'Mitmischer'
Betriebszeitung für die Klöckner Hütte Bremen - Unabhängiges Informationsblatt von Kollegen für Kollegen (1970-1973)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 19.7.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Ausgaben des 'Mitmischer' der Gruppe Arbeiterpolitik (ARPO) für Klöckner Bremen vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Februar 1970:
In Bremen erscheint die Nr. 1 des 'Mitmischer' (vgl. Juni 1970), Betriebszeitung für die Klöckner Hütte Bremen - Unabhängiges Informationsblatt von Kollegen für Kollegen, mit dem Leitartikel "Betriebsrat fordert Erhöhung der innerbetrieblichen Gehälter".

Weitere Artikel sind:
- "KW-Kumpel appellieren im 'Mitmischer'";
- "Bei den Schlossern: Weiße und schwarze Schafe";
- "Gefahr erkannt Gefahr gebannt" zum VB Eisenbahn;
- "Aus der Lehrwerkstatt";
- "Weinkauf: Kronzeuge des Direktoriums";
- "Klöckner Werksleitung trifft Vorbereitungen gegen einen nächsten Streik";
- "Werkschutz" zu dessen Schießübung;
- "Was ist im Zementwerk faul?";
- "Paritätischer Lohnausschuß = Kuhhandel"; sowie
- "Ist sandig staubig?".
Quelle: Mitmischer Nr. 1, Bremen Feb. 1970

April 1970:
Vermutlich im April erscheint erstmals die 'Sozialistische Betriebskorrespondenz' (SBK) mit einer Nullnummer (vgl. 1.5.1970). Als Beilage wird eine Ausgabe des 'Mitmischer' von Klöckner Bremen vertrieben, in der u.a. festgestellt wird, daß die dortigen linken Betriebskader bereits auf der Norddeutschen Hütte, einer Vorläuferfirma, aktiv gewesen und dann von Klöckner übernommen worden seien.
Q: Sozialistische Betriebskorrespondenz Nr. 0, Offenbach 1970

Juni 1970:
In Bremen erscheint die Nr. 3 des 'Mitmischer' (vgl. Feb. 1970, Juli 1970), Betriebszeitung für die Klöckner Hütte Bremen - Unabhängiges Informationsblatt von Kollegen für Kollegen, mit dem Leitartikel "Sollen wir um 3,4% Lohn und Gehalt beschissen werden?" zur Vermögensbildung.

Weitere Artikel sind:
- ein Bericht über die Forderung nach einer Prämie für Angestellte;
- "Regelung der übertariflichen Zulage für Angestellte!";
- "Wer wird Arbeitsdirektor sein?";
- "Im rebellischen Baubetrieb wurden die Meilensteine zum Erfolg aufgezeigt!";
- "O armes Deutschland!", ein Bericht zum tödlichen Arbeitsunfall im Stahlwerk bzw. der 100 DM-Spende der Direktoren für die Familie; sowie
- "Er spült und spült und spült…" zu Eugen Habbig.
Q: Mitmischer Nr. 3, Bremen Juni 1970

Juli 1970:
In Bremen gibt die Gruppe Arbeiterpolitik (ARPO) die Nr. 1 ihrer Betriebsinformationen unter dem Titel 'Arbeiterstimme' heraus, der 'Mitmischer' Nr. 3 für Klöckner befasste sich mit der Vermögensbildung.
Q: Arbeiterstimme Nr. 1, Bremen Juli 1970, S. 4

Bremen_Kloeckner275


Juli 1970:
In Bremen erscheint die Nr. 4 des 'Mitmischer' (vgl. Juni 1970, Aug. 1970), Betriebszeitung für die Klöckner Hütte Bremen - Unabhängiges Informationsblatt von Kollegen für Kollegen, mit der Schlagzeile "SPD-Regierung beschließt Lohnabzug" zur Lohnsteuervorauszahlung.
Q: Mitmischer Nr. 4, Bremen Juli 1970

August 1970:
In Bremen erscheint die Nr. 5 des 'Mitmischer' (vgl. Juli 1970, Nov. 1970), Betriebszeitung für die Klöckner Hütte Bremen - Unabhängiges Informationsblatt von Kollegen für Kollegen, mit dem Leitartikel "Unsere Aufgabe in dieser Auseinandersetzung" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. Stahltarifrunde (STR).

Weitere Artikel sind:
- "Wie man Betriebsräte korrumpiert" zum Betriebsverfassungsgesetz (BVG);
- "Praxis der Mitbestimmung";
- "Rangierer: Traumberuf bei Klöckner - oder - Hauptsache die Produktion läuft";
- "Streik im Kranbetrieb"; sowie
- "Krasse Lohnunterscheide auf der Hütte!".
Q: Mitmischer Nr. 5, Bremen Aug. 1970

September 1970:
In Berlin erscheint die Nr. 3 des 'Klassenkampf - Ausgabe DIAG' - Zeitung der Betriebszellen und Betriebsgruppen Siemens der Proletarischen Linken / Parteiinitiative (PL/PI - Aug. 1970, 12.10.1970) durch die Betriebszellen und Betriebsgruppen DIAG der PL/PI. Berichtet wird von Klöckner Bremen mit Hilfe des 'Mitmischer' Nr. 5 über Kranfahrer, das KWW, die Dornhubwagenfahrer, die Flämmerei und die Eisenbahn.
Q: Klassenkampf - Ausgabe DIAG Nr. 3, Berlin Sept. 1970

September 1970:
In Berlin erscheint die Nr. 3 des 'Klassenkampf - Ausgabe Siemens' - Zeitung der Betriebszellen und Betriebsgruppen Siemens der Proletarischen Linken / Parteiinitiative (PL/PI - Aug. 1970, 12.10.1970). Berichtet wird von Klöckner Bremen mit Hilfe des 'Mitmischer' Nr. 5 über Kranfahrer, das KWW, die Dornhubwagenfahrer, die Flämmerei und die Eisenbahn.
Q: Klassenkampf - Ausgabe Siemens Nr. 3, Berlin Sept. 1970

10.09.1970:
In der Nr. 5 der 'Sozialistischen Betriebskorrespondenz' (SBK) des Sozialistischen Büros (SBO) (vgl. 1.8.1970, 29.9.1970) wird u.a. berichtet, daß auf der Klöcknerhütte in Bremen 18% mehr Lohn gefordert werde, und daß die Nr. 5 des dortigen 'Mitmischers' erschienen sei.
Q: Sozialistische Betriebskorrespondenz Nr. 5, Offenbach 10.9.1970

21.09.1970:
Vermutlich in dieser Woche gibt in Frankfurt und Offenbach die Rote Arbeiter Gruppe (RAG) ihre 'Rote Arbeiter Zeitung' (RAZ) Nr. 5 (vgl. Aug. 1970, 28.9.1970) heraus, berichtet wird über den 'Mitmischer' bei Klöckner Bremen bzw. den Streik (vgl. 19.8.1970).
Q: Rote Arbeiterzeitung Nr. 5, Frankfurt 1970

RK_209

RK_210


14.09.1971:
Anläßlich des heutigen Besuchs von Franz Josef Strauß (CSU) in Bremen demonstrieren, laut KB Bremen (KBB), 3 000 Menschen. Vor einiger Zeit richtete der KB Bremen, nach eigenen Angaben, einen Offenen Brief an DGB und DGB-Jugend, alle Gewerkschaften und ihre Jugend, SPD, DKP, DFU, SDAJ, Jusos, Judos, SJD, Sozialistischer Berufsschulbund (SSB), Gesamtschülervertretung (GSV), den Dachverband Bremer Berufsschulringe (DBBS) und die einzelnen (Berufs-) Schülerringe, den Landesjugendring (LJR), das Landesfriedenskomitee (LFK), die Naturfreundejugend (NFJ), die Humanistische Union (HU), die VVN, die KPD/ML-ZB, die Gruppe Arbeiterpolitik, die Asten, den VK, die IdK, die Redaktion des Delmenhorster 'Wichernstift-Info', die Redaktion des 'Mitmischer' (Klöckner) und das Vietnamkomitee Bremen.

Dadurch bildete sich ein Aktionskomitee (AK) gegen den Straußbesuch, an dem sich der DBBS, der DGB KJA, die Jusos, der KBB, das 'Wichernstift-Info', die Schülerringe Elektrotechnik, KFZ-Mechanik und Kredit, Versicherungen und Industrie, die SJD, der SSB und der VK sowie der Arbeitskreis Sozialkritischer Film und der Sozialistische Club beteiligten.
Q: Das Triebwerk Nr. 4, Bremen Okt. 1971, S. 7f; Die Bramme IGM muss antworten!, Bremen 3. Septemberwoche (1971), S. 6;DKP: Gegen Strauß u. CDU, Bremen O. J. (1971);Kommunistische Arbeiter-Korrespondenz Nr. 9, Bremen O. J. (1971), S. 7ff;KBB: Gegen Kapitalismus und Faschismus die einheitliche Front aller Werktätigen!, Bremen O. J. (1971);Wahrheit Nr. 3, Bremen Apr. 1972, S. 4

November 1970:
In Bremen erscheint die Nr. 6 des 'Mitmischer' (vgl. Aug. 1970, 1.12.1971), Betriebszeitung für die Klöckner Hütte Bremen - Unabhängiges Informationsblatt von Kollegen für Kollegen, mit dem Leitartikel "SPD Betriebsgruppe für Verlängerung der Arbeitszeit" zur Sperrung der Überstunden durch den Betriebsrat.

Weitere Artikel sind:
- "Kantinenprobleme";
- "Lehren aus der Tarifbewegung" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. Stahltarifrunde (STR);
- "Läßt Klöckner-Direktorium Neueinstellungen von der Polizei überprüfen?";
- "IG-Metall Mitbestimmungskarussell";
- "IGM contra Vertrauenskörper";
- "Kurze Meldungen".
Q: Mitmischer Nr. 6, Bremen Nov. 1970

01.12.1971:
In Bremen erscheint der 'Mitmischer' (vgl. Nov. 1970, 15.2.1972) als Extrablatt "Sie schmissen die Brocken! Sie schalteten auf Rot!" zum Streik im Warmwalzwerk gegen den Zwangsurlaub vom 24.12. bis 3.1.1972.
Q: Mitmischer Extrablatt Sie schmissen die Brocken! Sie schalteten auf Rot!, Bremen 1.12.1971

15.02.1972:
In Bremen erscheint die Nr. 1 des 'Mitmischer' (vgl. 1.12.1971, 8.6.1972), Betriebszeitung für die Klöckner Hütte Bremen - Unabhängiges Informationsblatt von Kollegen für Kollegen, mit dem Leitartikel "Parteiauftrag der SPD an Schossow Prott & Co" zur SPD-Betriebsgruppe bzw. der IGM-Vertreterwahl.

Weitere Artikel sind:
- ein Bericht zum Öldunst im Kaltwalzwerk;
- "Der Tarifkonflikt auf der Hütte" zur Stahltarifrunde (STR);
- "Kurzarbeiter-Geld fehlt";
- "Zur Information: Veränderungen im Betriebsrat";
- "Aus der Praxis der Ortsverwaltung";
- "Klöckner spart 1,50 DM für das Essen" zur Kantinensubventionierung;
- "IGM hat Schwierigkeiten mit der Beitragskassierung";
- "Neue Heldentaten des grossen Experten" zu den Arbeitsunfällen; sowie
- "EDV: Leistungsdruck".
Q: Mitmischer Nr. 1, Bremen 15.2.1972

08.06.1972:
In Bremen erscheint der 'Mitmischer' (vgl. 15.2.1972, Okt. 1972) als Extrablatt "Griff in unsere Lohntüte" zu den Kontoführungsgebühren der Sparkasse Bremen bzw. der bargeldlosen Lohnzahlung.
Q: Mitmischer Extrablatt Griff in unsere Lohntüte, Bremen 8.6.1972

02.08.1972:
Auf der Bremer Klöcknerhütte treten, laut 'Mitmischer', die Kranführer des Kalt- und des Warmwalzwerkes in den Streik für die Eingruppierung in höhere Lohngruppen. Das Resultat seien 113 fristlose Kündigungen gewesen.
Q: Sozialistische Betriebskorrespondenz Nr. 5, Offenbach 1.10.1972

Oktober 1972:
In Bremen erscheint die Nr. 2 des 'Mitmischer' (vgl. 8.6.1972, Dez. 1972), Betriebszeitung für die Klöckner Hütte Bremen - Unabhängiges Informationsblatt von Kollegen für Kollegen, mit dem Leitartikel "Wenn wir uns nicht einig werden zahlen wir die Zeche" zu den Überstunden.

Weitere Artikel sind:
- "Erfolg der Kranführer" zum Streik am 2.8.1972;
- "Aus dem Leben eines Mitbestimmungsvertreters";
- "Abbau der Mitbestimmung auf der Hütte";
- "Kurzarbeit 1971: Rechte beanspruchen";
- "Lohnforderungen im Hafen" zu den beiden Werkshäfen in Bremen mit ca. 50 Kollegen;
- "Ausfallzeiten werden nicht bezahlt" zum Kranführerstreik am 2.8.1972; sowie
- "Belegschaftshäuser Altwerk: Der Dreck bleibt liegen" zu den Kauenwärtern.
Q: Mitmischer Nr. 2, Bremen Okt. 1972; Sozialistische Betriebskorrespondenz Nr. 5, Offenbach 1.10.1972

01.10.1972:
In der Nr. 5/72 der 'SBK' (vgl. 15.6.1972, 1.11.1972), wird aus der Oktoberausgabe des 'Mitmischer' auf der Bremer Klöcknerhütte einiges übernommen.
Q: Sozialistische Betriebskorrespondenz Nr. 5, Offenbach 1.10.1972

Dezember 1972:
In Bremen erscheint die Nr. 3 des 'Mitmischer' (vgl. Okt. 1972, 2.2.1973), Betriebszeitung für die Klöckner Hütte Bremen - Unabhängiges Informationsblatt von Kollegen für Kollegen, mit dem Leitartikel "Umorganisation: 350 Entlassungen".

Weitere Artikel sind:
- "Hochofen";
- "Ordnungsausschuß";
- "Werden die Schlosser im WW 1 beschissen?" zum Warmwalzwerk 1;
- "Die Wahl und unsere Möglichkeiten in der Tarifrunde" zu den Bundestagswahlen (BTW) und der Stahltarifrunde (STR);
- "Von Düßmann zu Sporbeck" zu den Arbeitsdirektoren;
- "Sperrung der Zusatzschichten";
- "Krach im Türkenwohnheim" wegen dem Heimleiter;
- "Bezahlung der Betriebsversammlung"; sowie
- "Rationalisierung an der Beize?".
Q: Mitmischer Nr. 3, Bremen Dez. 1972

03.12.1972:
Die Zelle Klöckner des KB Bremen gibt erstmals ihren 'Zunderbrecher' (vgl. 24.1.1973) heraus. Dieser befaßt sich auch mit dem 'Mitmischer', der nach einem Kampf den Kommentar abgebe. "Der Mitmischer läßt auch kaum noch sich hören".
Q: Der Zunderbrecher Nr. 1, Bremen Dez. 1972

02.02.1973:
In Bremen erscheint die Nr. 1 des 'Mitmischer' (vgl. Dez. 1972, 13.3.1973), Betriebszeitung für die Klöckner Hütte Bremen - Unabhängiges Informationsblatt von Kollegen für Kollegen, mit der Schlagzeile "Das Maß ist voll!" zur Stahltarifrunde (STR).
Q: Mitmischer Nr. 1, Bremen 2.2.1973

13.03.1973:
In Bremen erscheint die Nr. 2 des 'Mitmischer' (vgl. 2.2.1973, 29.3.1973), Betriebszeitung für die Klöckner Hütte Bremen - Unabhängiges Informationsblatt von Kollegen für Kollegen, mit dem Leitartikel "Lehren der Tarifrunde" zur Stahltarifrunde (STR).

Weitere Artikel sind:
- "EDV fordert: Betten am Computer! Alles im Interesse der Firma";
- "Wird die E-Verzinnung stillgelegt?";
- "Mannesmann Duisburg-Huckingen: Erfolg nach 9-tägigem Streik";
- "Werners Traum vom Arbeitsdirektor" zu Werner Kintrup; sowie
- "Der Kampf bei Hoesch und Klöckner" mit einem Auszug aus dem Schreiben der Vertrauenskörperleitung an die Hoesch-Belegschaft, die vom 8.-10.2.1973 streikte.
Q: Mitmischer Nr. 2, Bremen 13.3.1973

29.03.1973:
In Dortmund erscheint eine Sondernummer des 'Mitmischer' (vgl. 13.3.1973, 19.6.1973), Betriebszeitung für die Klöckner Hütte Bremen - Unabhängiges Informationsblatt von Kollegen für Kollegen, mit dem Leitartikel "Von Klöckner-Kollegen an die Hoesch-Belegschaft" zum Streik vom 8.-10.2.1973.

Weitere Artikel sind:
- "Was ist der Mitmischer";
- "Lehren der Tarifrunde" zur Stahltarifrunde (STR), aus dem 'Mitmischer' Nr. 2;
- "Der Kampf bei Hoesch und Klöckner" mit einem Auszug aus dem Schreiben der Vertrauenskörperleitung an die Hoesch-Belegschaft; sowie
- "Erfahrungen der Klöckner-Belegschaft in den Tarifrunden seit '68".
Q: Mitmischer Sondernummer Von Klöckner-Kollegen an die Hoesch-Belegschaft, Bremen 29.3.1973

03.04.1973:
Die Nr. 2 der 'Solidarität' - Informationsblatt der GIM - (Gruppe Internationale Marxisten) erscheint mit dem Artikel "Eine richtige Konsequenz aus der letzten Tarifbewegung" - Zum 'Mitmischer' Sondernummer für Hoesch. Darin wird ausgeführt:"
Mit der Herausgabe einer Sondernummer des 'Mitmischers', einer Betriebszeitung von fortschrittlichen Kollegen der Klöckner-Werke in Bremen, versuchten diese vor wenigen Tagen Kontakte zu fortschrittlichen Teilen der Vertrauensleute der Hoesch-Werke zu bekommen. Die Kollegen haben damit aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Tarifauseinandersetzungen eine wichtige Schlußfolgerung gezogen. Sie haben klar erkannt, daß, solange die Bürokraten in den Gewerkschaften noch eine Politik betreiben können, die einzig und allein ihren Freunden in der SPD-Regierung und den Unternehmern zugute kommt, auch für die nächste Zeit 'wilde Streiks' notwendig sind, um zu verhindern, daß die Löhne weiter abgebaut werden. Gerade die gegenwärtigen Preissteigerungen um 7% auf der einen und durch den Konjunkturaufschwung in der Stahlindustrie bedingten höheren Gewinne der Stahlbosse auf der anderen Seite sind Grund genug, um sich auf weitere Kampfmaßnahmen vorzubereiten. Die Kollegen der Klöckner-Hütte schreiben richtig: 'Soll verhindert werden, daß die IGM-Führung die selbständig handelnden Belegschaften im Stich läßt, wie bei Euch vom 8.-10. Februar, kommt es darauf an, die Bedingungen und den Zeitpunkt für das gemeinsame Vorgehen richtig einzuschätzen. Das heißt nicht, daß man Zeitpunkt und Forderungen im voraus festlegt, sondern daß Vertrauensleute und Betriebsräte unserer Werke rechtzeitig Kontakt aufnehmen und in regelmäßiger Verbindung miteinander die Bedingungen und den Zeitpunkt zum Losschlagen festlegen. So können wir unnötige Niederlagen vermeiden.' Sehr richtig! War doch die Tatsache, daß der Streik gegen den 46 Pfennig-Abschluß vom 8.-10. Februar auf die Hoesch-Betriebe beschränkt blieb und sich nicht auf andere wichtige Betriebe der Stahlindustrie ausdehnte, mit eine Ursache dafür, daß die 14 Pfennig-Forderung nicht durchgesetzt werden konnte (s. u.a. 'Solidarität' Nr. 1). Aus diesem Grunde ist die Aufforderung der Bremer Kollegen so wichtig. Wenn es gelingt, die kommenden Kämpfe zusammen mit den Vertrauensleuten anderer wichtiger Betriebe vorzubereiten und besser zu organisieren, wird es möglich, daß diese Kämpfe nicht so enden wie der letzte Streik. Deshalb: Nehmt Kontakt auf zu den Vertrauensleuten von Klöckner, Mannesmann und andere! Bereitet gemeinsam die kommenden Kämpfe vor!"
Q: Solidarität Nr. 2, Dortmund 3.4.1973

19.06.1973:
In Bremen erscheint die Nr. 3 des 'Mitmischer' (vgl.29.3.1973, 28.8.1973), Betriebszeitung für die Klöckner Hütte Bremen - Unabhängiges Informationsblatt von Kollegen für Kollegen, mit dem Leitartikel "Auf unsere Knochen" zur Unterbesetzung.

Weitere Artikel sind:
- "Von Kollegen durchgesetzt: 50% Beteiligung am Arbeitsanzug" in der Verladung;
- "Die Unschuldigen schröpft man" zu den Preissteigerungen;
- "Die Kraft ist entscheidend" zur Forderung des Betriebsrats vom 5.6.1973 nach einer Teuerungszulage (TZL);
- "Wer ist der nächste?" zum tödlichen Arbeitsunfall eines Fremdfirmenarbeiters am neuen Hochofen; sowie
- "E-Verzinnung".
Q: Mitmischer Nr. 3, Bremen 19.6.1973

28.08.1973:
In Bremen erscheint die Nr. 4 des 'Mitmischer' (vgl. 19.6.1973), Betriebszeitung für die Klöckner Hütte Bremen - Unabhängiges Informationsblatt von Kollegen für Kollegen, mit dem Leitartikel "Die Mitbestimmung als Waffe… des Unternehmers" zum Streik für eine Teuerungszulage (TZL).

Weitere Artikel sind:
- "Ein Brief… …weil Klöckner zahlen mußte";
- "Statt 30 Pfennig mehr Lohn für 30 Pfennig Wasser"; sowie
- "Einschüchterung der Kollegen".
Q: Mitmischer Nr. 4, Bremen 28.8.1973

Letzte Änderung: 31.08.2018