Bonn: "Kommunistische Presse für die Werktätigen in Dransdorf - Zeitung der Zelle Heine-/Hölderlinstraße der KPD" (1974-1975)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 13.4.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Leider können hier nur wenige Ausgaben der Straßenzelle der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD, ehemals KPD/AO) für die Werktätigen in Dransdorf (Bonn) vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

August 1974:
Die Nr. 1 der "Kommunistischen Presse für die Werktätigen in Dransdorf - Zeitung der Zelle Heine-/Hölderlinstraße der KPD" erscheint.
Artikel der Ausgabe sind:
- "Was will die KPD?"
- "Mieter gegen die VEBOWAG"
- "Ein Arbeiter von Plate berichtet"
- "Viele, viele Silberfisch, aber kein Feuerlöscher"
- "Die Aufgaben der Straßenzelle"
- "Schluss mit dem Polizeiterror"

Zur "Straßenzelle" heißt es u. a.: "Die Einrichtung der Ortsleitung der Kommunistischen Partei Deutschlands in Bonn bedeutet ein klarer Schlussstrich unter die bisherige Arbeit des Rote Fahne Freundeskreis (Bonn) … Mit dem Aufbau der Ortsleitung und der planmäßigen Einrichtung von Zellen sind die Voraussetzungen geschaffen worden, die Arbeiter und Werktätigen Bonns breiter in und um die KPD zusammenzuschließen, mit den Erfahrungen, die die KPD in anderen Betriebs- und Mietkämpfen gesammelt hat, wird sie auch in Bonn die Kämpfe zielgerichteter und lebendiger führen!"

Die "Aufgabe der Straßenzelle" wird so umschrieben: "… wird es sein, durch einen breiten Zusammenschluss der Werktätigen den Kampf gegen die Verschlechterung der Lebensbedingungen zu organisieren … die Arbeiter und Werktätigen Dransdorfs im Kampf gegen Mietwucher und Lohnraubpolitik zusammenzuschließen …"

Parolen sind u.a.: "Kampf dem Mietwucher!", "Schluss mit der staatlichen Preistreiberei!", "Für ein freies selbstverwaltetes Jugendzentrum in Dransdorf!", "Ausreichender Neubau billiger und menschenwürdiger Wohnungen!", "Arbeitereinheit, Volkseinheit!", "Für den Sozialismus!"

Berichtet wird von Günther Routhier. Die Straßenpresse soll alle 3 Wochen erscheinen.
Quelle: KPD: Kommunistische Presse für die Werktätigen in Dransdorf, Nr. 1, August 1974.

September 1974:
Die Nr. 2 der "Kommunistischen Presse für die Werktätigen in Dransdorf - Zeitung der Zelle Heine-/Hölderlinstraße der KPD" erscheint.
Artikel der Ausgabe sind:
- "1. Jahrestag des Putsches in Chile"
- "Schluss mit dem Polizeiterror! Caspari ist kein Einzelfall"
- "Offener Brief der Straßenzelle Heine-Hölderlinstraße der KPD"
- "Wie die Bilder sich doch gleichen! BRD-DDR"
- "Wohin am Sonntag. Zum Frühschoppen mit der Roten Fahne!"

Aufgerufen wird zur Solidaritätsdemonstration für Chile, am 14.9. in Frankfurt/M., zur "Arbeiterrunde" am 6.9. in der Gaststätte "Zur Post" und dazu, die "Rote Fahne" zu lesen und zu abonnieren.
Q: KPD: Kommunistische Presse für die Werktätigen in Dransdorf, Nr. 2, September 1974.

18.01.1975:
Es erscheint ein "Sonderdruck" der "Kommunistischen Presse für die Werktätigen in Dransdorf - Zeitung der Zelle Heine-/Hölderlinstraße der KPD" mit der Schlagzeile: "Die Umweltverschmutzungsanlage der Stradic darf nicht gebaut werden!" Berichtet wird über die Baufirma "Stradic", die eine "Bitumenaufbereitungsanlage" plant. Dazu hat sich das "Komitee gegen die Umweltverseuchung in Alfter und Dransdorf" konstituiert, das zu einer Veranstaltung am 21.1. in der Gaststätte: "Zur Post" aufruft.
Q: KPD: Kommunistische Presse für die Werktätigen in Dransdorf, Sonderdruck, 18. Januar 1975.

März 1975:
Die Nr. 5 der "Kommunistischen Presse für die Werktätigen in Dransdorf - Zeitung der Zelle Heine-/Hölderlinstraße der KPD" erscheint.
Artikel der Ausgabe sind:
- "Politische Entlassung bei Plate"
- "Mietereinheit gegen Zwangsräumung"
- "Kollegen und Kolleginnen von Plate"
- "Wählt am 4. Mai KPD"
- "Stadic darf nicht bauen"

Das Wahlbüro der KPD in der Franzstraße ist Mo - Sa von 13-20.00 Uhr geöffnet. Aufgerufen wird dazu, am 4. Mai (Landtagswahlen in NRW) KPD zu wählen. "Deshalb: Kämpft mit der KPD gegen Krisenwirtschaft und politische Unterdrückung!", "Für eine sozialistische deutsche Republik!", "Wählt am 4. Mai KPD!", "Arbeitet mit im Wahlausschuss Dransdorf!", "Diskutiert mit uns über die Ziele der KPD!", "Kämpft mit der KPD!"
Geworben wird für die "Rote Fahne" und für die "Kämpfende Jugend" des KJV.
Q: KPD: Kommunistische Presse für die Werktätigen in Dransdorf, Nr. 5, März 1975.

April 1975:
Die Nr. 6 der "Kommunistischen Presse für die Werktätigen in Dransdorf - Zeitung der Zelle Heine-/Hölderlinstraße der KPD" erscheint (vermutlich noch im April).
Artikel der Ausgabe sind:
- "1. Mai. Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse!"
- "Arbeiter und Werktätige von Dransdorf"
- "Plate: Arbeiterverrat! Polizeischutz für den Betriebsratsvorsitzeden Krumm!"
- "4. Mai: Keine Stimmen den Ausbeuterparteien!"
- "Arbeiter, Deine Partei: KPD!"

Aufgerufen wird zur 1. Mai-Demonstration in Dortmund: "Gegen den Regierungsmai von Schmidt und Vetter!" Parolen sind u. a.: "Nieder mit dem System von Arbeitslosigkeit, Krise und Krieg!", "Ob Schmidt, Kohl oder Straß: Nieder mit Krisenwirtschaft und politische Unterdrückung!", "Für die Herrschaft der Arbeiterklasse, für den Sozialismus!", "Für ein vereintes sozialistisches Deutschland!"
Aufgerufen wird ferner zu einer Veranstaltung der Ortsleitung Bonn der KPD am 29.4. in der Gaststätte Harmonie. Geworben wird für die "Rote Fahne", die "Kämpfende Jugend" des KJV und den Buchladen "Ernst Thälmann" in der Heerstraße.
Q: KPD: Kommunistische Presse für die Werktätigen in Dransdorf, Nr. 6, Dortmund, Mai (April) 1975.

Letzte Änderung: 13.04.2019