Bremen:
Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser 1974

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die Bremer Proteste im Frühjahr und Sommer 1974 gegen die Tariferhöhung der Stadtwerke können hier bisher nur anhand weniger Dokumente vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Engagiert im Protest ist offenbar allein der Kommunistische Bund Westdeutschland (KBW), wobei die Stadtteilzellen durch Artikel in den Betriebszeitungen des KBW unterstützt werden.

Zum Tag der Verabschiedung der Tariferhöhung am 1.7.1974 organisiert der KBW dann eine stadtweite Demonstration, die aber in die Spalten des Zentralorgans, 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ), ebenso wenig Eingang findet die ganze Kampagne, obwohl solche Proteste aus mehreren Städten erwähnt werden.

Bei der Durchführung der Kampagne finden sich leichte Anklänge an die Frankfurter Fahrpreiskampagne (vgl. 31.5.1974, 1.6.1974), in der der KBW gestützt auf eine große Bewegung in der Stadt den Sturz des Magistrats anstrebte, was auch in Hamburg bzw. in Norderstedt anläßlich der Tötung von Neset Danis als Farce, gestützt fast allein auf die eigenen Kräfte, wiederholt wurde.

Bei der Bremer Kampagne wird aber nur der erste Schritt eines solchen Sturzversuches der kommunalen Obrigkeit eingeleitet, nämlich der Versuch mittels der Veröffentlichung ihrer Telefonnummern die Volksvertreter zur Rechenschaft zu zwingen. Dies Vorhaben aber mißlang.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

22.04.1974:
Die Betriebszelle VFW Lemwerder des KBW gibt vermutlich heute ihre Zeitung 'Das Leitwerk' Nr. 2 (vgl. 11.4.1974, Mai 1974) heraus mit dem Artikel "SPD-Senat plant 3. Tariferhöhung. Am 1. Mai gegen Preistreiberei" zu den Tarifen für Strom, Gas und Wasser.
Quelle: Das Leitwerk Nr. 2, Bremen o. J. (1974), S. 7

Lemwerder_VFW039


06.05.1974:
Die Betriebszelle Bildungswesen der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich Anfang dieser Woche ihre 'Rote Hausmitteilungen' Nr. 5 (vgl. 22.4.1974, 13.6.1974) heraus mit dem Artikel "SPD-Senat plant 3. Tariferhöhung" zu den Versorgungstarifen.
Q: Rote Hausmitteilungen Nr. 5, Bremen 1974, S. 7

Bremen_KBW_Bildungswesen027


13.05.1974:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt vermutlich Anfang dieser Woche das Flugblatt "Strom, Gas und Wasser dürfen nicht teurer werden!" heraus, das zur Protestversammlung in Walle / Gröpelingen am 16.5.1974 aufruft und weitere Einwohnerversammlungen im Ostertor / Steintor, in der Vahr, Woltmershausen und am 15.5.1974 im Kattenturm ankündigt.
Q: KBW: Strom, Gas und Wasser dürfen nicht teurer werden!, Bremen o. J. (1974)

Bremen_KBW100


14.05.1974:
Die Zelle Bremer Vulkan des KBW - Ortsgruppe Bremen gibt die Nr. 12 ihrer Betriebszeitung 'Das Ruder' (vgl. 25.4.1974, 22.5.1974) heraus mit dem Leitartikel "Keinerlei Strompreiserhöhungen!".
Q: Das Ruder Nr. 12, Bremen 14.5.1974, S. 1f

Bremen_Vulkan164

Bremen_Vulkan165


16.05.1974:
In Bremen - Ostertor / Steintor wurde für heute 20 Uhr mit einem von einer Reihe von Bewohnern unterzeichneten Flugblatt aufgerufen zur "Protestversammlung: Strom, Gas und Wasser dürfen nicht teurer werden!" im Haus der Naturfreunde, Buchtstraße 14/15.
Q: Schmidt, U. et al.: Protestversammlung: Strom, Gas und Wasser dürfen nicht teurer werden!, O. O. (Bremen) o. J. (1974)

Bremen_Tarife011


17.05.1974:
In Bremen - Ostertor / Steintor gibt die Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser das Flugblatt "Keine Erhöhung der Gebühren für Strom, Wasser, Gas" in einer Auflage von 3 000 Stück unter Verantwortung von Michael Tilgner heraus. Berichtet wird von der gestrigen Versammlung, auf der sich die Initiative gründete, und aufgerufen zu einer weiteren (vgl. 21.5.1974).
Q: Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser: Keine Erhöhung der Gebühren für Strom, Wasser, Gas, Bremen 17.5.1974

Bremen_Tarife001

Bremen_Tarife002


20.05.1974:
In Bremen gibt die Zelle Atlas-Elektronik des KBW die Nr. 9 ihres 'Radars' (vgl. 7.5.1974, 16.7.1974) Anfang dieser Woche heraus mit dem Artikel "Treten wir den Gas-Wasser und Stromerhöhungen entgegen!".
Q: Das Radar Nr. 9, Bremen Mai 1974, S. 5

Bremen_Krupp_Atlas_Elektronik150


20.05.1974:
Bei Nordmende Bremen gibt der KBW vermutlich in dieser Woche seine 'Antenne' Nr. 9 (vgl. Mai 1974, 3.6.1974) heraus mit dem Artikel "Keinerlei Strompreiserhöhungen!".
Q: Die Antenne Nr. 9, Bremen Mai 1974, S. 4f

Bremen_Nordmende347

Bremen_Nordmende348


21.05.1974:
In Bremen - Ostertor / Steintor rief die Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser für 20 Uhr zur Versammlung im Lehrlingshaus in der Schmidtstrasse 38 auf.
Q: Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser: Keine Erhöhung der Gebühren für Strom, Wasser, Gas, Bremen 17.5.1974, S. 2

22.05.1974:
Die Zelle Post des KBW Bremen gibt die Nr. 9 ihrer Betriebszeitung 'Rote Post' (vgl. 24.4.1974, 29.10.1974) heraus mit dem Artikel "Strom, Gas und Wasser teurer" zu den Tariferhöhungen.
Q: Rote Post Nr. 9, Bremen 22.5.1974, S. 6f

Bremen_Post045

Bremen_Post046


28.05.1974:
In Bremen gibt die Aufbauzelle Hafen des KBW ihre 'Pick an' Nr. 11 (vgl. 24.4.1974, 8.7.1974) heraus mit dem Artikel "Tariferhöhung der Stadtwerke".
Q: Pick an Nr. 11, Bremen 28.5.1974, S. 5

Bremen_Hafen092


28.05.1974:
In Bremen gibt die Zelle Gesundheitswesen des KBW die Nr. 3 der 'Kommunistischen Krankenhaus Zeitung' (vgl. 29.4.1974, 12.11.1974) heraus mit dem Artikel "Staatliche Preistreiberei: Strom, Gas und Wasser sollen teurer werden".
Q: Kommunistische Krankenhaus Zeitung Nr. 3, Bremen 28.5.1974, S. 8

Bremen_Krankenhaus022


31.05.1974:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt vermutlich heute das Flugblatt "Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!" heraus, das vom 29.5.1974 berichtet und auf der Rückseite unter der Schlagzeile "Polizeiterror in Frankfurt" zur Demonstration am 1.6.1974 aufruft.
Q: KBW: Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!, Bremen o. J. (1974)

Bremen_KBW101

Bremen_KBW102


Juni 1974:
Die Aufbauzelle Hag des KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich im Juni ihren 'Roten Extrakt' (vgl. 25.4.1974, 9.9.1974) heraus unter der Schlagzeile "Karten auf den Tisch !!!" zum Auslaufen des Haustarifs am 30. Juni und der heutigen Vertrauensleutesitzung, wobei auch eingegangen wird auf die Versorgungstariferhöhungen.
Q: Roter Extrakt Karten auf den Tisch !!!, Bremen o. J. (1974), S. 1

Bremen_KBW_Kaffee_Hag008


Juni 1974:
In Bremen erscheint vermutlich im Juni durch die Betriebszelle Bundesbahn Ausbesserungswerk des KBW die 'Lok' Nr. 8 (vgl. 23.4.1974, 7.10.1974) mit dem Artikel "Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!".
Q: Die Lok Nr. 8, Bremen 1974, S. 3f

Bremen_Bundesbahn177

Bremen_Bundesbahn178


01.06.1974:
In Bremen wird, laut KBW, zur Solidarität mit dem Frankfurter Fahrpreiskampf von seiner eigenen Ortsgruppe eine Demonstration von ca. 700 Personen um 11 Uhr ab Hauptbahnhof und eine Abschlußkundgebung mit ca. 1 000 Zuhörern organisiert.
Q: KBW-OG FFM: Kampf gegen die Fahrpreiserhöhung und den Magistrat in Frankfurt Mai/Juni 1974, Plankstadt 1975, S. 58; KBW: Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!, Bremen o. J. (1974), S. 2

03.06.1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 6 ihres 'Brenner' (vgl. 22.4.1974, 24.6.1974) heraus mit dem Leitartikel "Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!".
Q: Der Brenner Nr. 6, Bremen 1974, S. 1f

Bremen_AGW171

Bremen_AGW172


03.06.1974:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBW vermutlich Anfang dieser Woche ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 6 (vgl. 20.5.1974, 5.6.1974) heraus mit dem Artikel "Staatliche Ausplünderung" zur Regierungsübernahme durch Helmut Schmidt und der Erhöhung der Versorgungstarife in Bremen.
Q: Der Zunderbrecher Nr. 6, Bremen 1974, S. 2ff

Bremen_Kloeckner092

Bremen_Kloeckner093

Bremen_Kloeckner094

Bremen_Kloeckner095


03.06.1974:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt in dieser Woche das Flugblatt "'Randalierer störten Parlamentssitzung': Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!" zur Protestaktion vom 29.5.1974 heraus.
Q: KBW: 'Randalierer störten Parlamentssitzung': Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!, Bremen o. J. (1974)

Bremen_KBW094

Bremen_KBW095


04.06.1974:
In Bremen - Ostertor / Steintor gibt die Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser das Flugblatt "Gegen Tariferhöhungen der Stadtwerke. Volksvertreter rechtfertigt Euch!" unter Verantwortung von Michael Tilgner heraus. Berichtet wird von der Bürgerschaftssitzung am 29.5.1974, wo die Tariferhöhung nicht auf der Tagesordnung stand, aber "einige Genossen des KBW und der Initiative" ein Transparent entrollten, den 1 500 bisher gesammelten Unterschriften.
Berichtet wird auch, dass die Abgeordneten von CDU und SPD aus den Stadtteilen Östliche Vorstadt und Mitte, deren Telefonnummern abgedruckt werden, zu einer öffentlichen Versammlung eingeladen werden sollen, um diese dort zur Rechenschaft zu ziehen.
Q: Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser: Gegen Tariferhöhungen der Stadtwerke. Volksvertreter rechtfertigt Euch!, Bremen 4.6.1974

Bremen_Tarife005

Bremen_Tarife006


10.06.1974:
In Bremen - Ostertor / Steintor übergibt die Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser einen Offenen Brief, der als Flugblatt "Offener Brief an SPD-Senator Seifriz", in dem dieser Brief dokumentiert, dessen Original 84 Unterschriftenlisten beigefügt wurden, veröffentlicht wird. Wobei berichtet wird, dass es sich um über 1 600 Unterschriften handele.
Q: Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser: Offener Brief an SPD-Senator Seifriz, Bremen o. J. (1974)

Bremen_Tarife007

Bremen_Tarife008


10.06.1974:
Die Betriebszelle VFW Lemwerder des KBW gibt vermutlich heute ihre Zeitung 'Das Leitwerk' Nr. 3 (vgl. Mai 1974, 1.7.1974) heraus mit dem Artikel "Offener Brief. Wir fragen den Kollegen Lüneburg: Warum hast du die 3. Erhöhung der Strom-, Gas- und Wasser-Tarife als Abgeordneter der bremischen Bürgerschaft stillschweigend unterstützt?".
Q: Das Leitwerk Nr. 3, Bremen o. J. (1974), S. 4

Lemwerder_VFW046


13.06.1974:
Bei BWM Bremen haben die Betriebszellen des KBW und des KAJB heute Redaktionsschluß für ihre Zeitung 'Der Rote Blinker' Nr. 18 (vgl. 20.5.1974, Aug. 1974) die erscheint mit dem Artikel "'Randalierer störten Parlamentssitzung': Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!".
Q: Der Rote Blinker Nr. 18, Bremen Juni 1974, S. 4f

Bremen_BWM079

Bremen_BWM080


13.06.1974:
Die Betriebszelle Bildungswesen der KBW Ortsgruppe Bremen gibt ihre 'Rote Hausmitteilungen' Nr. 6 (vgl. 6.5.1974, Sept. 1974) heraus. Beigelegt ist das Flugblatt "'Randalierer störten Parlamentssitzung': Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!" zu den Versorgungstariferhöhungen zur Protestaktion vom 29.5.1974.
Q: Rote Hausmitteilungen Nr. 6, Bremen 13.6.1974; KBW: 'Randalierer störten Parlamentssitzung': Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!, Bremen o. J. (1974)

17.06.1974:
Bei Nordmende Bremen gibt der KBW vermutlich in dieser Woche seine 'Antenne' Nr. 11 (vgl. 3.6.1974, 8.7.1974) heraus mit dem Artikel "Das Volk muß zahlen" zu den Versorgungstarifen.
Q: Die Antenne Nr. 11, Bremen Juni 1974, S. 3

Bremen_Nordmende360


17.06.1974:
In Bremen - Ostertor / Steintor gibt die Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser spätestens in dieser Woche das Flugblatt "Gegen Tariferhöhungen der Stadtwerke. Versammlung Freitag 21.6." heraus mit dem zur öffentlichen Versammlung eingeladen wird. Berichtet wird:"
- Auf Betriebsversammlungen mehrerer Betriebe wurden die Tariferhöhungen angesprochen und Proteste gegen sie erhoben.
- In den Stadtteilen werden Unterschriften gesammelt und Versammlungen vorbereitet. So zum Beispiel in der Neustadt, Huckelriede und in Kattenturm. In Huchting hat die Mieterversammlung von Neuer Heimat/Liegenschaftsrat beschlossen, Unterschriften gegen die Tariferhöhungen zu sammeln und Senatspräsident und Aufsichtsratsvorsitzenden der Stadtwerke AG, Hans Koschnick, zur Rechenschaft zu ziehen."
Berichtet wird auch, dass die Abgeordneten von CDU und SPD aus den Stadtteilen Östliche Vorstadt und Mitte, deren Telefonnummern abgedruckt werden, zu einer öffentlichen Versammlung eingeladen werden sollen, um diese dort zur Rechenschaft zu ziehen, wozu es heißt: "Wenn sie kommen wollen, dann müssen wir sie eben holen. Ein Mittel dazu ist, bei Ihnen Mal anzurufen".
Q: Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser: Gegen Tariferhöhungen der Stadtwerke. Versammlung Freitag 21.6., Bremen o. J. (1974)

Bremen_Tarife009

Bremen_Tarife010


21.06.1974:
In Bremen - Ostertor / Steintor rief die Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser zur Versammlung um 19 Uhr 30 im Haus der Naturfreunde, Buchtstraße 14/15 auf.
Q: Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser: Gegen Tariferhöhungen der Stadtwerke. Versammlung Freitag 21.6., Bremen o. J. (1974)

24.06.1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich Ende des Monats die Nr. 7 ihres 'Brenner' (vgl. 3.6.1974, Aug. 1974) für Juni heraus mit dem Artikel "Eine gute Initiative" zum Brief von etwa 50 Kollegen im Maschinenbau an Brockmann und Böhrnsen, um Rechenschaft auf der Betriebsversammlung abzulegen wegen der Erhöhungen der Tarife für Strom, Gas und Wasser.
Q: Der Brenner Nr. 7, Bremen Juni 1974, S. 3

Bremen_AGW181


24.06.1974:
In Bremen - Ostertor / Steintor gibt die Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser spätestens Anfang dieser Woche das Flugblatt "Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!" heraus, das von der Versammlung am 21.6.1974 berichtet und deren Resolution dokumentiert, zur Demonstration und Kundgebung des KBW am 1.7.1974 aufruft und zum nächsten eigenen Treffen, auf dem die Demonstration vorbereitet werden soll, am 26.6.1974 einlädt.
Q: Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser: Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!, Bremen o. J. (1974)

Bremen_Tarife003

Bremen_Tarife004


01.07.1974:
Zur Kundgebung des KBW Bremen gegen die heute in der Bürgerschaft anstehende Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser um 18 Uhr auf dem Marktplatz soll aus dem Ostertor / Steintor um 17 Uhr ab Kepa eine Demonstration beginnen.
Q: Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser: Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!, Bremen o. J. (1974)

24.06.1974:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt in dieser Woche das Flugblatt "Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!" das berichtet von der Versammlung am 21.6.1974 und zum 1.7.1974 aufruft heraus.
Q: KBW: Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!, Bremen o. J. (1974)

Bremen_KBW096

Bremen_KBW097


28.06.1974:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt vermutlich Ende dieser Woche das Flugblatt "1.7.: Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser 1.7.: Kundgebung gegen die Politik des Senats" heraus, das zum 1.7.1974 aufruft und die Resolution der Versammlung im Ostertor dokumentiert.
Q: KBW: 1.7.: Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser 1.7.: Kundgebung gegen die Politik des Senats, Bremen o. J. (1974)

Bremen_KBW098

Bremen_KBW099


01.07.1974:
Zur Kundgebung des KBW Bremen gegen die heute in der Bürgerschaft anstehende Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser um 18 Uhr auf dem Marktplatz soll aus dem Ostertor / Steintor um 17 Uhr ab Kepa eine Demonstration beginnen.

In der Neustadt soll eine Demonstration dorthin um 17 Uhr auf dem Delmemarkt beginnen und in Walle um 17 Uhr auf dem Wartburgplatz.
Q: Die Antenne Nr. 12, Bremen Juli 1974, S. 4; Initiative Keine Tariferhöhung für Strom, Gas und Wasser: Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!, Bremen o. J. (1974);KBW: Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!, Bremen o. J. (1974), S. 1

Bremen_Nordmende365


01.07.1974:
Die Betriebszelle VFW Lemwerder des KBW gibt ihre Zeitung 'Das Leitwerk' Nr. 4 (vgl. 10.6.1974, 29.8.1974) heraus mit dem Artikel "Heraus zur Kundgebung am 1. Juli gegen Tariferhöhungen für Strom, Wasser, Gas".
Q: Das Leitwerk Nr. 4, Bremen 1.7.1974, S. 4

Lemwerder_VFW054


08.07.1974:
In Bremen gibt die Aufbauzelle Hafen des KBW ihre 'Pick an' Nr. 12 (vgl. 28.5.1974, 9.9.1974) heraus mit dem Artikel "Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser".
Q: Pick an Nr. 12, Bremen 8.7.1974, S. 3

Bremen_Hafen096


Juli 1975:
Der KBW Ortsgruppe Bremen gibt zu den Bürgerschaftswahlen die Broschüre "Die schlechten Wohnverhältnisse der Werktätigen - eine Konsequenz der Ausbeuterordnung!" heraus mit dem Abschnitt "Der Senat beteiligt sich an der Ausplünderung des Volks" zur Erhöhung der Versorgungstarife für Gas, Strom und Wasser durch die Stadtwerke.
Q: KBW: Die schlechten Wohnverhältnisse der Werktätigen - eine Konsequenz der Ausbeuterordnung!, Bremen Juli 1975, S. 19f

Bremen_KBW330

Bremen_KBW331


September 1975:
Der KBW Ortsgruppe Bremen gibt zu den Bürgerschaftswahlen die Broschüre "Gegen Berufsbeamtentum und Entrechtung im öffentlichen Dienst!" heraus mit dem Abschnitt- "Die werktätige Bevölkerung wird vom Staat ausgeplündert", wobei es auch heißt: "1974 erhöhte die Bremische Bürgerschaft die Tarife für Strom, Gas und Wasser zum dritten Mal innerhalb von zwei Jahren."
Q: KBW: Gegen Berufsbeamtentum und Entrechtung im öffentlichen Dienst!, Bremen Juli 1975, S. 4

30.10.1975:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 43 eine Ortsbeilage heraus mit dem Artikel "Prozess wegen übler Nachrede. Senat als Räuber bezeichnet", was während der Proteste gegen die Erhöhung der Versorgungstarife geschah.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Nr. 43, Bremen 1975, S. 4

Bremen_KVZ_Ortsbeilage067


Letzte Änderung: 22.06.2018