Dörverden-Barme: Niedersachsenkaserne der Bundeswehr

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 8.3.2019


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Dokumente und Hinweise zur Niedersachsenkaserne der Bundeswehr in Dörverden-Barme vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen. Aktiv in der Niedersachsenkaserne waren sowohl der Arbeitskreis Demokratischer Soldaten (ADS) Dörverden, der der DKP nahestand, als auch das Soldaten- und Reservistenkomitee Bremen des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

05.03.1975:
Die Schulzelle des KOB Bremen am Alten Gymnasium gibt ihre 'Kommunistische Schüler Zeitung' (KSZ - vgl. 11.2.1975) Nr. 7 heraus mit dem Artikel "Fähnrich Koschmider…", ein AKS-Gründungsmitglied, der zwei Soldaten der Bundeswehr aus Schwanewede nach Dörverden versetzen ließ, darunter Walter L., der am Gymnasium Huckelriede aufgetreten war.
Quelle: Kommunistische Schüler Zeitung - Altes Gymnasium Nr. 7, O. O. (Bremen) 5.3.1975, S. 4

Bremen_KOB2_353


21.03.1975:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 1 (vgl. Apr. 1975) für März vermutlich Ende dieser Woche heraus mit dem Artikel "Politische Versetzungen und ihre Folgen" zu zwei Soldaten der 1./PzBtl 324 in Schwanewede, die nach Dörverden bzw. Lingen versetzt wurden.
Q: Volksmiliz Nr. 1, Bremen März 1975, S. 11f

Bremen_SRK037

Bremen_SRK038


April 1975:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 2 (vgl. 21.3.1975, 16.6.1975) für April heraus mit dem Artikel "Bereitschaftszug gegen Soldaten" bei der Panzerpionierkompanie 20 in Dörverden.
Q: Volksmiliz Nr. 2, Bremen Apr. 1975, S. 10

Bremen_SRK046


13.05.1975:
Die GAW-Aufbauzelle der KBW-Sympathisantengruppe Verden gibt ihre 'Kommunistische Oberschülerzeitung' Nr. 7 (vgl. 23.4.1975, 16.6.1975) heraus mit dem Artikel "21 Tage Arrest wegen 'aktiver Beteiligung an wehrfeindlichen Aktionen'" in der Lettow-Vorbeck Kaserne, von der Initiative für ein SRK Bad Segeberg, aus der 'KVZ'.
Q: Kommunistische Oberschülerzeitung Nr. 7, Verden 13.5.1975, S. 8

Verden046


15.05.1975:
In Verden gibt das Aufbaukomitee für einen Kommunistischen Jugendbund (KJB) des KBW seine 'Rote Schülerpresse - Ausgabe Berufsschule' Nr. 3 (vgl. Feb. 1974, 12.8.1975) heraus mit dem Artikel "21 Tage Arrest wegen 'aktiver Beteiligung an wehrfeindlichen Aktionen'" in der Lettow-Vorbeck Kaserne, von der Initiative für ein SRK Bad Segeberg, aus der 'KVZ'.
Q: Rote Schülerpresse - Ausgabe Berufsschule Nr. 3, Verden 15.5.1975, S. 8

Verden080


16.06.1975:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 3 (vgl. Apr. 1975, Sept. 1975) vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Manöver in Bergen-Hohne. Druck und Schikane für die Mannschaften" zur Übung der 11. Panzergrenadierdivision vom 9. bis 11.5.1975 mit der Korrespondenz "Wozu Pfaffen nutzen!" aus Dörverden.
Q: Volksmiliz Nr. 3, Bremen 1975, S. 1ff

Bremen_SRK049

Bremen_SRK050


18.09.1975:
Die KBW-Sympathisantengruppe Verden gibt zur Nr. 37 der 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 11.9.1975, 25.9.1975) eine Ortsbeilage Nr. 22 (vgl. 7.8.1975, 10.6.1976) heraus mit der "Korrespondenz: Barme-Soldaten gegen Schikane und Unterdrückung" zur Niedersachsenkaserne der Bundeswehr in Barme, wo die Soldatenzeitung 'Achte drauf' erscheint. Berichtet wird aus der PzPiKp 320 und der 1./sPioBtl20. Dazu erscheint eine "Stellungnahme der Redaktion: Wem dient das Militär?".
Q: Kommunistische Volkszeitung - Ortsbeilage Verden Nr. 22, Verden 18.9.1975, S. 3ff

Verden116

Verden117

Verden118

Verden119

Verden120


Oktober 1975:
In Koblenz gibt der Arbeitskreis Bundeswehr und KDV vermutlich im Herbst die 2. Auflage der Broschüre "Bundeswehr probt den Notstand - Eine Zusammenstellung von Berichten über Notstandsübungen der Bundeswehr" heraus mit dem Abschnitt "Dörverden, 23.8.73 Eine Gruppe von Rekruten in der Dörverdener Kaserne erhält den Auftrag, während einer Nachtausbildung einen 'Demonstrationszug' zu mimen, in Zivilkleidung durch Sitzstreik den Munitionstransport der Nachbarkompanie zu stoppen und Schilder zu tragen wie 'Für Abrüstung', 'Gegen Atomkrieg' und 'Raus aus der NATO'. (nach 'Die Tat' vom 10.11.73)".
Q: Arbeitskreis Bundeswehr und KDV: Bundeswehr probt den Notstand - Eine Zusammenstellung von Berichten über Notstandsübungen der Bundeswehr, 2. Aufl., Koblenz O. J. (1975), S. 14

März 1976:
Der Arbeitskreis Demokratischer Soldaten (ADS) Dörverden gibt vermutlich im März seine 'Achte drauf' Nr. 2 (vgl. Apr. 1976) heraus mit dem Leitartikel "Preise runter!" zur Kantine.

Weitere Artikel sind:
- "Erster Erfolg" zur Kantine;
- "Sockenkrieg beendet";
- "Leber-Sorgen: Die Kleiderordnung am 1. Mai" aus dem 'BED' vom 10.2.1976;
- "Unser Recht";
- "Bei Frost wird nicht verteidigt - Hollands Soldaten fürchten kalte Füße", ein Presseartikel.
Q: Achte drauf Nr. 2, Dörverden 1976

April 1976:
Der Arbeitskreis Demokratischer Soldaten (ADS) Dörverden gibt vermutlich im April seine 'Achte drauf' Nr. 3 (vgl. März 1976, Mai 1976), die uns nur als Fragment vorlag, heraus mit dem Leitartikel "Für unsere neuen Kameraden".

Weitere Artikel sind:
- "Rechts-Info";
- "Aus Vorschriften - zu deiner Verwendung";
- "Urlaub";
- "Kollektivbestrafung";
- "Gewissensprüfung wurde aufgehoben" zur KDV;
- "Ins eigene Fleisch geschnitten" zu einem Plakat gegen den ADS in der 1. Panzergrenadierdivision im Raum Hannover.
Q: Achte drauf Nr. 3, Dörverden 1976 [Fragment]

Mai 1976:
Der Arbeitskreis Demokratischer Soldaten (ADS) Dörverden gibt vermutlich im Mai seine 'Achte drauf' Nr. 4 (vgl. Apr. 1976) heraus mit einem Leitartikel zur Rekrutenvereidigung am 26.3.1976.

Weitere Artikel sind:
- "Nato-oliv im politischen Unterricht";
- "Ohne Kommentar";
- "Gegendarstellung" zum Weißbuch 1975/76;
- "General", ein Gedicht von B. Brecht;
- "Haarerlaß";
- "Dann gibt es nur eines", aus einem Gedicht von Wolfgang Borchert;
- "Adenauer: 'Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern!'";
- "Die Bevölkerung verschaukelt!!" zu den US-Truppen in Garlstedt.
Q: Achte drauf Nr. 4, Bremen 1976

13.05.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 19 (vgl. 6.5.1976, 20.5.1976) heraus mit dem Artikel "Uniformverbot für Maikundgebungen" in der Nachschubkompanie 320 in Bremen-Vahr, der Panzerpionierkompanie 320 in Dörverden-Barme sowie in Achim, Rheine und Rotenburg/Wümme, aus Schwanewede.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 19, Mannheim 13.5.1976, S. 11

KVZ1976_19_22


17.05.1976:
Das SRK Bremen gibt vermutlich in dieser Woche seine 'Volksmiliz' Nr. 4 (vgl. 5.4.1976, 30.5.1976) heraus mit dem Artikel "Das militärische Gesundheitswesen gehört abgeschafft" zu den neuen Sanitätszentren, die in Schleswig-Holsein erprobt werden, mit einem Bericht eines Soldaten aus Verden.
Q: Volksmiliz Nr. 4, Bremen 1976, S. 14ff

Bremen_SRK127

Bremen_SRK128


02.06.1976:
In Verden findet, laut KPD, ein Soldatenprozeß gegen U. K. aus Diepholz wegen einer Flugblattverteilung gegen den BGS in Diepholz (vgl. 17.8.1974) statt.
Q: Rote Fahne Nr. 27, Köln 7.7.1976, S. 2

KPD_Rote_Fahne_1976_27_04


30.09.1976:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ) Nr. 39 (vgl. 23.9.1976, 7.10.1976) heraus.

Aus Verden wird in "Im Kampf gegen die rechte Strömung Fortschritt im Parteiaufbau auf dem Lande" berichtet, daß eine "rechte Strömung", die "im Monat Juli und August in der Organisation vorherrschte", der Hemmschuh dafür war, "daß die Verankerung des Marxismus-Leninismus in Verden auf dem Lande nicht nur stagnierte, sondern zurückging". "Anhand der Fehler und Niederlagen in den letzten Monaten wurde die Linie in der Organisation überprüft und die rechte Strömung an der Praxis kritisiert und zurückgeschlagen." Der 'KVZ'-Verkauf war zuvor von 70 auf40 bis 45 zurückgegangen. In den Bundestagswahlkampf griff man nun u.a. ein mit einem Flugblatt gegen den Polizeieinsatz bei der Rekrutenvereidigung.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 39, Mannheim 30.9.1976, S. 15

KVZ1976_39_30


29.11.1976:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 9 (vgl. Nov. 1976, Jan. 1977) vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Artikel "Menschenschinder Baumann muß weg" zur 3./11 in Dörverden.
Q: Volksmiliz Nr. 9, Bremen 1976, S. 6

Bremen_SRK176


Januar 1977:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 1 (vgl. 29.11.1976, 3.1.1977) heraus mit dem Artikel "Offiziere beginnen das neue Jahr mit Ausgangsverboten" in der 3./11 in Dörverden-Barme und "2 Tage hintereinander Stubendurchgang: Da reichte es den Kameraden" in der 3./11.
Q: Volksmiliz Nr. 1, Bremen Jan. 1977, S. 14 und 16

Bremen_SRK187

Bremen_SRK188


03.01.1977:
Das SRK Bremen gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. Jan. 1977) vermutlich in dieser Woche als Extra heraus mit dem Artikel "'Drill ist kein Kadavergehorsam'" zur 3./11 in Dörverden-Barme.
Q: Volksmiliz Extra Den Vertrauensmann in den Arrest stecken, heißt nicht den Kampf der Soldaten zerschlagen!, Bremen Jan. 1977, S. 3

Bremen_SRK196


27.01.1977:
Der KBW gibt die Nr. 4 seiner 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 20.1.1977, 3.2.1977) in einer Ausgabe Nord heraus. Berichtet wird:"
Dörverden-Barme. Für 10 Minuten Längerschlafen 1 Woche Ausgangssperre. 13 Soldaten der 3./11 bekamen innerhalb von 7 Tagen eine Woche nacht- und Wochenendausgangsverbot, davon allein 9 Soldaten an einem Tag. Grund: Sie hatten nach dem Wecken 10 bis 20 Minuten weitergeschlafen. Der UvD weckt die Kompanie um 5.30 Uhr und soll nach Vorschrift 10 Minuten später nachprüfen, ob auch alle aufgestanden sind. Bisher tun die meisten Unteroffiziere das nicht. das sich jetzt die Strafen häufen, liegt daran, daß sie vom Kompaniechef Druck bekommen haben, die Mannschaften in jeder Frage an Befehl und Gehorsam zu gewöhnen."
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 4, Mannheim 27.1.1977, S. 11

15.02.1977:
Der KBW Bezirk Bremen-Unterweser gibt in Verden seine 'Kämpfende Jugend' Nr. 5 (vgl. 4.8.1976, 12.3.1977) heraus mit dem Artikel "Schlagen wir die Angriffe auf das Versammlungsrecht zurück!" zum Prozess gegen Freunde und Mitglieder des KBW am 24.2.1977 wegen der Agitation bei der Rekrutenvereidigung der Bundeswehr im Sept. 1976.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 5, Verden 15.2.1977, S. 4

Verden145


24.02.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 8 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Prozess in Verden" am 24.2.1977 gegen vier KBW-Anhänger wegen Agitation bei der Rekrutenvereidigung des schweren Pionierbataillons 120 der Bundeswehr auf den Allerwiesen am 16.9.1976.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 8, Bremen 1977, S. 4

Bremen_Unterweser_KBW107


20.06.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 25 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Wegen Verbreitung von Tatsachen 4 Wochen verschärfte Kasernierung" in 3./11 in Dörverden-Barme.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Bremen-Unterweser Nr. 25, Bremen 20.6.1977, S. 4

Bremen_Unterweser_KBW168


27.06.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 26 (vgl. 20.6.1977, 4.7.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "Flugzeug mit scharfen Bomben abgestürzt" zu einem Kampfflugzeug der RAF in Dörverden.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 26, Frankfurt 27.6.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_26_21


29.08.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 35 mit dem Artikel "Dienstausgleich für alle Zusatzdienste" vom Pionierbataillon 11 in Dörverden-Barme.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 35, o. O. (Bremen) 29.8.1977, S. 18

Bremen_Unterweser_KBW295


05.09.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 36. Berichtet wird:"
Weg mit der Entlassung des Pioniers Fastenau!

In Dörverden-Barme wurde der Pionier Fastenau in der 3./11. aus der Bundeswehr entlassen, dreieinhalb Monate vor seinem regulären Entlassungstermin. Begründung im Divisionsbefehl: 'Durch ihre fortgesetzte politische Tätigkeit gefährden Sie die Disziplin und die Sicherheit der Bundeswehr'
Der Pionier ist Kommunist und trat offen gegen die Entrechtung, Schikane und den Hungersold bei der Bundeswehr, für Lohnfortzahlung, Kündigungsrecht und Dienstausgleich für alle Zusatzdienste auf.
14 Soldaten der 3./11 schlossen sich gegen diese Entlassung zusammen unter den Forderungen:
- Weg mit der Entlassung des Pioniers Fastenau!
- Für politische und gewerkschaftliche Freiheiten in der Bundeswehr!"
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 36, o. O. (Bremen) 5.9.1977, S. 20

12.09.1977:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 37 mit einer Karte "Westdeutsche Truppenstationierung im Raum Bremen-Unterweser".
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 37, o. O. (Bremen) 12.9.1977, S. 20

Bremen_Unterweser_KBW314


24.04.1978:
Der Bezirk Bremen - Unterweser des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 17. Berichtet wird von der Bundeswehr:"
'Bald ist Krieg'

Dörverden / Barme. Beim Unterricht über Atombomben, Anwendung von Atombomben und wie man sich verhält, hat ein Oberstleutnant des 11. Pionierbataillons der Niedersachsenkaserne folgende Bemerkung fallengelassen: 'Dies ist besonders wichtig, falls wir es für Kriege berauchen, die wir in nächster Zeit ausführen.'"
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Bremen-Unterweser Nr. 17, Bremen 24.4.1978, S. 19

14.11.1977:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 46 (vgl. 7.11.1977, 21.11.1977) in einer Ausgabe Nord heraus mit dem Artikel "Bestechung und Unterdrückung. Die Offiziere fürchten die Verbrüderung der Unteroffiziere mit den Mannschaften" von den Pionieren in Dörverden-Barme.
Q: Kommunistische Volkszeitung Ausgabe Nord Nr. 46, Frankfurt 14.11.1977, S. 11

KVZ_Nord_1977_46_21


Letzte Änderung: 13.03.2019