: bespitzet, verhört, gefeuert! Berufsverbote ohne Ende?".
Q: Roter Bescheid Nr. 6, Bochum Aug. 1975

November 1975:
Die DKP gibt eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Aug. 1975, Dez. 1975) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit einem Titelbild "Der Rote Punkt muß wieder her! Macht mit beim Fahrpreisstopp!" zu den Fahrpreiserhöhungen der BoGeStra und den Artikeln:
- "Ab Januar heißt es zahlen!";
- "Fahrpreisstopp für die Vernunft!";
- "9 gute Gründe für Fahrpreisstopp und Nahverkehrsabgabe der Konzerne!";
- "DKP in Aktion: Für Fahrpreisstopp und Nahverkehrsabgabe"; sowie
- "Der Rote Punkt muß wieder her!" mit dem Aufruf, sich an der Gründung eines Rote-Punkt-Komitees zu beteiligen.
Q: Roter Bescheid Der Rote Punkt muß wieder her! Macht mit beim Fahrpreisstopp!, Bochum Nov. 1975

Dezember 1975:
Die DKP gibt die Nr. 8 ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Nov. 1975, Jan. 1976) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Mein Gott, Walter! CDU-Stadtkämmerer Walter Stichs Sparprogramm".

Weitere Artikel sind:
- "Aktive Lohnpolitik ist nötig!" zur ÖDTR;
- "Sofort mit der Diskussion der Forderungen beginnen" zur ÖDTR, aus der 'UZ';
- "Die 'Rote Laterne' abgeben - Erhöhung der Sozialpauschale erforderlich"; sowie
- "ÖTV-Jugend gegen Fahrpreiserhöhung!" bei der BoGeStra, der EVAG, den Stadtwerken Dortmund, der vestischen Straßenbahn, der Straßenbahn Herne-Castrop-Rauxel und der Mülheimer Verkehrs AG, was die Bezirksjugendkonferenz NRW beschloß.

Angekündigt wird ein Buch-Basar im DKP-Zentrum ab dem 8.12.1975.
Q: Roter Bescheid Nr. 8, Bochum Dez. 1975

Januar 1976:
Die DKP gibt die Nr. 3 ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Dez. 1975, Feb. 1976) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Alles dreht sich jetzt um Lohn" zur ÖDTR.

Weitere Artikel sind:
- "Unzureichende Forderung!" zur ÖDTR;
- "Azubis: Gutes Deutsch und Papierhandtücher" zur Jugendversammlung vom 16.12.1975;
- "Personalrat fordert: 35 DM Sozialpauschale im Monat"; sowie
- "Berufsverbote: Heute Kommunisten, morgen Gewerkschafter, übermorgen Sozialdemokraten".

Eingeladen wird zum Lektürekurs Einführung in die marxistische Staatstheorie der Marxistischen Arbeiterbildung (MAB) am 28.1.1976, zur Ausstellung "Plakate des demokratischen Portugal vom 6. bis 22.2.1976 und zur Bienen-Stich-Fete" am 28.1.1976.
Q: Roter Bescheid Nr. 3, Bochum Jan. 1976

Februar 1976:
Die DKP gibt die Nr. 4 ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Jan. 1976, Apr. 1976) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Kantinenessen 16% teuerer!",

Weitere Artikel sind:
- "Ohne Abstriche: 135,- DM für alle!" zur ÖDTR;
- "Leserbrief" einer Putzfrau;
- "Bienenstichfete - ein voller Erfolg!"; sowie
- "Vom Fuhrpark vom Däumchendrehen und der CDU" zu den 'BO-Nachrichten' der CDU vom Februar.

Eingeladen wird zum Festival der Jugend am 24.4.1976.
Q: Roter Bescheid Nr. 4, Bochum Feb. 1976

April 1976:
Die DKP gibt die Nr. 5 ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Feb. 1976, 26.4.1976) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "DKP-Betriebsgruppe deckt auf: Postenschieber am Werk!".

Weitere Artikel sind:
- "Gegen 3,9%-Provokation - 135,- DM für alle!" zur ÖDTR;
- "Stoßgebet des Stadtkämmerers";
- "Familie erhielt Erdäpfel aus der DDR" aus der 'WAZ';
- "Putzfrauen-Report";
- "Verwaltung lehnt ab!" zur Freistellung des 1. Vorsitzenden der Jugendvertretung; sowie
- "Letzte Meldung" zur Sozialpauschale.

Eingeladen wird zum Volksfest vom 30.4. bis 2.5.1976 auf dem Amtsplatz in Hamme.
Q: Roter Bescheid Nr. 5, Bochum Apr. 1976

26.04.1976:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche ein Extrablatt ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Apr. 1976, Mai 1976) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit einem Titelbild "Die DKP lädt ein zum Bochumer Volksfest '76" vom 28.4. bis 2.5.1976 mit dem Programm und dem Artikel "Verabschiedung des städtischen Etats für 1976: CDU und SPD kürzen Löhne und plündern Familienkassen!".
Q: Roter Bescheid Extrablatt Die DKP lädt ein zum Bochumer Volksfest '76, Bochum Apr. 1976

Mai 1976:
Die DKP gibt vermutlich im Mai die Nr. 6 ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 26.4.1976, Juni 1976) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus, die uns bisher leider nicht zugänglich war.
Q: Roter Bescheid Nr. 5 und 7, Bochum Apr. 1976 bzw. Juni 1976

Juni 1976:
Die DKP gibt die Nr. 7 ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Mai 1976, 16.8.1976) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Die Drucker und wir" zur Drucktarifrunde (DTR).

Weitere Artikel sind:
- "Liebe Leser!" zum Artikel über Postenschieberei in der letzten Ausgabe;
- "Putzfrauen-Report II. Teil";
- "Feste feiern wie sie fallen!";
- "Geleimt! Etat muß erneut beschlossen werden";
- "Autohändler";
- "Neues von der CDU";
- "Attacke im Rat"; sowie
- "Sozialdemokraten gegen Berufsverbote".
Q: Roter Bescheid Nr. 7, Bochum Juni 1976

16.08.1976:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Juni 1976, Sept. 1976) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Ein guter Vorschlag: Nachschlag!".

Weitere Artikel sind:
- "'Es klingt wieder hell im Stadtsäckel'" zu den Steuereinnahmen;
- "Bürgernahe Verwaltung! Vermessungsamt soll nach Langendreer!";
- "'Pfoten runter!' statt 'Hände hoch!'" zur Stimmgemeinschaft von CDU und SPD;
- "Endlich offiziell: 200,- DM Sozialpaket für 1976";
- "Hinein ins kühle Naß! Weiterhin verbilligte Schwimmerkarten!";
- "'Modell Deutschland': Rappelkiste oder heißer Schlitten";
- "Ein gefährlicher Präzedenzfall" zum Berufsverbot gegen den Lokführer Röder in Würzburg, aus der 'UZ';
- "Bürgerrecht wird zur Farce!" zu den Beratungen über die städtischen Gebühren; sowie
- "Telefonitis".
Q: Roter Bescheid Ein guter Vorschlag: Nachschlag!, Bochum o. J. (1976)

September 1976:
Die DKP gibt eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 16.8.1976, 27.9.1976) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Der Stellenklau geht um: Stichs Programm setzt sich durch!".

Weitere Artikel sind:
- "Sag mir, wohin du fährst…" zur Komba;
- "Nichts geht mehr! Vornehme Zurückhaltung";
- "Wohnungsfürsorge";
- "Sozialhilfe für Karl Liedtke";
- "Jugendversammlung fordert: Alle übernehmen";
- "ÖTV-Gewerkschaftstag: Gegen Berufsverbote und Privatisierung!" (vgl. 13.6.1976);
- "Polizeipräsident droht Entlassung"; sowie
- "Radikalenerlaß erledigt? R. Junge darf nicht lehren!" zum Berufsverbot gegen den Lehramtsanwärter wegen einem Artikel in der DKP-Stadtteilzeitung 'Tatsachen' für Bochum-Wiemelhausen; sowie
- "Tatsachen zur Bundestagswahl" (BTW).
Q: Roter Bescheid Der Stellenklau geht um: Stichs Programm setzt sich durch!, Bochum Sept. 1976

27.09.1976:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Sept. 1976, 13.12.1976) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid für Oktober heraus mit dem Leitartikel "Mehr arbeiten für weniger Geld".

Weitere Artikel sind:
- "Johnny Controlletti";
- "Enthüllungen des 'Roten Bescheid' bestätigt: Postenschieberei verfassungswidrig!";
- ein Auszug aus dem 'Spiegel' zu Biedenkopf;
- "Bochumer Müllabfuhr Paderborner CDU";
- "Prof. Dr. Wolfgang Abendroth: Zur Wahl steht nicht das kleinere Übel" zu den Bundestagswahlen (BTW);
- "Darmstadts Bauchlandung - Amtsgericht: Obrigkeitsstaatliche Verhältnisse";
- "Verfolgt" zu Franz-Josef Strauß (FJS) und Lockheed;
- "Privatisierung beginnt doch!";
- "Ein Jahr ZAS" zur Zentralen Ausbildungsstätte;
- "Berufsschule: Immer neue Schwierigkeiten"; sowie
- "Sozialdemokraten nicht loyal?".

Eingeladen wird zum Fest zum zweijährigen Bestehen der Betriebsgruppe am 1.10.1976.
Q: Roter Bescheid Mehr arbeiten für weniger Geld, Bochum Okt. 1976

13.12.1976:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche ein Extrablatt ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 27.9.1976, 27.6.1977) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Personalversammlungen: Alle Probleme auf dem Tisch".

Weitere Artikel sind:
- "Jahofers Eigentor: Grundstücksskandal weitet sich aus";
- "Lieber Leser!" zur Anzeige gegen den 'Roten Bescheid';
- "So sieht ein SPD-Wahlversprechen nach der Wahl aus" zur Halle 3;
- "Weihnachtsmann der Werbegemeinschaft";
- "Leserbreif. Azubis: Übernahme";
- "Gesalzene Preise" auf der Disco-Tanz-Party des Jugendamts;
- "20 Prozent gefordert?" zur ÖDTR; sowie
- "Kleinvieh macht auch Mist: Privatisierung droht weiter".
Q: Roter Bescheid Extrablatt Personalversammlungen: Alle Probleme auf dem Tisch, Bochum O. J. (1976)

27.06.1977:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 9 ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 13.12.1976, 1.8.1977) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid für Juni/Juli heraus mit dem Leitartikel "Der Tod des Müllwerkers" Rudi Schaefers am 5.5.1977.

Weitere Artikel sind:
- "5 Azubis droht Nichtübernahme";
- "Aus der Vertrauensleute-Versammlung";
- "Personalamt: Wiedereinstellung verweigert" zum Mutterschutz;
- "Um Urlaub betrogen!";
- "Lohnkürzung";
- "Sozialarbeiter-Gehalt gekürzt";
- "Rathaus-Fußball"; sowie
- "Leute" zum ehemaligen Polizeipräsidenten Graf von Hardenberg, jetzt Leiter des Verfassungsschutzamtes NRW.

Eine Beilage enthält den Artikel "Von Sauberkeit, Menschenrechten und viel 'Angeblichem'" von Egon Koitka zur Strafanzeige gegen ihn und eine Einladung zum 'UZ'-Volksfest vom 1. bis 3.7.1977.
Q: Roter Bescheid Nr. 9, Bochum Juni/Juli 1977

01.08.1977:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche ein Extrablatt "Saubere Verwaltung: Dr. Schnapka beschenkt?" ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 27.6.1977, Sept. 1977) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus.

Ein Artikel kündigt das "1. Rathaus-Fussballturnier" für den September an.
Q: Roter Bescheid Extrablatt Saubere Verwaltung: Dr. Schnapka beschenkt?, Bochum O. J. (1977)

September 1977:
Die DKP gibt eine Ausgabe sowie vermutlich zwei Extrablätter ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 1.8.977, 12.9.1977) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus.
Q: Roter Bescheid, Bochum Sept. 1977

12.09.1977:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche ein Extrablatt "1. Rathaus-Fuß-Turnier: Spiele, Spaß und Spannung" ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Sept. 1977, 19.9.1977) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus.

Der Artikel "Wachsam bleiben gemeinsam handeln" von Rolf Priemer stammt aus der 'UZ'.
Q: Roter Bescheid Extrablatt 1. Rathaus-Fuß-Turnier: Spiele, Spaß und Spannung, Bochum O. J. (1977)

19.09.1977:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche ein Extrablatt "1. Rathaus-Fußball-Turnier: Turniersieg für 'Kanalarbeiter'" ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 12.9.1977, Nov. 1977) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus. Eingeladen wird zum Sportler-Ball am 23.9.1977.
Q: Roter Bescheid Extrablatt 1. Rathaus-Fußball-Turnier: Turniersieg für 'Kanalarbeiter', Bochum O. J. (1977)

November 1977:
Die DKP gibt eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Okt. 1977, Dez. 1977) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Personalratswahlen: ÖTV-Mitglieder wollen selbst entscheiden!" zu den PRW.

Weitere Artikel sind:
- "Arbeitsplätze: SPD und DKP unterstützen Personalratsforderung";
- "Terror wird genutzt" u.a. zur RAF;
- "Schnapka-Skandal: Jahofer schweigt sich aus";
- "Alle Jahre wieder: Vorladungen zum Personalamt";
- "Kommunisten im Rathaus: Erfolg für Müllwerker";
- "Rathaus-Fußball"; sowie
- "Sportlerball".
Q: Roter Bescheid Personalratswahlen: ÖTV-Mitglieder wollen selbst entscheiden!, Bochum Nov. 1977

05.12.1977:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Nov. 1977, 12.12.1977) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Solidarität mit Werner schmitz! Das erste Berufsverbot in einem SPD-regierten Rathaus in NRW!" mit dem Kasten "ÖTV-Jugend: Werner Schmitz muß Beamter werden!" zur ÖTV-Kreisjugenddelegiertenkonferenz und dem Artikel "DKP: 500 neue Arbeitsplätze! Keine Gebührenerhöhung!".
Q: Roter Bescheid Solidarität mit Werner schmitz! Das erste Berufsverbot in einem SPD-regierten Rathaus in NRW!, Bochum O. J. (1977)

12.12.1977:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl.5.12.1977, 6.3.1978) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid für Dezember heraus mit dem Leitartikel "Blösinger-Skandal: Verfahren gegen E. Koitka eingestellt".

Weitere Artikel sind:
- "ÖTV-Vertrauensleute: Knappe Mehrheit für Wahlmodus";
- "Tarifrunde 78: Zurückhaltung zahlt sich nicht aus!" zur ÖDTR;
- "Berufsverbot: Schmitz' Ernennung abgelehnt!";
- "Personalversammlung: Von Jahofers Rede überschattet";
- "DKP Programm";
- "Unser Mann in Bonn: Liedtke will Bezüge kürzen"; sowie
- "Rathaus-Fußball".
Q: Roter Bescheid Blösinger-Skandal: Verfahren gegen E. Koitka eingestellt, Bochum Dez. 1977

06.03.1978:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 12.12.1977, Apr. 1978) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus zum Frauentag mit dem Leitartikel "Immer als erste dran: Frauen" und dem Artikel "8. März: Internationaler Frauentag".
Q: Roter Bescheid Immer als erste dran: Frauen, Bochum O. J. (1978)

April 1978:
Die DKP gibt eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 6.3.1978, 24.4.1978) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Beurteilungen: Alles unter Kontrolle".

Weitere Artikel sind:
- "Beschäftigte nicht verantwortlich für Misere im öffentlichen Dienst" aus der 'UZ';
- "Jugendamt: Freie Stellen - Zeitverträge";
- "Angriff auf die GLAZ";
- "Die Blösinger-Story - 2. teil: der Kaufpreis";
- "Für eine bessere Ausbildung: Übernahme aller Auszubildenden nach der Prüfung!"; sowie
- "Hallen-Fußball-Turnier".
Q: Roter Bescheid Beurteilungen: Alles unter Kontrolle, Bochum Apr. 1978

24.04.1978:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Apr. 1978, 8.5.1978) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Keine Entlassungen bei Krupp! Stadt muß 500 Arbeitsplätze schaffen!" und dem Artikel "1. Mai '78: Für das Recht auf Arbeit!".

Eingeladen wird zum Bochumer Volksfest am 29.4.1978 in der Kleinen Mensa der RUB.
Q: Roter Bescheid Keine Entlassungen bei Krupp! Stadt muß 500 Arbeitsplätze schaffen!, Bochum O. J. (1978)

08.05.1978:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche ein Extrablatt ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 24.41978, 29.5.1978) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Neue Angriffe auf die GLAZ!".

Weitere Artikel sind:
- "Beurteilungen";
- "Klimpergeld: Tarifabschluss für Azubis"; sowie
- "Rathaus-Fußball".

Eingeladen wird zum Festival der Jugend am 13./14.5.1978.
Q: Roter Bescheid Extrablatt Neue Angriffe auf die GLAZ!, Bochum O. J. (1978)

29.05.1978:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Apr. 1978, Sept. 1978) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Recht auf Arbeit - Zukunft sichern!" mit der Einladung zur Veranstaltung "Gibt es in der DDR keine Krisen?" am 31.5.1978.

Der Artikel "Arbeiterrechte nur auf dem Papier" stellt die Landesverfassung NRW der Verfassung der DDR gegenüber.
Q: Roter Bescheid Recht auf Arbeit - Zukunft sichern!, Bochum O. J. (1978)

September 1978:
Die DKP gibt eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 29.5.1978, 25.9.1978) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Keine Träne um Stich".

Weitere Artikel sind:
- "Ärger mit dem Neuen" zum Leiter des Amtes für Einwohnerwesen;
- "Öffentlicher Dienst vor fünfzig Jahren" zum Planschbecken im Südpark Höntrop;
- "Ein reuiger Sünder - Tausend Gefechte"; sowie
- "Rathaus-Fußball-Turnier: Tiefbauer verteidigen Pokal".
Q: Roter Bescheid Keine Träne um Stich, Bochum Sept. 1978

25.09.1978:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Sept. 1978, 9.10.1978) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus.
Q: Roter Bescheid, Bochum O. J. (1978)

09.10.1978:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 25.9.1978, 16.10.1978) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid für Oktober heraus mit dem Leitartikel "Erfolg für alle Kollegen: Beurteilungssystem vom Tisch!".

Weitere Artikel sind:
- "Öffentlicher Dienst vor fünfzig Jahren" zur Freiwilligen Feuerwehr Wattenscheid; sowie
- "Jugendamt: Mißbilligung, Umsetzung, Kündigungsandrohung".

Aufgerufen wird zur Demonstration gegen Arbeitslosigkeit am 14.10.1978 in Dortmund.
Q: Roter Bescheid Erfolg für alle Kollegen: Beurteilungssystem vom Tisch!, Bochum Okt. 1978

16.10.1978:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 9.10.1978, 6.11.1978) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid für Oktober heraus unter der Schlagzeile "SPD-Fraktionsvorsitzender Hossiep im Zwielicht: Profit- und Pöstchenjäger Hand in Hand!".
Q: Roter Bescheid SPD-Fraktionsvorsitzender Hossiep im Zwielicht: Profit- und Pöstchenjäger Hand in Hand!, Bochum Okt. 1978

06.11.1978:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 16.10.1978, 11.12.1978) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "4.11.44! Nie wieder Krieg… …darum: Nazis raus aus Bochum" mit einem Bild von der Kundgebung vor dem Rathaus am 23.9.1978.

Weitere Artikel sind:
- "Kunold - Schröder - Arndt: Drei Generationen Bochumer Kommunisten";
- "Berufsverbote müssen jetzt fallen!"; sowie
- "Stadt Bochum muß Nazi-Zentrale in Wattenscheid schließen!".

Aufgerufen wird zum Schweigemarsch der Antifaschistischen Bochumer Initiative am 9.11.1978.
Q: Roter Bescheid 4.11.44! Nie wieder Krieg… …darum: Nazis raus aus Bochum, Bochum Nov. 1978

11.12.1978:
Die DKP gibt eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 6.11.1978, 20.12.1978) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Weil die Stahlarbeiter für uns alle kämpfen: Alle heraus zur Solidaritätskundgebung morgen um 14.30 Uhr auf dem Springerplatz!"

Zu einem Bericht über die Initiative "Weg mit den Berufsverboten" erscheint der Artikel "Nikolaus überrascht den rat" aus den 'Ruhrnachrichten' vom 8.12.1978.
Q: Roter Bescheid Weil die Stahlarbeiter für uns alle kämpfen: Alle heraus zur Solidaritätskundgebung morgen um 14.30 Uhr auf dem Springerplatz!, Bochum o. J. (1978)

20.12.1978:
Die DKP gibt vermutlich heute eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 11.12.1978, Feb. 1979) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Knacken und Knacken lassen!" zum vergangenen Jahr.

Weitere Artikel sind:
- "Wem der Schuh paßt…" zum Personalrat; und
- "Vergleich geschlossen" zum Berufsverbot gegen Werner schmitz im Tiefbauamt.
Q: Roter Bescheid Knacken und Knacken lassen!, Bochum o. J. (1978)

Februar 1979:
Die DKP gibt eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 20.12.1978, Apr. 1979) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Klose über Jahofer: 'Absoluter Blödsinn!'".

Weitere Artikel sind:
- "Bochumer Stil";
- "Öffentlicher Dienst vor 50 Jahren" zur Wattenscheider Reinigungswoche (REIWO);
- ein Leserbrief zur Krankenkontrolle;
- "Tarifrunde '79: Nur aktive Lohnpolitik bringt was!" zur ÖDTR;
- "Hallenfußballturnier: Morgen geht's rund!";
- "Berufsverbote: Unterbezirk kneift" zur SPD;
- "Meier angehört" zum Berufsverbot;
- "Jugendamt: Erzner droht mit Denunziation!2;
- "Na oder Jein?"; sowie
- "Betriebssport: wir brauchen Geld!".
Q: Roter Bescheid Klose über Jahofer: 'Absoluter Blödsinn!', Bochum Feb. 1979

April 1979:
Die DKP gibt eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Feb. 1979, 23.4.1979) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Appell der Verwaltungsspitze: Sich selbst wegrationalisieren".

Weitere Artikel sind:
- "Tarifrunde '79: Sang- und klanglos!" zur ÖDTR;
- "Bochumer Stil: Weiter Große Koalition!";
- "Krankenkontrollen gehen weiter";
- "Berufsverbote: der erste Sozialdemokrat";
- "Lose-Blattsammlung"; sowie
- "Rathaus-Fußball".

Eingeladen wird zum 'UZ'-Volksfest am 22.-24.6.1979.
Q: Roter Bescheid Appell der Verwaltungsspitze: Sich selbst wegrationalisieren, Bochum Apr. 1979

23.04.1979:
Die DKP gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. Apr. 1979, Mai 1979) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit der Schlagzeile "Hannes Wader kommt" und der Einladung zum Bochumer Volksfest am 27.4.1979.
Q: Roter Bescheid Hannes Wader kommt, Bochum Apr. 1979

Mai 1979:
Die DKP gibt eine Ausgabe ihres 'Roten Bescheids' (vgl. 23.4.1979) für die Stadtverwaltung Bochum/Wattenscheid heraus mit dem Leitartikel "Einwohnermeldeamt: Überstunden statt Planstellen!".

Weitere Artikel sind:
- "Ärger um Kündigung" im Jugendamt; und
- "Rathaus-Fußball".

Eingeladen wird zum 'UZ'-Volksfest am 22.-24.6.1979.
Q: Roter Bescheid Einwohnermeldeamt: Überstunden statt Planstellen!, Bochum Mai 1979

Letzte Änderung: 26.08.2018