Bremerhaven: Schulen und Schülerbewegung

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 30.9.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Dokumente und Hinweise zu den Schulen und zur Schülerbewegung in Bremerhaven vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Berichtet wird zunächst vor allem vom SALZ Bremerhaven und danach durch den KB bzw. dessen Sozialistischen Schülerbund Bremerhaven (SSB), die sich auch für die Kinderschule engagieren, ab Mitte 1976 gründet sich zuerst eine Untergruppe Schulen der Initiative gegen den § 218 und auch der KBW berichtet wiederholt, vor allem vom Berufsschulzentrum Bürgerpark.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

23.12.1969:
In Bremerhaven wird, nach eigenen Angaben, ein Sozialistisches Arbeiter- und Lehrlingszentrum (SALZ) gebildet. Die Basisgruppe Lehrlinge des Spartakuskollektives sei an der Berufsschule zum ersten Mal mit 3 Flugblättern zur Podiumsdiskussion in der GWL Grazer Str. aufgetreten. Außerdem habe es noch eine Basisgruppe Schule gegeben.
Quelle: SALZ-Korrespondenz Nr. 1, Bremerhaven Jan. 1970, S. 13ff

Bremerhaven013

Bremerhaven014

Bremerhaven015

Bremerhaven016

Bremerhaven017

Bremerhaven018

Bremerhaven019


18.04.1970:
In Bremerhaven spaltet sich, nach eigenen Angaben, das SALZ und neben dem fortbestehenden SALZ bildet sich ein Arbeiter- und Lehrlingsbund/Bund kommunistischer Schüler (ALB/BKS) Bremerhaven aus 5 ex-SALZ-Mitgliedern und zwei anderen, so daß dem SALZ 11 Mitglieder verbleiben. Das SALZ kritisiert die Rolle der Schüler im Konzept des ALB/BKS, nach dem diese keine betriebliche Praxis betreiben dürfen, aber dafür die Schulung durchführen und die Theorie für die Lehrlinge erarbeiten.
Q: SALZ-Korrespondenz Nr. 4, Bremerhaven Mai 1970, S. 8

Bremerhaven043


Mai 1970:
In Bremerhaven gibt das SALZ die Nr. 4 seiner 'SALZ-Korrespondenz' (vgl. Apr. l 1970, Juni 1970) heraus. Seit der Spaltung habe man zwei Schüler neu rekrutieren können. Teilgenommen habe man der Demonstration der Vietnam Initiative Bremerhaven, die sich aus Linksliberalen, Pazifisten und der DKP zusammensetze. Dafür habe man zwei Flugblätter vor Werften (u.a. Rickmers) und Berufsschulen verteilt, zusammen 4 000 Stück. Ungefähr die Hälfte der 300 Demonstranten sei im SALZ-Block marschiert, dabei habe es sich aber zumeist um Schüler gehandelt. Eine Veranstaltung des SALZ sei außer von den eigenen Mitgliedern und Sympathisanten sowie von der AUSS Basisgruppe Ökonomie noch von 3 Personen besucht worden, von denen eine aber eventuell der Politischen Polizei zuzurechnen sei.
Q: SALZ-Korrespondenz Nr. 4, Bremerhaven Mai 1970, S. 13f

Bremerhaven048

Bremerhaven049


Januar 1971:
Die Ortsgruppe Bremerhaven der SDAJ der DKP gibt vermutlich im Januar eine Ausgabe ihrer 'Activ' - Informationen für Berufsschüler heraus.
Q: Activ o. Nr., Bremerhaven o.J. (1971)

Februar 1971:
Der Nr. 6 der 'Arbeiterstimme' (vgl. 18.1.1971, März 1971) widmet des SALZ Bremerhaven ist eine 'Lehrlingskorrespondenz' (vgl. März 1971) beigelegt, die unter der Überschrift "Lehrlingsausbildung = Lehrlingsausbeutung" Berichte auch aus der Berufsschule enthält.
Q: Arbeiterstimme Nr. 6 und 8, Bremerhaven Feb. bzw. Apr. 1971; Lehrlingskorrespondenz Lehrlingsausbildung = Lehrlingsausbeutung, Bremerhaven o. J. (1971), S. 1

Bremerhaven349


Februar 1972:
Vermutlich im Februar 1972 findet eine Konferenz der KB-Schülergruppen statt, auf der u.a. der SSB Bremerhaven anwesend ist.
Q: KB-Schülergruppen: Konf., o.O. o.J. (1972)

September 1972:
Auf Initiative des SSB Bremerhaven und des SSB Hamburg treffen sich sozialistische Schülergruppen aus den Bundesländern Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen und Hamburg sowie Vertreter aus West-Berlin, die die Politik des KB unterstützen. Auf dieser Schülerkonferenz wurde beschlossen, möglichst bald eine gemeinsame Schülerzeitung herauszugeben. Dies wird auch geschehen und zwar durch die Ausdehnung des bisher auf den Raum Hamburg beschränkten 'Sozialistischen Schüler Forums'.
Q: Sozialistisches Schüler Forum Nr. 9, Hamburg 1972, S. 16

09.10.1972:
Der Sozialistische Schülerbund Hamburg (SSB des KB) gibt die Nr. 9 seines 'Sozialistischen Schülerforums' (vgl. 18.9.1972, 6.11.1972) heraus. In "Hamburger Schülerkonferenz - ein Schritt zum einheitlichen Auftreten der sozialistischen Schüler" wird berichtet von dem auf Initiative der SSBs Bremerhaven und Hamburg durchgeführten Treffen, an dem Vertreter von den KB unterstützenden Schülergruppen aus den Bundesländern Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg und Niedersachsen sowie Westberlin teilnahmen. Der KSB Lübeck stimmte dem vorgelegten Papier nicht zu.
Q: Sozialistisches Schülerforum Nr. 9, Hamburg 9.10.1972, S. 16

Hamburg_SSB325


15.10.1972:
In Hamburg findet eine Konferenz der KB-Schüler (vgl. 29.10.1972) statt. Es fehlt u.a. der SSB Bremerhaven.
Q: N.N.: 15.10.72 Konferenz der KB-Schüler HH, o.O. o.J. (1972)

29.10.1972:
In Hamburg findet die 3.Konferenz der KB-Schülergruppen (vgl. 15.10.1972) statt. Anwesend ist, laut Protokoll, u.a. der SSB Bremerhaven.
Q: N.N.: 3. Konferenz der KB-Schüler HH 29.10., o.O. o.J. (1972)

26.12.1972:
Es beginnt eine zweitägige Konferenz der KB-Schülergruppen, auf der Schüler u.a. aus Bremerhaven anwesend sind.
Q: SSB Göttingen: Konferenz der KB-Schülergruppen 26.-27.12.1972, Göttingen o.J.

Februar 1973:
Mit der Nr. 14 erscheint das bisher auf Hamburg beschränkte 'Sozialistische Schülerforum' (SSF) (vgl. Jan. 1973, 18.2.1974) überregional. Folgende KB-Schülergruppen geben nun das 'SSF' heraus: u.a. Sozialistischer Schülerbund (SSB) Bremerhaven.
Q: Sozialistisches Schüler Forum Nr. 14, Hamburg Feb. 1973

01.04.1973:
Es treffen sich die KB-Schülergruppen, welche u.a. aus Bremerhaven kommen.
Q: KB-Schülergruppen: 1.4.73, o.O. o.J. (1973)

28.05.1973:
Die KB-Schülergruppen geben die Nr.16 des 'Sozialistischen Schülerforums' (SSF - vgl. 16.4.1973, 18.6.1973) heraus mit dem Artikel "Wie die Junge Union versucht an den Schulen Fuss zu machen" wobei auch berichtet wird vom AKS Bremerhaven.
Q: Sozialistisches Schülerforum Nr. 16, Hamburg 28.5.1973, S. 14

Hamburg_SSB424


28.01.1974:
Der KOB Bremen gibt vermutlich in dieser Woche das Flugblatt "Aufruf zur Bildung einer Aktionseinheit zum Kampf gegen das Schulgesetz und das Schulverwaltungsgesetz" zum SG/SVG in einer Auflage von 14 000 Stück heraus mit einem Plattformvorschlag, der am 4.2.1974 beraten werden soll. Eingeladen zur Aktionseinheit werden BDP im BDJ, KAJB, SSB Bremerhaven, Stadtschülerring Bremerhaven, KB Bremerhaven, DKP, DFU, SDAJ, MSB Spartakus, SSB, Falken, SHB, Jungsozialisten, KSB, Rote-Fahne-Freundeskreis (RFFK), KSV, KPD/ML, Gewerkschaften und deren Ortsjugendausschüsse, Naturfreunde, ESG, Vereinigung Bremer Gerichtsreferendare, Landesjugendring (LJR), Gesamtschülervertretung (GSV) und Dachverband Bremer Berufsschüler (DBBS).

Berichtet wird:"
Die Initiative zur Bildung einer Aktionseinheit wird schon vom Bund deutscher Pfadfinder, vom KAJB, SSB Bremerhaven und vom Stadtschülerring Bremerhaven unterstützt. Der KOB und diese Organisationen sind einstimmig zu dem Ergebnis gekommen, daß es nicht richtig ist, lediglich eine Aktionseinheit der Jugendorganisationen zu schließen. Die Gesetze richten sich gegen die Interessen der Masse des Volkes - deshalb müssen alle politischen Organisationen und Gewerkschaften in die Aktionseinheit einbezogen werden."
Q: KOB: Aufruf zur Bildung einer Aktionseinheit zum Kampf gegen das Schulgesetz und das Schulverwaltungsgesetz, Bremen o. J. (1974), S. 2

04.02.1974:
Der KOB Bremen (vgl. 28.1.1974) lud für heute ein zur Bildung einer Aktionseinheit zum Kampf gegen das Schulgesetz und das Schulverwaltungsgesetz (SG/SVG).
Q: KOB: Aufruf zur Bildung einer Aktionseinheit zum Kampf gegen das Schulgesetz und das Schulverwaltungsgesetz, Bremen o. J. (1974), S. 2

02.06.1974:
Die Vertriebsorganisation des KB / Gruppe Bremerhaven verfasst vermutlich heute das Vorwort für die Broschüre "Der Kampf um die Kinderschule" Finkenstraße im Vogelstraßenviertel in Bremerhaven-Grünhöfe, die in einer Auflage von 1 500 erscheint. Dargestellt wird die Entwicklung des Konflikts zwischen der Bürgerinitiative, in der der KB tätig ist, der Kirche und der SPD, die schließlich in einer Hausbesetzung mündet.
Q: Vertriebsorganisation des KB / Gruppe Bremerhaven: Der Kampf um die Kinderschule, Bremerhaven o. J.

21.06.1974:
Der RBJ und der SSB Hamburg geben die Broschüre "Den Reaktionären an der Schulen keinen Fussbreit! Zur Politik der Jungen Union/Schüler und anderer Reaktionäre" heraus mit dem Bericht "'Aktion Kritischer Schüler': Reaktion auf der ganzen Linie!" zur AKS in Bremerhaven aus dem 'Sozialistischen Schüler Forum - Regionalausgabe Bremerhaven' Nr. 3.
Q: RBJ/SSB: Den Reaktionären an der Schulen keinen Fussbreit! Zur Politik der Jungen Union/Schüler und anderer Reaktionäre, Hamburg 21.6.1974, S. 41f

Hamburg_SSB098

Hamburg_SSB099


August 1974:
Die Bündniskommission des KB / Gruppe Hamburg gibt die Broschüre "Schulkampf" heraus mit dem Artikel "Bremerhaven. Der Kampf um die Kinderschule" aus 'Arbeiterkampf' Nr. 42.
Q: KB-Bündniskommission: Schulkampf, 2. Aufl., Hamburg Aug. 1974, S. 40ff

KB_Schulkampf022

KB_Schulkampf023

KB_Schulkampf024

KB_Schulkampf025

KB_Schulkampf026

KB_Schulkampf027


April 1975:
Der KB / Gruppe Bremerhaven gibt seine Stadtzeitung 'Unsere Stadt' Nr. 4 (vgl. Jan. 1976) heraus mit dem Artikel "Gegen die reaktionäre Jugend- und Bildungspolitik. Am Ball bleiben!" zu einer Veranstaltung von KB und SSB am 18.4.1975 mit ca. 75 Teilnehmern, wobei berichtet wird von der Humboldt-Schule, der Berufsschule und der SV-Gruppe Pestalozzi und über die Kommunistische Gruppe Bremerhaven (KGB) des KBW und "Faschistische Provokation!" zu einer Schussabgabe durch einen 'stadtbekannten Faschisten', als dieser durch Schüler angegriffen wurde. In einem Flugblatt seien die Schüler sowie KB, KPD und SDAJ angegriffen worden, wobei der Unterzeichner mittlerweile im KOB der KGB mitarbeite. Die KGB sei nicht angegriffen worden.
Q: Unsere Stadt Nr. 4, Bremerhaven Apr. 1975

Bremerhaven_KB004

Bremerhaven_KB005


Februar 1976:
Der KB / Gruppe Bremerhaven gibt seine Stadtzeitung 'Unsere Stadt' Nr. 11 (vgl. Jan. 1976, Apr. 1976) heraus mit den Artikeln "Stufenplan: Vorsicht Reaktionäre am Werk!" zum Arbeitskreis Kritischer Schüler (AKS) der CDU und zum Philologenverband, "Der Schulstufenplan ist eine Verschlechterung!" zum AKS, der am 19.1.1976 in Bremen-Horn eine Versammlung dagegen mit 800 Personen durchführte, "VV zur Sparpolitik verboten" am Oberstufenzentrum I, was zuvor bereits an der Scholl-Schule geschah, "Rechter Elternverein gegründet" zum Bremer Elternverein in Bremerhaven, "Veranstaltung gegen die Sparpolitik im Bildungsbereich" des Bremer Referendarrats zu der am 5.2.1976 im Klushof ca. 70 Menschen kamen, u.a. auch vom SSB, "Scholl-Schule: Reaktionäre verhindern Kampfmassnahmen" zum AKS, "Jungfaschist flog von der Schule" zum Kreisgymnasium.
Q: Unsere Stadt Nr. 11, Bremerhaven Feb. 1976, S. 2f und 10

Bremerhaven_KB025

Bremerhaven_KB026

Bremerhaven_KB033


April 1976:
Der KB / Gruppe Bremerhaven gibt seine Stadtzeitung 'Unsere Stadt' Nr. 12 (vgl. Feb. 1976, Mai 1976) heraus mit den Artikeln "Wir haben ein Recht auf eine umfassende Ausbildung! Schiffbauerklasse erfolgreich gegen miesen Unterricht" aus der Berufsschule Schulzentrum Bürgerpark, "Scholl-Schule: Raummangel führt zu Unfall", "'Gemeinschaftskunde' soll eingeschränkt werden" zur GMK an den Schulen und "Landkreis-Gymnasium: Wirbel um Flugblatt" zu einem SSB-Flugblatt gegen einen Nazi aus Loxstedt, der von der Schule verwiesen wurde.
Q: Unsere Stadt Nr. 12, Bremerhaven Apr. 1976, S. 3ff und 7

Bremerhaven_KB016

Bremerhaven_KB017

Bremerhaven_KB018

Bremerhaven_KB020


Mai 1976:
Der KB / Gruppe Bremerhaven gibt seine Stadtzeitung 'Unsere Stadt' Nr. 13 (vgl. Apr. 1976, Juli 1976) heraus mit den Artikeln "Was bringt die Einführung der Orientierungsstufe?" und "Mit großem Busen auf Schülerfang" zur Liberalen Schüler-Aktion (LISA).
Q: Unsere Stadt Nr. 13, Bremerhaven Mai 1976, S. 3f und 6

Bremerhaven_KB036

Bremerhaven_KB037

Bremerhaven_KB039


10.06.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 23 eine Ortsbeilage für Bremen, Achim, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck heraus. Eingeladen wird auch zu den Sitzungen der Initiative gegen den § 218 Bremerhaven und ihrer Untergruppe Schulen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 23, Bremen 10.6.1976

17.06.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 24 eine Ortsbeilage für Bremen, Achim, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck heraus. Eingeladen wird auch zu den Sitzungen der Initiative gegen den § 218 Bremerhaven und ihrer Untergruppe Schulen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 24, Bremen 17.6.1976, S. 3

24.06.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 25 eine Ortsbeilage für Bremen, Achim, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck heraus. Eingeladen wird auch zu den Sitzungen der Initiative gegen den § 218 Bremerhaven und ihrer Untergruppe Schulen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 25, Bremen 24.6.1976, S. 3

Juli 1976:
Der KB / Gruppe Bremerhaven gibt seine Stadtzeitung 'Unsere Stadt' Nr. 14 (vgl. Mai 1976, Sept. 1976) heraus mit den Artikeln "Lehrer unter reaktionärem Druck" an den OSZ I und II, "CDU fordert: Weniger Bildung für Hauptschüler" und "Militaristen in Aktion" zur Ausstellung 'Unsere Luftwaffe wogegen man auch an den Schulen Flugblätter verteilt habe.
Q: Unsere Stadt Nr. 14, Bremerhaven Juli 1976

Bremerhaven_KB051

Bremerhaven_KB052


01.07.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 26 eine Ortsbeilage für Bremen, Achim, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck heraus. Eingeladen wird zu den Sitzungen der Initiative gegen den § 218 Bremerhaven und ihrer Untergruppe Schulen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 26, Bremen 1.7.1976, S. 3

08.07.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 27 eine Ortsbeilage für Bremen, Achim, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck heraus. Eingeladen wird zu den Sitzungen der Initiative gegen den § 218 Bremerhaven und ihrer Untergruppe Schulen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 27, Bremen 8.7.1976, S. 3

22.07.1976:
Die Ortsgruppe Bremen des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 29 eine Ortsbeilage für Bremen, Achim, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck heraus. Eingeladen wird zu den Sitzungen der Initiative gegen den § 218 Bremerhaven und ihrer Untergruppe Schulen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 29, Bremen 22.7.1976, S. 4

12.08.1976:
Die Ortsgruppen Bremen, Achim und Bremerhaven des KBW geben zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 32 eine Ortsbeilage für Bremen, Achim, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck heraus. Eingeladen wird zu den Sitzungen der Initiative gegen den § 218 Bremerhaven und ihrer Untergruppe Schulen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 32, Bremen 12.8.1976, S. 4

19.08.1976:
Die Ortsgruppen Bremen, Achim und Bremerhaven des KBW geben zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 33 eine Ortsbeilage für Bremen, Achim, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck heraus. Eingeladen wird zu den Sitzungen der Initiative gegen den § 218 Bremerhaven und ihrer Untergruppe Schulen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 33, Bremen 19.8.1976, S. 4

26.08.1976:
Die Ortsgruppen Bremen, Achim und Bremerhaven des KBW geben zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 34 eine Ortsbeilage für Bremen, Achim, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck heraus. Eingeladen wird zu den Sitzungen der Initiative gegen den § 218 Bremerhaven und ihrer Untergruppe Schulen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Bremen Achim Bremerhaven Osterholz-Scharmbeck Nr. 34, Bremen 26.8.1976, S. 3

September 1976:
Der KB / Gruppe Bremerhaven gibt seine Stadtzeitung 'Unsere Stadt' Nr. 15 (vgl. Juli 1976) heraus mit den Artikeln "Unterricht an Hauswirtschaftsschulen - zum Kotzen" zur Hauswirtschaftlichen Lehranstalt Bremerhaven und dem Hauswirtschaftlichen Gymnasium Schiffdorf, "Kickt die Frauenfeinde vom Platz!" zur Möglichkeit für Mädchen, Fussball als Sportfach in der Schule zu wählen, "'Die Männer müssen sich erst einmal emanzipieren!'" zu einem Lehrer am Oberstufenzentrum (OSZ) II und "Schulbehörde unterläuft Jugendarbeitsschutzgesetz" zum JuArschG bzw. den Berufsschulen.
Q: Unsere Stadt Nr. 15, Bremerhaven Sept. 1976, S. 5 und 9

Bremerhaven_KB062

Bremerhaven_KB058


02.09.1976:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 35 eine Bezirksbeilage heraus. Eingeladen wird zu den Sitzungen der Initiative gegen den § 218 Bremerhaven und ihrer Untergruppe Schulen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 35, Bremen 2.9.1976, S. 4

16.09.1976:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 37 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Leitartikel "Bremerhaven: 300 Schüler streikten gegen Senatserlaß - Gegen die Freigabe der jugendlichen Arbeitskraft zur verschärften Ausbeutung Schulstreik und Demonstrationen organisieren" zum Berufsschulzentrum Bürgerpark, von der KJB-Initiative Bremerhaven.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 37, Bremen 16.9.1976, S. 1f

Bremen_Unterweser_KBW015

Bremen_Unterweser_KBW016


23.09.1976:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 38 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "'Sag' was zu den Forderungen Direktor, oder verschwinde'" zum Berufsschulzentrum Bürgerpark in Bremerhaven.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 38, Bremen 23.9.1976, S. 3

Bremen_Unterweser_KBW021


30.09.1976:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 39 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Leitartikel "Die Einheit im Kampf gegen das imperialistische Schulsystem herstellen" zu den Demonstrationen der Berufsschüler in Bremerhaven, der Oberschüler in Achim und dem Streik an der Gesamtschule West in Bremen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 39, Bremen 30.9.1976, S. 1

Bremen_Unterweser_KBW023


07.10.1976:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 40 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Die Kämpfe an den Schulen entwickeln sich schwungvoll" mit dem Aufruf zur Demonstration der Berufsschüler in Bremerhaven am 8.10.1976.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 40, Bremen 7.10.1976, S. 1

Bremen_Unterweser_KBW027


27.01.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 4 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Schulstreik in Bremerhaven: Weg mit der Kürzung der Klassenfahrten".
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 4, Bremen 1977, S. 1 und 3

Bremen_Unterweser_KBW090

Bremen_Unterweser_KBW092


12.09.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 37 mit dem Artikel "Behauptung von der technischen Notwendigkeit der Schichtarbeit widerlegt" in einer Handelsschulklasse in Bremerhaven.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 37, o. O. (Bremen) 12.9.1977, S. 19

Bremen_Unterweser_KBW182


24.10.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 43 mit einem Bericht über angedrohte Schulverweise wegen Verteilens von Flugblättern gegen den Verbotsantrag in Bremerhaven an der Kaufmännischen Lehranstalt und der Scholl-Schule (Neugestaltete Oberstufe).
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 43, Bremen 24.10.1977, S. 19

Bremen_Unterweser_KBW355


07.11.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 45 mit dem Artikel "Streik und Demonstration gegen die Abitursverschiebung in Bremerhaven am 8.11.1977, 9.30 Uhr Abschlußkundgebung: Theodor-Heuß-Platz" vom KJB Bremerhaven.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 45, Bremen 7.11.1977, S. 17

Bremen_Unterweser_KBW360


08.11.1977:
In Bremerhaven beteiligen sich, laut KBW (vgl. 14.11.1977), ca. 500 Schüler der drei Oberstufenzentren am Schulstreik gegen die Abitur-Verschiebung.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 46, Bremen 14.11.1977, S. 18

Bremen_Unterweser_KBW369


28.11.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 48 mit dem Artikel "Ist das Wohl des Kindes gefährdet: Einweisung in die geschlossene Anstalt" zu einer Schülerin aus Bremerhaven, die in das Heim Birkenhof in Hannover gebracht wurde.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 48, Bremen 28.11.1977, S. 19

Bremen_Unterweser_KBW387


12.12.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 50 mit dem Artikel "Schüler organisieren den Kampf gegen die Fahrpreiserhöhungen" zu einer Schiffbauerklasse am BBZ Bremerhaven.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 50, Bremen 12.12.1977, S. 20

Bremen_Unterweser_KBW406


30.01.1978:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 5 mit dem Artikel "An Berufsschulzentrum Bremerhaven wird der Streik vorbereitet".
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 5, Bremen 30.1.1978, S. 20

Bremen_Unterweser_KBW460


Letzte Änderung: 30.09.2019