Bremerhaven: Berufsverbote

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 30.9.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Dokumente und Hinweise zu Berufsverboten in Bremerhaven vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Berichtet wird zunächst bundesweit vom Berufsverbot gegen Frank Behrens von der DKP, das von der KPD unterstützt wird.

Der KB berichtet dann auch von weiteren drohenden Berufsverboten und auch von der polizeilichen Verfolgung des Protests.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Oktober 1973:
Der KHB/ML des AB gibt erst im Oktober seine 'Kommunistische Studentenzeitung' (KSZ) Nr.17 für September/Oktober (vgl. Juli 1973, Nov. 1973) heraus und berichtet auch aus Bremerhaven vom Berufsverbot gegen den Lehrer Frank Behrens.
Quelle: Kommunistische Studentenzeitung Nr. 17, München Sept./Okt. 1973, S. 2

Muenchen_KHBML331


17.10.1973:
Die Kommunistische Lehrergruppe (KLG) Frankfurt/Offenbach des KBW gibt ihr Organ 'Der Föhn' - Zeitung für proletarische Schulpolitik und Pädagogik Nr. 4 / 5 (vgl. 5.9.1973, 12.12.1973) heraus mit dem Artikel "Wie die Berufsverbote vorbereitet werden" zum Bremerhavener Junglehrer Frank Behrens.
Q: Der Föhn Nr. 4 / 5, Frankfurt 17.10.1973, S. 7

Der_Foehn041


24.10.1973:
Der KSB Bremen des KBW gibt die Nr. 14/15 seiner 'Unter dem Roten Banner' (vgl. 13.6.1973, 30.11.1973) heraus, in der er sich mit Referendaren in der GEW Bremerhaven bzw. dem Berufsverbot gegen F. Behrens befaßt.
Q: Unter dem Roten Banner Nr. 14/15, Bremen 24.10.1973, S. 6

Bremen_Unter_dem_Roten_Banner115


25.07.1975:
In Bremen besuchen, laut und mit KPD, 60 eine Veranstaltung gegen politische Entlassungen, Gewerkschaftsausschlüsse und Berufsverbot (UVB/BV), die sich u.a. mit Prof. Jens Scheer von der Uni Bremen sowie aus dem IGM-Bereich mit Blohm und Voß (B+V) Hamburg, dem Bremer Vulkan und der AG Weser Werft (vgl. 7.7.1975) sowie einem Berufsverbot (BV) in Bremerhaven gegen den Spitzenkandidaten der DKP (Mitglied der GEW), Frank Behrens befaßt. Die KPD verlangt seine Entfernung aus dem Schuldienst, da er u.a. verantwortlich sei für Schlägerattacken gegen ihre 'Rote Fahne' (RF) Verkäufer vor der Seebeck-Werft (IGM-Bereich).
Q: Rote Fahne Nr. 30, Köln 30.7.1975, S. 4

KPD_Rote_Fahne_1975_30_07


August 1975:
Der KBW Ortsgruppe Bremen gibt zu den Bürgerschaftswahlen die Broschüre "Das Volksbildungswesen in des Volkes Hand" heraus mit dem Abschnitt "Die Wahrheit versucht der Staat aus der Schule zu verbannen" wobei vom Lehrer Frank Behrens in Bremerhaven, dem vorgeworfen wurde, "er habe die Sozialisierung der Produktionsmittel im Unterricht als Möglichkeit dargestellt" berichtet wird.
Q: KBW: Das Volksbildungswesen in des Volkes Hand, Bremen Aug. 1975, S. 14

Januar 1976:
Der KB / Gruppe Bremerhaven gibt seine Stadtzeitung 'Unsere Stadt' Nr. 10 (vgl. Apr. 1975, Feb. 1976) heraus mit den Artikeln "Der SPD-Führung sind die eigenen Mitglieder zu links. Berufsverbotsdrohung gegen André Schulz" einen Studienreferendar und "In aller Stille" zu einem weiteren Berufsverbot gegen einen Studienreferendar.
Q: Unsere Stadt Nr. 10, Bremerhaven Jan. 1976, S. 6

Bremerhaven_KB011


September 1976:
Der KB / Gruppe Bremerhaven gibt seine Stadtzeitung 'Unsere Stadt' Nr. 15 (vgl. Juli 1976) heraus mit dem Artikel "Berufsverboteplakat beschlagnahmt" aufgrund einer Anzeige der SPD.
Q: Unsere Stadt Nr. 15, Bremerhaven Sept. 1976, S. 7

Bremerhaven_KB064


Juli 1976:
Der KB / Gruppe Bremerhaven gibt seine Stadtzeitung 'Unsere Stadt' Nr. 14 (vgl. Mai 1976, Sept. 1976) heraus mit den Artikeln "Berufsverbote: 'demokratischer' Schwindel der SPD", "SPD-Senat plant 5 weitere Berufsverbote" in Bremen und "Lehrer unter reaktionärem Druck" an den OSZ I und II.
Q: Unsere Stadt Nr. 14, Bremerhaven Juli 1976, S. 1 und 7f

Bremerhaven_KB044

Bremerhaven_KB050

Bremerhaven_KB051


Letzte Änderung: 30.09.2019