Hannover:
'Arbeitersache' Betriebszeitung der sozialistischen Arbeiter- und Studentengruppen Hannovers

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Im März 1970 erschien erstmals die 'Arbeitersache' als Betriebszeitung der sozialistischen Arbeiter- & Studentengruppen Hannovers. Herausgeber der Zeitung waren die Aktionsgruppe Sozialistischer Arbeiter und Lehrlinge (ASAL) dann die Sozialistische Arbeiter und Lehrlingsgruppe (SALG), und die Betriebsprojektgruppe im SDS Hannover, die damit zunächst in die Proteste gegen die Fahrpreiserhöhungen der ÜSTRA eingriffen und danach zum 1. Mai aufriefen.

Wir danken dem Archiv Schwarzer Stern in Dortmund für die freundliche Unterstützung bei der Materialbeschaffung.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

16.03.1970:
Vermutlich in dieser Woche erscheint in Hannover das 'Info' Nr. 5 (vgl. 21.2.1970, 28.3.1970) mit dem Beitrag von Axel R. Oestmann: "'Arbeitersache' - die erste antirevisionistische Betriebszeitung Hannovers".

Erschienen sei die erste Nummer der 'Arbeitersache' - die erste antirevisionistische Betriebszeitung Hannovers, die von Axel R. Oestmann, BPG III, der Aktionsgruppe Sozialistischer Arbeiter und Lehrlinge (ASAL), der INFO-Redaktion und der Druck- und Verlagskooperative herausgebracht wurde und sich mit der ÜSTRA befaßte.
Quelle: SDS-Gruppe Hannover: Info Nr. 5, Hannover 1970, S. 7ff

Info_Hannover246

Info_Hannover247

Info_Hannover248


16.03.1970:
In Hannover findet eine Demonstration gegen die Fahrpreiserhöhungen statt, an der sich, laut der Hannoveraner 'Arbeitersache', 300 Personen beteiligen (vgl. 19.3.1970).
Q: Arbeitersache Nr. 2, Hannover 13.4.1970

16.03.1970:
In Hannover erscheint die 'Arbeitersache' - Betriebszeitung der sozialistischen Arbeiter und Studentengruppen Hannovers Nr. 1 (vgl. 13.4.1970) mit dem Leitartikel "Ab 16. März: Teurer zum Arbeitsplatz, billiger zum Steinhudermeer!" zu den Fahrpreiserhöhungen der ÜSTRA.

Weitere Artikel sind:
- "Fahrzeit - unbezahlte Arbeitszeit";
- "Serie Klassenkämpfe im Spätkapitalismus. Italien: Der Pirelli-Streik"; sowie
- "Internationale Kumpanei des Kapitals bricht Streik in Belgien!".
Q: Arbeitersache Nr. 1, Hannover 16.3.1970

19.03.1970:
In Hannover findet eine Demonstration gegen die Fahrpreiserhöhungen statt, an der sich, laut der Hannoveraner 'Arbeitersache', 3 000 Personen beteiligen (vgl. 16.3.1970, 23.3.1970).
Q: Arbeitersache Nr. 2, Hannover 13.4.1970

13.04.1970:
In Hannover erscheint die 'Arbeitersache' - Betriebszeitung der sozialistischen Arbeiter und Studentengruppen Hannovers Nr. 2 (vgl. 16.3.1970, 28.4.1970), die herausgegeben wird von der Sozialistischen Arbeiter und Lehrlingsgruppe (SALG) Hannover und von der Betriebsprojektgruppe im SDS Hannover. Verantwortlich ist Axel R. Oestmann.

Der Leitartikel "Aufsichtsratswahlen im Cassella Konzern!" widmet sich Riedel de Haen (CPK-Bereich) in Seelze.

Weitere Artikel sind:
- "Die Verfolgung und Verhaftung des Genossen G. Weiberg - ausgeführt durch Innenminister Lehners Polizeitruppe";
- "Üstra-Berichterstattung: die Polizei war immer lieb" über die ÜSTRA-Kampagne, zu der ein Extrablatt der 'Arbeitersache' erschienen sei;
- "DGB-Chef Theilmann in der ersten Reihe";
- "Serie: Klassenkämpfe im Spätkapitalismus (Italien: Der Pirelli-Streik)"; sowie
- "Information (Continental Gummi Werke)."
Q: Arbeitersache Nr. 2, Hannover 13.4.1970

28.04.1970:
In Hannover erscheint die 'Arbeitersache' Nr. 3 (vgl. 13.4.1970, 12.6.1970) mit dem Aufmacher "1. Mai - Kampftag der Arbeiter!".

Inhalt der Ausgabe ist:
- "DGB und der 1. Mai 1970: Wir sichern den Fortschritt: Auf dem Mond!";
- "Zur Geschichte des 1. Mai: Arbeiterklasse gegen Volksgenossen";
- "Rosa Luxemburg: Wie entstand der 1. Mai?";
- Fortsetzung von: Aufsichtsratswahlen im Cassella Konzern - Wehrt Euch" zu Rieedel de Haen (CPK-Bereich) in Seelze; sowie
- "Serie: Klassenkämpfe im Spätkapitalismus (Belgien: Der Streik im Limburger Kohlerevier)".
Q: Arbeitersache Nr. 3, Hannover 28.4.1970

12.06.1970:
In Hannover erscheint die 'Arbeitersache' Nr. 4 (vgl. 28.4.1970) mit dem Leitartikel "Bums - Da fiel der Vorstand um. Streik bei Conti-Limmer".

Weitere Artikel sind:
- "Landtagswahl: Lauter halbe Sachen" zu den LTW am 14.6.1970 und dem SPD Bezirk Hannover-Linden, in dem auch der Betriebsratsvorsitzende von Leichtmetall, Bruno Orchikowski, aktiv sei;
- "Vermögensbildung: Da kann man nur Nieten ziehen"; sowie
- "Panzerlieferung an Spanien. SPD vermittelt, Flick profitiert, Franco schießt".
Q: Arbeitersache Nr. 4, Hannover 12.6.1970

Letzte Änderung: 13.05.2018