Gelsenkirchen:
"Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe 'Hugo'"

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die Schachtanlage "Hugo" in Gelsenkirchen-Buer (ab 1968 der Ruhrkohle AG zugehörend) wurde im Januar 1993 mit den Zechen "Consolidation" und Nordstern" zum Bergwerk "Hugo/Consolidation" zusammengeschlossen; ab April 1997 wurde sie zum Verbundbergwerk mit "Ewald/Schlägel&Eisen" (Ewald-Hugo) und im April 2000 stillgelegt. Für "Hugo " gab die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) wenigstens seit 1972 ihre Betriebszeitung: "Signal" heraus.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

November 1972:
Es erscheint das "Signal" mit der Schlagzeile: "Informiert vor der Bundestagswahl: Ruhrkohle AG gibt 12.000 Arbeitsplätze auf".
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Die 7% Lohnerhöhung des Kumpel N. N!"
- "Interview mit dem Bundestagskandidaten der DKP-Paul Schubert-Betriebsrat der Verbundanlage Bergmannsglück/Westerholt/Polsum"
- "Ruhrkumpel in den Bundestag
- "Die kapitalistischen Zähne und die SPD"
- "Steuerpraxis weist aus: Großkapital wird begünstigt"
- "Kaufhauskonzerne kassierten Millionen aus dem Fond zur Förderung der Steinkohle"

Aufgerufen wird dazu, zur Bundestagswahl 1972 am 19. November DKP zu wählen.
Quelle: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen, November 1972.

Februar 1974:
Vermutlich im Februar oder März erscheint die Betriebszeitung "Signal. Zeitung der DKP-Betriebsgruppe "Hugo" mit der Schlagzeile: "GRÖBAZ. Der größte Betrug aller Zeiten".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Bankier Hesselbach schwimmt kalt"
- "Und den Arbeitern geht es zu gut"
- "DKP legt vor: Bundestags-Protokolle"
- "Betrug Nr. 1: Erdöl wird sehr knapp"
- "Betrug Nr. 2: Erdöl wird sehr teuer"
- "Betrug Nr. 3: Es gibt kein Benzin"
- "Betrug Nr. 4: Leichtes Heizöl wird knapp"
- "So werden wir in Bonn verschaukelt!"

Geworben wird für das "Energieprogramm" der DKP.
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe "Hugo", Gelsenkirchen, (Februar 1974).

November 1975:
Es erscheint das "Signal" mit der Schlagzeile: "Das Weihnachts'geschenk' der Ruhrkohle AG für Hugo heißt: 270 Entlassungen! 10 Feierschichten!"
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Vorschläge zur Überwindung der Kohlekrise im Ruhrbergbau"
- "Delegiertenkonferenz … DKP kündigt Aktion gegen Fahrpreiserhöhungen an"
- "Stoppt die Preistreiberei im Rathaus. DKP-Aktion: Bürgerbefragung über Fahrpreiserhöhungen. Sagen Sie dem Stadtrat ihre Meinung"

Geworben wird für die "UZ".
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen, November 1975.

Mai 1976:
Vermutlich im Mai erscheint das "Signal" mit der Schlagzeile: "Ein stabilitätsgerechter Abschluss - Für wen?"
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Trotz Feierschichten: Überschichten"
- "DDR: Stabiles Wachstum"
- "Aktion Sorgenkind: Mit 5 DM werden Sie beschissen"
- "Bezirksvorsitzender der IG Druck und Papier bedankt sich bei Plambeck & Co.-Belegschaft"
- "Auf Hugo notiert"
- "Revier 15 und die Personenbeförderung"

Parolen sind u. a.: "Was wir brauchen: Mehr Lohn!", "Mehr Kaufkraft!", "Mehr Sicherheit!", "Es geht um Arbeitsplätze und Löhne, Ausbildung und Lehrstellen. Darum: Aktionseinheit!"
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen, (Mai 1976).

August 1976:
Es erscheint die Betriebszeitung "Signal. Zeitung der DKP-Betriebsgruppe 'Hugo'" mit der Schlagzeile: "Zeche Hugo und der Gewinn".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Jedem Kumpel 1,50 DM mehr pro Tag"
- "Nur das Programm der DKP und ihre politische Praxis stimmen mit den Grundforderungen der DGB-Prüfsteine überein!"
- "Bundestagswahl 1976. Die Wahlkreis- und Landtagskandidaten der DKP für die Belegschaften der Gelsenkirchener Großbetriebe"
- "Frieden-Freiheit-Sozialismus. Für das Recht auf Arbeit, für Preisstopp. Nur wer DKP wählt, stimmt gegen das große Kapital"
- "Auf "Hugo" notiert. Der Heildiener ist nicht befugt"
- "Ein ständiges Ärgernis"
- "Monatlich Seife und Handtuch"

Geworben wird für die "UZ".
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe "Hugo", Gelsenkirchen, August 1976.

Oktober 1976:
Es erscheint die Betriebszeitung "Signal. Zeitung der DKP-Betriebsgruppe 'Hugo'" mit der Schlagzeile: "Josef Jercha, Ramazan Can, Günter Krüger - leben nicht mehr!"
Artikel der Ausgabe sind:
- "115.500 Abfindung und 5.890 DM Altersruhegeld für Kumpel Eickmeier?"
- "Auf "Hugo" notiert: Zweimal Schlange stehen"
- "Türkische Zeitung"
- "Gewerkschaftskongress der IG Bergbau, Dortmund"
- "Antikommunistische Vorurteile vernebeln klaren Blick für die Wirklichkeit"

Aufgerufen wird zum "7. Festkonzert der DKP Ruhr-Westfalen", Donnerstag, 2. Dezember 1976 in Duisburg (Mercatorhalle). Geworben wird für die "UZ".
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe "Hugo", Gelsenkirchen, Oktober 1976.

Dezember 1976:
Vermutlich im Dezember erscheint die Betriebszeitung "Signal. Zeitung der DKP-Betriebsgruppe 'Hugo'" mit der Schlagzeile: "Sollen 500 Kumpel auf Hugo entlassen werden?"
Artikel de Ausgabe sind:
- "Jochen Mandel: Die Bürgerrechte bleiben auf der Strecke"
- "Überschichten auf Hugo!"
- "11. Gewerkschaftskongress der IGBE"

Geworben wird für die "UZ".
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe "Hugo", Gelsenkirchen, o. J. (Dezember 1976).

Mai 1977:
Es erscheint das "Signal" mit der Schlagzeile: "Das Ergebnis stößt auf Kritik. 6,4% mehr Lohn und Gehalt reichen nicht aus!"
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Eierbriketts als Deputatskohle"
- "Automatenkantine"
- "Der Seilfahrts-Polizist Dr. Linde"
- "Der Vorsitzende der Ruhrkohle AG tanzt auf vielen Hochzeiten"

Geworben wird für die "UZ"
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen, Mai 1977.

Juni 1977:
Es erscheint für Juni/Juli die Betriebszeitung "Signal. Zeitung der DKP-Betriebsgruppe 'Hugo'" mit der Schlagzeile: "Seilfahrtsordnung!"
Artikel der Ausgabe sind:
- "Kurz und interessant"
- "Kommen Sie zum Volksfest 77. Vom 1-3. Juli in Recklinghausen. Saatbruch und Vestlandhalle"
- "Gefahren der Atomenergie"

Geworben wird für die "UZ".
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe "Hugo", Gelsenkirchen, Juni/Juli 1977.

Oktober 1977:
Es erscheint die Betriebszeitung "Signal. Zeitung der DKP-Betriebsgruppe 'Hugo'".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Der tödliche Unfall"
- "Verstoß gegen Tarifvertrag"
- "Leserzuschrift"
- "Omnibusfahrt"
- "Seilfahrt"
- "Was kann gegen die Arbeitslosigkeit in Gelsenkirchen getan werden? " Kommunalpolitische Alternativen der DKP"
- "Wir sind für Kohlekraftwerke"
- "Stromkonzerne und die Preisdisziplin"
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe "Hugo", Gelsenkirchen, Oktober 1977.

Februar 1978:
Es erscheint die Betriebszeitung "Signal. Zeitung der DKP-Betriebsgruppe "
'Hugo'" mit der Schlagzeile: "Ausscheiden - aber wie?"
Artikel der Ausgabe sind:
- "Sparen - aber wo?"
- "Unfälle"
- "Kurz notiert"
- "Seifenzuteilung"
- "Rentner werden zur Kasse gebeten"
- "Zur Information: Poullains Trinkgelder"

Geworben wird für die "UZ". Aufgerufen wird zur Demo gegen Berufsverbote am 11.2.1978 in Dortmund. Dort soll auch eine Solidaritätsveranstaltung u. a. mit Hannes Wader stattfinden.
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe "Hugo", Gelsenkirchen, Februar 1978.

Mai 1978:
Es erscheint das "Signal" mit der Schlagzeile: "Lohn - Leistung - Versammlung".
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "IG Bergbau und Energie: Tarifabschluss missbilligt"
- "Kurzarbeit"
- "Bundeskabinett beschließt: Fast eine Milliarde für Konzerne"
- "Zahlen sprechen für sich"
- "Die Belegschaft ist gut und hat es verdient"

Geworben wird für die DKP und die Karl-Liebknecht-Buchhandlung in Essen.
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen, Mai 1978.

Mai 1978:
Vermutlich im Mai erscheint eine Ausgabe des "Signal" mit der Schlagzeile: "Recht auf Arbeit - Zukunft sichern!"
Ein weiterer Artikel der Ausgabe lautet:
- "Arbeiterrechte auf dem Papier"

Geworben wird für die "UZ". Aufgerufen wird zur Veranstaltung am 2. Juni zum Thema: "Gibt es in der DDR keine Krisen?" Sprechen sollen ein Vertreter des VEB-Kombinats GISAG (Leipzig) und ein Sekretär der SED aus demselben Kombinat. Die Veranstaltung soll am 2. Juni 1978 in der Gaststätte Keller stattfinden.
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen (Mai 1978).

August 1978:
Es erscheint die Betriebszeitung "Signal. Zeitung der DKP-Betriebsgruppe 'Hugo'" mit der Schlagzeile: "Hauer Manfred Laumayer, Lokfahrer Berthold Paschen leben nicht mehr!"
Artikel der Ausgabe sind:
- "Trotz Feierschichten auf Hugo: Über 153.000 Tonnen mehr"
- "Rot und grün - die Erkennungsfarbe"
- "Protest gegen verfassungswidrige Bespitzelung und Fahndung nach dem Vorsitzenden der DKP, Herbert Mies"
- "Steuerpolitik für die Reichen"

Dokumentiert ist eine Titelseite der türkischen kommunistischen Zeitung "Atilim".
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe "Hugo", Gelsenkirchen, August 1978.

September 1978:
Es erscheint die Betriebszeitung "Signal. Zeitung der DKP-Betriebsgruppe 'Hugo'" mit der Schlagzeile: "Stop Arbeitslosigkeit. Stopp Aussperrung. DGB Großdemonstration am 14. Oktober in Dortmund".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Stop Arbeitslosigkeit. Stop Aussperrung"
- "Wie ich es sehe - Autoren in der UZ. Richard Limpert: In der Waschkaue nachgedacht"

Geworben wird für die "UZ".
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe "Hugo", Gelsenkirchen, September 1978.

April 1979:
Es erscheint die Betriebszeitung "Signal. Zeitung der DKP-Betriebsgruppe 'Hugo'" mit der Schlagzeile: "Lohnrunde 79".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Belegschaftsversammlung-Mai 78"
- "Belegschaftsversammlung-Januar 79"
- "Werden Millionen im Revier 12 verschleudert?"
- "Ihre eigenen Zahlen beweisen es: Ruhrkohle kann zahlen!!"
- "DKP und FKP sind sich einig: Ein Europa der Völker"
Ein weiterer Artikel (der Mai-Aufruf der DKP) ist in türkischer Sprache übersetzt.

Aufgerufen wird zur 1.-Mai-Feier der DKP in Gelsenkirchen. Sie soll am 27.4. im Hans-Sachs-Haus stattfinden.
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe "Hugo", Gelsenkirchen, April 1979.

August 1980:
Es erscheint das "Signal" mit der Schlagzeile: "76 Wohnungen für 400 Kumpel".
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Werner Vitt: Kontrolle in den Betrieben übertrifft Orwells Vorstellungen"
- "Die Montanmitbestimmung ist in Gefahr"
- "Auf sie ist Verlass"
- "Olympia"
- "DKP in die Bezirksvertretung"
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen, August 1980.

September 1980:
Es erscheint das "Signal" mit der Schlagzeile: "Nur die DKP vertritt die sozialen und demokratischen Interessen der arbeitenden Menschen".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Forderungen zur Arbeitslosigkeit"
- "Löhne, Preise und Kaufkraft"
- "Mitbestimmung und Demokratisierung"

Parole: "An Ihrer Seite für Ihr Recht. DKP die Arbeiterpartei!"
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen, September 1980.

01.10.1980:
Es erscheint vermutlich vor den Bundestagwahlen am 5.10. das "Signal" mit der Schlagzeile: "Rechtsgefahr bannen: DKP wählen!"
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Vogel-Strauss-Politik"
- "Abrüstung-Mitbestimmung-Wie?"
- "Ausweg Strauß?"
- "Linke Alternative"

Aufgerufen wird dazu, DKP zu wählen. Parolen sind u. a.: "Die DKP kämpft für Entspannung und Abrüstung!", "Stopp dem Atomtod!", "Für das Verbot der Aussperrung!", "Stopp der Berufsverbotspraxis!"
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen, Oktober 1980.

November 1980:
Es erscheint das "Signal" mit der Schlagzeile: "Was kurbelt der Kanzler an? Entspannung oder Konfrontation - Sozialen Abbau oder Fortschritt".
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Das Gebot der Stunde: Stahlarbeitsplätze verteidigen!"
- "Letzte Meldung vom 12.11.80"
- "Kräftige Lohnerhöhungen sind jetzt notwendig!"
- "Demonstration"
- "Jetzt weht ein frischer Wind"
- "Stimmen zur Wahl"

Geworben wird für die "UZ". Aufgerufen wird zur Demo am 22.11. in Dortmund unter dem Motto: "Für eine demokratische Bildung und Berufsausbildung".
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen, November 1980.

November 1986:
Es erscheint das "Signal" mit der Schlagzeile: "Er fuhr ein - er fuhr aus - was kommt für die Bergleute dabei raus?"
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Das war der Aktionsherbst der DGB-Jugend!"
- "Der Wende ein Ende!"
- "Förderberg Prosper in Bottrop überwindet einen Höheunterschied von 779 Meter"

Aufgerufen wird zur Betriebsratswahl auf den Zechen. Geworben wird für das "Ruhrgebietsprogramm der DKP Ruhr-Westfalen".
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen, November 1986.

Januar 1987:
Es erscheint das "Signal" mit der Schlagzeile: "Tarifrunde 87. Arbeitszeitverkürzung im Steinkohlebergbau".
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Kommentar von Paul Schubert, Betriebsrat, Zeche Westerholt"
- "Mit der DKP in die DDR"
- "M.L.: DKP-Abgeordnete in der Bezirksvertretung-West"
- "DKP-Arbeitskreis Selbsthilfe gegründet: Wir tun mehr für die Bürger"
- "Welche Schule?"
- "Ratgeber für Sozialhilfe"
- "Fehlbelegerabgabe"
- "Als Betreuer der DKP: Kinderferienaktion…"
- "Bundestagswahl entscheidet über Zukunft der Zechen"

Aufgerufen wird dazu, am 25.1. zur Bundestagswahl DKP zu wählen. Parolen sind u.a.: "Mit der Erststimme für Frieden und Arbeit!", "Die Kandidaten der Friedensliste!", "Mit der Zweitstimme der Wende ein Ende!", "SPD oder Grüne!"
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen, Januar 1987.

Februar 1987:
Es erscheint das "Signal" mit der Schlagzeile: "Die Sonne geht auf".
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "35-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich: Die Forderungen für zehn Millionen"
- "Chroniken der Streikziele"
- "Sozialistischer Alltag: Staatliche Fürsorge für die Familien"
- "Geheime Kommandosache-Strompreise und wie sie gemacht werden"
- "Mit der DKP in die DDR"
- "Ferien in einem kinderfreundlichen Land"
- "Deine Rechte Kumpel!"

Parole zur 35-Stunden-Woche: "35-Stunden-Woche schafft Arbeitsplätze: Wenn alle kämpfen, werden alle gewinnen". Aufgerufen wird zur "DKP-Frauentagsveranstaltung" am 8.3.1987 in der Grundschule an der Schwalbenstraße und zum Volksfest-Pressefest der DKP vom 11.-13.9. in Duisburg.
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen, Februar 1987.

März 1987:
Es erscheint das "Signal" mit der Schlagzeile: "Den Arbeitsplatzabbau bei Kohle und Stahl verhindern!"
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Unruhe im Revier-IGBE in Alarmstimmung"
- "12 Zechen an Ruhr und Saar mit 50.000 bis 70.000 Arbeitsplätzen in Gefahr"
- "Kernenergie-Kohleverdrängungspolitik"
- "Stahl- und Bergarbeiter gemeinsam gegen Kabinett und Kapital"

Geworben wird für das "Ruhrgebietsprogramm der DKP", das u. a. die Forderung enthält: "Überführung des Bergbaus und der Energiewirtschaft in Gemeineigentum unter demokratischer Kontrolle".
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen, März 1987.

April 1987:
Es erscheint das "Signal" mit der Schlagzeile: "Kabinett und Kapital gemeinsam: Die Kohle im Würgegriff!"
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Initiative 'Bergarbeiterfrauen für die Zukunft des Reviers': Unterschriften für Arbeitsplätze im Bergbau!"
- "Energiebericht und Koalitionsvereinbarungen"
- "Der Jahrhundertvertrag-Das Standbein der Kohle"
- "Unser Kommentar"
- "Achtung! Arbeitgeberdarlehen!"
- "Der ungeschriebene Brief des Monats"
- "Dein Recht Kumpel!"

Aufgerufen wird zur "Mai-Feier der DKP Gelsenkirchen … Unser Kampf geht weiter. 35 Stunden sind genug" am 25.4. in der Gesamtschule Berger Feld und zum Ostermarsch 1987. Anmelden kann man sich für "Kinderferien in der DDR vom 24.7. - 9.8.87".
Q: Signal - Zeitung der DKP-Betriebsgruppe Hugo, Gelsenkirchen, April 1987.

Letzte Änderung: 09.02.2018