Leverkusen / Opladen: Repression

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 27.6.2021

Zur Repression und dem Protest gegen diese in Leverkusen und Opladen können hier nur wenige Dokumente und Hinweise erschlossen werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Anläßlich der Verfolgung der KPD 1973 traf sich die gesamte radikale Linke, wobei sowohl die Junge Garde (JG) der IAK auch die GIM Plattformen vorlegten.

Gegen den Tod von Holger Meins protestieren GIM und Liga gegen den Imperialismus gemeinsam (vgl. 12.11.1974), ansonsten agieren GIM und KBW jeweils allein.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

12.06.1973:
In der GIM erscheint die Nr. 13 des 'Organisationsinformationsbrief' (OIB - vgl. 4.5.1973, 16.6.1973) mit dem "Bericht zur Leverkusener Aktionseinheit gegen die Repression gegen die 'KPD'". Die Junge Garde (JG) habe am 27.5.1973 eine Veranstaltung durchgeführt, zu der nur 4 ihrer Genossen und die GIM kamen, da weder Verband der Kriegsdienstverweigerer (VK), Vietnamausschüsse, Opladener Arbeitskreis Haus der Jugend (der von NRF-Sympis dominiert sei) und DKP angesprochen wurden. Am 6.6.1973 wurde dann eine Aktionseinheitsdiskussion geführt, auf der GIM und JG jeweils eine Plattform vorlegten.
Quelle: GIM: Organisationsinformationsbrief Nr. 13, O. O. 12.6.1973

GIM_OIB474

GIM_OIB475


09.07.1973:
In der GIM erscheint die Nr. 18 des 'Organisationsinformationsbrief' (OIB - vgl. 2.7.1973, 13.7.1973) unter dem Titel "'Solidarität mit der KPD' - Materialsammlung (2)" mit dem "Organisationsbericht zur KPD-Aktion", in dem es u.a. heißt:"
Düsseldorf, Köln, Aachen und Leverkusen schienen besonders unter dem in NRW bereits eingesetzten Ferienbeginn gelitten zu haben. Sie haben alle etwas weniger mobilisiert als von uns erwartet.

Leverkusen war sehr aktiv in der Antirepressionsarbeit, aber die meiste Aktivität ging wohl für die Aktionseinheitsquerelen mit NRFlern und Lambertisten drauf."
Q: GIM: Organisationsinformationsbrief Nr. 18, O. O. 9.7.1973, S. 4

05.11.1973:
Die GIM Leverkusen gibt vermutlich in dieser Woche eine 'Was tun im Betrieb' heraus unter der Schlagzeile "Kampf den Rausschmissen bei Mannesmann Huckingen!". Aufgerufen wird zur Demonstration am 10.11.1973 in Duisburg u. a. unter der Parole "Mannesmann-Kollegen und Bayer-Jugendvertreter - ein Kampf!".
Q: Was tun im Betrieb Kampf den Rausschmissen bei Mannesmann Huckingen!, Leverkusen o. J. (1973)

Leverkusen_GIM007

Leverkusen_GIM008


12.11.1974:
Die Ortsgruppe Leverkusen der Liga gegen den Imperialismus (LgdI), die GIM Gruppe Leverkusen / Opladen und die Vollversammlung des Lindenhofs riefen mit einem Flugblatt "Schluss mit der Isolations- und Vernichtungshaft!" zum "Mord an Holger Meins" auf zur Diskussionsrunde um 19 Uhr im Jugendhaus der Arbeiterwohlfahrt (Arwo), Leverkusen, In den Kämpen.
Q: LgdI, GIM, VV Lindenhof: Schluss mit der Isolations- und Vernichtungshaft!, Leverkusen o. J. (1974)

Leverkusen_GIM025

Leverkusen_GIM026


01.01.1975:
In der GIM erscheint die Nr. 64 des 'Organisationsinformationsbrief' (OIB - vgl. 3.12.1974, 24.1.1975) mit dem Flugblatt "Schluss mit der Isolations- und Vernichtungshaft!" von Liga gegen den Imperialismus (LgdI) OG Leverkusen, GIM Leverkusen / Opladen und der Vollversammlung des Jugendzentrums Lindenhof mit dem Aufruf zur Diskussion am 11.12.1974.
Q: GIM: Organisationsinformationsbrief Nr. 64, O. O. 1.1.1975, S. 38f

16.01.1976:
Vom KBW Leverkusen wurde aufgerufen zur § 130a / 88a-Kundgebung um 16 Uhr 30 in der Fußgängerzone Opladen. Es nehmen auch das § 218-Komitee und der KAJB teil. Am folgenden Tag wird die Kundgebung wiederholt.
Q: Ortsbeilage Leverkusen zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 2 und 3, Leverkusen o. J. (1976), S. 2 bzw. S. 1f

Leverkusen_KVZ010

Leverkusen_KVZ011


05.02.1976:
Die Ortsgruppe Leverkusen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 5 (vgl. 29.1.1976, 12.2.1976) eine Ortsbeilage Leverkusen (vgl. 29.1.1976, 12.2.1976) heraus mit den Artikeln "§ 218-Komitee gegen Maulkorbgesetze" zum § 130a (88a), aus dem § 218-Komitee Opladen, welches dazu eine Presseerklärung veröffentlichte und "Resolution gegen § 130a (88a) verabschiedet" auf der Bezirksdelegiertenkonferenz der Schülervertretungen am 30./31.1.1976, wobei Jusos und DFG/VK ihre Resolution zurückzogen und diejenige von Vertretern der Theodor-Heuss-Schule verabschiedet wurde, aus dem KAJB.
Q: Ortsbeilage Leverkusen zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 5, Leverkusen o. J. (1976), S. 2

Leverkusen_KVZ017


12.02.1976:
Die Ortsgruppe Leverkusen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 6 (vgl. 5.2.1976, 19.2.1976) eine Ortsbeilage Leverkusen (vgl. 5.2.1976, 26.2.1976) heraus mit dem Leitartikel "Stadtrat läßt mit Polizei Gegner des § 218 aus öffentlicher Ratssitzung werfen!" als diese dort am 12.2.1976 ein Transparent entrollten, aus der Zelle Manfort.
Q: Ortsbeilage Leverkusen zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 6, Leverkusen o. J. (1976)

Leverkusen_KVZ020

Leverkusen_KVZ021


12.02.1976:
Die Ortsgruppe Leverkusen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 6 (vgl. 5.2.1976, 19.2.1976) eine Ortsbeilage Leverkusen (vgl. 5.2.1976, 26.2.1976) heraus mit dem Artikel "Zum Prozess des Genossen Pestemer gegen die Bundesbahn: Keine Abfindung, sondern Wiedereinstellung!" zum Bundesbahn-Ausbesserungswerk
Q: Ortsbeilage Leverkusen zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 6, Leverkusen o. J. (1976), S. 4

Leverkusen_KVZ023


26.02.1976:
Die Ortsgruppe Leverkusen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 8 (vgl. 19.2.1976, 4.3.1976) eine Ortsbeilage Leverkusen (vgl. 12.2.1976, 4.3.1976) heraus mit dem Artikel "Symbolische Geldstrafe für § 218-Gegner" wegen Plakatierens.
Q: Ortsbeilage Leverkusen zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 8, Leverkusen o. J. (1976)

Leverkusen_KVZ026


März 1976:
Udo Perina berichtet vermutlich im März:"
Dem Sozialarbeiter Hausverbot erteilt

Wozu es führt, wenn Selbstverwaltung in städtischen Jugendeinrichtungen funktioniert und sich die Jugendlichen die Freiheit nehmen, die sie meinen, zeigte sich z.B. in Leverkusen. Als die Jugendzentrums-Vollversammlung dem Sozialarbeiter Hausverbot erteilte, schloß die Stadt das Jugendzentrum 'Lindenhof', da sie befürchtete, die Kontrolle zu verlieren (welche Wunder)."
Q: Fäustle Unser ganzer Stolz, Bruchsal o. J. (1976), S. 11

01.04.1976:
Die Ortsgruppe Leverkusen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 13 (vgl. 25.3.1976, 8.4.1976) eine Ortsbeilage Leverkusen (vgl. 25.3.1976, 8.4.1976) heraus mit dem Artikel "Verbot einer Spanienveranstaltung" die in der Bahnhofsgaststätte Opladen stattfinden sollte, was die Bundesbahn verbot.
Q: Ortsbeilage Leverkusen zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 13, Leverkusen o. J. (1976), S. 4

Leverkusen_KVZ079


26.04.1976:
Die GIM Gruppe Leverkusen gibt vermutlich in dieser Woche ein 'Was tun zum 1. Mai 1976'-Flugblatt "Alle zur DGB-Kundgebung am 30.4." mit dem Aufruf zur DGB-Kundgebung, zur eigenen Veranstaltung "Politische Unterdrückung in der BRD" zu Berufsverboten, § 130a und § 88a am 30.4.1976 in der griechischen Gaststätte Dilina, Manfortstr. / Friedrich Ebert Straße in Leverkusen-Wiesdorf sowie zum 'Was tun'-Fest am 2.5.1976 in Köln.
Q: GIM: Was tun zum 1. Mai 1976 Alle zur DGB-Kundgebung am 30.4., Leverkusen o. J. (1976)

Leverkusen_GIM044

Leverkusen_GIM045


20.05.1976:
Die Ortsgruppe Leverkusen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 20 (vgl. 13.5.1976, 27.5.1976) eine Ortsbeilage Leverkusen (vgl. 13.5.1976, 3.6.1976) heraus mit dem Artikel "Denunzianten am Werk: 'Hartes Durchgreifen' gefordert" zum wilden Plakatieren.
Q: Ortsbeilage Leverkusen zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 20, Leverkusen o. J. (1976)

Leverkusen_KVZ065


03.06.1976:
Die Ortsgruppe Leverkusen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 22 (vgl. 27.5.1976, 10.6.1976) eine Ortsbeilage Leverkusen (vgl. 27.5.1976, 10.6.1976) heraus mit den Artikeln "Weg mit dem Tendenzschutz!" zur Arbeiterwohlfahrt (ARWO), wo ein Kommunist entlassen werden soll und "SPD-Stadträtin verbreitet Lügen" zur Entlassung des Sozialarbeiters Albrecht Kieser im Haus der Jugend, aus der Stadtteilzelle Manfort.
Q: Ortsbeilage Leverkusen zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 22, Leverkusen o. J. (1976), S. 1 und 3

Leverkusen_KVZ066

Leverkusen_KVZ085


10.06.1976:
Die Ortsgruppe Leverkusen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 23 (vgl. 3.6.1976, 17.6.1976) eine Ortsbeilage Leverkusen (vgl. 3.6.1976) heraus mit dem Leitartikel "Erfolgreiche Demonstration für die Wiedereinstellung von A. Kieser" im Haus der Jugend, an der ca. 150 Jugendliche teilnahmen.

Weitere Artikel sind:
- "Polizeidirektor Wirth: 'Festnahmen zu jeder Zeit und zu jedem Ort!'" Damit den Bürgern die Untastbarkeit des Privateigentums eingeschärft wird" zum Rundbrief des Polizeidirektors Wirth vom Nov. 1975;
- "KPD-Verbot Grundlage für A. Kiesers Entlassung";
- "Verfahren wegen 'wildem Plakatieren' mußte eingestellt werden".
Q: Ortsbeilage Leverkusen zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 23, Leverkusen o. J. (1976), S. 1ff

Leverkusen_KVZ068

Leverkusen_KVZ069

Leverkusen_KVZ070

Leverkusen_KVZ071

Leverkusen_KVZ072


April 1977:
Die Nr. 21 des 'Rebell' - Jugendzeitung des KB (vgl. Feb. 1977, Juni 1977) erscheint mit dem Artikel "Polizeiknüppel gegen Jugendzentrum in Selbstverwaltung" in Leverkusen, von einer HBV-Genossin.
Q: Rebell Nr. 21, Hamburg Apr. 1977, S. 16

KB_Rebell_21_32


09.01.1978:
Der KBW Bezirk Köln gibt eine Bezirksausgabe (vgl. 6.2.1978) der Nr. 2 der 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 2.1.1978, 16.1.1978) heraus mit dem Artikel "Einstellung aller Jugendhausprozesse in Leverkusen", wegen der Demonstration der Jugendlichen aus dem Jugendhaus in den Kämpen, die am 3.2.1978 beginnen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Köln Nr. 2, Köln 9.1.1978, S. 18

Koeln_KBW351


01.05.1978:
Der KBW Bezirk Köln / Rhein-Sieg gibt eine Bezirksausgabe (vgl. 17.4.1978, 15.5.1978) zur heutigen Nr. 18 der 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 24.4.1978, 8.5.1978) heraus mit dem Artikel "Verstärkung der Polizei in Leverkusen".
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksausgabe Köln / Rhein-Sieg Nr. 18, Frankfurt 1.5.1978, S. 17

Koeln_KBW356


Letzte Änderung: 27.06.2021