Hannover - Hanomag:
Kommunistische Volkszeitung Flugschrift 170 DM / 8% mindestens müssen die Kapitalisten zahlen!, 3. Sept. 1979

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 5.10.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Mit dieser Flugschrift für Hanomag in Hannover propagierte der KBW auch seine Forderungen zur Metalltarifrunde (MTR).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

03.09.1979:
Die Zelle Hanomag Hannover des KBW gibt eine Flugschrift der 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) in einer Auflage von 100 Stück zur Metalltarifrunde (MTR) heraus unter dem Titel "170 DM / 8% mindestens müssen die Kapitalisten zahlen!" mit den Abschnitten:
- "MF-Sprecher: 'Freiwillig gibt es nichts' / Mit Streik kann man die zwingen";
- "Einige Beschlüsse zum Lohnkampf";
- "Kapitalistenstimmen gegen den Lohnkampf";
- "Erfolgreicher Streik für Lärmzulage in Halle 33";
- "Übernahme aller Lehrlinge im erlernten Beruf!";
- "Brief von Fuba-Arbeitern an Matthöfer" aus Bad Salzdetfurth, von 36 Kollegen;
- "Steigende Lohnplünderung / Zur Steuertaktik Matthöfer und CDU/CSU";
- "Wirkung des Unterschieds zwischen Tarif- und Effektivlohn";
- "Massey-Ferguson: ein imperialistischer Krake";
- "7-Stundentag! '…ein freier Samstag im Monat …da drücken wir beide Augen zu…'" zu den Überstunden;
- ein Text zum Krankenstand;
- "Und sagte kein einziges Wort / Zu den betrieblichen 'Sozialleistungen'" zur letzten Betriebsversammlung;
- "PAP-Most-System: Produktivitätssteigerung? Vor allem Intensivierung! Verbot der Akkordarbeit";
- "Lohnsumme - Lohnsummenverteilung (VII) - Lohn- und Gehaltsforderung und Nettoergebnisse".
Quelle: KBW: Kommunistische Volkszeitung Hanomag Flugschrift 170 DM / 8% mindestens müssen die Kapitalisten zahlen!, Hannover 3.9.1979

KBW_Nord_1979_Metall104

KBW_Nord_1979_Metall105

KBW_Nord_1979_Metall106

KBW_Nord_1979_Metall107

KBW_Nord_1979_Metall108

KBW_Nord_1979_Metall109

KBW_Nord_1979_Metall110


Letzte Änderung: 05.10.2019