"Einheit, Freiheit, Sozialismus! Entwurf einer politischen Plattform der Vereinigten Linken" (1977)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 6.4.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Im Oktober 1977 legte die "Vereinigte Linke" (VL) den Entwurf einer politischen Plattform vor. Dazu erklärte der Sekretär der VL, Rudolf Lotz, im Vorwort: "Nach vielen Schwierigkeiten, in denen sich noch einmal all die Schwächen und Unzulänglichkeiten einer kleinen und jungen Organisation zeigten, liegt endlich die 'Politische Plattform der VEREINIGTEN LINKEN' vor. In ihr wird der Versuch gemacht, ohne selbstbetrügerische rhetorische Trommelwirbel und ohne leeres Phrasendreschen zu sagen, wie revolutionäre Sozialisten die Dinge sehen, welche Alternativen und welchen Ausweg sie unserem Volk vorschlagen. Der Entwurf beruht zu entscheidenden Teilen auf der Plattform, die die IPdA (Initiative Partei der Arbeit, d. Verf.) im April 1975 veröffentlicht hat. Unsere Partei weiß, was sie dieser Organisation, die nach ihrer Delegiertenkonferenz vom Dezember 1976 in der 'VEREINIGTEN LINKEN' aufgegangen ist, zu verdanken hat."

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Oktober 1977:
Im "Verlag der Vereinigten Linken" (Köln) erscheint "Einheit, Freiheit, Sozialismus! Entwurf einer politischen Plattform der Vereinigten Linken (VL)".

Dazu heißt es im Vorwort: "Jeder, der sich unvoreingenommen mit dem vorliegenden Plattform-Entwurf auseinandersetzt, wird erkennen: Hier wurden selbständig und schöpferisch alle hergebrachten Auffassungen auf ihre Übereinstimmung mit der heutigen Wirklichkeit überprüft. Alles Überlebte wurde fallengelassen. Statt gedankenlos fremde Vorbilder zu kopieren, wurden die realen Gegebenheiten unseres Landes zur Richtschnur gemacht. Klar und unmißverständlich sagt die Plattform, was der Sozialismus ist: keine graue Kaserne und keine bunte Spielwiese, sondern die unumschränkte Herrschaft des Proletariats, das allen arbeitswilligen und aufbauwilligen Deutschen die Freiheit bringt, das aber zugleich mit eiserner Hand die Landesverräter und Konterrevolutionäre niederhaIten wird.

Wenn wir mit ruhigem Selbstbewußtsein festhalten, was die 'VEREINIGTE LINKE' mit der jetzt vorliegenden Plattform erreicht hat, so bedeutet dies nicht, dass wir selbstzufrieden glauben, die Arbeit sei getan. Diese Plattform ist ein Entwurf, zu dessen Diskussion, Erweiterung und Verbesserung wir alle die aufrufen, denen die Einheit und programmatische Klarheit der deutschen Arbeiterbewegung am Herzen liegt. Wir haben keine Furcht davor, offen und öffentlich über unsere Auffassungen zu sprechen - und, wo es am Platze ist, Fehler einzugestehen und zu korrigieren. Wir fordern jeden ehrlichen Demokraten auf: Durchbrich die Denk- und Diskussionsverbote, durchbrich die Mauer aus Verleumdung, Totschweigen und Boykott, mit der die bürgerlichen Parteien und verschiedene Sekten die 'VEREINIGTE LINKE' vernichten wollen!

Die 'VEREINIGTE LINKE' ist nicht eine weitere Splittergruppe. Sie ist eine revolutionäre Partei, die sich grundsätzlich von den alten Parteien unterscheidet,
• weil die VL gegen den Kapitalismus im Westen und gegen die neue bürgerliche Klasse im Osten Deutschlands kämpft
• weil die VL den Kampf um den Sozialismus verbindet mit dem antifaschistischen Kampf und mit dem nationalen Freiheitskampf gegen alle Besatzer
• weil die VL unabhängig ist von anderen Ländern und unbestechlich die deutsche Revolution vorantreibt
• weil die VL rücksichtslos die Fehler der Vergangenheit kritisiert, wie z.B. die Vertreibung ostdeutscher Werktätiger
• weil die VL für die Rätedemokratie eintritt
• weil die VL alles tut, um die unselige Zerrissenheit der Linken zu überwinden.

Wie soll Deutschland frei werden, wenn die Arbeiterbewegung nicht einig ist?
Wie soll Deutschland neu vereinigt werden, wenn wir selbst nicht einig sind?
Wie soll die Einheit der Linken errungen werden, wenn wir nicht offen über alle noch bestehenden Gegensätze sprechen, wenn wir uns nicht mit den unterschiedlichen Auffassungen auseinandersetzen?
Durch Klarheit über die Grundfragen zur Einheit der Linken, durch die Einheit der Linken zur Einheit aller Arbeiter, durch die Einheit und den Kampf der Massen zur Freiheit, zum Sozialismus - das ist unser Weg, der Weg des deutschen Volkes." (S. 6f.)

Erklärt wird zum Plattformentwurf noch, dass dieser zu entscheidenden Teilen auf der Plattform der IPdA vom April 1975 beruhe.

Abschnitte der "Plattform" sind:
"I. Das Proletariat - Sklave, Todfeind, Überwinder des Ausbeutersystems
II. Der Imperialismus - Epoche der Revolution und des siegreichen Sozialismus
III. Die Klassenfronten
IV. Der Staat der Monopole
V. Der Weg vorwärts
VI. Die deutsche Revolution
VII. Der Aufbau des Sozialismus - die unablässige Revolution
VIII. Proletarische Partei und Räte
IX. Die Todeskrisen des Systems
X. Ansturm der Reaktion, Vorbereitung des Faschismus
XI. Die Gewerkschaften
XII. Deutschlands Lebensfragen
XIII. Die Partei der Sozialisten, die Partei der Arbeiter
XIV. Heraus aus der Sozialdemokratie, los vom SoziaIdemokratismus!
XV. Revisionismus und Sozialimperialismus - Sozialismus in Worten, Konterrevolution in der Tat
XVI. Die Sekten und ihre Propheten
XVII. Weltrevolution, Weltkommunismus."

In "Sekten und ihre Propheten" wird gegen die KPD/ML, den Trotzkismus, den KB und den KBW agitiert. Die Parole auf der Rückseite des Entwurfs lautet: "Der einzige Ausweg: DER SOZIALISMUS. Kämpft mit der Vereinigten Linken (VL)".
Quelle: Vereinigte Linke: Einheit, Freiheit, Sozialismus! Entwurf einer politischen Plattform, Köln, Oktober 1977.

VL_1977_Politische_Plattform_001

VL_1977_Politische_Plattform_002

VL_1977_Politische_Plattform_003

VL_1977_Politische_Plattform_004

VL_1977_Politische_Plattform_005

VL_1977_Politische_Plattform_006

VL_1977_Politische_Plattform_007

VL_1977_Politische_Plattform_008

VL_1977_Politische_Plattform_009

VL_1977_Politische_Plattform_010

VL_1977_Politische_Plattform_011

VL_1977_Politische_Plattform_012

VL_1977_Politische_Plattform_013

VL_1977_Politische_Plattform_014

VL_1977_Politische_Plattform_015

VL_1977_Politische_Plattform_016

VL_1977_Politische_Plattform_017

VL_1977_Politische_Plattform_018

VL_1977_Politische_Plattform_019

VL_1977_Politische_Plattform_020

VL_1977_Politische_Plattform_021

VL_1977_Politische_Plattform_022

VL_1977_Politische_Plattform_023

VL_1977_Politische_Plattform_024

VL_1977_Politische_Plattform_025

VL_1977_Politische_Plattform_026

VL_1977_Politische_Plattform_027

VL_1977_Politische_Plattform_028

VL_1977_Politische_Plattform_029

VL_1977_Politische_Plattform_030

VL_1977_Politische_Plattform_031

VL_1977_Politische_Plattform_032

VL_1977_Politische_Plattform_033

VL_1977_Politische_Plattform_035

VL_1977_Politische_Plattform_036

VL_1977_Politische_Plattform_038

VL_1977_Politische_Plattform_039

VL_1977_Politische_Plattform_040

VL_1977_Politische_Plattform_041

VL_1977_Politische_Plattform_042

VL_1977_Politische_Plattform_043

VL_1977_Politische_Plattform_044

VL_1977_Politische_Plattform_045

VL_1977_Politische_Plattform_046

VL_1977_Politische_Plattform_047

VL_1977_Politische_Plattform_048

VL_1977_Politische_Plattform_049

VL_1977_Politische_Plattform_050

VL_1977_Politische_Plattform_051

VL_1977_Politische_Plattform_052

VL_1977_Politische_Plattform_053

VL_1977_Politische_Plattform_054

VL_1977_Politische_Plattform_055

VL_1977_Politische_Plattform_056

VL_1977_Politische_Plattform_057

VL_1977_Politische_Plattform_058

VL_1977_Politische_Plattform_059

VL_1977_Politische_Plattform_060

VL_1977_Politische_Plattform_061

VL_1977_Politische_Plattform_062

VL_1977_Politische_Plattform_063

VL_1977_Politische_Plattform_064

VL_1977_Politische_Plattform_065

VL_1977_Politische_Plattform_066

VL_1977_Politische_Plattform_067

VL_1977_Politische_Plattform_068

VL_1977_Politische_Plattform_070


Letzte Änderung: 06.04.2019