"Die Wage - Zeitung für Lippe"

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 22.12.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

"Die Wage" wurde vom "Detmolder Wage e. V." herausgegeben. Laut Landesbibliothek Detmold erschien sie von 1983 bis 1996, ab 1986 mit dem Zusatz: "Magazin für Lippe". Hier können nur drei Ausgaben vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Wir danken der Geschichtswerkstatt Dortmund für die freundliche Unterstützung.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Februar 1985:
Es erscheint die Nr. 2 von: "Die Wage. Zeitung für Lippe".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Niedersachsen: Ein schönes Stück Deutschland! Ein starkes Stück Ausländerpolitik!", über das "Tribunal zur Ausländerpolitik in Niedersachsen" am 17.3.1984 in Hannover und eine Doku mit "Berichten, Analysen und Fällen"
- "In Lippe", über eine Türkin, die nach dem Tod ihres Mannes mit 7 Kindern zurückgelassen wird
- "Sozial A. G. informiert", über ein Gespräch der 'Sozial AG' mit Mitgliedern des Sozialausschusses am 11.1.1985
- "Krankenhaus Lemgo hat noch Stellen frei", über das 'KKG Lemgo', den Pflegebereich, Überstundenregelung und Krankenpflegekräfte
- "Smogalarm im Ruhrgebiet-und Lippe?", über schlechte Luft, die "Pseudokrupp-Initiative" und Giftstoffe anderer Art
- "Überwachung der Besucher von RAF-Gefangenen", über die "Polizei als verlängerter Arm des Verfassungsschutzes"
- "Zum Hungerstreik", über die sog. "politischen Gefangenen der RAF" seit dem 4.12.1984 und den "Hungerstreik für bessere Haftbedingungen"
- "Friedensliste kandidiert zur Landtagswahl 1985", über die Kandidatur der Friedensliste
- "Rubrik: Lippe-Inis", über Initiativen und Gruppen im lippischen Raum
- "Veranstaltungen", über Filme in der Umgebung von Detmold, Bad Salzuflen, Hameln
- "Kleinanzeigen, Leserbriefe"
- "Jahr der Jugend und kein Ende", über Lehrstellen, den "Dialog mit der Jugend" und die Garantie für Lehrstellen
- "AIDS-Test umstritten", über einen Test des Gesundheitsamtes und des Bundesgesundheitsministerium
- "Jeder muss bleiben, was er sowieso schon ist", über ein "Wage-Gespräch mit einem Ex-Detmolder über die Schrecken in der Provinz"
- "Der Wettbewerb. Wirtschaft, wie funktioniert das?", über Arbeitsplätze, Ausbildung, soziale Marktwirtschaft und ökonomische Prozesse
- "Informatik", über die Computerzukunft
- "Olympische Winterspiele", über Brauprojekte in Detmold

Berichtet wird noch über die "Initiative gegen Hochsicherheitstrakt und Isolationshaft". Dazu erscheint ein "Offener Brief" vom 22.1.1985. Ausgeführt wird u. a.: "Es steht in Ihrer politischen Verantwortung, die Gefangenen aus den Hochsicherheitstrakten und der Isolationshaft zu entlassen und alle sonstigen Haftbedingungen zu beenden, die die Gefangenen in ihrem politischen Denken, ihrer Gesundheit und ihrem Leben zu zerstören". Unterzeichner sind u. a. "Initiative gegen Hochsicherheitstrakt und Isolationshaft", "Bielefelder Stadtblatt", "KPD Bielefeld", "Rote Hilfe Bielefeld".

Zur Kandidatur der Friedensliste zur Wahl 1985 heißt es: "Die Friedensliste kandidiert nicht gegen die SPD, nicht gegen die Grünen. Die Friedensliste kandidiert für den Frieden". Geworben wird für das "Ila-Info".
Quelle: Die Wage. Zeitung für Lippe, Jg. 3, Nr. 2, Detmold, Februar 1985.

Juni 1985:
Es erscheint die Nr. 6 von: "Die Wage. Zeitung für Lippe".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Editorial", über den Mai 1985, Bitburg, Rau und den 17. Juni
- "Kurz-Infos", über die Friedensliste, die Friedensbewegung, die Bundeswehrwaffenschau in Bad-Salzuflen
- "Landtagswahl in Detmold. Grüne was nun?", über den Wahlausgang und das Wahldebakel
- "Zum Ausgang der Landtagswahl", über ein "Wage-Interview mit Eckhard Stratmann"
- "Kulturkanal. Sonntags in der kleinen Stadt oder: Heavy Blech", über ein kulturelles Image, das Hermannsdenkmal
- "Ein deutsches Trauerspiel: Jürgen Schmude: Einer gegen Alle", über Todenhöfer, Strauß, Jürgen Schmude, CDU/CSU, die FDP
- "Getreideforschungsanstalt", über den Umgang mit Untertanen und ein "Wage-Interview mit einer ehemaligen Beschäftigten"
- "Demonstration gegen UAA in Gronau", über die Uran-Anreicherungsanlage in Gronau und eine Demo, die am 8.6.1985 in Gronau stattfinden soll
- "Leserbriefe"
- "Widerstand in Lemgo", über Lemgo während des 3. Reiches und den Widerstand
- "Veranstaltungen", über Filme, Theater, Musik etc. u. a. in Bad Salzuflen, Bielefeld, Detmold
- "Rührt Euch. Rommelkaserne in Augustdorf", über die Soldatenzeitung "Rührt Euch"
- "Presseerklärung der Grünen", über eine Luftschadstoffmessstation
- "Auswertung der Elternbefragung", über eine Gesamtschule in Detmold
- "AG Schulpolitik der Grünen", über Forderungen und Vorschläge zur Gesamtschule
- "Wir haben Hunger nicht nur nach Nahrung, sondern vielmehr nach Veränderung", über Nahrungsmittelhilfe, mediengerechte Vermarktung des Hungers
- "Dritte Welt Laden in Lemgo", über eine Aktionsgruppe der evangelisch-methodistischen Kirche und den 'Dritte-Welt-Laden'
- "Wissenschaftsladen Bielefeld", über den Wissenschaftsladen der Uni-Bielefeld
- "Elterninitiative Kinderhaus", über das Kinderhaus, das jetzt 3 Jahre alt wird
- "Rebellion gegen Altenbetreuung", über 'Graue Panther'
- "Sternstunde des Nationalismus", über den 17. Juni
- "Einheit und Freiheit, nationaler Auftrag Nr. 1", über "zum Teufel mit diesem 17. Juni"
Q: Die Wage. Zeitung für Lippe, Jg. 3, Nr. 6, Detmold, Juni 1985.

Juni 1985:
Es erscheint eine "Sonderausgabe" von: "Die Wage. Zeitung für Lippe".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Warum diese Sondernummer?", über den Bericht des 'Monitor-Magazins' vom 11.6.1985 und über die Zustände des Krankenhauses in Detmold
- "Dreck am Kittel", über den Skandal um das Krankenhaus Detmold
- "Senat folgt überzeugenden Sachverständigen…", über ein Gutachten des Dr. Giese vom 'Institut für Medizinschaden-Begutachtung' (Tübingen)
- "Viel Leid hätte vermieden werden können…", über ärztliches Fehlverhalten
- "Presseerklärung der Kreistagsfraktion der Grünen", über die Fernsehberichterstattung über das Detmolder Krankenhaus
- "Annahme verweigert", über die "Interessengemeinschaft der von den Krankenhäusern Lemgo und Detmold Geschädigten"
Q: Die Wage. Zeitung für Lippe, Jg. 3, Nr. 6 (Sonderausgabe), Detmold, Juni 1985.

Letzte Änderung: 26.12.2019