IPdA (Köln): Der Aurora-Skandal (1975)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 9.4.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Von der "Initiative Partei der Arbeit" (IPdA) erschien im August 1975 eine Broschüre, die sich u. a. mit der "Auer-Mühle" und der dortigen Arbeitsplatzvernichtung beschäftigte.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

August 1975:
Von der "Initiative Partei der Arbeit" (IPdA) erscheint im Kölner "Programm-Verlag" die Broschüre: "Der Aurora-Skandal".

Im Vorwort der Broschüre heißt es: "WAS WOLLEN WIR MIT DIESER BROSCHÜRE ERREICHEN? 'Zu spät kommt ihr mit dieser Broschüre raus', sagten uns Kollegen, mit denen wir über den Plan sprachen, dieses Heft zu veröffentlichen. Sicher kann unsere Veröffentlichung nicht mehr unmittelbar das Ringen der Kollegen von der Auer-Mühle um ihren Arbeitsplatz unterstützen. Zu spät auch fanden wir den Kontakt zu den Kollegen, obwohl wir uns von Anfang an der Verantwortung für unsere Kollegen bewußt waren. Denn schon im Juni brachte die Initiative Partei der Arbeit ein Flugblatt für die Kollegen der Auer-Mühle heraus. Es ist uns aber nicht gelungen, darüber den Kontakt zum Betrieb herzustellen".

Abschnitte der Broschüre sind:
- "Vorwort"
- "Dokument I"
- "Unternehmer ohne Maske"
- "Dokument II"
- "Die roten Zahlen von Heinrich Auer"
- "Dokument III"
- "Ein undurchsichtiger Verkauf oder: 10 Millionen sind zu wenig"
- "Auszug aus dem Betriebsverfassungsgesetz"
- "Dokument IV"
- "Dokument V"
- "Ein weiteres Beispiel für die 'Ausschöpfung von Rechtsmitteln"
- "Der Betriebsrat, die rechte Hand von Auer"
- "Dokument VI"
- "Dokument VII"
- "Der Un-Sozialplan"
- "Die Kollegen der Auermühle"
- "Dokument VIII"
- "Lehren aus dem Fall Auer"

Geworben wird für die "Einheit - Zeitung der Initiative Partei der Arbeit", für die "Praxis - Zeitschrift der Organisationsabteilung in der Zentralen Leitung der IPdA", für das "Freie Buch" in Köln. Aufgerufen wird dazu, sich in der "IPdA zu organisieren".
Quelle: IPdA: Der Aurora-Skandal, Köln, August 1975.

Koeln_IPdA_1975_Aurora_001

Koeln_IPdA_1975_Aurora_002

Koeln_IPdA_1975_Aurora_003

Koeln_IPdA_1975_Aurora_004

Koeln_IPdA_1975_Aurora_005

Koeln_IPdA_1975_Aurora_006

Koeln_IPdA_1975_Aurora_007

Koeln_IPdA_1975_Aurora_008

Koeln_IPdA_1975_Aurora_009

Koeln_IPdA_1975_Aurora_010

Koeln_IPdA_1975_Aurora_011

Koeln_IPdA_1975_Aurora_012

Koeln_IPdA_1975_Aurora_013

Koeln_IPdA_1975_Aurora_014

Koeln_IPdA_1975_Aurora_015

Koeln_IPdA_1975_Aurora_016

Koeln_IPdA_1975_Aurora_017

Koeln_IPdA_1975_Aurora_018

Koeln_IPdA_1975_Aurora_019

Koeln_IPdA_1975_Aurora_020

Koeln_IPdA_1975_Aurora_021

Koeln_IPdA_1975_Aurora_022

Koeln_IPdA_1975_Aurora_023

Koeln_IPdA_1975_Aurora_024

Koeln_IPdA_1975_Aurora_025


Letzte Änderung: 09.04.2019