Duisburg:
'Heisser Draht' - Informationen der DKP für die Belegschaft von Thyssen Niederrhein / Werk Duisburg (1969-1978)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Ausgaben des 'Heisser Draht' der DKP für das Thyssen Niederrhein (TN) Werk Duisburg-Hochfeld vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Die Originale vieler Ausgaben der Zeitung liegen im "Archiv für alternatives Schrifttum (afas)" in Duisburg. Wir danken Herrn Jürgen Bacia für die freundliche Unterstützung.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Dezember 1969:
Bei der Niederrheinischen Hütte Duisburg gibt die DKP spätestens im Dezember ihren 'Heissen Draht' Nr. 2 (vgl. Feb. 1970) heraus.
Quelle: Heisser Draht Nr. 2, Duisburg 1969

Februar 1970:
Bei der Niederrheinischen Hütte Duisburg gibt die DKP vermutlich im Februar ihren 'Heissen Draht' Nr. 1 (vgl. Dez. 1969, Apr. 1970) heraus.
Q: Heisser Draht Nr. 1, Duisburg 1970

April 1970:
Bei der Niederrheinischen Hütte Duisburg gibt die DKP vermutlich im April ihren 'Heissen Draht' Nr. 2 (vgl. Feb. 1970, Okt. 1970) heraus.
Q: Heisser Draht Nr. 2, Duisburg 1970

Oktober 1970:
Bei der Niederrheinischen Hütte Duisburg gibt die DKP vermutlich im Oktober ihren 'Heissen Draht' Nr. 4 (vgl. Apr. 1970, März 1971) heraus.
Q: Heisser Draht Nr. 4, Duisburg 1970

März 1971:
Bei der Niederrheinischen Hütte Duisburg gibt die DKP vermutlich im März ihren 'Heissen Draht' Nr. 1 (vgl. Okt. 1970, 26.4.1971) heraus mit dem Leitartikel "Dr. Sohl lässt die Katze nicht aus dem Sack!" zur Zukunft der Niederrheinischen Hütte.

Weitere Artikel sind:
- "'Die seltsamen Methoden des Inspektor Wanninger'!" zum Chef der technischen Betriebswirtschaft, Lichtenthäler;
- "Was geschieht an der Drahtstrasse III?";
- "Lohnrunde '71. Lohnpolitische Zielmarke 15 Prozent" zur Stahltarifrunde (STR);
- "Der Kampf für eine fortschrittliche Betriebsverfassung muss weitergehen" zum BVG;
- "Baader liefert Munition" zur RAF, von Fritz Noll, aus der 'UZ';
- "Wer lügt hier?" zur Lage in der Stahlindustrie;
- "'Steuerflucht'";
- "Kunterbunt durcheinander"; sowie
- "Erklärung der 8. PV-Tagung der DKP zu den antikommunistischen Beschlüssen der SPD-Führung: Unbeirrt für Aktionseinheit".

Geworben wird für die 'UZ'.
Q: Heisser Draht Nr. 1, Duisburg 1971

26.04.1971:
Bei der Niederrheinischen Hütte Duisburg gibt die DKP vermutlich in dieser Woche ihren 'Heissen Draht' Nr. 2 (vgl. März 1971, Juni 1971) heraus mit dem Leitartikel "Aus dem Mai-Aufruf der Deutschen Kommunistischen Partei: Der 1. Mai: Kampftag für Mitbestimmung, kontra Großkapital, für Frieden und Sicherheit" mit dem Aufruf zum DGB-Autokorso am 30.4.1971 und der Demonstration am 1. Mai.

Weitere Artikel sind:
- "Grösste Teuerung in der Geschichte der DM - Forderung: 100 DM Teuerungszulage" (TZL);
- "Preisvergleich";
- "Die Rheinische Wohnstätten AG bittet zur Kasse" zu den Werkswohnungen;
- "Bei Regen mit Schirm ins Bett. Mietwucher in Walsumer Arbeitersiedlung" aus der 'UZ';
- "Etwas zum Nachdenken", ein Kreuzworträtsel; sowie
- "Wie ist mein Arbeitsplatz?" von Günther Hinz.

Geworben wird für die 'UZ'.
Q: Heisser Draht Nr. 2, Duisburg 1971

Juni 1971:
Bei der Niederrheinischen Hütte Duisburg gibt die DKP vermutlich im Juni ihren 'Heissen Draht' Nr. 3 (vgl. 26.4.1971, Aug. 1971) heraus mit dem Leitartikel "Spontane Streiks sind 'Mittel der Notwehr'" zur HOAG bzw. nun TH Oberhausen, mit den Abschnitten:
- "Die Lage ist beschissen, denn wir gehören zu Thyssen!";
- "Welche Kollegen sind als nächste betroffen?";
- "Jetzt heisst es Solidarität üben!"; und
- "Macht den Unternehmern Dampf - Klassenkampf!".

Weitere Artikel sind:
- "Währungskrise und USA-Wehretat";
- "Weg vom kranken Dollar!" zum Abkommen von Bretton Woods;
- "Kunterbunt durcheinander";
- "Gräfin Thyssen hat 13728 DM je Stunde" aus der 'UZ'; sowie
- "Konjunktur", ein Gedicht.
Q: Heisser Draht Nr. 3, Duisburg 1971

August 1971:
Bei der Niederrheinischen Hütte Duisburg gibt die DKP vermutlich im August ihren 'Heissen Draht' Nr. 4 (vgl. Juni 1971, Sept. 1971) heraus mit dem Leitartikel "Zeigt Direktor Dietl jetzt sein wahres Gesicht?" zur Fusion mit der HOAG Oberhausen.

Weitere Artikel sind:
- "Schafft Direktor Dielt das Paradies der Vorgesetzten?";
- "Gleiche Brüder - gleiche Kappen" zu Sohl und Brandi;
- "Keine Entlastung für Kleineinkommen. Vorschläge der Bundesregierung zur Steuerreform" aus der 'UZ';
- "Konzertierte Aktion";
- "Lohnkampf jetzt beginnen";
- "Zum Lohnkampf (mal so gesehen)", ein Gedicht von Richard Limpert;
- "Alles für das Wohl des Menschen! Hauptpunkte aus Erich Honeckers Rechenschaftsbericht des ZK vom VIII. Parteitag der SED" in der DDR;
- "Kollege wusstest du…" zum ehemaligen Werksarzt Dr. Gummersbach; sowie
- "Geschichten vom Arbeiter B." von Peter Maiwald.
Q: Heisser Draht Nr. 4, Duisburg 1971

September 1971:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP vermutlich im September ihren 'Heissen Draht' Nr. 5 (vgl. Aug. 1971, Jan. 1972) heraus mit dem Leitartikel "Geschäft mit der Angst!" zur Fusion mit der HOAG Oberhausen.

Weitere Artikel sind:
- "Was folgt jetzt?";
- "Zur Diskussion vorgelegt: Thesen zum DKP-Parteitag";
- "Metaller brauchen 15 Prozent nötig und möglich" zur Metalltarifrunde (MTR);
- "Das KPD-Verbot muß fallen" aus der 'UZ';
- "10. Gewerkschaftstag der IG Metall" (IGM - vgl. 27.9.1971);
- "Ein Jahr danach" zum Moskauer Vertrag mit der SU; sowie
- "Dieter Süverkrup: Phrix-Gesang", ein Lied.

Geworben wird für die 'UZ'.
Q: Heisser Draht Nr. 5, Duisburg 1971

Januar 1972:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP vermutlich im Januar ihren 'Heissen Draht' Nr. 1 (vgl. Sept. 1971, 10.3.1972) heraus mit dem Leitartikel "Wer betrügt wen?" zur EKW bzw. der Ausleihe von dortigen Arbeitern an die Siemag.

Weitere Artikel sind:
- "Nasen-Prämien";
- "So sieht die wahre Situation aus! Die Thyssen-Bossen missbrauchen ihre wirtschaftliche Macht!" zum Erwerb der NKF Staal in Alblasserdam, Niederlande;
- "Sie möchten ihr eigenes Süppchen kochen" zur Union Leitender Angestellter (ULA) und dem Verband Oberer Angestellter in der Eisen- und Stahlindustrie (VOE);
- "Es steigen: Arbeitsleistung, Preise und Profit - unsere Löhne müssen mit";
- "Flick verdient pro Tag 1,2 Millionen";
- "Wir werden ausgeplündert" zu den Preissteigerungen, aus der 'UZ';
- "Barzel und Strauß Feinde des Friedens" zu FJS;
- "Rettet Angela Davis!";
- "Das Großkapital macht unser Geld kaputt" zur Währungskrise;
- "Keinen Pfennig für Nixons Bomben" zu Vietnam;
- "Heinz bestimmte selbst" zu Heinz Wossipiwo, Skispringer der DDR, von Werner Finkemaier;
- "Macht des Großkapitals - Wurzel allen Übels";
- "Unternehmer sollen zahlen";
- "Lohnsteuer wächst am stärksten"; sowie
- "Bildleser und ihre Zeitung…" zu Springer.
Q: Heisser Draht Nr. 1, Duisburg 1972

10.03.1972:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP vermutlich Ende dieser Woche ihren 'Heissen Draht' Nr. 2 (vgl. Jan. 1972, Apr. 1972) heraus mit dem Leitartikel "Jägerlatein" zur Betriebsversammlung.

Weitere Artikel sind:
- "Aufruf des Parteivorstandes der DKP. An alle die Frieden wollen: Strauß und Barzel dürfen nicht durchkommen! Jetzt gemeinsam die Ratifizierung der Verträge durchsetzen!" vom 8.3.1972;
- "DKP-Sprecher zum Beginn der Betriebsratswahl" (BRW);
- "Ein Tag - ein Jahr - für die Rechte der Frauen" zum Frauentag;
- "Die Mütter sprechen", ein Gedicht von Peter Maiwald;
- "Mutter- und Kinderschutz in der DDR";
- "Jugendvertreter überall wählen!" zu den JVW;
- "5 x Jugend" zu den Grundrechten der Jugend;
- je ein Artikel auf Griechisch und Türkisch;
- "Sie hetzen, weil wir stärker werden" zur Verfassungsfeindlichkeit der DKP;
- "Sie scheffeln Milliarden" zu den Dividenden der Aktiengesellschaften; sowie
- "Aus deinen 20 Pfennigen macht Springer 135 Millionen Gewinn".

Aufgerufen wird zur Demonstration für die Ostverträge in Gelsenkirchen am 1.4.1972, zu der 6 Busse aus Duisburg fahren.
Q: Heisser Draht Nr. 2, Duisburg 1972

April 1972:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP vermutlich im April ihren 'Heissen Draht' Nr. 3 (vgl. 10.3.1972, Juni 1972) heraus mit dem Leitartikel "1. Mai Aufruf der DKP".

Weitere Artikel sind:
- "DGB-Appell: ratifizieren!" zu den Ostverträgen;
- "Frage an den Kollegen Dr. Norbert Blüm" (CDU) zu den Ostverträgen;
- "Zur Tarifsituation 1972: Reallöhne erhöhen!";
- "Thyssen Bosse stecken 110 000 DM Zulagen ein";
- "'Unser Doktor' braucht wieder Prügel" zu Dr. Sprecht von der Qualitätsstelle;
- "Rund um die Uhr" zum Krankenbesucher der Betriebskrankenkasse (BKK);
- "Die Stadt, das Werk, der Boß und ich" ein Gedicht von Richard Limpert; sowie
- "Zu guter letzt".
Q: Heisser Draht Nr. 3, Duisburg 1972

Juni 1972:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP vermutlich im Juni ihren 'Heissen Draht' Nr. 4 (vgl. Apr. 1972, Aug. 1972) heraus.
Q: Heisser Draht Nr. 4, Duisburg 1972

August 1972:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP vermutlich im August ihren 'Heissen Draht' Nr. 5 (vgl. Juni 1972, Okt. 1972) heraus, der uns noch nicht vorlag.
Q: Heisser Draht Nr. 4 und 6, Duisburg 1972

Oktober 1972:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP vermutlich im Oktober ihren 'Heissen Draht' Nr. 6 (vgl. Aug. 1972, Nov. 1972) heraus.
Q: Heisser Draht Nr. 6, Duisburg 1972

November 1972:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' Nr. 7 (vgl. Okt. 1972, Feb. 1973) heraus.
Q: Heisser Draht Nr. 7, Duisburg Nov. 1972

Februar 1973:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP vermutlich im Februar ihren 'Heissen Draht' Nr. 1 (vgl. Nov. 1972, März 1974) heraus.
Q: Heisser Draht Nr. 1, Duisburg 1973

März 1974:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. Feb. 1973, Apr. 1974) heraus mit dem Leitartikel "42% mehr für ATH-Aktionäre. Ein Bericht aus der Vorstandsetage der ATH" zum Geschäftsbericht 1972/73.

Weitere Artikel sind:
- "Jetzt: Wirksame Mitbestimmung durchsetzen!";
- "Federico kommt nach Duisburg" zu Federico Graf Zichy.-Thyssen;
- "Vom Kapital bezahlte Spalter", ein zentraler Artikel gegen die KPD;
- "Selbstschutz vor Krisenfolgen" zur Arbeitslosigkeit; sowie
- "Billige Ratschläge für Frauen" zum Preisvergleich.
Q: Heisser Draht 42% mehr für ATH-Aktionäre. Ein Bericht aus der Vorstandsetage der ATH, Duisburg März 1974

April 1974:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. März 1974, Feb. 1975) heraus.
Q: Heisser Draht, Duisburg Apr. 1974

27.01.1975:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. März 1974, Aug. 1976) vermutlich in dieser Woche als Extrablatt heraus mit dem Leitartikel "'Rheinische' plündert 20 000 Mieter! Konzertierte Aktion der Preistreiber-Mafia!" zu den Mieterhöhungen der RWAG.

Weitere Artikel sind:
- "Kurzarbeit geplant!";
- "Betriebsratswahlen beginnen im März!" zu den BRW;
- "Preistreiber können gestoppt werden!" mit der Einladung zur Preisstop-Revue am 1.2.1975 in Essen; sowie
- "Wußten Sie schon…"

Enthalten ist auch zu FJS bzw. der VR China eine:"
Letzte Meldung:
Peking, 22.1.1975:
Wie aus zuverlässigen Quellen zu erfahren war, wurde zwischen Strauß und den Pekinger Führern Einigkeit erzielt, die Tätigkeit der spalterischen maoistischen Gruppen weiter zu fördern.
Strauß hatte zuvor die nützliche Rolle dieser, der Arbeiterbewegung schädlichen Gruppen geschildert und nachgewiesen, welche Hilfe sie für die CDU/CSU und ihre Propaganda bedeuten.
Weiter wurde Einigkeit darüber erzielt, die Vereinigung der maoistischen Grüppchen mit der CSU aus wahltaktischen gründen erst nach der Bundestagswahl 1976 vorzunehmen."
Q: Heisser Draht Extrablatt 'Rheinische' plündert 20 000 Mieter! Konzertierte Aktion der Preistreiber-Mafia!, Duisburg O. J. (1975)

August 1976:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. 27.1.1975, 27.9.1976) heraus mit dem Leitartikel "Belegschaftsaktien - Vermögensbildung oder Lohnraub?".

Weitere Artikel sind:
- "Das KPD-Verbot muß weg! Wer Kommunisten wählen will - muß DKP wählen!" zu den Bundestagswahlen (BTW) bzw. zu KPD und KPD/ML;
- "Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen, anschliessend arbeitslos" zur Jugendarbeitslosigkeit; sowie
- "Um den schlimmsten Auswirkungen der Jugendarbeitslosigkeit entgegenzutreten, fordert die DKP".

Angekündigt wird ein Walzwerker-Gemeinschaftsabend.
Q: Heisser Draht Belegschaftsaktien - Vermögensbildung oder Lohnraub?, Duisburg Aug. 1976

27.09.1976:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. Aug. 1976, 25.10.1976) für September vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Wer schenkt wem was?" zur Betriebskrankenkasse (BKK) der ATH.

Weitere Artikel sind:
- "Information zur Tarifrunde '76" zur Stahltarifrunde (STR);
- "Für Kommunisten stimmen heißt: DKP wählen" zur KPD bzw. den Bundestagswahlen (BTW - vgl. 3.10.1976); sowie
- "Kreist der Pleitegeier über TN-Duisburg? Sollen 450 Kollegen entlassen werden?".

Vorgestellt werden die Kandidaten der DKP zu den Bundestagswahlen.
Q: Heisser Draht Wer schenkt wem was?, Duisburg Sept. 1976

25.10.1976:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. 27.9.1976, Dez. 1976) für Oktober vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Die Forderungen der Belegschaften sind nicht vom Tisch" zur Stahltarifrunde (STR).

Weitere Artikel sind:
- ein Artikel von der Bundestagskandidatin Ruth Kellner zum Ausgang der Bundestagswahlen (BTW - vgl. 3.10.1976);
- "Gemeinschaftsabend ein großer Erfolg" am 16.9.1976 zusammen mit der Stadtteilgruppe Hochfeld und über 200 Gästen sowie Herbert Mies; sowie
- "Arbeiterrechte im Vergleich der Systeme" zur DDR.

Eingeladen wird zum 7. Festkonzert der DKP Ruhr-Westfalen am 2.12.1976 in Duisburg und zur Sitzung der Betriebsgruppe am 29.10.1976.
Q: Heisser Draht Die Forderungen der Belegschaften sind nicht vom Tisch, Duisburg Okt. 1976

Dezember 1976:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. 25.10.1976, Feb. 1977) heraus mit dem Leitartikel "Wer kann befriedigt sein?" zum Geschäftsjahr 1975/76.

Weitere Artikel sind:
- "Weihnachtsgeschenke - nicht nur für Belegschaftsaktionäre";
- "Gemeinsam den Stahlkonzernen entgegentreten! Beratung kommunistischer Parteien in Luxemburg" am 6.11.1976;
- "Sie predigen Wasser und trinken Wein" zu den Diäten der Bundestagsabgeordneten;
- "Die Diktatur der Bosse" zur EWG; sowie
- "Anmerkung zu einer WDR-Sendung. Das Schlagwort vom 'Eurokommunismus' - und was dabei vergessen wurde" aus der 'UZ'.
Q: Heisser Draht Wer kann befriedigt sein?, Duisburg Dez. 1976

Februar 1977:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. Dez. 1976, 27.6.1977) als Extra "Erster Erfolg im Kampf um die Erhaltung der Arbeitsplätze" heraus.
Q: Heisser Draht Extra Erster Erfolg im Kampf um die Erhaltung der Arbeitsplätze, Duisburg Feb. 1977

27.06.1977:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. Feb. 1977, Aug. 1977) für Juni / Juli vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Konsequenzen für die Belegschaft durch Verpachtung an ATH" und dem Artikel "Stahlarbeiter fordern Lohnausgleich bei Kurzarbeit" zur IGM-Stahlkonferenz, aus der 'UZ'.

Eingeladen wird zum 'UZ'-Volksfest vom 1.-3.7.1977 in Recklinghausen.
Q: Heisser Draht Konsequenzen für die Belegschaft durch Verpachtung an ATH, Duisburg Juni / Juli 1977

August 1977:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. Feb. 1977, Sept. 1977) heraus mit dem Leitartikel "Belogen, betrogen und verkauft!" zur Verpachtung an die ATH ab de, 1.10.1977.

Weitere Artikel sind:
- "Die Würfel sind gefallen!" zur Verpachtung;
- "Ausbildung zum qualifizierten Hilfsarbeiter?";
- "8tung - Produktivitätsfortschritte in der Stahlindustrie";
- "Speck in der Krise";
- "Weniger Arbeiter - mehr Leistung"; sowie
- "Gesundheit ist keine Privatsache" zum Krankenversicherungskostendämpfungsgesetz (KVKDG).
Q: Heisser Draht Belogen, betrogen und verkauft!, Duisburg Aug. 1977

September 1977:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. Aug. 1977, 25.10.1977) heraus mit dem Leitartikel "Rangierlokführer die neuen Packesel?".

Weitere Artikel sind:
- "Skandal um Gleitzeitregelung bei der ATH" für Angestellte;
- "Eugen Loderer: 'Heute heuern, morgen feuern das ist nackte unternehmerische Machtpolitik'" aus der 'UZ';
- "Minister Friderichs idealer Sozialplan"; sowie
- "Gedanken zur Lohnrunde '77" zur Stahltarifrunde (STR).

Auf der Rückseite fordert ein Plakat: "Stop den Wahnsinn: Nein zur Neutronenbombe - Keine Stationierung in unserem Land - Abrüsten!".
Q: Heisser Draht Rangierlokführer die neuen Packesel?, Duisburg Sept. 1977

25.10.1977:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. Sept. 1977, 4.11.1977) heraus unter der Schlagzeile "Erste Ergebnisse der Janson-Kommission!" zu den Stillegungsplänen.
Q: Heisser Draht Erste Ergebnisse der Janson-Kommission!, Duisburg 25.10.1977

04.11.1977:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. 25.10.1977, 21.11.1977) heraus unter der Schlagzeile "Mit dem 'Aufräumen' muß man oben beginnen, nicht unten!" zu den Stillegungsplänen.
Q: Heisser Draht Mit dem 'Aufräumen' muß man oben beginnen, nicht unten!, Duisburg 4.11.1977

21.11.1977:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. Aug. 1977, 4.11.1977) für November vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Nur entschlossenes und gemeinsames Handeln führt zum Erfolg!" zu den Stillegungsplänen.

Weitere Artikel sind:
- "Was erwartet Niederrheiner bei der Thyssen AG?";
- "Betriebsversammlung" am 13.12.1977;
- "Schwindel mit Zahlen: Wo sind denn nun die 100 000 Lehrstellen?";
- "Wo gibt es das? Lehrstellen für alle" zur DDR;
- "1250 DM im Monat" zur Armut in der BRD; sowie
- "Wie lange wird bei TN Hochfeld noch ausgebildet?".

Eingeladen wird zum 8. Festkonzert am 27.11.1977 in Duisburg.
Q: Heisser Draht Nur entschlossenes und gemeinsames Handeln führt zum Erfolg!, Duisburg Nov. 1977

Januar 1978:
Bei Thyssen Niederrhein (TN) Duisburg gibt die DKP ihren 'Heissen Draht' (vgl. 21.11.1977) heraus mit dem Leitartikel "Erpressung" zur Stillegung der Drahtstrasse III.

Weitere Artikel sind:
- "500 Ruhrorter Kollegen sollen ihren Arbeitsplatz verlieren" zur ATH Ruhrort;
- "Warum Anita Z. freiwillig auf ihre Seniorenkarte verzichtet" zur DVG bzw. zu Anita Zichy Thyssen;
- "Parallelen" zu KBW, KPD und KPD/ML bzw. zu dem Artikel "V-Leute operierten mit Fälschungen" zum Verfassungsschutz (VS) aus der 'UZ'.

Aufgerufen wird zur Demonstration gegen die Berufsverbote am 11.2.1978 und zum Lenin-Liebknecht-Luxemburg-Treffen in Hattingen am 21.1.1978.
Q: Heisser Draht Erpressung, Duisburg Jan. 1978

Letzte Änderung: 19.07.2018